Das Composit Teil 4.0

5  19.04.2002 (20.04.2002)

Pro:
*

Kontra:
*

Empfehlenswert: Ja 

SchwarzeRosen

Über sich:

Mitglied seit:11.03.2002

Erfahrungsberichte:48

Vertrauende:15

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 30 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Herzlich Willkommen


Heute möchte ich das Begonnene fortführen und euch den versprochenen 4. Teil des Composites zur Verfügung stellen.
Wie bereits beim letzen Artikel ankündigte werdet ihr dieses Mal etwas über die wichtigsten Aspekte im Allgemeinen und in einem Composit lesen können.

-Konjunktionen – Sextile – Quadrate – Trigone – Oppositionen-

Da ich mich dazu entschlossen habe die wechselseitige Wirkung der Planeten ausführlich zu beschreiben, werden ich dieses Mal allerdings nur die Konjunktion behandeln können.
Ihr könnt euch also schon heute auf vier weitere Teile freuen;), denn es wird sehr ausführlich werden.
Ich werde mich zunächst einmal auf die allgemeine Bedeutung dieser fünf Hauptaspekte beschränken und mich dann den einzelnen Planeten widmen.

Die Astrologie ist wie alle Wissenschaften sehr komplex und so können auch in einem Composit die Aspekte weder ganz unabhängig von den Häusern noch vom aspektierten Planeten oder den Zeichen gesehen werden, und müssen letztendlich als Gesamtbild erscheinen.

Lehnt euch nun mal ganz entspannt zurück und öffnet euch für das nun Folgende

Die Konjunktion

Die Konjunktion tritt ein, wenn von der Erde aus gesehen zwei Planeten direkt hintereinander stehen.
Bei der idealen Konjunktion ist der Abstand 0° Grad, allerdings deute ich (in der Astrologie auch üblich) die Konjunktion bei Merkur, Venus und Mars bis zu einem Abstand von 5° als solche, bei Sonne und Mond sogar bis zu 10° Orbis, da es sich bei diesen Beiden um sehr persönliche Dinge wie beispielsweise den Selbstausdruck und das Selbstempfinden handelt.
Erfahrungsgemäss trifft dies auch in den allermeisten Fällen zu, wenngleich sich die Einflüsse hier je nach Nähe unterschiedlich stark ausdrücken.

Die Konjunktion ist ein dynamischer Aspekt weil sie durch die Verbindung unterschiedlicher Planeten eine starke konzentrierte Ausdrucksmöglichkeit darstellt, die mit der Tendenz zum unmittelbaren Handeln und zur teils dramatischen Selbstdarstellung verknüpft ist. Die Konjunktion zeigt immer eine ganz bestimmte Eigenart an, die sich sowohl dynamisieren als auch hemmen kann.
Dies ist immer abhängig von den an der Konjunktion beteiligten aber auch von evtl. mitaspektierten Planeten.
Unabhängig davon ist eine Konjunktion zweier oder noch mehr Planeten immer zu spüren, wenn auch nicht jeder dazu in der Lage sein kann dies zu erkennen.

Ich hoffe dass mir gelingen wird euch das nötige Verständnis zu vermitteln.

DIE KONJUNKTIONEN IN EINEM COMPOSIT

Konjunktionen mit der Composit-Sonne


Sonne Konjunktion Mond

Durch diese Verbindung vereint sich das männliche Prinzip der Sonne mit der Weiblichkeit des Mondes und vermittelt beiden eine gemeinsame Zielsetzung, die in anderen Beziehungen fehlen mag.
Dieser Aspekt entspricht einer wirklichen gegenseitigen Ergänzung und symbolisiert somit schlechthin ‚die Heirat’. Aufgrund dieser Verschmelzung von männlich und weiblich, werden beide vermutlich eine starke sexuelle Anziehung spüren der sie sich kaum entziehen können.
Diese komplementäre Verbindung wird den zwei Partnern das Gefühl geben als Einheit vollständiger zu sein, als jeder für sich und wird sie in gemeinsamen ‚Lebens-Kämpfen’ mehr Stärke zeigen lassen, als unabhängig voneinander.
Ähnlich wie die Konjunktion von Sonne und Mond in der Natur den Beginn eines neuen Zyklus darstellt, zeigt sie auch in einem Composit die potentielle Möglichkeit an, etwas ‚Neues’ in die Welt zu setzen.
Diese Konjunktion wirkt sich auch in Freundschaften sehr positiv aus denn durch sie entsteht eine stark verbindende Kraft.
Auch in einer geschäftlichen oder beruflichen Partnerschaft ist dieser Aspekt von ganz besonderer Wichtigkeit denn er ist sehr unterstützend und steht für das Gelingen neuer Projekte.


