Erfahrungsbericht über "Amazon Kindle Paperwhite 3G 4 GB"

veröffentlicht 17.02.2017 | ciao2002
Mitglied seit : 06.11.2002
Erfahrungsberichte : 1642
Vertrauende : 209
Über sich :
Hier nehmen Berichte über Duftöle, Massageöle und Nahrungsergänzungprodukte massiv überhand - leider meist ohne Foto!!! Berichte ohne Foto bewerte ich nur noch in Ausnahmefällen!! Wenn wir wollen, dass ciao glaubwürdiger wird, müssen alle mitmachen.
Ausgezeichnet
Pro Speicherkapazität, Displaybeleuchtung, unkomplizierte Bedienung
Kontra --
besonders hilfreich
Bedienung:
Akkulaufzeit:
Verarbeitung:
Display:
Installation:

"Mit 30.000 Büchern auf Reisen"

Amazon Kindle Paperwhite 3G 4 GB

Amazon Kindle Paperwhite 3G 4 GB

Lange habe ich gebraucht bis ich in den Einstieg ins elektronische Lesen gefunden habe. So lange ich denken kann, bin ich eine Leseratte und verschlinge ein Buch nach dem anderen. Zuerst konnte ich mich nicht für einen E-Book-Reader erwärmen, da ich viel zu gern ein Buch in den Händen hielt. Vor ein paar Jahren habe ich mir dann den ersten Kindle gekauft. Inzwischen ist dieser etwas in die Jahre gekommen und ich habe mir einen neuen gekauft, mit dem ich nun auch schon über ein Jahr lese:


Amazon Kindle Paperwhite 3G 4 GB

Nachdem ich nun schon ein paar Jahre Kindle-Leserin war, war für mich schnell klar, dass es wieder ein Kindle werden soll. Ich habe mir auch andere Geräte wie z.B. den Tolino angeschaut, aber bin dann doch bei amazon geblieben.


Was kostet der Kindle Paperwhite?

Kindlegeräte gibt es in verschiedenen Ausführungen und damit auch in verschiedenen Preislagen. Im Moment reicht die Preisspanne von 69,99 Euro für den klassischen Kindle bis hin zum Topendgerät Kindle Oasis für 289,99 Euro. Ich habe den Kindle Paperwhite für 119,99 Euro.


Wie sieht der Kindle Paperwhite aus?

Bisher hatte ich den Kindle Touch, den es immer noch gibt. Der Paperwhite unterscheidet sich äußerlich nicht sehr. Von den Maßen unterscheiden sich die verschiedenen Kindle-Varianten nicht. Alle haben einen 6 Zoll (15 cm) Bildschirm. Der Paperwhite hat die Außenmaße 16,9 cm x 11,7 cm x 0,9 cm. Er wiegt 217 g. Die Außenseite ist aus mattem Grau, der Bildschirm wirkt matt und ist daher nicht so fleckempfindlich. Ich habe meinen Kindle Paperwhite in eine speziell Kindlehülle verpackt. Das Gesamtgewicht ist ähnlich einem Taschenbuch. Der Kindle Paperwhite ist sehr handlich und vor allem bei dicken Büchern deutlich im Vorteil.


Warum habe ich mich überhaupt für einen E-Book-Reader entschieden?

Für mich hat dieser Reader vor allem unterwegs und im Urlaub große Vorteile. Ich muss nicht in den Urlaub viele, schwere Bücher mitschleppen. Ich kann mir eine ganze Menge Bücher auf den Reader packen und dann im Urlaub lesen, lesen, lesen. Auf den Kindle Paperwhite passen 4 GB. Das entspricht ca. 3000 Büchern. Mein Kindle habe ich meist in der Handtasche mit dabei. Seit ich ihn dabei habe, überbrücke ich Wartezeiten beim Abholen der Kinder oder beim Arzt, Busfahrten, Autofahrten als Beifahrer mit Lesen - herrlich.


