Ohrenkerzen - Was ist das?

5  19.07.2008

Pro:
reinigt natürlich die Ohren, entspannt

Kontra:
man muss zu zweit bei der Anwendung sein

Empfehlenswert: Ja 

enomis1

Über sich:

Mitglied seit:18.11.2006

Erfahrungsberichte:139

Vertrauende:23

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 46 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Ich bin vor ca. 4 Jahren das erste Mal über den Begriff "Ohrenkerzen" gestolpert.
Hatte ich noch nie zuvor gehört und ich wusste auch nicht was das sein sollte.

Ich war zu der Zeit regelmäßig in einem Yogakurs und dadurch bin ich zu Ohrenkerzen gekommen.


Was sind Ohrenkerzen?

Ohrenkerzen, werden auch als Hopi-Kerzen Hopi-Stick (engl) bezeichnet. Dies stammt von den Hopi-Indianer aus Nord- und Südamerika.
Die Ohrenkerze hat einen hohen Stellenwert als altes Naturheilmittel und ist seit den 80er Jahre auch bei uns erhältlich.
Ohrenkerzen sind ca. 20-30 cm lang und ca. 6-10mm breit. Die Hauptbestandteile sind Bienenwachs, ätherische Öle, Naturgaze, pulverisierte Heilpflanzen und Baumwolle oder Leinen die getränkt und oder damit aufgebaut werden.
Die Kerzen werden teilweise immer noch von Hand hergestellt.
Die Ohrkerze hat eine trichterförmige Art. Das untere Teil der Kerze ist im inneren mit dünner Aluminiumfolie gewickelt.
Ohrenkerzen sind auch bei Kindern möglich.
Der Preis pro Kerze ist unterschiedlich zwischen 1,50 - und 3,- €.


Was bewirken Ohrenkerzen?

Ohrenkerzen sind in der Anwendung vollständig schmerzfrei und ungefährlich (bei richtiger Anwendung).
Durch die Wärme entsteht im Laufe kürzester Zeit ein geringer Unterdruck am unteren Ende der Kerze, da die erwärmte Luft innerhalb der Kerze aufsteigt, (man kann das mit einem Kamin vergleichen).
Dadurch kommt es zu einer sanften Massage des Trommelfells. Der Sekretfluss wird angeregt und ein Reinigungseffekt setzt ein.
Das Ohrschmalz befindet sich nach der Behandlung im unteren Teil der Kerze (Aluminium)
Durch die Anwendung und somit durch die Wärme wird die Durchblutung gefördert und die Energiepunkte im Ohrbereich stimuliert. Das dient zu Entspannung. Außerdem wird das Abwehrsystem gestärkt. Durch die Ohrkerzenbehandlung werden Ausscheidungsprozesse und Selbstheilungskräfte gestärkt, wodurch es zu einer besseren körperlichen und seelischen Harmonie kommt.


Bei was kann ich die Ohrenkerzen anwenden?

- bei Ohrensausen
- zur Reinigung des Gehörganges
- zur Entspannung
- bei vermindertem Hörvermögen
- zur Linderung von Kopfschmerzen und Migräne


Wie werden Ohrenkerzen angewandt?

Man legt sich auf die Seite.
Dann wird die Ohrkerze am äußeren Gehörgang aufgesetzt und angezündet, so dass die Kerze luftdicht sitzt.
Nach ca. 10 min ist die Kerze abgebrannt. Man entfernt die Kerze und "löscht" diese in einem Wasserbehälter.
In der Ohrmuschel befinden sich Kondensationsrückstände die sanft entfernt werden sollten.
Dann kommt das andere Ohr an die Reihe.
Nach der Anwendung sollte man sich noch etwas ausruhen.


Meine Meinung/ Fazit:

Als allererstes, ICH BIN BEGEISTERT.
Ich kann jetzt mittlerweile nach vier Jahren sagen, dass ich mich voll und ganz auf diese Art der Ohrreinigung verlassen kann.
Es hat ganz harmlos in einer Yogastunde begonnen und es war erstmal nur entspannend. Der tolle Nebeneffekt sah man, nachdem man den Rest der abgebrannten Kerze aufwickelte.

Nachdem vor ca. 3 Jahren mein Ohrenarzt (hatte leichte Ohrschmerzen) auf meine schmalen und kleinen Gehörgänge aufmerksam gemacht hat und ich doch alle ¼ Jahr zum Ohr ausspülen kommen sollte, damit ich später keine Probleme bekomme, griff ich auf die Ohrenkerzen zurück und siehe da. Habe seitdem keine Probleme mehr.
Es ist eine sehr angenehme Anwendung im Vergleich zum Ohrausspülen beim Arzt.

