WOB AG

3  01.08.2011

Pro:
Stundenlohn gut

Kontra:
zu wenige Arbeitstunden und Tage

Lyme

Über sich:

Mitglied seit:01.08.2011

Erfahrungsberichte:1

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 6 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Jetzt schreib ich mal über die WOB AG und die Erfahrungen die ich in der kurzen Zeit sammeln konnte.
Hatte mich damals online beworben(Autovision),Daten mit hineingegeben und wurde ca. nach 4 Wochen angerufen(von Autovision und über WOB AG eingestellt) das ich eine Einstellung bekommen hab und ich nach Wolfsburg kommen sollte zur Vertragsunterzeichnung.
Dort wurde im Kreise einer Gruppe von ca. 30 Leuten der Vertrag fertig gestellt und kleine Erläuterungen gegeben,dann zack unterschrieben fertig war es.
Man wurde dort automatisch schon eingeteilt wohin man kommt und wann man anfängt.
Damals klang alles toll 14,98€ die Stunde man hat mindestens 134,85 Stunden im Monat aber es werden auf jeden Fall mehr werden.Man bekäme Zuschläge von 25% bei Überstunden und Nachtzuschlägen und 50% bei Sonntagsarbeiten !
Wenn man mehr als ein normaler Arbeitnehmer Überstunden hat wird abgebummelt,so weit so gut !
Von wegen alles Farce' da stehen ja mehrere Löhne drauf auf dem Arbeitsvertrag der WOB AG !
Einmal 8€ dann 14,98€(die 8€ werden bezahlt von VW)!
Dann 134,85 Stunden und 152,25 Stunden !
Man machte einen lustigen Spruch zu den 8€ uns wurde per' Witz erzählt das bekommen die Leute die Alkoholiker sind.
Die 152,25 Stunden ist nur eine Richtlinie Sie werden mehr arbeiten(wurde uns erzählt).
Wir haben alle gedacht"na dann werden wir ja schönes Geld verdienen",wenn dann noch sich Überstunden und Nachtarbeiten sowie Sonntage sich hinzugesellen.
Tja Leute Pustekuchen..es sieht ganz anders' aus !
Also richtig ist man bekommt 14,98€ die Stunde (guter Lohn für ein Produktionshelfer) aber man bekommt am Tag nur 6,93 Stunden bezahlt und hat 1,07 Stunden Pause unbezahlt !
Dann bekommt man nur bis 134,85 Stunden im Monat ausbezahlt der Rest sind Überstunden !
Bei den Überstunden bekommt man nur 8€ brutto(ohne die 14,98€ dazu) und die 8€ bekommt man nur bis 152,25 Stunden bezahlt danach alles abbummeln !
Nix mit Überstunden machen und dickes Geld einsahnen, nein abbummeln !
Meistens kommt man nur auf 18-19 Arbeitstage wenn man normal auf dem Schichtplan eingeteilt ist...teilweise sogar nur 17 Arbeitstage !
Mehr macht man meist kurz vor den Werksferien und in den Werksferien !
Übrigens nach 7 Monaten bekommt man 16,73€ und nach 17 Monaten 18,55€ !
Hab so in etwa mal durchgerechnet das man bei 14,98€ in etwa 1978-2158€ brutto bekommt,dann bei 16,98€ in etwa 2100-2300€ brutto und bei 18,55€ 2300-2500€ brutto.
Man arbeitet nachts mal an Wochenenden im Schichtsystem 2xFrüh dann 2x Spät dann 2X Nachts !
Hab Leute gefragt die schon die höheren Löhne haben die kommen gerade mal bei Steuerklasse I auf 1400-1500€ netto !
Das hab ich früher im Handwerk draussen auch gehabt,teilweise mehr(gut manchmal mehr als 8 Stunden ab und zu mal ein Samstag,aber selten) aber Freitag Wochenende und Nachts schlafen keine Schichten usw...und man bekommt Urlaubsgeld was bei WOB AG -Autovision nicht der Fall ist !
Auch kein Weihnachtsgeld!
Wenn man so alles mal überdenkt ist der Lohn nicht viel eher schon wiederum wenig wenn man noch Spritkosten hat (wie bei mir jeden Tag insgesamt 80km)!
Sollte man sich umschauen nach Mitfahrgelegenheit usw !
Leute mit denen ich sprach meinten das wäre nicht gerade viel für Schichtdienst !
Hab eine Lohnabrechnung eines VW-Arbeiters gesehen die sah richtig gut aus(da lohnt es sich) aber bei uns WOB AG-Autovision(pah' kannste nur von träumen).

