Alpro Sojamilch

Erfahrungsbericht über

Alpro Sojamilch

Gesamtbewertung (30): Gesamtbewertung Alpro Sojamilch

 

Alle Alpro Sojamilch Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


Nicht jedes Böhnchen gibt ein Tönchen...

3  06.04.2003

Pro:
sehr gesund, cholesterinfrei, glutenfrei, laktosefrei, kalorienarm, gesunde Fette, viel Eiweß

Kontra:
sehr teuer, ungewöhnlicher Geschmack, fieser Geruch, merkwürdiger Nachgeschmack

Empfehlenswert: Ja 

Schnuffichen

Über sich:

Mitglied seit:26.08.2000

Erfahrungsberichte:37

Vertrauende:8

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 39 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Brrr....also...bei diesem Wetter schickt man doch wirklich keinen Hund vor die Tür....mit 3° und Schnee von oben sowie Wind von allen Seiten, kann man sich doch wirklich nur unter der Bettdecke verkrümeln. Das dachte ich gestern auch...als ich auf meinem Fahrrad saß und zum Einkaufen strampelte. Wohlgemerkt freiwillig, denn ich hatte das Portemonnaie voll Geld, meine Ellies waren nicht da, also wollte ich die Gunst der Stunde nutzen, um mal was zu kaufen, was ich mir sonst, wenn sie beim Shoppen dabei sind, nicht leisten dürfte. Ziellos schlenderte ich also durch unseren Real und dann sah ich es, was ich bereits seit über einem halben Jahr mal probieren wollte:

---> Aplro soja – SOJA Milch <---

Bisher war sie meinen Eltern mit 1,99 Euro für einen Liter immer zu teuer...mir eigentlich auch, aber ich konnte mich nicht mehr beherrschen, verzichtete dafür dann auf meinen (eigentlich obligatorischen) „Hauchschnitt“, der ja ebenfalls viel zu teuer ist (also habe ich ja sogar eigentlich was Gutes getan *strahl*).


WIE SIEHT’S AUS???
**********************

Also eins muss man ihnen lassen: Die Packung ist wirklich sehr ansprechend gehalten. In grün, blau und weiß gehalten strahlt der milch-übliche Tetra-Pack irgendwie was gesundes aus...definitiv schöner als normale Milch!

Die Rückseite verrät uns die weiteren Produkte von Alpro Soja als da wären diverse Milchmischgetränke mit Banane, Schoko, Vanille etc., Desserts (schmecken laut meiner Ma wirklich gut...allerdings hat sie die nur einmal gekauft, danach nie wieder...sollte uns das was sagen? *g*) und auch eine Art Crème Fraîche, die ich allerdings noch nie irgendwo gesehen hab (wobei ich sowieso die Vega Legère bevorzuge, aber das ist n andres Thema *g*).

Des Weiteren sind natürlich die Nährwerte abgedruckt, die sich wirklich sehen lassen können (da sieht man’s mal wieder: Es druckt halt nur ab, wer es sich leisten kann, kein Wunder, dass so was auf Schokolade eher selten drauf steht *g*):


ISSES ECHT SO GESUND???
*****************************

Pro 100 ml:

Brennwert: 148 kJ / 36 kcal
Eiweiß: 3,7 g
Kohlenhydrate: 0,4 g (0,2 g Zucker, 0,0 g Laktose...was ist denn der Rest???)
Fett: 2,1 g (davon 0,4 g gesättigt)
Ballaststoffe: 0,3 g
Natrium: 0,03 g

Okay, wollen wir mal mit unserem Ernährungswissen prahlen :o)
Soja-Bohnen bestehen bekanntermaßen aus sehr gesundem Eiweiß, sodass es für Vegetarier die gesündeste und oft auch wichtigste Protein-Quelle ist (für Fleischfresser natürlich auch, aber die nehmen auch reichlich durch besagtes Fleisch zu sich). Im Gegensatz zu normaler Milch, machen die Kohlenhydrate hier den kleinsten Anteil aus, zumal kein einziges Gramm Milchzucker enthalten ist, sehr praktisch also für Allergiker.
Die 2,1 g Fett mögen so manchen abschrecken, allerdings enthält Vollmilch 3,5 g, außerdem handelt es sich hier fast ausschließlich um gesunde ungesättigte Fettsäuren, die der Körper braucht (ganz im Gegensatz zur Vollmilch, deren tierisches Fett nur bedingt gesund ist). Außerdem ist die Milch cholesterinfrei, Soja-Bohnen helfen sogar, den Anteil des ungesunden LDL-Cholesterins zu senken.

