Erfahrungsbericht über "BMW 523i"

veröffentlicht 15.06.2011 | MaJa2509
Mitglied seit : 08.06.2011
Erfahrungsberichte : 45
Vertrauende : 76
Über sich :
Wir danken für eure Bewertungen und Kommentare - falls ihr Lesungen vermisst oder Interesse an Leserunden habt -> pGb
Ausgezeichnet
Pro Fahrleistungen, Motor, Verbrauch, Ausstattung, Komfort, Gebrauchtwagenpreise
Kontra Elektronik - und Fahrwerksprobleme
sehr hilfreich
Zuverlässigkeit
Fahreigenschaften:
Empfundene Qualität:
Bedienung
Platzangebot:

"Komfortabler Gleiter 523i E39 bietet Luxus fast wie im 7er"

Die Front des 523i E39 - noch ein Vorfacelift, da er noch die ältere Niere und die Scheinwerfer ohne Standlichtringe hat.

Die Front des 523i E39 - noch ein Vorfacelift, da er noch die ältere Niere und die Scheinwerfer ohne Standlichtringe hat.

  1. Vorbericht
  2. Motor/Getriebe
  3. Fahrleistungen
  4. Ausstattung
  5. Probleme
  6. Fazit
    --------------------
1. Vorbericht

Als die Entscheidung näher rückte, mich vom 318i touring E36 zu verabschieden, fiel die Wahl unter anderem auf das Modell E39 von BMW. Da ich den kompletten Platz des 3er tourings nie richtig nutzte, war für mich klar, dass eine Limousine vollkommen ausreichend ist. Schnell standen folgende Kandidaten zur Wahl:
  • 523i: 2,5 Liter 6 Zyl. Benziner mit 170 PS
  • 525d: 2,5 Liter 6 Zyl. Diesel mit 163 PS
  • 525i: 2,5 Liter 6 Zyl. Benziner mit 192 PS
  • 525tds: 2,5 Liter 6 Zylinder Diesel mit 143 PS

Also nahm ich mir einige Stunden Zeit, mich bei Autohändlern in der Umgebung nach diesen Modellen umzusehen.
Beim 525tds fehlte mir ein wenig die Spritzigkeit und der Verbrauch war auch nicht wirklich weit unter dem eines 523i/525i. Somit fiel dieser als 1. aus der Wertung. Der 525i hob sich leistungsmäßig nicht weit vom 523i ab, da er das selbe Drehmoment bei gleicher Drehzahl besitzt. Der 523i dagegen hat noch ein wenig mehr Sparpotenzial. Vom 525d war ich begeistert. Kraft pur in den unteren Drehzahlen, also genau da, wo man es am ehesten braucht. Jedoch war mir der Verbrauch an Diesel bei härterer Gangart viel zu hoch - 13 Liter bei Vollgas, da kann man auch Benziner fahren. Ein weiteres Kriterium, was den Diesel aus dem Rennen warf, war die fehlende Gewissheit, wie lange der Turbolader noch durchhalten mag und wie der Vorbesitzer ihn behandelt hat.
Somit fiel die Wahl vor einem guten 3/4 Jahr auf einen BMW 523i E39 aus dem Baujahr 1999.
2. Motor/Getriebe

Den 523i gab es im E39 in zwei verschiedenen Varianten:
  • M52 B25:
  • M52 TU B25

Der größte Unterschied zwischen beiden war das Anliegen des maximalen Drehmoments, was beim M52 TU B25 450 U/min früher ist. Außerdem ist dieser Motor um einiges verbrauchsärmer, als sein Vorgänger. Beide Motoren haben einen 2,5 Liter großen Hubraum und 6 Zylinder. Auch die Nennleistung von 170 PS ist identisch. Irrtümlicherweise denkt man immer, ein 523i habe 2,3 Liter Hubraum, allerdings bauten die Bayern nicht solche "krummen" Hubräume. Somit ist der 523i einfach nur in seiner Einspritzung ein wenig gehemmt, dass er nicht die Nennleistung des 525i erreicht.
Beim Getriebe hat man wie fast immer die Wahl zwischen klassischer Handschaltung und der Steptronic. Beim 523i ist die Handschaltung die bessere Wahl, da die Automatik spürbar "zäher" beschleunigt und somit keine Freunde beim Beschleunigen bietet. Der Unterschied von 0 auf 100 dürfte in etwa 1 Sekunde betragen.
3. Fahrleistungen

