AVM Fritz!Box WLAN 3370

Bilder der Ciao Community

AVM Fritz!Box WLAN 3370

Die FRITZ!Box WLAN 3370 vereint eine große Funktionsvielfalt in einem Gerät: VDSL- und ADSL-Unterstützung, Mediaserver und das noch schnellere WLAN N ...

> Detaillierte Produktbeschreibung

100% positiv

3 Erfahrungsberichte der Community

Erfahrungsbericht über "AVM Fritz!Box WLAN 3370"

veröffentlicht 15.08.2014 | hundeliebe02
Mitglied seit : 15.03.2006
Erfahrungsberichte : 468
Vertrauende : 500
Über sich :
Ausgezeichnet
Pro Zuverlässig , schnell, leicht installierbar
Kontra nichts!
besonders hilfreich
Ausstattung
Benutzerfreundlichkeit
Zuverlässigkeit
Handbuch/Dokumentation/Hilfe:
Stromverbrauch:

"Fritz!Box ? - Wie passt der Fritz in diese Box?"

AVM Fritz!Box WLAN 3370

AVM Fritz!Box WLAN 3370

Übersicht


  • Einleitung
  • Wo gekauft und der Preis
  • Hersteller / Vertrieb
  • Info lt. Herstellerseite
  • Die Verpackung
  • Lieferumfang
  • Kleines Datenprofil
  • Der Router
  • Sicherheitshinweise
  • Anschluss / Inbetriebnahme
  • Einstellmöglichkeiten über die Benutzeroberfläche
  • Unsere Erfahrungen
  • FAZIT

Einleitung

„Router“ heißt das Ding .-.- versuchte mir Claus bereits vor einigen Jahren schulmeisterisch einzupauken. PC und Internet interessierten mich zu diesem Zeitpunkt herzlich wenig. Genervt stellte ich meine Ohren auf Durchzug. Und jetzt nach ein paar Jahren .-. jetzt ist es schon eine mittlere Katastrophe wenn PC oder Internet nicht funktionieren. So ändern sich die Dinge – und so ändern sich die Menschen.

Vor etwa einem Jahr konnte ich fast explodieren. So eine Gemeinheit! Trotz Überspannungsadapter hat das blöde Donnerwetter unsern Router zerstört. Und ich habe geschlafen – und nichts vom Gewitter mitbekommen. Ich hätte den Router vom Stromnetz und DSL-Anschluss trennen müssen .-.-.- aber wie kann ich das, wenn ich doch schlafe? Soll ich etwa beim Router Nachtwache schieben? Egal, das Ding war hin – und auch der Überspannungsadapter und das Netzteil – alles im Eimer!

So ganz ohne Internet kam man sich fast wie ein Krüppel vor, grins – irgendwas fehlte – und genau dieses Ding musste ersetzt werden – und zwar zügig! Der Tag war verplant – ein neuer Router musste her.

Wir suchten also einen modernen Router, der auch für die Anforderungen der nächsten Jahre gerüstet ist. Unser jetziger war nur für 16 MBits geeignet. Zur Zeit haben wir zwar nur 16 MBits, aber man weiß ja nie, ob wir dieses eventuell einmal ändern werden. Es sollte ein Gerät ohne Telefonmöglichkeiten sein, da wollten wir lieber bei unserem normalen Telefonanschluss bleiben. Wir haben ja ein modernes Faxgerät mit Anrufbeantworter und wollen immer erreichbar sein und stets (auch bei Problemen mit dem Internet) Ärzte usw. anrufen können – und zwar zu jeder Sekunde wenn nötig. Das Internet könnte ja auch mal ausfallen oder ein Handy keinen Empfang haben - auf Grund unserer Krankheiten ist also ein normales Telefon für uns unverzichtbar.

Eine Fritz!Box war früher schon mal bei uns im Einsatz -.-.-.- und so musste eine neue her, eine moderne. Wir entschieden uns für die

.-.-.-.-.-.-.-.-„AVM Fritz!Box WLAN 3370“ .-.-.-.-.-

Ob wir mit diesen Gerät nun zufrieden sind – könntet Ihr im Anschluss lesen (wenn Ihr Lust dazu habt).
.
.