Ach ja, zu den Zutaten ist zu sagen: Wasser, 7,2 % geschälte Sojabohnen


UND DAS SOLL SCHMECKEN???
********************************

Durch einen sehr praktischen Pastik-Wiederverschluss, wie man ihn eventuell schon durch so einige Säfte kennt, lässt sich die Packung leicht und vor allem sauber öffnen und lädt zu einem ersten Test ein.
*schnupper* Boah...also...ganz ehrlich, das hätte ich lassen sollen. Ich weiß ja nicht, ob das so riechen soll, allerdings stinkt die Milch ganz bestialisch nach faulen Eiern...also...zumindest nach Eiern und das ist doch wohl nicht Sinn der Sache – hoffe ich!
Nun denn, dann halt ich mir einfach mein Näschen zu und nehme zum Geschmacks-Test nun doch lieber vorsichtig einen kleinen Schluck (jaaa, ich weiß, man soll nicht aus der Packung trinken, aber da ich sowieso die einzige sein werde, die das Zeug konsumiert, kann es mir ja egal sein *g*).
Also...irgendwie schmeckt es komisch. Es ist tatsächlich so, dass ich erstmal ne Weile überlegen muss, ob es wirklich gut schmeckt. So merkwürdig es auch klingt...es schmeckt, wie ich mir Soja vorgestellt hab. Irgendwie...gesund....vollkommen unsüß....und hinterlässt einen etwas schalen Nachgeschmack im Mund. Nach 3, 4 Schlucken ist es erstmal vorbei mit dem Heiß-Hunger (oder war es Heißdurst???), zumindest das hätten wir geklärt.
Also...ich habe ja schon mehrere Soja-Desserts und auch die Milchmix-Getränke probiert, davon hat aber noch nichts so extrem merkwürdig geschmeckt, wie diese Milch. Es ist nicht wirklich schlecht, allerdings auch nicht so, dass ich mich nun drauf stürzen würde.


FAZIT?!?
************

Die Packung fasst alle Vorteile der Milch wirklich gut zusammen:
- ohne künstliche Aromastoffe (oh ja, das hab ich gemerkt)
- milcheiweißfrei
- rein pflanzlich
- laktosefrei
- glutenfrei
- leicht bekömmlich
- ohne Nüsse
- ohne Konservierungstoffe
- cholesterinfrei

Dies macht sie ideal für sehr viele Allergiker, sowie für Leute mit hohem Cholesterin-Spiegel und Veganer.

Allerdings hat die Packung eines vergessen (okay, als Hersteller würde ich so was auch nicht drauf schreiben): Den merkwürdigen Geschmack. Vielleicht gewöhn ich mich ja noch dran, aber Gästen kann ich so was bestimmt nicht anbieten.

Deshalb werde ich beim Backen und Kochen auch weiterhin zur normalen Kuh-Milch greifen, auch wenn sie laut Packung zu beidem geeignet ist.

Deshalb gibt es von mir zwar ein dickes „Empfehlenswert“, allerdings nur 3 Sterne auf Grund des horrenden Preises, des Geruches und des ungewöhnlichen Geschmackes. Nichtsdestotrotz bleibt natürlich der gesundheitliche Wert erhalten und ich werde sie auch weiterhin benutzen - schließlich ist die eh nur 5 Tage im Kühlschrank haltbar :o)

Viel Spaß wünscht das sich auch weiterhin gesund ernährende Schnuffi!


Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
frank.nonnenmann

frank.nonnenmann

14.08.2003 13:30

Die Vanille-Variante hatte ich auch schon, nach faulen Eiern roch die aber gar nicht. Allerdings stimmt es schon, es schmeckt vor allem anfangs etwas ungewöhnlich, wobei so ab und zu und gut gekühlt finde ich den Vanille-Geschmack ganz lecker, einfach mal etwas Anderes. P.S.: Versuchs mal in Verbindung mit Kellogs-Smacks.

Anne13

Anne13

11.04.2003 23:13

Die Schokodesserts sind aber ganz lecker. LG Anne13

Annna13

Annna13

06.04.2003 15:44

Sehr gelungen dei Bericht über ein für mich unbekannte Produkt. Danke. Grüße aus Sofia

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 810 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"sehr hilfreich" von (100%):
  1. v_to_the_a
  2. Geniessender
  3. Lady-Alexa
und weiteren 37 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.