Sonne Konjunktion Merkur

Diese Konjunktion weisst darauf hin, dass in dieser Beziehung eine sehr starke geistige Aktivität existieren wird und ist sehr günstig für eine verbale Kommunikation zwischen den Beteiligten. Die Fähigkeit zum Gespräch die durch Merkur gekennzeichnet ist, beinhaltet nicht automatisch die Fähigkeit auch über Gefühle und Emotionen zu sprechen. Merkur analysiert verstandesgemäss das was vor sich geht, ist jedoch mit Vorsicht zu geniessen und sollte nicht als Ersatz für Nonverbales dienen.
Beide besitzen eine ungewöhnliche Ähnlichkeit des Denkens oder wenigstens eine überdurchschnittliche Befähigung, die Gedanken des Gegenübers zu verstehen.
Da Merkur auch als der Planet der geistigen Reisen bezeichnet wird, werden beide immer wieder neue Ideen austauschen und sich mit Erfahrungen füttern (im wahrsten Sinne des Wortes). Dies entspringt einer fast unersättlichen Wissbegierde, die durch das Zusammensein ausgelöst wird.
Dieser Aspektes befähigt zu innerer Losgelöstheit und gibt den Partnern die Möglichkeit ohne Einbindung der Gefühle über ihre Beziehung zu sprechen, um gemeinsam zu neuen Einsichten zu gelangen, die dazu beitragen, einen noch grösseren Nutzen aus der Partnerschaft zu ziehen.
Wenn es sich um eine persönliche Partnerschaft handelt ist dies jedoch kein Hinweis darauf, dass auch die gefühlsbetonte Kommunikationsfähigkeit gewährleistet ist


Sonne Konjunktion Venus

Bedeutet schlicht und einfach Liebe, und gehört zu den deutlichsten Anzeichen einer Liebesbeziehung, selbst dann wenn es sich nur um eine Freundschaft handelt.
Eine Freundschaft wird eine Tiefe und Intensität besitzen, die sonst nur in einer sexuellen Beziehung zu finden sein wird.
Die Anziehung ist von so grosser Wirkung, dass sie selbst Menschen zusammenführt, die aufgrund normaler Kriterien nicht zusammenpassen würden.
Die Konjunktion ist kein Garant für Glück. Aber selbst unter dem Gesichtspunkt, dass sie sich gegenseitig unglücklich machen könnten werden sie sich weiterhin lieben.
Mit absoluter Sicherheit kann man hier jedoch davon sprechen, dass es sich um eine der tiefsten und liebevollsten Beziehungen handelt. Da so intensive Gefühle wie Liebe eng mit Hass verbunden sind birgt sie jedoch auch Gefahren.
In einer persönlichen Partnerschaft wird sich diese Wandlung allenfalls dann einstellen, wenn die Beziehung durch Aspekte gestört wird, die ständige Probleme und Konflikte heraufbeschwören.
In den meisten Fällen wird es sich hier aber um eine sehr gute persönliche Beziehung handeln.


Sonne Konjunktion Mars

Diese Konjunktion ist eine sehr energiegeladene Kombination und lässt eine Beziehung wahrscheinlich nicht sehr friedlich und ruhig ablaufen, kann sich dafür aber als äusserst kreativ erweisen. Um diese starke Energie in konstruktive Bahnen zu lenken sollten sich beide gemeinsamen Unternehmungen widmen oder sich innerlich zu verändern, anstatt sich zu sehr in Diskussionen oder Streitigkeiten zu verstricken.
Dies ist jedoch nicht so schlimm wie es sich anhört, denn das ‚sich Luft machen’ verhindert innere Spannungen und reinigt die Luft, was bei diesem Aspekt auch unbedingt erforderlich ist.
Die Energie von Mars muss auf die eine oder andere Art frei ausgedrückt werden, sonst wird sie zu einer Bombe, die mit dem Ausbrechen der Naturgewalten beschrieben werden kann.
Eine Beziehung, die durch diesen Aspekt gekennzeichnet ist herrscht eine grosse psychische Vitalität, die auch schöpferisch zu grossem Wachstum gelangen kann.
In einer beruflichen oder geschäftlichen Beziehung ist sie sehr heikel und kann sowohl ein Indiz dafür sein, dass die Partner durch ihre Dynamik eine gute gemeinsame Arbeit leisten werden, oder aber auf ein selbstsüchtiges, konfliktbeladenes Konkurrenzdenken hinweisen.