Wo gekauft und der Preis

Dies „AVM Fritz!Box WLAN 3370“ haben wir bei unserem hiesigem Elekrofachmarkt für 115,00 Euro gekauft.

Die Box sollte normalerweise 149,00 Euro kosten – wir haben gehandelt und dabei diesen guten Preis erzielt.
.
.

Hersteller / Vertrieb

AVM Computersysteme Vertriebs GmbH
Alt-Moabit 95
10559 Berlin
Tel. +49-30-399 76-0
Fax +49-30-399 76-299
E-Mail info@avm.de
.
.

Info lt. Herstellerseite

Highspeed auf allen Frequenzen
Die FRITZ!Box 3370 vereint VDSL, leistungsstarkes WLAN und rasante Heimvernetzung in einem Gerät und ist so ideal für alle vernetzte Anwendungen wie IP TV, Video on Demand oder Media-Streaming.
.
.

Die Verpackung

Unsere „Fritz!Box 3370“ haben wir in dem handelsüblichen blauen Karton erhalten.
Auf dem Karton sind alle wichtigen Daten zur ersten Information und für den Vergleich aufgeführt.
Unter der Bezeichnung und dem Fritz – Emblem ist die Box originalgetreu abgebildet.
Der Inhalt ist gut und sicher eingepackt.
.
.

Lieferumfang

1 x FRITZ!Box3370 ROT / SILBER
1 x Netzteil
1 x DSL-Anschlusskabel 4m lang
1 x LAN-Kabel 1,5 m lang
1 x FRITZ!Box- CD
1 x Installationsanleitung
.
.

Kleines Datenprofil auszugsweise zitiert

AVM Fritz!Box WLAN 3370“ mit VDSL / WLAN N / USB / Media

DSL Router mit Firewall / NAT DHCP-Server, VDSL oder. ADSL Anschluss
Kompatibel zu Annex-J-Anschlüssen der Deutschen Telekom

DynDNS - Client. UPnP AV
Unterstützt 100MBit VDSL Anschlüsse mit Vectoring

* Anschlüsse
4 x Gigabit Ethernet
WLA N mit bis zu 45O MBit/s
2,4- oder 5-GHz Frequenzband
2 x US8 2.0 für Speicher und Drucker

*Geräteeigenschaften
Abmessungen 226 mm breit x159 mm tief x47 mm hoch
für Tisch- oder Wandmontage
Leistungsaufnahme: 8-11 Watt

*5 Jahre Herstellergarantie

*Kostenlose Updates für neue Funktionen und Sicherheit
  • Nutzung bestehender Internetverbindungen via LAN und WLAN
  • Routerbetrieb auch mit Kabelmodem, Glasfaseranschluss o. UMTS-Stick (UMTS/HSPA)
  • Unterstützung von IPv6
  • Sicherer Fernzugang über das Internet mit VPN (IPSec)
  • Mediaserver stellt Geräten im Heimnetz Musik, Bilder und Videos
  • Mit MyFRITZ! von überall sicherer Zugriff auf die eigene FRITZ!Box
  • Fritz!Nas einfacher Zugriff Dateien im Netzwerk angeschlossene Festplatten / USB-Sticks
  • Vernetzte Anwendungen wie IP TV, Video on Demand und Media-Streaming
  • Kindersicherung.
  • Gastzugang
    .
    .

Der Router

Er ist für Tisch oder Wandmontage gedacht und braucht nicht sehr viel Platz (226 mm breit x159 mm tief x47 mm hoch). Auf der Oberseite befinden sich fünf LEDs, die durch blinken oder leuchten den jeweiligen Betriebszustand anzeigen.

*Wir beschreiben die Anschlüsse und LEDs aus der Sicht des Routers wenn er auf dem Tisch steht.