So nun zu der Arbeitstelle Kollegen usw.
Arbeitstelle als Produktionshelfer,das heisst Teile in dafür vorgesehene Gestelle packen.
Manche lassen sich sehr einfach packen(vom Fließband herunternehmen)manche wiederum etwas schwieriger.
Gestelle sind unterschiedlich, manche gehen gut manche haken und wenn man nicht
schnell genug ist und falsch einpackt oder mal hängenbleibt(wie es mir manchmal passiert ist) schon hat man Packfehler und das Band läuft weiter man versucht Fehler zu beheben aber dadurch kommt man in Streß und schon schafft man nicht mehr rechtzeitig das nächste Teil vom Band zu nehmen !
Bei manchen Bändern kann man es noch schaffen andere weiderum nicht, 3 sek reichen da schon und ein anderer muss unter Deinen Fehlern leiden oder Lichtschranke hält es auf und Band hält an(ist aber nicht gern gesehen-Produktionsstop)!
Man muss etwas geschickt sein gut hinschauen das es passt und nicht hektisch werden!
Manchmal ist es wie Akkord manchmal so langsam das man dabei bald einschläft !
Alles sehr unausgewogen.
Teils Arbeiten anstrengend teils wiederum sehr leicht.
Gehirn kann man dort ausschalten als Helfer in der Produktion ausser man ist Maschinenführer usw.
Ist halt nur konzentrieren aufs Packen und gut hinschauen weil schnell mal nicht richtig hingesehen schon hat man Packfehler(die dürfen nicht sein) !
Ansonsten ist es laut ölig und im Sommer sehr warm,teilweise um die 35° wenns draussen knappe 30° sind !
Fussboden sehr glatt auch mit Sicherheitsschuhen(wird zwar gereinigt aber nur mit Fahrautomat der in den Zwischengängen nie hinkommt) !
Man bekommt Arbeitssachen wie Sicherheitsschuhe,Latzhose,Bundhose oder Overall,Jacke und T-shirts.
Hanschuhe und Gehörschutz kann man sich nehmen dort am Band !
Die Vorgesetzten (Meister usw) reden einen mit Vornamnen an und mit Du !
Bis jetzt sind alle sehr nett gewesen.
Manche Kollegen mögen sich untereinander nicht und teilweise Mobbing usw.
Meist sind das so kleine VW-Arbeiter die keine Ausbildung oder dergleichen dort gemacht haben.
Einer mochte den einen Halbschwarzen(wohl Nordafrikaner mit gutem Deutsch) nicht und machte rassistische Sprüche ihm gegenüber und sagte "halt die Schnauze,leck mich usw" !
Die beiden arbeiteten noch an der selbigen Arbeitsstelle !
Andere labern einem die Ohren zu und sogar einer der kam zu den Neulingen in die Dusche und laberte Ihn an.
Dann welche die kaspern rum und erzählen einen Ihr ganzes Leben.
Dann welche die bekomme nie Ihr Maul auf usw.
Schon sehr kurios dort !

So mein Eindruck mir ists zu langweilig der Arbeitstag geht langsam nur rum,zu chaotisch,bischen zu wenig Geld fürn Schichtsystem ansonsten wäres es okay !
Den meisten gefällt es dort(muss auch dazu sagen es sind viele die aus Zeitarbeitsfirmen kamen---meist junge Leute Anfang 20 bis Anfang 30 verheiratet mit oftmals 2 Kindern und vieles Ausländer)!
Teilweise haben welche(in Ihrem vorigen Arbeitsleben) zig Überstunden gemacht und Ärger mit dem Chef,dann körperlich kaputt usw.
Ich sag mal jemand der einigermassen draussen vernünftig bezahlt und fair vom Vorgesetzten behandelt wurde dem wird es dort auch nicht lang halten !
Mit dem grössten Teil der Leute mit denen ich sprach sind der Überzeugung sie werden von VW übernommen und können aufsteigen !
Das einzigste was die machen können ist Staplerfahrer,Schlepperfahrer und Kran.
Dies aber nicht den ganzen Tag sonder nur abwechselnd.
Viele VW-Arbeiter machen da auch nur Produktionshelfer und haben seit zig Jahren(einer 13 der andere auch über 10 Jahre und ein anderer 31 Jahre) keine Qualifikation--nicht mal Stapler oder dergleichen !
Hab eine Menge davon gesehen und kennengelernt.
Wenn welche Glück haben und bei VW reinkommen bleiben die Bandaffe--Produktionshelfer vielleicht mit Schein für Stapler usw.
Das bringt aber nicht mehr Lohn !
Aber laßt die Leute Ihren Traum,ich seh' der Realität ins Gesicht !

So das waren erst einmal die Eindrücke und Erfahrungen die ich dort sammeln konnte.
Ich hoffe das ich einigen hier die Augen öffnen und Ihre erste Euphorie vielleicht bremsen konnte.
Wie gesagt den meisten gefällt es dort mir aber nicht !
Jeder hat eine andere Auffassung von Arbeit.

Dann viel Spass denjenigen die dort demnächst oder später anfangen werden !


Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar zu diesem Bericht!

max. 2000 Zeichen

Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 10432 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"sehr hilfreich" von (50%):
  1. Tommy1959
  2. UndergroundZero
  3. Luna2013

"hilfreich" von (50%):
  1. brahmagirl
  2. nessi44
  3. Oberlisbler

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.