Erfahrungsbericht über "Barilla Maccheroni"

veröffentlicht 21.05.2015 | Happy_Biene
Mitglied seit : 10.02.2014
Erfahrungsberichte : 650
Vertrauende : 168
Über sich :
Leben und leben lassen. Immer noch Gegenleserin
Ausgezeichnet
Pro ausgefallene Form, gelingen immer al dente, Qualitätsprodukt
Kontra konnte nichts finden
sehr hilfreich
Geschmack:
Geruch/Duft:
Zubereitung
Dauer des Besitzes/der Nutzung
Häufigkeit der Nutzung

"Klein, fein und mit Biss"

Barilla Maccheroni

Barilla Maccheroni

Barilla MACCERONI n.44
+++++++++++++++++++++++++

***Vorgeschichte***

Als echter Nudelfanatikerin bin ich immer wieder auf der Suche nach ausgefallenen Nudeln. Außerdem liebe ich die Barilla. Barilla Nudeln gibt es immer mal wieder im Angebot bei Lidl oder Real. Eines meiner Lieblingssorten ist Macceroni n.44. Diese sollten in keinem Vorratsschrank fehlen.


***Hersteller***

BARILLA G. e R. FRATELLI – Società per Azioni con Socio Unico
Via Mantova 166
I-43122 Parma
Tel: 0039 0521 2621
Fax: 0039 0521 270621
E-Mail: webline@barilla.it
Internet: www.barilla.com


***Was sagt der Hersteller***

Tradition und Innovation, Qualität und Phantasie, Know-how und Kreativität
All dies und noch viel mehr, steckt in einem Teller Pasta. Barilla ist sich dieses Anspruchs bewusst, denn seit mehr als einem Jahrhundert stellt Barilla hochwertige Pasta aus Hartweizengrieß her. Von jeher legt Barilla Wert auf die fachmännische Auswahl der besten Weizensorten und die sorgfältige Kontrolle sämtlicher Verarbeitungsstufen bis hin zum Endprodukt. Nur so entsteht Pasta von idealer Konsistenz und einwandfreier Kochfestigkeit, die in allen Zubereitungsarten das bestmögliche Ergebnis garantiert.

Maccheroni
Maccheroni finden ihren Ursprung in der Antike und sind das Wahrzeichen für die Küche Siziliens. In Italien ist es Tradition, die langen Maccheroni kurz vor dem Kochen in kleine Stücke zu brechen. Barilla präsentiert eine Interpretation, die von Know-how und Erfahrung geprägt ist. Entscheidend sind die Auswahl der besten Hartweizen, einwandfreie Kochfestigkeit und die stetige Bemühung um Perfektion. Dank ihrer röhrenförmigen, hohlen Form, die jede Art von Sauce perfekt aufnimmt, avancierten Maccheroni zu einer der beliebtesten Pastasorten der italienischen Gastronomie.


***Nährwerte***

Durchschnittliche Brenn- und Nährwerte je 100 g (unzubereitet)
Brennwert in kcal 359,0
Fett in g 2,0
Fett, davon gesättigte Fettsäuren in g 1,0
Kohlenhydrate in g 73,0
Kohlenhydrate, davon Zucker in g 4,0
Ballaststoffe in g 3,0
Eiweiß in g 11,0
Salz in g 0,0


***Die Verpackung***

Die Verpackung ist eine Pappschachtel aus in dem üblichen und bekannten Barilla-blau. Die Packung hat eine Größe von 21 cm x 14 cm x 9 cm.
Die Vorderseite ist wieder mit dem Logo in den Farben weiß und rot bedruckt, ein leckeres Gericht und natürlich der Pasta-Name. Die Verpackungen von Barilla sind zwar ringsherum bedruckt, aber sehr klassisch und haben einen hohen Wiedererkennungswert.
Die üblichen allgemeinen Angaben, wie Produktname, Garzeit und eine Beschreibung des Produktes, Nährwert, Menge etc. sind auf der Verpackung angegeben. Außerdem ist auf der Rückseite immer ein sehr leckeres Rezept aufgedruckt.
Enthalten sind auch in dieser Verpackung 1000 Gramm der aus Hartweizengrieß bestehenden Pasta.