Sonne Konjunktion Jupiter

Ist eine der günstigsten Konstellationen in einem Composit ist ein Hinweis darauf, dass beide durch ihre Beziehung eine grosse Zufriedenheit empfinden und sich gleichfalls weiterentwickeln werden.
Ausdehnung, Wachstum und glückliche Fügungen werden hier in vielen Bereichen zu verzeichnen sein und sind ausser für ein gefühlsmässiges Wohlbefinden meistens auch kennzeichnend für materiellen Wohlstand.
Die Kombination von Sonne und Jupiter stimmt eine Beziehung äusserst optimistisch und wird die Wirkung haben, den geistigen Horizont der Partner von sich selbst aber auch vom anderen zu erweitern und ihr Einsichtvermögen vertiefen.
Er ist ein deutlicher Hinweis darauf, dass diese Beziehung positiv verläuft, und sich günstig auf beide auswirkt auch wenn hier leicht ein übertriebenes Interesse zum Erwerb von Besitz und Reichtum an den Tag gelegt wird.


Sonne Konjunktion Saturn

Diese Konstellation ist sehr einflussreich und kann sich in zwei verschiedene Richtungen entwickeln.
Zunächst deutet sie erst einmal darauf hin, dass zwei Menschen aufgrund einer wichtigen Lernerfahrung zusammen gekommen sind und alles andere nur eine sehr untergeordnete Rolle spielen wird.
Diese Beziehung kann entweder von sehr langer Dauer sein und die Erwartungen die an sie gestellt werden erfüllen, oder auch nicht. Die Dynamik wird wie auch immer, das jeweils erwartete verändern.
Das Prinzip dieser Verbindung besteht darin, Wahrheiten, Fehler oder auch Schwächen über sich selbst zu enthüllen, sie zu integrieren und daran zu wachsen.
Wichtig dabei ist, weder sich selbst noch gegenseitig zu verurteilen, sondern es anzunehmen und wo es notwendig ist, Veränderungen vorzunehmen.
In mancher Hinsicht wird eine davon gekennzeichnete Beziehung als begrenzend und einschränkend erfahren werden.
Ob diese Selbstdisziplin eine zwingende Notwendigkeit ist, oder aber nur den Selbstausdruck des inneren Wesenskerns einschränkt, muss jeder für sich entscheiden. Es kann durchaus der Fall sein, dass man diese Disziplin braucht, weil man selbst nicht für seine Verpflichtungen eintritt.
Wenn diese Erfahrung notwendig ist, kann diese Beziehung ein Leben lang andauern, ansonsten würde sie als zu einschränkend erfahren und wäre nicht von langer Dauer.


Sonne Konjunktion Uranus

Ist eine Herausforderung an den inneren Wesenskern und eine Prüfung sämtlicher Idealvorstellungen, die man über sich, seine Anpassungsfähigkeit und von dem Leben im Allgemeinen hat.
Sind beide stark und selbstsicher werden sie aus der Beziehung den grössten Nutzen ziehen und ausserordentlich viel lernen und daran wachsen können.
Im anderen Falle wird sie sich wahrscheinlich etwas erschreckende auf sie wirken.
Keiner sollte erwarten, dass sich diese Beziehung so wie Vorgehende gestalten wird, sondern sie werden herausgefordert etwas Neues zu schaffen, dass nur auf sie beide zugeschnitten ist.
Auf der Suche nach einer konventionellen und, vorhersehbaren Beziehung sind sie hier an der falschen Adresse und werden sich dessen bewusst werden müssen.
In einer Ehe müssen beide sehr offen und grosszügig sein und als Ziel lediglich das Glück des anderen und nicht das Festhalten an Ansprüchen vor Augen haben.
Jede Anstrengung diese Beziehung in ein vorgefertigtes Konzept zu zwingen würde das Gegenteil bewirken, und ein derartiges Gefühl von Enge und Frustration erzeugen, dass beide voreinander flüchten möchten.
Jeder sollte für sich selbst prüfen, ob er nicht Opfer einer zu grossen Starre im Denken ist, denn Uranus ist eine Herausforderung an alt hergebrachte Denkstrukturen.
Eine Beziehung mit dieser Konjunktion sollte mit einer offenen Haltung, ohne Ansprüche sein und als Erfahrungszuwachs angenommen werden.