LEDs:
- Power… leuchtet ….Stromzufuhr OK und DSL ist betriebsbereit
………….blinkt……..Stromzufuhr OK/ DSL-Verbindung wird hergestellt oder ist ………………………unterbrochen

- LAN…..leuchtet……Netzwerkverbindung zu mindestens einem Gerät besteht

- WLAN...leuchtet……WLAN-Funktion ist aktiviert
…………. blinkt……...WLAN-Funktion wird ein- oder ausgeschaltet
…………………….….WLAN-Einstellungen werden übernommen
…………………….….WPS wird ausgeführt
…………………….….WPS Vorgang wird unterbrochen

- DSL……leuchtet……Internetverbindung besteht

- Info ..… blinkt…..….Die Firmware wird aktualisiert / Erreichen eines festgelegten Wert des ………………………Online-Zählers oder ein anderes
……………………… eingestelltes Ereignis (in der Oberfläche) wird angezeigt.
…………Blinkt rot….Ein Fehler ist vorhanden Oberfläche der Fritz!Box öffnen
……………………….und den Hinweisen folgen

Auf dem silbernen oberen Rand befinden sich zwei Schalter, Power zum Ein- Ausschalten und WLAN zum Ein- Ausschalten.
Die WLAN – Antennen sind integriert.
USB – Anschlüsse: es sind zwei Stück (einer befindet sich auf der linken Seite und einer ist hinten neben den LAN – Anschlüssen) vorhanden.
An der hinteren Seite befinden sich Stromanschluss / 4 LAN-Anschlusse /USB (1x) und DSL Anschluss
.
.

Sicherheitshinweise Lt. Hersteller auszugsweise

* Wir haben nur einen kleinen Teil, der uns am wichtigsten erschien, zitiert (teilweise mit unseren Worten)!!! Im Handbuch sind alle Hinweise ausführlich aufgeführt

- Überlastungen von Steckdosen und Leisten, Verlängerungskabeln vermeiden.
- Möglichst auf den Einsatz von Steckdosenleisten u. Verlängerungskabeln verzichten.
- Nicht mehrere Verlängerungskabel o. Steckdosenleisten verbinden.
- Die Lüftungsschlitze am Gehäuse der FRITZ!Box immer frei lassen
- Die FRITZ!Box nicht abdecken.
- Die FRITZ!Box nicht auf Teppich oder gepolsterte Möbelstückestellen.
- Die FRITZ!Box nicht auf wärmeempfindliche Flächen stellen, da sich die
Geräteunterseite im normalen Betrieb erwärmen kann.
- Bei Gewitter die FRITZ!Box vom Stromnetz und auch DSL- oder VDSL-Anschluss
trennen
.
.

Anschluss / Inbetriebnahme

Nachdem nun fein säuberlich alle Zubehörteile und der neue Router vor uns lagen, konnten wir mit der Installation beginnen. Im Prinzip ist es einfach, vor allen Dingen wenn schon einmal ein Router vorhanden war und das DSL – Kabel schon an der richtigen Stelle liegt (falls es auch noch in Ordnung ist).
Wir haben uns wie immer (es ist inzwischen der fünfte Router) nicht für eine Wandmontage entschieden und einen kleinen Schank als Stellplatz benutzt. Den Router haben wir an das vorhandene DSL - Kabel angeschlossen und mit den LAN - Kabeln (die Verbindungen zu den Notebooks / Fernseher) hergestellt.
Bei uns sind alle 4 Buchsen (es sind die gelben) zur Nutzung angeschlossen.

In unserem kleinen Wohnzimmer benötigen wir kein WLAN – wir haben es aber in anderen Räumen getestet (darüber später mehr). Nun den Router mit Strom noch versorgen und er startet auch schon – die Anzeigen blinken.

Nachdem alles angeschlossen war, wurde die CD eingelegt und der Router für den Einsatz im Internet vorbereitet. Dieses geschieht über eine Benutzeroberfläche die in dem Browser erscheint. Beim Start geht’s über einen Assistenten, der mit dem Benutzer eine Grundeinstellung durchführt. Hierzu braucht man die vom Provider angegebenen Zugangsdaten. Nach deren Eingabe können weiter Änderungen – nach Bedarf vorgenommen werden.
.
.

Einstellmöglichkeiten über die Benutzeroberfläche

Die Fritz!Box hat ein sehr übersichtlich gestaltete Benutzeroberfläche, die auch für Neulinge leicht zu bedienen ist. Falls man einmal nicht weiter weiß (oder einen Begriff nicht kennt) kann hier die Hilfe weiterhelfen. Auch das Handbuch ist hier zu erreichen.

