Erfahrungsbericht über "Annemarie Börlind Sonnen-Fluid 20"

veröffentlicht 01.07.2017 | diecordu
Mitglied seit : 02.08.2014
Erfahrungsberichte : 53
Vertrauende : 92
Über sich :
Wenn nur jeder, der sich hier als "Gegenleser" betitelt auch ein Gegenleser wäre ...
Gut
Pro siehe Bericht
Kontra siehe Bericht
besonders hilfreich
Kaufanreiz
Sonnenschutz:
Einziehen
Geruch
Verträglichkeit

"Ach Annemarie - warum denn Mikroplastik?"

Annemarie Börlind Sonnen-Fluid 20

Annemarie Börlind Sonnen-Fluid 20

Die Suche nach dem richtigen Sonnenschutz stellte sich bei mir als fast so mühselig heraus, wie die Suche nach einem wirksamen Bio-Deo (siehe entsprechender Bericht). Denn die meisten Sonnenschutzmittel aus dem Bereich der Naturkosmetik haben den Nachteil, dass sie kaum einziehen und man sie daher ebenso gut als Karnevalsschminke für die Kostümierung als Vampir verwenden könnte. Besonders unschön ist das, da besagte Mittel ja im Sommer aufgetragen werden, zu einer Zeit also, in der die meisten Menschen eher zu einer bräunlichen Färbung der Haut neigen. Da fällt man als weißgeschminktes Leichengesicht dann doch sehr auf.

Ich habe daher leider einige Produkte umsonst gekauft und wegen besagten Nebeneffekts wieder weggeworfen. Neben der Sonnencreme von Alverde konnte leider auch meine Lieblingsmarke Lavera hier nicht überzeugen. Etwas besser sah es mit der Sonnencreme von eco aus. Diese ist nur anfänglich weiß und zieht mit der Zeit ein; allerdings ist sehr zäh und ich musste stark reiben und etwas warten, bis ich wieder unter Menschen konnte. Desweiteren glänzte meine Stirn nach der Anwendung wie eine Speckschwarte. Diesem Effekt war nur mit Überpudern nachzuhelfen, was ich im Sommer eher als unangenehm empfinde.

Die meisten Drogerien und Bioläden stellen leider auch keine Tester für Sonnenschutzmittel zur Verfügung, sonst wäre ich auf meiner Suche sicher sehr viel schneller fündig geworden. Aber letzten Sommer hatte ich offenbar endlich Glück: in einem Bio-Supermarkt fand ich Tester zu verschiedenen Sonnenschutz-Produkten der Marke Annemarie Börlind, die ich der Reihe nach testete. Ich war sehr überrascht und hocherfreut über die Wirkung auf meiner Haut: alle von mir getesteten Produkte (Sonnenspray, DNA-Protect-Sonnencreme und Sonnen-Fluid) zogen innerhalb von Sekunden in meine Haut ein und hinterließen keinerlei weiße Rückstände. Ich entschied mich schließlich für das Fluid, weil es mit 16,50 Euro am günstigsten war und sich auf der Haut am besten anfühlte. Ob damit meine Suche nach der perfekten Sonnencreme endlich beendet war, erfahrt ihr in nun folgendem Praxisbericht

Das Sonnenfluid von Annemarie Börlind
Ich habe das Sonnen-Fluid in einem Bio-Supermarkt in meiner Nähe für 16,50 Euro (125 ml) erstanden.
Der Verpackung (Karton und Flasche) entnehme ich folgende Informationen:
Das Sonnenfluid hat einen mittleren Lichtschutzfaktor von 20, ist wasserfest und schützt vor UVA und UVB-Strahlen. Das Produkt bietet eine fettfreie Pflege für sonnenallergiegefährdete Haut und ist frei von Emulgatoren. Nach Öffnen der Tube ist das Fluid 12 Monate haltbar.