Sonne Konjunktion Neptun

Mit dieser Kombination besteht entweder ein ganz beträchtlicher Idealismus oder auch eine überaus starke Selbsttäuschung, die beide zu der Erkenntnis herausfordern wird, wie sie sich mit der Realität arrangieren können und werden.
Idealismus an sich ist keine schlechte Sache, doch zu weit getrieben könnte er in bitterer Selbsttäuschung enden, was sich dann sehr schlecht auswirken würde. Es ist eine Gradwanderung zwischen dem was tatsächlich ist und dem was man sich vormacht.
Viele spirituelle Verbindungen sind durch diese Konjunktion gekennzeichnet. Dabei geht es allerdings in erster Linie um eine grosse seelische und innere Übereinstimmung, bei der sich jegliche Art der Kommunikation als überflüssig erweist und spräche für das was im Allgemeinen als ‚Platonische Liebe’ bezeichnet wird.
Da Neptun mehr auf das psychische als auf das physische bezogen ist, wird diese Konjunktion wohl nicht in einer körperlich verbundenen Liebesbeziehung enden und wird auch häufig mit einem starken Gefühl von Märtyrertum in Einklang gebracht.
Er verleitet uns im Falle der Selbsttäuschung dazu. Traumbilder auf den jeweiligen Partner zu projizieren ohne sich direkt mit ihm zu konfrontieren, oder sein wahres Wesen zu erkennen. (zu finden bei Teenagern und ihren Idolen)
Wenn diese Verbindung einen starken spirituellen oder philosophischen Wesenzug aufweisst ist dies wunderschön. Ansonsten sollten beide sich nicht darüber hinwegtäuschen, das es sich um einen Menschen, kein Traumbild handelt, und den anderen unverschleiert betrachten..


Sonne Konjunktion Pluto

Pluto regiert unter anderem die tiefgründigen und unausweichlichen Umwandlungen, die unserem persönlichen Wachstum dienen.
Eine Beziehung mit diesem Aspekt erhält einen ganz besonderen Stellenwert in unserem Leben, weil sie eine sehr tiefgehende und lang andauernde Wirkung auf beide haben wird.
Wie bei jeder jedem direkten Zusammenspiel der Planeten kann sich auch dieser Aspekt auf zwei Arten äussern, die völlig unabhängig von einander auftauchen können.
Die erste Möglichkeit ist eine stark nach innen gehende Wirkung, die weitreichende Wandlungsprozesse hervorruft. Pluto regiert die Psychologie und strebt eine tiefgreifende Regeration des Selbst an.
Besonders in engen Beziehungen werden die Beteiligten dann und wann das Gefühl haben als breche alles auseinander, was jedoch nur der Beginn von etwas Neuem anzeigt, dem immer das Sterben des Alten und Abgedroschenen vorangeht.
In diesen Zeiten sollte die Impulsivität gezügelt sein und sich an deren Stelle Geduld einfinden.
Die bereits erwähnte zweite Möglichkeit dieser Konjunktion kann sich in einer starken Wirkung auf andere Menschen bemerkbar machen. Stärker als alleine könnten hier beide spüren, dass sie als Einheit einen gewissen Einfluss auf andere ausüben können.
Da Pluto immer mit Macht und Stärke verbunden ist, sollte diese Kraft jedoch sparsam und vorsichtig eingesetzt werden, da sich sonst die Energien wandeln und heftig auf einen Missbrauch reagiert werden würde.

Konjunktionen mit dem Composit-Mond


Mond Konjunktion Merkur

Vereinfacht ausgedrückt bedeutet diese Konstellation, dass beide Partner offen ihre Gefühle zum Ausdruck bringen und können wann immer ein Konflikt auftauchen mag, das Problem auf sehr vernünftige Art und Weise erörtern. Ob sie beide dies rational angehen oder nicht hängt weitgehend von ihren miteinander entwickelten Gewohnheiten ab.
Die Konjunktion von Mond und Merkur kann viele nutzbringende und bestärkende Wesenszüge in eine Beziehung einbringen, was sowohl die merkurschen, als auch die lunaren Tendenzen betreffen kann.
Wird die rationelle Seite mehr gelebt so zeigt sich das oftmals darin, dass beide objektiver über Gefühlsangelegenheiten sprechen können, dies jedoch weniger bedeutungsvoll ansehen als ihm gebühren würde.
Bei zu starker Betonung auf den Mond würde bei ernsthafteren Gesprächen alles zu subjektiv getrachtet, was zwar ein gefühlsmässiges Übereinstimmen einbrächte, aber andererseits nicht recht verstanden würde.
Grundsätzlich gesehen ist dieser Aspekt von halbwegs bewussten Menschen einfach zu handhaben und bedarf eigentlich nur einer Ausgewogenheit beider Extreme.
Die goldene Mitte ist also auch hier mal wieder der Schlüssel zum Erfolg.