***Zutaten***

HARTWEIZENGRIESS, Wasser. KANN SPUREN VON EIERN ENTHALTEN, WENNDAS PRODUKT IN DEM MIT DEM BUCHSTABEN (A) GEKENNZEICHNETEN WERKHERGESTELLT WURDE.


*** Kauf und Preis:***

Bei Edeka gekauft für 1,89 Euro (500 g Packung) im Angebot.


*** Meine Erfahrung:***

Die Zubereitungszeit von 7 Minuten finde ich genau richtig. Die Macceroni sind sehr vielseitig, weil sie eben auch so klein sind. Sie eignen sich für Suppen und Eintöpfe, aber auch hervorragend für Salate oder einfach nur so mit Butter. Die Kochzeit von 7 Minuten sollte unbedingt eingehalten werden, da sie sonst sehr schnell matschig werden. Bei Einhaltung der Kochzeit habe ich es noch nie erlebt, dass die Pasta von Barilla zusammen kleben oder nach dem Kochvorgang Ihre Form verlieren.

Die Form der kleinen gelben bzw. leicht gold schimmernden Teilchen sind leicht gebogen und haben eine Gesamtlänge von 3 cm.

Pasta sollten trocken gelagert werden und sind in der Regel ca. 2 Jahre haltbar. Im Dunkeln müssen diese Pasta nicht gelagert werden.

Und was hat Barilla, was andere Pasta nicht haben? Ich kann es gar nicht genau sagen. Natürlich werden Barilla Produkte hervorragend vermarktet und doch hat diese Marke etwas klassisches und ist für mich ein Stück Italien.

Ich liebe diese kleine, kurze Form weil Spaghetti mit Tomatensauce meistens eine Sauerei ist (ich schaffe, es fast nie diesen Klassiker zu essen, ohne meine Bekleidung zu beschmutzen). Bei diesem kleinen Goldstücken ist es anders. Sie haben eine ausgefallene Optik, sehen irgendwie interessant aus und sind einfach zu essen.

Die Maccheroni riechen weder ungekocht noch im gekochten Zustand und sind eigentlich geruchslos.

Hier noch mein Lieblingsrezept:
500 g Nudeln
200 g Cocktailtomaten
1 Bund Rucola
1 Glas Tomate(n), getrocknete, in Öl
1 kl. Glas Oliven
1 Beutel Pinienkerne
50 g Parmesan
Für die Sauce:
1 Teil/e Olivenöl
2 Teil/e Öl von den Tomaten
1 Teil/e Aceto balsamico
etwas Senf oder Ketchup
1 Zwiebel(n), fein gehackt
1 Knoblauchzehe(n), fein gehackt

Die Nudeln al dente kochen und erkalten lassen. Cocktailtomaten, getrocknete Tomaten und Oliven zerkleinern und mit den gekochten und erkalteten Nudeln mischen.

Aus den Soßenzutaten eine Vinaigrette nach eigenem Geschmack herstellen und mit dem Salat vermengen. Dabei auf die Intensität des Öls aus dem Glas getrocknete Tomaten achten. Den Parmesan (am Besten vom Stück grob gehobelt) ebenfalls unter den Salat mengen. Am besten 2 - 3 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. Nun evtl. nochmals nachwürzen und wenn nötig, das Verhältnis aus Öl und Balsamico weiter verfeinern.

Den Rucola waschen, grob zerkleinern und erst vor dem Servieren mit dem Salat mischen. Zuletzt die Pinienkerne in der Pfanne kurz anrösten und auf den bereits auf Tellern angerichteten Salat geben. Am besten mit frischem Ciabatta und einem leckeren Rotwein servieren. Ideal für die Grillsaison.


*** Schlusswort:***

Wieder ein solides und gutes Barilla-Produkt.

Diese Pasta sind einfach Italienisch und lecker und irgendwie die einzigen kleinen Nudeln, die ich immer problemlos 'al dente' hinbekomme.

Von mir ein immer wieder gern gekauftes Pasta-Produkt und deshalb volle Kaufempfehlung.

5 Punkte.

LG Biene ;**

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 719 mal gelesen und wie folgt bewertet:
97% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • iceman1005 veröffentlicht 08.11.2017
    sh
  • Posdole veröffentlicht 04.11.2017
    sh
  • Black--fire veröffentlicht 05.05.2017
    LG!
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

Produktdaten : Barilla Maccheroni

Produktbeschreibung des Herstellers

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 22/02/2008