Desweiteren finde ich die Labels CSE und ECO Control. Die CSE Zertifizierung(Certified Sustainable Economics) steht für eine verantwortliche ökologische, sozial integrierte und qualitätsorientiere Unternehmensführung. So werden mindestens 75 % der Masse der Produkte nach Bio-Standardhergestellt (NaTrue, COSMOS, BDIH, Soil Association, Cosmébio, ICADA, demeter, naturland, Vivaness 2011, VO über Naturkosmetik gemäß Österreichischen Lebensmittelbuchs, NCS). Die Zertifizierung wird durch die Inspektions- und Zertifizierungsstelle EcoControl koordiniert und ausgestellt.

Quelle: https://www.boerlind.com/ab/de-de/unternehmen/zertifizierung/

Die Verpackung
Typischer Weise hat die Farbe ein sommerliches Orange (Gelb und Orange sind ja bei Sonnencremes sehr beliebt, da man damit Sonne und Sommer assoziiert). Sowohl Karton, als auch Plastiktube haben dabei zudem einen schicken Schimmer, der dem Ganzen einen hochwertigen „Anstrich“ gibt. Allerdings müsste meiner Meinung nach der Umkarton nicht sein, da er bei mir sofort im Papiermüll landet. Aber natürlich unterstreicht dieser dich Hochwertigkeit des Produkts und ist wiederum praktisch, wenn man es als Geschenk verwenden möchte. Die dunkelblaue Schrift in minimaler Punktgröße ist allerdings nicht allzu leserfreundlich und auf dem dunkeln orange nur mit Mühe zu entziffern.

Die Tube finde ich praktisch, weil sich dadurch der Inhalt sehr gut hinaus drücken lässt; besser als bei einer starren Flasche. Außerdem lässt sich die Tube auf den Kopf stellen, so dass die Entnahme der letzten Reste des Inhalts leichter fällt.
Und damit wären wir auch schon beim Inhalt …
Inhaltsstoffe
Die Inhaltsstoffe werden auf der Internetseite durchaus ausführlich beschrieben und erläutert. Eine Kurzvariante mit den wichtigsten Infos habe ich hier zusammengestellt:

AQUA [WATER]: Hier handelt es sich um Tiefenquellwasser. Wasser aus den Buntsandsteinschichten des Nordschwarzwalds. Aus eigener Brunnenbohrung aus 165m Tiefe gefördert. Ungechlort und von Natur aus rein.
DICAPRYLYL CARBONATE: Fettsäureester. Sehr gut spreitende und sehr leichte Ölkomponente pflanzlichen Ursprungs
ALCOHOL: Reiner unvergällter Ethylalkohol, Trink-Alkohol. Durch Gärung aus stärke- oder zuckerhaltigen Pflanzen gewonnen.
ETHYLHEXYL TRIAZONE: Lichtschutzfilter. EU-weit zugelassene effiziente UV-B Filtersubstanz.
BUTYL METHOXYDIBENZOYLMETHANE: Lichtschutzfilter. Schützt die Haut vor UV-A-Strahlung.
ETHYLHEXYL SALICYLATE: Lichtschutzfilter. EU-weit zugelassene UV-B-Filtersubstanz.
BIS-ETHYLHEXYLOXYPHENOL METHOXYPHENYL TRIAZINE: Lichtschutzfilter. EU-weit zugelassene, besonders effiziente (Breitband-) Lichtschutzfiltersubstanz, die ausgewogene Sonnenschutzformulierungen mit hohem LSF ermöglicht und auch im Bereich der UV-A-Strahlung sehr gut schützt.
GLYCERIN: Baustein sämtlicher Fette und Öle. Wirkt feuchtigkeitsspendend. Für Börlind ausschließlich aus Pflanzenöl gewonnen.
SORBITOL: Sorbit. Natürlicher Zuckeralkohol pflanzlichen Ursprungs.
GLYCERYL CAPRYLATE: Oberflächenaktive Substanz/Co-Emulgator. Aus pflanzlichem Glycerin und pflanzlichen Fettsäuren hergestellt.
ARGININE: Arginin. Aminosäure
ACRYLATES/C10-30 ALKYL ACRYLATE CROSSPOLYMER: Polyacrylsäure. Gelbildner und Stabilisator.
AROMA [FRAGRANCE]: Ätherische Öle, Destillate, Parfüm, Duft- und Aromastoffe.
PANTHENOL: D-Panthenol/Provitamin B5.
TOCOPHERYL ACETATE: Tocopherylacetat/Provitamin E.
ALLANTOIN: Wirkstoff, der in der Natur u.a. in Beinwell und Rosskastanien vorkommt.
GLYCINE SOJA OIL [SOYBEAN]: Sojaöl. Hautpflegendes, geschmeidig machendes Pflanzenöl.
LINALOOL und LIMONENE: In Parfüm-Mischungen enthaltener deklarationspflichtiger Riechstoff.
BENZYL SALICYLATE: Benzylsalizylat. In Parfüm-Mischungen enthaltener deklarationspflichtiger Riechstoff.
DISODIUM RUTINYL DISULFATE: Derivat des Flavonoids „Rutin“. Antioxidans.
MELISSA OFFICINALIS LEAF EXTRACT [BALM MINT]: Melissenblätter-Extrakt aus Bio-Anbau.
HORDEUM DISTICHON EXTRACT [BARLEY]: Gerstenextrakt.
SODIUM BENZOATE: Salz der Benzoesäure/Natriumbenzoat. Konservierungsmittel für Lebensmittel und Kosmetika.
CITRONELLOL und CITRAL: Duftstoff. In Parfüm-Mischungen enthaltener deklarationspflichtiger Riechstoff.
CITRIC ACID