Mond Konjunktion Venus

Die Konstellation ist ein ausgesprochen positiver Aspekt für jede Art von Beziehung, besonders aber für eine Liebesbeziehung oder Ehe, weil sie ein starkes Gefühl der Liebe anzeigt und beide auch offen zum Ausdruck bringen werden.
Sie unterstützt bei Ehepaaren den Wunsch nach Kindern da sie ihre elterlichen Instinkte verstärkt und wirkt in schwierigeren Zeiten sehr unterstützend, da sie sehr fundamental ist.
Das Sprichwort ‚Zu schön um wahr zu sein’ steht sinnbildlich für diesen Aspekt und zeigt die traumhafte Qualität der Beziehung an, die hierbei jedoch auch tatsächlich auf der Realitätsebene stattfindet.
Diese Verbindung von Mond und Venus gehört zu den positivsten und nützlichsten Aspekten die in einem Beziehungs-Horoskop zu finden sind.
Die nach aussen dringende innere Kraft einer solchen Beziehung mag nach aussen hin sogar den Anschein haben, dass es keine rauen Seiten gäbe, obwohl dies jedoch nicht ganz zutreffen würde.
Da auch Dinge wie Schönheit und Kunst stark unterstützt werden findet sich dieser Aspekt häufig in Compositen von künstlerisch tätigen Paaren.


Mond Konjunktion Mars

Da es sich hierbei um zwei sehr unterschiedliche Energien handelt, kann dieser Aspekt eine recht zweischneidige Auswirkung auf die Beziehung haben.
Durch die Macht von Mars und die Tiefe des Mondes werden beide Partner eine starke Ausstrahlung aufeinander haben, was jedoch sowohl positive, als auch negative Gefühle hervorrufen kann.
Erfahrungsgemäss lässt sich in einer Leibesbeziehung ein starkes gefühlsmässiges Einbringen beider erkennen, worauf nach einem aussergewöhnlich heftigen Streit auf eine nicht minder heftige Versöhnung zu schliessen ist.
Er sagt nichts über den Erfolg oder Misserfolg einer Beziehung aus und verstärkt im positiven Sinne, und trotz der Streitigkeiten, lediglich die Erfahrung beidseitigen Engagements.
Wenn eine so aspektierte Beziehung auch auf anderen Ebenen nicht intakt ist, wird diese Konstellation jedoch dazu beitragen, dass sie die Beziehung zerstört.
Ein ganz wesentlicher Punkt bei einer Mond/Mars Konjunktion der nicht ausser Acht gelassen werden sollte ist, dass er in einer sexuellen Beziehung so starke Energien freisetzt, dass die Sexualität zu einem sehr starken Band zwischen beiden und zum Kompensator für Streitigkeiten werden kann, was gewiss einen grösseren Reiz hat als zu zanken;).


Mond Konjunktion Jupiter

Ist ein sehr günstiger Aspekt für jede Art persönlicher Beziehungen und kann als das ‚gute Gefühl’ beschrieben werden. Beide fühlen sich einfach wohl miteinander und empfinden füreinander soviel Wärme und Herzlichkeit, dass sie ihre Gefühle mit Begeisterung äussern werden. Jupiter hat immer sehr optimistische und überschwängliche Züge und vollbringt gemeinsam mit dem Mond, dass einer den anderen in deprimierten oder traurigen Zeiten aufmuntern wird.
Durch den gegenseitigen Respekt und die Akzeptanz der Gefühle füreinander kann man diesen Aspekt auch mit dem Beschützerinstinkt übereinbringen.
Keiner von beiden würde es zulassen, dass dem anderen emotionaler Schaden widerfährt, auch nicht von aussen.
Sie empfinden eine grosse Achtung vor der persönlichen Freiheit und Individualität des Partners und lassen weder Kleinlichkeiten noch Engstirnigkeit zu, was sie selbst bei Meinungsverschiedenheiten hochherzig miteinander umgehen lässt.
Wenn gemeinsamer Besitz ein Teil der Beziehung ist dann weißt diese Konstellation darauf hin, dass beide nicht nur in gefühlsmässiger, sondern auch in materieller Hinsicht ziemlich erfolgreich oder wohlhabend sein werden.