Es gibt zwei Ansichten in der Benutzeroberfläche, Standard oder Erweitert. Als Neulinge sollte man erst einmal mit der Standard Ansicht arbeiten.
Danach kann man sich vorsichtig bei Mehrbedarf an der „erweiterten“ Benutzeroberfläche
heranwagen - hier sind die zusätzlichen Einstellungen zu erreichen.

Mittels des „ Assistenten gibt man am besten in der Benutzeroberfläche die Zugangsdaten des Internet – Providers ein und legt zur eigenen Sicherheit sofort ein Passwort fest.
Hat man alles eingestellt / verändert – oder was auch immer - natürlich nicht das „abmelden“ vergessen.

Die Benutzeroberfläche kann später zu jeder Zeit mit „fritz.box“ im Browser aufgerufen werden.
Wir haben in der Titelleiste unseres Browser mit einem Link zur Fritz!Box belegt, ein Klick und wir können uns schnell mit der Fritz!Box verbinden

* kleine Menü – Übersicht
!!!Um einen kleinen Einblick in die Benutzeroberfläche zu geben, erläutern wir hier kurz die Teile der Standardansicht - eine weitergehende detaillierte Erläuterung würde den Rahmen des Berichtes sprengen und vielleicht auch verwirren!!!

- Linksseitig sind einzelne Menüpunkte angeordnet, die sich nach dem Anklicken erweitern und rechtsseitig erscheint jeweils ein zusätzliches Fenster mit weiteren Angaben / Übersichten. Teilweise können die Angaben erweitert / ergänzt / ersetzt und auch gelöscht werden .-. je nach Bedarf.
Es sind z.B. Hinweise / Übersichten zum Anschluss / Systemstartes / Benutzer etc.- Die Haupt Menüpunkte:
Menüteile am oberen Rand:
Angemeldet/Kennwort ändern/Abmelden- Fritz!Box - Fritz!Nas . My!FRITZ - Hilfe
  • Übersicht - Verbindungen /Anschlüsse / Netzwerk
  • Internet
    - Online-Monitor /Online-Zähler / Tarifübersicht
    - Zugangsdaten – Anpassen oder erweitern / Internetanbieter
    - Filter - Zugang regulieren / Kindersicherung / Zugangsprofile / Listen
    - Freigaben – Portfreigaben / Fritz!Box- Dienste
    - MyFRITZ! – Nutzung aus dem Internet einstellen
    - DSL Informationen - Übersicht (Aktivität/kbits etc.) DSL / Spektrum / Statistik / Feedback
  • Heimnetz
    - Netzwerk – bearbeiten Geräte und Benutzer / Netzwerkeinstellungen
    - USB – Geräte welche sind angeschlossen
    - Speicher (NAS) - aktivieren Interner Speicher (22 MB) Online – Speicher
    - Mediaserver – Einstellungen / Internetradio / Potcast
    - Fritz!Box – Name Namen der Fritz!Box im Netzwerk vergeben
  • WLAN
    - Funknetz – aktivieren / anzeigen /WLAN aktiv / FRITZ!App Fon
    - Zeitschaltung – automatisch abschalten für Funknetz verwenden
  • System
    - Ereignisse – Alle /Internetverbindungen / USB-Geräte / WLAN / System
    - Diagnose – Zustand und Einstellungen überprüfen lassen
    - Energiemotor – Energieverbrauch / Statistik
    - Pusch Service – aktivieren von eMails über bestimmte Ereignisse erhalten
    - Tasten und LEDs – Info Anzeige (teilweise ändern) Tastensperre
    - Fritz!Box Benutzer - verschiedene Benutzer anlegen – mit Kennung für
    Zugriffsmöglichkeiten auf die Fritz!Box /Fritz!Nas /USB
  • Sicherung – Einstellungen sichern / wiederherstellen / Neustart /
    Werkseinstellungen zurücksetzen
  • Update – prüfen lassen ob das FRITZ!OS (Software der Fritz!Box) noch aktuell ist

- Menüteile am Unteren Rand:
Ansicht umstellen Standard /Erweitert –
Inhalt (Übersicht zur Direktanwahl der einzelnen Menüpunkte - Handbuch - Tipps&Tricks,
Newsletteranmeldung - AVM.de
.
.