(Quelle: https://www.boerlind.com/de-de/produkte/sun/sun-care-sonnen-fluid-lsf-20.html)

Doch was ist das? Laut Codecheck ist hier tatsächlich Mikroplastik enthalten und zwar in dem Inhaltsstoff: ACRYLATES/C10-30 ALKYL ACRYLATE CROSSPOLYMER!!
Mikroplastik und Naturkosmetik – wie passt denn das zusammen? Einerseits stehen Nachhaltigkeit und Umweltschutz im Fokus und dann so ein Inhaltsstoff, der doch bekanntermaßen negative Auswirkungen auf unsere Umwelt hat. Ich bin wirklich enttäuscht, dass in so einem hochwertigen und bio-zertifizierten Produkt Mikroplastik enthalten ist. Das gibt natürlich ordentlich Punkteabzug.

Handhabung und Anwendung
Wie schon erwähnt, steckt das Sonnenfluid in einer praktischen Tube, die einen weichen Korpus hat; daher lässt sich die Creme durch sanftes Drücken gut entnehmen.

Die Creme selbst ist dickflüssig, tropft nicht aus der Tube, ist aber nicht so zäh, dass sie sich schlecht verteilen lässt. Im Gegenteil: nach dem Auftragen und kurzen Reiben ist das helle Fluid schnell in die Haut eingezogen und lässt nur einen leichten Glanz zurück. Außerdem fühlt es sich angenehm leicht und frisch auf der Haut an – ich fühle mich nicht eingekleistert oder fettig, wie ich es von anderen Sonnenschutzmitteln kenne. Hier sammelt das Sonnenfluid also dicke Pluspunkte.
Ebenfalls positiv anzumerken ist, dass ich bisher keinerlei weiße Rückstände an meiner Kleidung entdecken konnte, die mit derselben ja durchaus in Berührung kommen.
Der Duft
Der Duft einer Sonnencreme ist zwar nicht das Wichtigste an solch einem Produkt, aber wenn dieser angenehm und ansprechend ist, ist das durchaus ein schöner Nebeneffekt. Bei dem Sonnenfluid von Börlind steigt mir sofort ein wohlriechender frischer und fruchtiger Geruch in die Nase, als ich mit dem Eincremen beginne. Dieser bleibt auch recht lange auf der Haut, so dass mich sogar meine Mutter, die auf kosmetische Gerüche normal eher negativ reagiert, noch eine Stunde nach dem Auftragen positiv auf diesen, selbst für sie offenbar sehr angenehmen Duft anspricht.
Wirkung und Hautverträglichkeit
Am wichtigsten ist bei einem Sonnenschutzprodukt natürlich der Schutz der Haut vor den schädlichen UV-Strahlen. Je nach Empfindlichkeit, Hauttyp und Einsatzzweck ist hier ein unterschiedlich hoher Schutzfaktor zu wählen. Da ich durchschnittlich empfindlich bin und die Sonnencreme lediglich für den alltäglichen Aufenthalt im Freien beim Spazierengehen und Radfahren gedacht ist, mit einem maximalen Aufenthalt von 2 Stunden und das nicht durchgängig in der prallen Sonne, ist ein Lichtschutzfaktor von 20 für mich durchaus ausreichend. Somit habe diesen auch bei dem Sonnenfluid gewählt. Die genannten Herausforderungen meistert die Sonnencreme ohne Beanstandungen. Dass sie zudem wasserfest ist, ist zwar erfreulich, für mich aber weniger von Nöten, da ich absolut kein Mensch bin, der sich stundenlang ins Freibad oder an den See legt und sich in der Sonne durchbraten lässt.