Mond Konjunktion Saturn

Ein, in einer persönlichen Beziehung etwas schwierig zu handhabender Aspekt, der zwei völlig unterschiedliche Tendenzen hervorbringen kann.
Es kann einerseits eine starre emotionale Barriere zwischen beiden entstehen, sodass es ihnen sehr schwer fallen wird sich gefühlsorientiert miteinander zu verständigen. Ist die nonverbale Kommunikation unterbrochen, verlieren sie die Fähigkeit den anderen intuitiv zu verstehen und müssen ihn auf mühsame Weise entziffern lernen. Dadurch werden sie viel Zeit darauf verwenden müssen, Dinge in Worten auszudrücken, die wortlos offensichtlich sein sollten.
Eine rein analytische Zergliederung der eigenen Gefühle und der des Partners hätte letztendlich die Entzweiung der Beziehung zu Folge, denn werden Gefühle an die Oberfläche gezerrt und obduziert gehen sie unaufhaltsam zu Grunde.
Der höchste Nutzen aus dieser Konjunktion kann nur erfolgen, wenn sich beide ihrer Gemeinsamkeiten bewusst werden und um einen nonverbalen Austausch ihrer Gefühle bemüht sind.
Die zweite Auswirkung dieses Aspektes kann beide dazu veranlassen, dass sie ihre Gefühle den vermeintlichen Notwendigkeiten, Pflichten oder auch Verantwortungen unterordnen.
Sie beschneiden sich selbst der Freude und dem Vergnügen offen und gelöst mit der Beziehung umzugehen, und es würde ratsam sein, nach einer gemeinsamen Lösung zu suchen, entspannter zu werden und alles nicht allzu ernst zu betrachten.
Schlimmstenfalls führt diese Planetenverbindung zu einer emotionalen Entfremdung, die keinerlei Entwicklungsmöglichkeiten mehr bietet.
(Trotz all dem gibt es Beziehungen, die gerade hiervon zusammengehalten werden, was ich jedoch als eine schwere Form von Selbstaufgabe ansehe und mich traurig macht.)


Mond Konjunktion Uranus

Durch das Prinzip des Uranus wird auch in Verbindung mit Mond ein gewisses Mass an Aufregung bereitstehen.
Vermutlich werden beide des Anreizes und der Aufregung wegen von einander angezogen, weil sie von beiden benötigt wird und diese Beziehung bietet.
Es ist nicht auszuschliessen, dass die Beziehung aus eben diesen Gründen endet, weil eben dieser Reiz verflogen ist. Uranus und Beständigkeit sind wie Tag und Nacht und er dient nur dazu, aus den vorgefassten Meinungen herauszukatapultieren um etwas nie Dagewesenem Platz zu schaffen.
Andererseits kann auch etwas Atypisches oder Ungewöhnliches an dieser Beziehung sein, das dieses Prinzip unterstreicht: gleichgeschlechtliche Beziehungen, soziale, ethnische oder Unterschiede in der Rasse, grosse Altersunterschiede; alles dies wäre möglich um diese Konjunktion zu unterstreichen.
In einer persönlichen Beziehung ist bei diesem Aspekt mehr als das gewohnte Mass an Toleranz und Freiheit nötig als bei den sonst Üblichen und sollte als das gesehen werden was sie ist: Etwas ganz Besonderes, das nicht jeder im Leben erfahren wird.
Die mangelnde Stabilität einer solch aussergewöhnlich charakterisierten Beziehung kann mit gegenseitige Akzeptanz sogar dauerhaft sein.


Mond Konjunktion Neptun

Bei dieser Konstellation sollten beide ihre höchste Aufmerksamkeit darauf verwenden was die wahre Natur ihrer Beziehung ist, denn sie stellt die höchste Entwicklungsstufe des gefühlsmässigen, aber auch geistig-spirituellen Idealismus dar.
Sie dürfte von äusserst edler Gesinnung und Schönheit sein hat aber aufgrund der Verbindung von Neptun und Mond eine sehr idealistische Natur.
Bei einer solch überaus starken Idealisierung drängt sich mir der Satz: ‚Vollständige Vereinigung zweier Seelen in kosmischer Harmonie’ auf, und lässt dadurch alles Gewöhnliche und Weltliche in den Hintergrund rücken.
Einerseits können sich beide in einem Zustand völliger psychologischer Umnebelung befinden und nichts vom Wesen der Beziehung verstehen, andererseits jedoch fälschlicher Weise denken, den Zustand der Verschmelzung erreicht zu haben, wenn dem gar nicht so ist.
Beide sollten es trotz dieser sicher wunderbaren Vorstellung absoluter innerer Übereinstimmung zulassen, den Bezug zur Realität zu wahren, und nicht in einem dichten Nebel umherirren.
Mit Sicherheit bietet eine solche Beziehung wenn beide Extreme in Gleichklang gebracht würden, eine ungeheuer hochstehende und spirituell orientierte Beziehung.
Den Idealismus von Mond/Neptun in einer sexuellen Beziehung zu integrieren ist schwierig, doch ist es lohnenswert die Sexualität zu vergeistigen, ohne ihre Körperhaftigkeit zu verleugnen.
Nur durch diese vollkommene Vereinigung auf allen Ebenen würde das höchste Ziel Neptuns erreicht.