Wie angenehm ist es, von einem Kindle zu lesen?

Anfangs konnte ich mir nicht vorstellen, wie es ist ein Buch an einem Gerät statt vom Papier zu lesen. Inzwischen empfinde ich es als völlig normal. Dank der angenehmen Technik hat man das Gefühl, man liest von einem Buch. Kindle nennt das die E-Ink-Technologie. Der Text ist gestochen scharf und daher liest man ohne schnell zu ermüden. Der Paperwhite hat zum normalen Kindle oder auch zu meinem Kindle Touch eine deutlich verbesserte Auflösung. Das bemerkt man deutlich und das Bild ist immer super scharf lesbar.


Ist der Paperwhite selbst beleuchtet?

Beim Kindle Touch war der E-Reader selbst nicht beleuchtet. Ich hatte eine Hülle mit integrierter Leselampe. Die ersten E-Reader, die selbst beleuchtet waren, hatten noch ein leichtes Flimmern, das das Lesen anstrengend und auch für die Augen nicht ganz unschädlich machte. Kindle ist inzwischen marktführend auf dem Gebiet der selbstbeleuchteten E-Reader. Die Qualität des beleuchteten Bildschirms ist sehr gut und auch für die Augen deutlich angenehmer als bei den ersten E-Readern. Die Beleuchtung ist so optimal eingestellt, dass man damit sowohl bei hellem Sonnenlicht als auch im Dunkeln lesen kann. Die Helligkeit kann man individuell einstellen. Kindle erklärt die Technik so: „Der Paperwhite leitet sein optimiertes Frontlicht zur Oberfläche des Displays, sodass Sie bequem lesen können, ohne Ihre Augen zu überanstrengen. Die Helligkeit kann angepasst werden und sorgt bei allen Lichtverhältnissen für optimale Lesebedingungen.“

Um mir den Text so angenehm wie möglich zu gestalten, kann ich unter acht verschiedenen Schriftgrößen wählen. So kann sich jeder die für ihn bequemste zu lesende Schriftgröße wählen. Die Einstellung kann man sehr schnell und einfach während dem Lesen ändern.


Wie lade ich meinen Kindle auf?

Der Paperwhite hat eine deutlich verbesserte Akkuleistung. Ich lese sehr viel, muss aber trotzdem nur alle paar Wochen aufladen. Geladen wird der Kindle über ein USB-Kabel am PC, aber man kann auch ein Netzkabel zusätzlich kaufen bzw. ich nehme das Ladekabel von meinem Samsunghandy. Die Akkuleistung hängt z.B. auch davon ab, ob man viel WLAN nutzt oder nicht.


Was kann man mit dem Kindle Paperwhite machen?

Der Kindle Paperwhite ist ein klassischer E-Book-Reader mit ein paar Zusatzfunktionen. Folgendes kann ich mit dem Gerät machen:
1. Lesen
2. Lesezeichen und Anmerkungen einfügen bzw.
3. Sofort-Übersetzungen eines Wortes
4. Nachschlagen im integrierten Wörterbuch
5. Bei Wikipedia nachschlagen
6. E-Books von Kindle per WLAN kaufen
7. Leseproben lesen
8. auf dem Kindle gespeicherte Bücher nach eigenem System sortieren und ablegen


1. Wie funktioniert das Lesen?

Bevor ich ein Buch lesen will, muss ich es zuerst auf meinen Kindle laden. Dies erkläre ich genauer unter Punkt 6. Ich kann verschiedene Bücher lesen und das Gerät merkt sich die jeweils letzte im Buch gelesene Seite. Dadurch brauche ich kein Lesezeichen, muss nicht suchen, wo ich war,... Das ist sehr angenehm. Wenn ich mich für ein Buch entschieden habe, wähle ich dieses im Menü an und kann sofort los lesen. Dabei kann ich nicht nur den Text sehen, ich kann auch die Buchumschlagsseiten, das Impressum etc. alles aufrufen. Das Lesen selbst ist wie bei einem Buch, nur das ich nicht eine Seite umblättern muss sondern nur kurz den Bildschirm auf dem Touch-Screen berühren. Die Fläche, innerhalb der ich den Touch-Screen berühren muss, ist sehr groß. An den übrigen Stellen kann ich weitere Funktionen aufrufen. So muss ich zum Beispiel den linken Seitenrand berühren, wenn ich eine Seite zurück blättern will.