Nun zur Hautverträglichkeit des Sonnenfluids: Meine Haut ist durchaus empfindlich gegenüber Sonnenstrahlen und Trockenheit. Kosmetische Inhaltsstoffe führen jedoch selten zu Reizungen. Daher verwundert es mich nicht, dass ich auch dieses Sonnenfluid ohne allergische Reize oder Rötungen verwenden kann. Da es allerdings einige Duftstoffe enthält, sollten es empfindliche Menschen lieber vorab z. B. im Ellenbogenbereich testen, um keine bösen Überraschungen zu erleben.

Ein kurzer Überblick
Zum Abschluss des Berichts eine kurze Zusammenfassung (für Lesefaule, Ungeduldige und Menschen mit chronischem Zeitmangel):

Was mit an dem Sonnenfluid gefällt:
  • das schnelle und rückstandsfreie Einziehen des Fluids und das angenehme Hautgefühl
  • der effektive Schutz gegen UV-Strahlen
  • die qualitativ hochwertigen und nachhaltig hergestellten Inhaltsstoffe in Bio-Qualität
  • der angenehme, frische Duft

Das finde ich nicht so gut:
* das enthaltene Mikroplastik

Es hätte so schön sein können: Naturkosmetik, hochwertige Inhaltsstoffe, gute Hautverträglichkeit, effizienter Sonnenschutz, ein angenehmer Duft und das Wichtigste: endlich eine Sonnencreme, die einen nicht zum Bleichgesicht mutieren lässt. Aber dann das: Mikroplastik! Als ob in unseren Gewässern nicht schon genug davon herumschwimmt. Schade, schade, schade kann ich da nur sagen. Meine Suche nach der perfekten Bio-Sonnencreme geht also weiter. Eins habe ich auf jeden Fall gelernt: nicht einmal bei Naturkosmetik ist man vor Mikroplastik sicher. Das Sonnenfluid bekommt von mir lediglich 3 Sterne. Einer Kaufempfehlung enthalte ich mich.


Ich hoffe, mein Bericht war für euch interessant und informativ und freue ich mich natürlich wie immer auf eure Bewertungen und Kommentare.
©diecordu

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 389 mal gelesen und wie folgt bewertet:
94% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
besonders hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • Gundo57 veröffentlicht 11.09.2017
    Schade mit dem Plastikbestandteilen - super berichtet, verdineter Brilli und auch meine Höchstwertung dafür :-)!
  • MadderSky87 veröffentlicht 07.09.2017
    Grüßle, Flo.
  • Happy_Biene veröffentlicht 30.08.2017
    bh und lg
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

beliebteste ähnlich Produkte

Produktdaten : Annemarie Börlind Sonnen-Fluid 20

Produktbeschreibung des Herstellers

Typ: Sonnenmilch, Sonnenöl

Haupteigenschaften

EAN: 4011061007514

Bioprodukt: Nein

Kühlung: Nein

Produktgruppe: Sonnenschutz

Produktuntergruppe: Sonnenmilch, Sonnenöl

Manufacturer: Annemarie Börlind

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 24/11/2009