Mond Konjunktion Pluto

Hat die Bedeutung, dass es sich um eine sehr tiefgreifende und gefühlsmässig ausserordentlich intensive Beziehung handeln wird.
Das umfasst nicht nur die Gefühle füreinander, sondern betrifft auch Erfahrungen über die eigene Gefühlstiefe. Dessen ungeachtet kann es dadurch natürlich auch zu einem gewissen Besitzdenken kommen, vor dem sich allerdings beide hüten und trotz aller Intensität versuchen sollten alles rational zu beurteilen.
Gestehen sie sich nicht gegenseitig genügend Freiheit und Selbstausdruck zu, kann eine solche Beziehung als zu einengend oder erstickend erfahren werden und zerbrechen.
Pluto/Mond ist eine starke Energie, die sehr viel Hitze hervorrufen kann. Übertrieben ausgelebte Gefühle können daher ebenso die Partner wie auch die Beziehung als Individuum ausglühen lassen und sollten mit etwas Bedacht eingesetzt werden.
Bei einem solch starken Gefühl von Liebe wird es zu einer dauerhaften Zuneigung füreinander kommen, die selbst über die Beziehung hinaus bestehen bleibt.

Konjunktionen mit dem Composit-Merkur


Merkur Konjunktion Venus

Ein wundervoller Aspekt, der ein ausgezeichnetes Zeichen dafür ist, dass beide völlig mühelos ihre Zuneigung zum Ausdruck bringen und über ihre Gefühle füreinander reden können.
Sie haben vermutlich ein sehr starkes Gefühl für Werte, schätzen ästethische Kunstobjekte aller Art und lieben beide schöne Dinge. Sehr wahrscheinlich wird diese gemeinsame Liebe auch sehr intensive Gespräche darüber herbeiführen, was beiden sehr viel bedeuten wird.
Darüber hinaus vermittelt dieser Aspekt eine gewisse Sensibilität im Gefühlsleben des Partners, und lässt ihn die passenden Worte finden da diese Position dazu beiträgt, dass aus Unbeholfenheit verursachte Missverständnisse, vermieden werden.
Selbst bei widersprüchlichen Meinungen und Ansichten sind sie in der Lage sich offen darüber zu unterhalten und Gegensätzliches zu akzeptieren, ohne sich in kleinliche Streitereien zu verwickeln
Diese Konstellation trägt dazu bei die rauhen Seiten zu glätten die gelegentlich in jeder Beziehung auftauchen können, also sollte keiner zögern das zu sagen was er empfindet, denn sie werden dafür immer den richtigen Ausdruck finden.


Merkur Konjunktion Mars

Im Zusammenhang mit Mars ist immer eine gewisse Umsicht geboten, denn mit ihm kommen recht starke Energien zum Ausdruck, was sich in Verbindung mit Merkur in Streit äussern kann.
Beide werden sehr stark auf das Gesagte des Partners reagieren und sollten sich etwas an die Schlinge nehmen, um nicht wegen jeder Kleinigkeit zurückzupoltern.
Sehr wahrscheinlich ist jedoch, dass sie beide die verbale Auseinandersetzung lieben und diese dann auch mit zur Aufrechterhaltung der Beziehung dient. Es gibt sehr marsianische Menschen die eine solche ‚Aufregung’ brauchen wie andere das Essen und das Trinken. Nur Unausgesprochenes oder unterdrückte Gefühle könnten hier ihr zerstörendes Gesicht zeigen.
Ein grosses Plus dieses Aspektes ist, dass beide sich unentwegt intellektuelle Anregungen bieten, die sie aus festgefahrenen Gleisen herausholen wird.
Auf lange Sicht wird sich hier die ganze Aufregung als sehr nützlich erweisen.


Merkur Konjunktion Jupiter

Wenn sich diese beiden Planeten konjugieren ist dies ein deutlicher Hinweis, dass es sich um zwei Menschen handelt, die sowohl in geistiger als auch intellektueller Weise eine grosse Harmonie aufweisen.
Egal um welche Art von Beziehung es sich handeln mag, werden beide ihren Nutzen aus dieser Verbindung ziehen können, denn sie werden durch diesen Aspekt eine bewusstseinsfördernde Entwicklung erleben, die sich stark auf ihren eigenen Status und die Sichtweise über die Welt auswirken wird.
Bei einer persönlichen Beziehung ist diese Verbindung von Merkur und Jupiter sehr stabilisierungsfördernd für eine Partnerschaft und unterstützt zugleich die Verwirklichung gemeinsamer Pläne.
Jupiter ist der Herrscher von Schütze und steht hiermit symbolisch für alles was mit Religion, Philosophie, Reisen oder der Metaphysik zu tun hat.
In Konjunktion mit Merkur kann, falls nicht schon vorhanden, ein plötzliches Interesse an diesen Dingen entstehen, dass beiden nur noch mehr das Gefühl der Einheit vermitteln wird.
Selbst wenn diese Beziehung einmal auseinander brechen sollte, wird dennoch jeder das Gefühl einer positiven Lebenserfahrung haben.