Unsere Erfahrungen

Im Laufe der Jahre hat sich ja so vieles gerade auch im EDV – Bereich geändert, so auch im Bereich der Verbindungen zum Internet. Es ist nun mittlerweile unser fünfter Router, den wir im Laufe der Jahre in Betrieb nehmen.

Es ist nun auch schon der zweite Router von AVM .-. die erste Fritz!Box haben wir vor über 10 Jahren in Betrieb genommen. Damit waren wir auch sehr zufrieden.

Nun haben wir unsere „AVM Fritz!Box WLAN 3370“ seit gut einem Jahr in Betrieb und sind super zufrieden damit. Es gab bis jetzt auch keine Ausfälle oder sonstige Probleme.

Die Leistung dieser Fritz!Box ist sehr gut, auch an der Leistung von WLAN gibt’s nichts auszusetzen. Da wir nur eine kleine 50 qm-Wohnung haben, konnten wir diese Funktion eben nur im kleineren Umkreis testen. Doch auch in der Wohnung unseres Nachbarn war das Signal noch stark. Grundsätzlich betreiben wir in unserer Wohnung alle Internetaktivitäten ausschließlich über Kabel. Alles ist gut und sicher verlegt. Wir haben einen DSL – Anschluss mit16 MBits, daran sind unsere beiden Notebooks nebst IPTV – Mediareceiver und ein alter PC angeschlossen.

Unsere Notebooks sind beide sind mit Windows 8.1 ausgerüstet und sind im Internet ohne Verzögerungen / Probleme unterwegs (wir haben es auch mit Windows XP / Windows 7 / Linux getestet).
Beim Fernsehen oder den Aufnahmen vom Mediareceiver haben wir ein ruckelfreies Fernsehen .-. es gibt es keine Verpixelungen.

Über die Fritz!Box können zu jeder Zeit alle wichtigen Daten abgerufen werden .-.
alle Infos von angeschlossenen Geräten bis hin zu Verbindungsleistung – auch wann eingeschaltet oder Verbrauch etc.

Eine feine Sache ist auch der interne Speicher der Fritz!Box (22 MB), um kleine Dateien schnell mal zu speichern – so dass alle im Heimnetz es lesen oder auch bearbeiten können.
Es kann auch die Verbindung zu einem USB-Stick oder einer Festplatte sowie auch Drucker hergestellt werden.

Mangels an WLAN-fähigen Internetradio / Fernseher wurden diese Funktionen nicht getestet – sind unserer Meinung nach auch nicht für die Bewertung der FRITZ!Box entscheidend.

Durch zwei Schalter im oberen Bereich gibt es die Möglichkeit, die Fritz!Box schnell auszuschalten und WLAN ab- und anzuschalten - dieses ist gut gelöst.

Die Erweiterungsmöglichkeiten, über die zwei vorhandenen USB-Anschlüsse einen Drucker / USB Festplatte oder USB-Stick anzuschließen – NAS-System - , haben uns auch überzeugt.
Durch diese NAS-Funktion dient die Fritz!Box als Medien- und Datei-Server.
Jeder im angeschlossenen Netzwerk kann auf den Inhalt von USB-Festplatten oder USB-Sticks sehr übersichtlich zugreifen

Sollten die 4 LAN-Anschlüsse nicht ausreichen, funktioniert auch noch eine Erweiterungs – Möglichkeit durch einen Switch.

Diese Fritz!Box ist für unsere voraussichtlichen (noch kommenden) Ansprüche schon gerüstet. Als Beispiel wollen wir die Unterstützung bis 100MBit VDSL Anschlüsse mit Vectoring erwähnen.

Wir haben zwar noch die Verwendung vom Internet-Radio / Fernsehen mittels WLAN sowie die Nutzung von Smartphone in Verbindung zum Router ausgeklammert – aber wie wir in ein paar Monaten denken, steht ja in den Sternen.