Beim Kindle Touch war das Umblättern super einfach. Beim Paperwhite muss man ein bisschen deutlicher den Touchscreen berühren bis die Seite umgeblättert wird. Das hat mich anfangs sehr genervt. Das ging früher wirklich unkomplizierter.


2. Lesezeichen und Anmerkungen einfügen bzw.

Ich bin kein Fan von Lesezeichen und hasse es, wenn Leute in Papierbüchern Anmerkungen machen und drin rumkritzeln. Daher nutze ich auch diese Funktion ehrlich gesagt gar nicht. Beim Kindle kann man Anmerkungen einfügen und später auch wieder löschen, ändern oder belassen. Diese Funktion braucht es für mich persönlich überhaupt nicht.


3. Sofort-Übersetzungen eines Wortes

Will ich ein Wort in einer anderen Sprache wissen, so kann ich dieses übersetzen lassen. Das funktioniert aber nur, wenn das WLAN angeschaltet ist. Ich muss länger auf das jeweilige Wort tippen, dann erscheint ein Menüfeld. In diesem kann ich Übersetzen wählen. Dabei kann ich unter ca. 10 Sprachen wählen. Diese Funktion benötige ich nur selten. Sie ist eher eine Spielerei. Die nächste macht für mich schon mehr Sinn.


4. Nachschlagen im integrierten Wörterbuch

Während dem Lesen kann man auch im Duden nachschlagen. Häufig sind darin auch die Bedeutungen der Wörter verzeichnet. Diese kann man einfach nachlesen. Man tippt das entsprechende Wort etwas länger an, schon öffnet sich das Menüfeld für den Duden und darin die entsprechende Bedeutung. Über diese Funktion kann man dann auch das Wort markieren.


5. Bei Wikipedia nachschlagen

Während dem Lesen habe ich - solange WLAN aktiviert ist - auch Zugriff auf die Homepage von Wikipedia und kann dort nachschlagen. Das ist bei manchen Büchern wirklich sehr hilfreich und geht super schnell.


6. E-Books von Kindle per WLAN kaufen

Der Einkauf von E-Books ist über die Kindle Shop Seite super einfach und vor allem super schnell. Das Laden des Buches dauert nur ein paar Sekunden - schon kann ich los lesen. Ich kann über WLAN direkt auf die Kindle Shop Seite von amazon.de zugreifen und wenn ich dort registriert und meine Bezahldaten hinterlegt sind, jederzeit einkaufen. Ich hatte eh schon bei amazon meine Kreditkartendaten hinterlegt. Daher geht für mich der Einkauf super schnell. Ich kann dabei auch in den Büchern stöbern, meinen Amazon-Wunschzettel einsehen, mir persönliche Empfehlungen anschauen - genau wie bei Amazon. Da ich überzeugte amazon-Kundin bin und mir schon viele Empfehlungen von dort weiter geholfen haben, war dies ein Grund für mich, auch bei einem E-Book auf amazon zurück zu greifen. Im Kindleshop kann ich neben Büchern auch Zeitungen und Zeitschriften kaufen und mir diese auf meinen Kindle abonnieren.


7. Leseproben lesen

Eine besonders gute Einrichtung ist, dass ich mir auf meinen Kindle Leseproben von Büchern kostenlos zusenden lassen kann. Diese Leseproben umfassen meist die ersten ein, zwei Kapitel, sind also deutlich umfassender als der Klappentext oder die Verlagszusammenfassungen. Ich kann mich nach dem Lesen der Probe entscheiden, ob ich das Buch möchte oder nicht und muss nichts extra kündigen o.ä.


