Gemüseauflauf bolognese

5  18.06.2003

Pro:
Gut für alle, die gerne die Spagettisoße schlecken

Kontra:
nix  -  man hat das meiste eh im Kühlschrank

Empfehlenswert: Ja 

SiS_

Über sich:

Mitglied seit:10.10.2002

Erfahrungsberichte:89

Vertrauende:18

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 22 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Liebe Junggesellen, Studenten und Immer-mal-wieder-Singles

Tja.. in Ciao gibts leider leider keine Kategorie "Aufläufe" oder "Junggesellenrezepte", darum muss ichs jetzt hier posten.

Soeben gabs für mich und meine Süße Abendessen. Improvisieren ist alles, und als immer mal wieder Single lernt man einige perverse Sachen miteinander zu kombinieren.

Wir machen jetzt und gutbürgerliches deutsch/italienisches Gericht


G E M Ü S E A U F L A U F - B O L O G N E S E ! ! !

---- Wir brauchen (für zwei Personen) ----
250 g Hackfleisch
4 große Kartoffeln (am besten weichkochend)
1/2 Zwiebel
1 Zuchini
ordentlich Auflauf- oder Pizzakäse
1 Pk "Fix für Spagetthi Bolognese" (ich empfehle Knorr, das schmeckt etwas rasser als Maggie)

---- Geschirraufwand beim Kochen ----
1 Auflaufform
1 kleiner Topf oder 1 große Pfanne
1 Kochlöffel
saubere Hände (Wasser gibts da wo bei euch das ganze Geschirr steht, das ihr seit Wochen nicht gewaschen habt)

----- Zeitaufwand -----
Etwa eine dreiviertel Stunde (Zubereitung und Backzeit)

----- Wir kochen -----

Zunächst mal etwas Fett/Öl in eure Pfanne oder einen kleinen Topf, darin das Hackfleisch anbraten. Es reicht wenns einigermaßen durch ist - der rest erledigt sich später beim Backen.

Anschließend Wasser dazu (niemals so viel wie auf der Fix-Packung steht - 150-200 ml reichen völlig!!!) und das Fix reinrühren, ein paar Minuten köcheln lassen.

----

In der Zwischenzeit habt ihr hoffentlich die Kartoffeln und die Zuchinis geschält und in dünne (!!)Scheiben geschnitten und die halbe Zwiebel zerhackt.

In die Auflaufform nun also zuerst unten das Gemüse, dann die "Spaghettisoße" drüber und schließlich oben drauf Streukäse, es geht auch eine Packung Butterkäse oder Gouda.

Ab damit in die Backröhre. Eine halbe Stunde bei 175 Grad.


Guten Apetit und Abspülen nicht vergessen!
Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
Trisa

Trisa

15.10.2006 06:45

Und das von einem Vegetarier *fg. Hast in den letzten drei Jahren wohl so manche Ansicht geändert...... LG Trisa

Nightelf

Nightelf

02.10.2003 02:24

Klingt gar nicht mal schlecht. Auch wenn ich kein wirklicher Zwiebelfreund bin. Aber wenn man das dann noch mit ein wenig Knoblauch verfeinern würde... ;-) Ich als Junggeselle, Student und Single hätte auch keine Probleme der Marke: "Du schläfst heute auf der Couch." *ggg*

truckerschmidt

truckerschmidt

01.07.2003 19:20

SUPER LECKER;MFG

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 413 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"sehr hilfreich" von (100%):
  1. Trisa
  2. Digga1999
  3. Nightelf
und weiteren 19 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.