Merkur Konjunktion Saturn

Saturn ist nicht gerade als locker zu bezeichnen denn er kann erstens sehr einengend und starr und zweitens disziplinierend und stabilisierend sein. Die erste Variante kann auf manche Menschen sehr störend wirken.
In der Konjunktion mit Merkur zeigt er einerseits ein grosses Potential, andererseits jedoch auch ebenso grosse Gefahren. Wie auch immer er hier zum Tragen kommt, werden sich beide darüber im Klaren sein müssen, wie sie ihn handhaben wollen bzw. können.
Das positive in dieser Verbindung mit Merkur zeigt sich in klar strukturierten und disziplinierten Gesprächen, was sich durch seine methodische und gründliche Art fördernd auf gemeinsame Pläne auswirkt. Alles wird genauestens analysiert und in Betracht gezogen, denn Saturn geht immer auf Nummer Sicher und lässt erst dann eine Handlung zu, wenn alles bis ins kleinste Detail abgeklärt ist.
Auf der anderen Seite kann sich dieser Aspekt jedoch auch so auswirken, dass er seine strengen Seiten zeigt.
In diesem Falle wird er sich mit aller Macht auf das Denken und das Bewusstsein der Partner stürzen, und sie durch seine beschränkende und starre Art jeglicher Offenheit für neue Einsichten berauben. Gespräche würden ritualisiert ablaufen und geprägt durch solche negative Verhaltensmuster könnten beide kaum mehr auf fruchtbaren Boden stossen.
Es bedarf sehr bewusstem Handeln mit dieser Konjunktion umzugehen.
In Punkto Kommunikation sollte hier zwingend eine grössere Offenheit und Bereitschaft zwischen beiden herrschen, sodass es möglich wird diesen Aspekt von seiner besten Seite zu erleben.


Merkur Konjunktion Uranus

Mir Uranus im Schlepptau erhält Merkur der für das Denken und Reden schlechthin steht eine grosse Herausforderung.
Abgesehen von anderen Faktoren wird der intellektuelle Bereich der Beziehung grösstmöglich angesprochen, da sich beide ständig gegenseitig neu herausfordern indem sie sich auf neue Ideen aufmerksam machen.
Von Langeweile kann hier keine Rede sein, denn der stetige geistige Austausch über neue Möglichkeiten oder Betrachtungsweisen liesse dies nicht zu.
Für manche mag es zu nervenaufreibend sein, aber andere werden wiederum einen Heidenspass an dieser ständigen Erregung haben.
In einer persönlichen Beziehung könnte sich diese ständige Reizwirkung etwas störend auf die alltäglichen Belange einer Beziehung auswirken und ihnen den Platz streitig machen, was sich beide bewusst machen müssen.
Äusserst nützlich ist diese Kombination von Merkur und Uranus für jede berufliche Verbindung die im Bereich der Forschung liegt. weil hier eine starke geistige und intellektuelle Kreativität erforderlich ist.

.....weiter in: das Composit Teil 4.1

SchwarzeRosen
Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
clara-pamina

clara-pamina

24.04.2002 00:32

eindeutig besser als dein vorheriger bericht. jetzt wissen bestimmt einige schon, was eine konjunktion ist. ja, mir wird öfter mal vorgeworfen: erst denken dann sprechen; oder in diesem fall: erst alle berichte lesen, dann kommentieren ;-) mach weiter so, mein cis wartet schon, wär schön,wenn wir uns ein wenig austauschen könnten, da ich keinen kontakt mehr zu meiner lehrerin habe und sonst von laien umgeben bin, dicko da buss!

manjunja

manjunja

23.04.2002 22:34

Mann-o-Mann ... dass musste ich mir ausdrucken und dann lesen ... der ist ja echt extrem lang geworden, aber auch extrem gut, bin schon mal auf 4.1 gespannt ... *g -> Lieben Gruß Micha

jens_01

jens_01

22.04.2002 22:43

Hm... Astro ist ja nicht wirklich mein Ding... ;-) Aber schön, wieder mal ein Lebenszeichen zu hören...

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Mehr über dieses Produkt lesen
Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 5852 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"sehr hilfreich" von (100%):
  1. verde
  2. Daysie
  3. Donovan50
und weiteren 29 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.