Der Stromverbrauch ist für die Leistung des Routers in unseren Augen als gering anzusehen.

Aber auch auf die vielen anderen Möglichkeiten und noch kommende Entwicklungen von AVM sind wir schon gespannt und werden wir sicherlich hier und da darauf zurückgreifen – wir warten ab.

Die Fritz!Box kann durch kostenlose Updates immer auf den neuesten Stand gehalten werden - und die Möglichkeiten werden ja auch erweitert.

Unsere Erwartungen auf ein einwandfreies Arbeiten (ohne Auszeit) mit dem Notebook im Internet hat diese Fritz!Box voll erfüllt. Wir arbeiten damit das ganze Jahr über ohne Probleme oder Zwischenfälle – es ist ein sehr angenehmes, schnelles und unkompliziertes Arbeiten, das uns beiden sehr viel Freude bereitet.
.
.

FAZIT

Die „AVM Fritz!Box WLAN 3370“ ist ein modernes und für unsere Zwecke nicht nur ausreichendes, sondern einfach ideales Gerät. Einzelheiten sind im oberen Teil des Berichtes ausführlich beschrieben – deshalb kurz zusammengefasst:

Für einen stolperfreien Start ist diese Fritz!Box in der Grundausstattung gut gerüstet.
Auch eine CD nebst Handbuch und die vorerst benötigten zwei Kabel sind dabei.

Da die Anschlüsse der Fritz!Box gekennzeichnet sind, dürfte das Anschließen auch für Neulinge kein Problem darstellen.

Das einfache Aktivieren der Fritz!Box mittels der Zugangsdaten ist am Anfang durch die Hilfe eines „Assistenten“ gewährleitet.

Eine Tisch- oder Wandmontage ist durch die geringen Maße leicht möglich.

Zum Einrichten der Fritz!Box gibt es ein übersichtliches Menü mit Hilfestellungen und Tipps.

Das PDF-Handbuch ist sehr umfangreich und übersichtlich.

Die Fritz!Box von AVM kann immer kostenlos mit Updates auf den neuesten Stand gehalten werden.

Es sind auch Möglichkeiten zum Erschließen des Internet – Radios / Fernsehen mittels WLAN oder APPS für Smartphone Verbindung möglich.

Auch wichtig finden wir dir Kindersicherung und Zeitschaltung für WLAN und den GAST-Zugang,

Der Komfort geht bis hin zu einen kleinen internen Speicher (22 MB), sowie 2 USB- Anschlüsse für Drucker / USB-Stick/ USB-Festplatte.

Für den Nutzer, der keinen Router mit Telefonie benötigt und dem bis zu 100MBit VDSL sowie WLA N mit bis zu 45O MBit/s ( 2,4- oder 5-GHz Frequenzband) ausreichen, ist dieses ein zu empfehlendes Gerät.

Wir wurden mit allen Funktionen und Anforderungen die wir hatten zufriedengestellt und sind bis jetzt nicht enttäuscht worden.

Daher geben wir der „AVM Fritz!Box WLAN 3370“ fünf von fünf möglichen Punkten und
sprechen eine Empfehlung aus.

.
== ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ ==
““ ANMERKUNG ““
Alle ausgewiesenen Hersteller-Namen / Logos - Warenzeichen / Marken-Namen / auf den Bildern
Sowie Zitierte Sätze des Artikels gehören ihren jeweiligen Eigentümern - auch können Verpackungen musterrechtlich geschützt sein
Die Nennung / Aufzählung und Bilder dienen lediglich der Produktbeschreibung!
**********************************************************
.
Danke fürs Lesen, Kommentieren und Bewerten.
Wir schreiben unter gleichen Namen auch auf anderen Plattformen
……………………………………©..hundeliebe02……………..….. 15.08.2014

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 2618 mal gelesen und wie folgt bewertet:
88% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
besonders hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • didiba veröffentlicht 23.01.2017
    Klasse Bericht! Gruß Dieter
  • Camilla23 veröffentlicht 21.12.2016
    bh
  • momo40 veröffentlicht 15.11.2016
    ein BH verdienter Bericht, LG
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