8. auf dem Kindle gespeicherte Bücher nach eigenem System sortieren und ablegen

Mit der Zeit sammeln sich ganz schön viele Bücher auf dem Kindle an. Um sie schneller zu finden, habe ich mir verschiedene Unterordner angelegt, in die ich die Bücher ablege. So gibt es neben den verschiedenen Ordner für die schon gelesenen Bücher auch den Ordner aktuell bzw. noch nicht gelesen.


Mein persönlicher Eindruck vom Kindle Paperwhite:

Seit gut sechs Jahren bin ich überzeugte Kindle-Leserin. Die Qualität der Bücher ist in dieser Zeit deutlich verbessert worden. So passen sich heute z.B. die Seiten bzw. der Text viel sinnvoller der Schriftgröße an.

Der größte Vorteil ist für mich die ungeheure Menge an Büchern, die ich auf dem Kindle speichern kann. Früher musste ich z.B. vor einer Urlaubsfahrt immer überlegen, wie viele Bücher ich mitnehmen will/kann. Jetzt habe ich einfach eine Menge an ungelesenen Büchern drauf oder kann mir über WLAN auch am Urlaubsort Nachschub bei amazon bestellen.

Ein Nachteil ist sicher, dass man Bücher bei amazon kaufen muss. Das kann mit der Zeit teuer werden und man kann nicht einfach von einer Freundin ein Buch ausleihen. Bei amazon gibt es aber viele Aktionen, bei denen Bücher deutlich günstiger angeboten werden. Auch kann man bei den Bestsellern die Bestsellerliste gratis durch schauen. Ab und zu habe ich da schon ein kostenloses Buch gefunden, das mir gefallen hat.

Den Kauf dieses Readers habe ich überhaupt nicht bereut. Ich bin voll überzeugt von diesem Gerät. Nicht alle Zusatzfunktionen sind für mich unbedingt notwendig, eher eine Spielerei. Aber die wichtigsten Funktionen - Kauf und Lesen von Büchern - funktionieren für mich einwandfrei und sehr angenehm.

Vor dem Kauf dachte ich, dass so ein Gerät vielleicht kompliziert sei und man eine lange Vorbereitung dafür brauchte. Dank dem integrierten WLAN kann man aber sofort loslegen, muss nicht viel installieren und herunter laden. Eine halbe Stunde nach dem Auspacken saß ich schon gemütlich mit einem ersten E-Book auf dem Sofa und habe geschmökert.

Ich kann den Kindle Paperwhite nur empfehlen und vergebe daher die volle Punktzahl. Als „Augenfachfrau“ (Orthoptistin) war ich anfangs gegenüber der beleuchteten Technologie sehr kritisch. Mittlerweile bin ich davon überzeugt und empfinde sie als sehr angenehm und augenfreundlich.


Viel Spaß beim Lesen!!!!


Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 320 mal gelesen und wie folgt bewertet:
91% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
besonders hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • iceman1005 veröffentlicht 14.04.2017
    sh
  • TheDragonheart veröffentlicht 26.03.2017
    Gratulation!
  • Gundo57 veröffentlicht 26.03.2017
    Hier meine gestern versprochene Höchstwertung ;-)! LG Gundo
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

beliebteste ähnlich Produkte

Produktdaten : Amazon Kindle Paperwhite 3G 4 GB

Produktbeschreibung des Herstellers

Haupteigenschaften

Hersteller: Kindle, Amazon Kindle

Bildschirmgröße in Zoll: 15

Touchscreen: ohne Touchscreen

Gerätetyp: E-Book Reader

Speicherkapazität in GB: 4

MP3 Wiedergabe: nein

Sprachverarbeitung: nein

Farbdisplay: nein

Unterstützte Dateiformate: AA, AAX, AZW, BMP, DOC, GIF, HTML, JPEG, MOBI, MP3, PDF, PNG, PRC, TXT

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 21/10/2012