Wenn es dann mal wieder soweit ist, dann kommt meine Schwester, alleine ist es unmöglich, vorbei und hilft mir.

Erst wird alles hergerichtet: kleine Wasserschüssel, Handtuch, Feuerzeug, Ohrkerze, Wattestäbchen und Taschentuch.

Dann leg ich mich auf die Seite, ohne Kopfkissen und los geht´s.

Handtuch legen wir immer über die Haare und ein Teil vom Gesicht, einfach zur Vorsicht.

Die Kerze kommt ins Ohr und wird angezündet. Nach kurzer Zeit beginnt es leicht zu knistern. Herrlich zum entspannen. Natürlich habe ich die Augen dabei geschlossen, denn ich muss auf nichts acht geben.

Nach ca. 10 min. nimmt meine Schwester die brennende Kerze aus dem Ohr und löscht diese in der Wasserschüssel. Bitte nicht versuchen die Kerze auszublasen, ist einfach zu gefährlich.

Meine Schwester macht meine Ohrmuschel vorsichtig mit dem Wattestäbchen sauber, da teilweise noch Rückstände zu sehen sind. Neuerdings gibt es aber zu den Ohrkerzen noch kleine weise "Stecker" die erst in die Kerze kommen und die sorgen dafür dass das Ohr nach der Behandlung sauber ist. und das stimmt auch.

Meistens öffne ich gleich den Rest um zu sehen was dieses Mal so alles in meinem Ohr war.
Bei ersten Mal wird jeder staunen, weil dass kann sich keiner vorstellen, was so eine "Kerze" im Ohr alles bewirken kann. Teilweise sind richtig harte rundliche "Klumpen" dabei und natürlich auch pulverartiges Ohrenschmalz, kann es leider nicht anders beschreiben.

Man sollte allerdings auch auf ein paar Sachen achten:
1. Man sollte die Behandlung nicht sehr häufig machen. es reicht wirklich alle, ¼ bis ½ Jahr. In dringenden Fällen, kann man die Anwendung auch kurz aufeinander machen, jedoch mit mindestens 7 Stunden Pause dazwischen.
2. Nach einer Behandlung sollte man ca. 3-5 Tage Acht geben, wenn man nach draußen geht, damit man keinen "Zug" bekommt. Entweder Watte in die Ohren oder im Winter Mütze aufsetzten.
3. Außerdem sollte man nach einer Ohrkerzenbehandlung auf Baden/ und vor allem Tauschen verzichten, damit keine Bakterien ins Ohr gelangen.

Die Marke meiner Ohrenkerzen kann ich leider nicht benennen, ich bezieh sie von meiner "ehemaligen" Yoga-Lehrerin für 3,20 € das Paar. Die Kerzen haben vor kurzem Aufgeschlagen, nachdem der weiße "Stecker" dazugekommen ist.
Finde den preis für 20 min Erholung und Entspannung gerechtfertig und kann es jedem nur empfehlen.

Ich vergebe volle 5 Sterne und kann es jedem nur noch einmal empfehlen.

Wenn jemand Fragen dazu hat, einfach melden.

Dieser Bericht erscheint auch auf anderen Plattformen unter demselben Namen.

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
Rollersfan

Rollersfan

06.10.2008 17:50

Was es nicht alles gibt! Kannst Du nicht noch ein paar Fotos einstellen? LG!

Melle86

Melle86

01.10.2008 13:16

Toller Bericht- das hat mich schon immer interessiert, weil ich es mal kurz im Fernsehen gesehen hatte. Du hast alle meine Fragen wirklich toll beantwortet! LG

Nahariel

Nahariel

21.07.2008 18:35

Ich habe tatsächlich noch nie was von diesen Ohrenkerzen gehört, aber dank deines Berichts bin ich nun deutlich schlauer! Muss ich auch unbedingt meiner Schwiegermutter empfehlen, denn die hat ähnliche Probleme mit den Ohren! Für diesen Bericht bekommste ein BH von mir ;-) Lieben Gruß

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 2776 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"besonders hilfreich" von (4%):
  1. Melle86
  2. Nahariel

"sehr hilfreich" von (96%):
  1. Creedy18
  2. sunrise67
  3. Alwini
und weiteren 41 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.