Angebote "AVM Fritz!Box WLAN 3370"

beliebteste ähnlich Produkte

Produktdaten : AVM Fritz!Box WLAN 3370

Produktbeschreibung des Herstellers

Die FRITZ!Box WLAN 3370 vereint eine große Funktionsvielfalt in einem Gerät: VDSL- und ADSL-Unterstützung, Mediaserver und das noch schnellere WLAN N mit bis zu 450 MBit/s machen die FRITZ!Box zur idealen Datendrehscheibe für Ihr Heimnetz. Über den Mediaserver sind gespeicherte Filme, Musik und Bilder auch bei ausgeschaltetem Computer im gesamten Netzwerk in Sekundenschnelle verfügbar. Darüber hinaus kann Online-Speicher wie eine lokale Festplatte genutzt werden. Damit ist die FRITZ!Box WLAN 3370 die ideale Plattform für vernetzte Anwendungen wie IP-TV, Video-on-Demand oder Mediastreaming.

Haupteigenschaften

Leistungsmerkmale: Firewall, DHCP Support, VPN-Support, IPv6-Unterstützung, DNS-Server

Zellprotokoll: UMTS, HSPA

Produktbeschreibung: AVM FRITZ!Box WLAN 3370 - Wireless Router - DSL - 802.11 a/b/g/n - Desktop

Gerätetyp: Wireless Router - DSL-Modem - 4-Port-Switch (integriert)

Art: Desktop

Digital Signaling Protocol: ADSL, VDSL, ADSL2+

Data Link Protocol: Ethernet, Fast Ethernet, Gigabit Ethernet, IEEE 802.11b, IEEE 802.11a, IEEE 802.11g, IEEE 802.11n

Datenübertragungsrate: 450 Mbps

Produktzertifizierungen: IEEE 802.11b, IEEE 802.11a, IEEE 802.11g, IEEE 802.11n, UPnP

Abmessungen (Breite x Tiefe x Höhe): 22.6 cm x 15.9 cm x 4.7 cm

Frequenzband: 2.4 GHz, 5 GHz

Netzwerk/Transportprotokoll: IPSec, FTP, SMB, DDNS

Allgemein

Leistungsmerkmale: Firewall, DHCP Support, VPN-Support, IPv6-Unterstützung, DNS-Server

MPN: 20002478, 20002563

Gerätetyp: Wireless Router - 4-Port-Switch (integriert)

Art: Desktop

Anschlusstechnik: Drahtlos, verkabelt

Data Link Protocol: Ethernet, Fast Ethernet, Gigabit Ethernet, IEEE 802.11b, IEEE 802.11a, IEEE 802.11g, IEEE 802.11n

Datenübertragungsrate: 450 Mbps

Encryption Algorithm: 128-Bit WEP, 64-Bit WEP, WPA, WPA2

Produktzertifizierungen: IEEE 802.11b, IEEE 802.11a, IEEE 802.11g, IEEE 802.11n, UPnP

Statusanzeiger: Link Activity, Stromversorgung, Status

Frequenzband: 2.4 GHz, 5 GHz

Netzwerk/Transportprotokoll: IPSec, FTP, SMB, DDNS

Integrierte Peripheriegeräte: LED Panel

Kommunikationsformen

Zellprotokoll: UMTS, HSPA

Typ: DSL-Modem

Digital Signaling Protocol: ADSL, VDSL, ADSL2+

Max. Datenübertragungsrate: 16 Mbps, 100 Mbps

Erweiterung / Konnektivität

Schnittstellen: LAN : 4 x 10Base-T/100Base-TX/1000Base-T - RJ-45 ¦ WAN : 1 x ¦ USB : 2 x

Stromversorgung

Stromversorgungsgerät: Netzteil - extern

Leistungsaufnahme im Betrieb: 11 Watt

Verschiedenes

Breite: 22.6 cm

Tiefe: 15.9 cm

Höhe: 4.7 cm

Enthaltene Kabel: 1 x Telefonkabel - 4 m ¦ 1 x Netzwerkkabel - 1.5 m

Software / Systemanforderungen

Software inbegriffen: Treiber & Utilities

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 25/01/2010