Der 523i ist recht kräftig für ein 1,6 t schweres Auto. Den Spurt von 0 auf 100 erledigt man in ca. 8,5 s. Der schwächere "Bruder" 520i ist etwa eine halbe Sekunde langsamer, der stärkere "Bruder" 525i etwa eine halbe Sekunde schneller. Im Fahrzeugschein des 523i sind bei der Höchstgeschwindigkeit 228 km/h eingetragen. Die erreicht der Bayer recht einfach und fährt sogar darüber hinaus. Mehr als 240 km/h bei einem leicht bergab gehenden Autobahnstück hat er allerdings noch nicht geleistet. Das ist aber mehr als ausreichend für diesen Leistungsbereich, denn es gibt schließlich noch den 530i, den 535i und den 540i. Leistungsmäßig ist also bis 400 PS (M5) alles offen beim E39.
Der E39 hat ein eher komfortabel ausgelegtes Fahrwerk, was seinen Fahrer durch ruhiges Gleiten verwöhnt. Er gehört schon mehr in Richtung 7er, wenn er auch weitaus weniger kostet. Die meisten Bodenwellen schluckt das Fahrwerk des 5ers jedoch konsequent weg. Bei sportlichen Fahrleistungen sollte man das M-Paket an Bord haben.
BMW gibt den Verbrauch des 523i mit ca. 9,7 Litern kombiniert an. Dieser Wert ist eigentlich locker zu schaffen, auch bei härterer Gangart. Ist er einmal im Rollen, so spart er eine Menge an Sprit. Bei komplettem Vollgas verbrauchte er bei mir ca. 13 l/100 km. Das können 525d und 525i nicht besser, im Gegenteil, denn die Automatik des 525i schluckte noch einmal einen guten Liter mehr.
4. Ausstattung

Sitzt man einmal in einem ordentlich ausgestatteten E39, so fragt man sich, wie sehr sich der 5er vom 7er in Sachen Luxus abhebt. Man fühlt sich schon wie in der obersten Klasse mit Volllederausstattung, Multifunktionslenkrad, elektrischem Heckrollo, Sitzheizung und Co.
Will man wirklichen Luxus genießen, wie ihn sonst nur 7er Fahrer haben, so wählt man ein Modell mit:
  • Tempomat
  • Lenkradheizung
  • elektrischen Sitzen
  • elektrisch verstellbarem Lenkrad

Aber auch von Haus aus ist der 5er nicht schlecht ausgestattet. Wer einmal einen Blick in den Produktkatalog des E39 aus dem Jahre 1998 werfen möchte, der ist hier richtig:
http://bmw.bazzi.biz/kataloge/Katalog_98.pdf
Neu kostete der 523i in der Grundausstattung etwas über 30.000 €, mit Lederausstattung, Klimaautomatik, Xenonlicht und Co. dann auch mal schneller über 35 oder 40.000 €. Heutzutage sind diese recht erschwinglich zu haben. Gute Modelle aus jungen Baujahren findet man teilweise für 8-10.000 €.
5. Probleme

Auch der 5er hat BMW typische Probleme, mit denen sich die Fahrer herumkämpfen. Die Radaufhängung, besonders die Lager und Gelenke der Vorder- und Hinterachse leiden unter dem hohen Fahrzeuggewicht des 5ers.
Auch das Bremsenflattern, was schon im E36 bekannt war, tritt hier auch ab und an auf. Schuld hierbei sind wieder die unwuchtigen Bremsscheiben oder Teile der Radaufhängung.
Die Diesel des E39 haben vor allem Probleme mit den Drallklappen, die Benziner gelten als Robust und weisen lediglich komische Geräusche der VANOS auf.
Vereinzelte Probleme mit der Elektronik können auch in diesem Modell vorkommen. So sind Fehler mit dem ABS/ASC-System auch in diversen Foren bekannt. Sofern man unter einigen Problemen leidet oder vor dem Kauf eines E39 noch ein paar Fragen loswerden will, dann ist dieses Forum hier der richtige Anlaufpunkt:
http://www.e39-forum.de

Dort bin auch ich angemeldet und viele hunderte Nutzer geben einem Tipps und Ratschläge für sein Auto.

6. Fazit

Sucht man also ein Auto mit ausreichend Platz und möchte mit Komfort verwöhnt werden, so ist man beim E39 richtig. Der 523i ist außerdem eine ideale Wahl zwischen ausreichend Leistung und angenehmem Verbrauch eines 6 Zylinders. Sofern man den Kauf eines 523i in Erwägung zieht, sollte man zum "TU"-Motor greifen, da dieser wie oben beschrieben mit besseren Fahreigenschaften und weniger Verbrauch glänzt. Produziert wurden die 523i nur von 1995-2000, danach kam dann der stärkere 525i.
Falls ihr also, wie ich auch, zwischen einigen Modellen der Baureihe E39 schwankt, fahrt diese Probe und macht euch euer eigenes Bild davon. Die Wahl sollte auch hier hin zu scheckheftgepflegten Modellen von seriösen Autohändlern gehen - Finger weg von Modellen aus Hinterhofwerkstätten mit eventuell gedrehtem Kilometerstand.

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 4718 mal gelesen und wie folgt bewertet:
92% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • sakibr veröffentlicht 14.02.2012
    Sh, lg
  • quacky4321 veröffentlicht 30.08.2011
    Klingt gut.LG
  • billywilder2 veröffentlicht 28.08.2011
    Sorry, der säuft mir zuviel Sprit, egal wie schnittig der aussieht. (Jaja, typisches Frauenargument, ich weiß) Trotzdem SH und LG Billy
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

beliebteste ähnlich Produkte