Berlin, Zoologischer Garten

Bilder der Ciao Community

Berlin, Zoologischer Garten

Der Berliner Zoo liegt als grüne Oase im Herzen der City West. Heute ist er der artenreichste Zoo der Welt.

> Detaillierte Produktbeschreibung

92% positiv

38 Erfahrungsberichte der Community

Es gibt leider keine Angebote

Erfahrungsbericht über "Berlin, Zoologischer Garten"

veröffentlicht 25.08.2008 | Pam_und_Schroeder
Mitglied seit : 10.11.2001
Erfahrungsberichte : 171
Vertrauende : 96
Über sich :
Ein übersteigertes Bedürfnis nach Geltung wird als Geltungssucht bezeichnet. Diese Personen möchten sich gegenüber anderen Personen unbedingt abheben. Im Zusammenhang mit Geltungssucht wird auch häufig von einer Profilneurose gesprochen.
Sehr gut
Pro schöne weitläufige Anlage mit vielen Tierarten
Kontra zu wenig Toiletten
sehr hilfreich
Preis-/Leistungsverhältnis
Anbindung
Öffnungszeiten
Spaßfaktor

"Affenhitze"

Affenhitze

Affenhitze

Ich hatte mal richtig Glück bei einem Gewinnspiel und gewann Fahrkarten der Deutschen Bahn bei einem führenden Hersteller von Fertigreibekuchen. Die ganze Familie überlegte angestrengt, wohin man damit fahren könnte.
Für unseren Urlaub wollten wir die Fahrkarten nicht nutzen, weil man am Urlaubsort mit dem Auto wesentlich flexibeler ist. Eine Tagestour kam da schon eher in Frage. Meine Tochter kam dann auf die Idee, dass man einen Ausflug zum Berliner Zoo machen könnte. Ich schaute auf die Internetseite der Deutschen Bahn und hatte tatsächlich eine zeitlich günstige Zugverbindung gefunden. Der Familienrat stimmte einstimmig dem Vorhaben zu. Wir fahren am Montag zum Berliner Zoo.

Am Montag ging es dann los. Der Wetterbericht versprach uns einen schönen Tag. Wir fuhren mit dem Auto nach Ferdinandshof, stellten es am Bahnhof ab und stiegen in den Regionalexpress R3 in Richtung Berlin. Die Fahrt war angenehm und dauerte 2 Stunden. Auf dem Hauptbahnhof stiegen wir um in die S-Bahn S7. Drei Stationen weiter, am Bahnhof Zoologischer Garten, stiegen wir aus. Nun brauchten wir nur noch die Straße überqueren und waren endlich angekommen.

Wie kommt man sonst noch zum Zoo?
--------------------------------------------- --
S-Bahnhof Zoologischer Garten mit der S5 - S7 - S75 - S9
U-Bahnhof Zoologischer Garten U2 und U9
U-Bahnhof Kurfürstendamm U1 und U9
Und diversen Buslinien der Berliner Verkehrsbetriebe

Eine Anfahrt mit dem Auto kann ich nicht empfehlen, denn die Parkplätze sind kostenpflichtig und sehr rar. Wer es dennoch wagen möchte, kann auch im Parkhaus Nürnberger Straße oder Parkhaus Budapester Straße sein Glück versuchen.

Punkt 10.00 Uhr standen wir vor dem Ticketschalter am Eingang des Zoos. Es war schon ziemlich warm, aber noch im angenehmen Bereich. Der Zoo hatte schon seit einer Stunde geöffnet.

Öffnungszeiten
-------------------
01. Januar - 20. März 9.00 Uhr - 17.00 Uhr
21. März - 14. September 9.00 Uhr - 19.30 Uhr
15. September - 25. Oktober 9.00 Uhr - 19.00 Uhr
26. Oktober - 30. Dezember 9.00 Uhr - 17.00 Uhr
24. Dezember 9.00 Uhr - 14.00 Uhr
31. Dezember 9.00 Uhr - 17.00 Uhr

Wir lösten ein großes Familienticket . Für 2 Erwachsene und zwei Kinder bis 15 Jahre bezahlten wir 32,00 Euro.

Weitere Preise für Tageskarten
-------------------------------------- --
- Erwachsene 12,00 Euro
- Studenten, Berufsschüler, Erwerbslose, Wehr- und Ersatzdienstleistende, Schüler ab 16 Jahre 9,00 Euro
- Kinder (5 bis 15 Jahre), Harz IV-Empfänger, Schwerbehinderte ab 80% + Begleitung bezahlen 6,00 Euro
- Kleines Familienticket ( 1 Erwachsener und 3 Kinder bis 15 Jahre) 20,00 Euro

Wer sich für weitere Preise interessiert, zum Beispiel Jahreskarten, findet auf der Homepage des Zoos eine detaillierte Übersicht. Die Internetadresse steht am Schluss des Berichtes.

Ich halte den bezahlten Preis für angemessen. Für viele andere Aktivitäten, die ich mit den Kids unternehme, muss ich weitaus tiefer in die Tasche greifen, obwohl diese Attraktionen nicht unbedingt besser sind.

Die Karten wurden bezahlt und kontrolliert. Nun waren wir endlich im Zoo. Natürlich müssten die Kinder mal gleich aufs Klo. Das war ja vorauszusehen. Wir gingen zum Elefantenhaus, dort war ein Stilles Örtchen zu finden. Vor der Toilette saßen die obligatorischen Toilettenfrauen und ließen es sich bei einem Kaffe und einem kleinen Tratsch gut gehen. Der Gang aufs Klo kostete pro Person 0,30 Euro. Macht bei 4 Personen gleich mal 1,20 Euro. Ein teures "Vergnügen".
Weitere Toiletten befinden sich im Restaurant Waldschänke, im Zoo-Restaurant, im Vogelhaus und im Affenhaus. Behindertengerecht sind davon nur die Toiletten im Elefantenhaus, in der Waldschänke und im Zoo-Restaurant.

Alle hatten Pipi gemacht und nun könnten wir den Zoo erkunden. Der Berliner Zoo ist der älteste Zoo Deutschlands. Eröffnet wurde er 1844. Er beherbergt ca. 1440 Tierarten, die man auf 35 Hektar bestaunen kann. Die Tiere haben wirklich ein schönes Zuhause. Die Anlagen wurden mit viel Liebe zum Detail und sehr durchdacht konzipiert. Besonders haben uns das Raubtierhaus, das Nachttierhaus mit seinen nachtaktiven Tieren und das Pinguinhaus mit seinen Unterwassereinblicken gefallen. Bei der großen Vielzahl der zu bestaunenden Tiere trat bei den Kindern der Wunsch Knut zu sehen, erst mal völlig in den Hintergrund.

Es war nun schon Mittagszeit. Uns quälte eine Affenhitze. An dieser Stelle möchte ich mal kurz abschweifen. Viele benutzen dieses Wort, ohne zu wissen, was es überhaupt bedeutet.
Affenhitze ist ganz augenscheinlich ein zusammengesetztes Wort aus "Affen" und "Hitze".
Hitze ist das Gegenteil von Kälte. Das Wort "Affen" hat in dem Wort "Affenhitze"eine steigernde Bedeutung. Ende des letzten Jahrhunderts wurde "Affenhitze" wohl in Berlin geprägt. Es ist eine Verkürzung der Wortverknüpfung "Hitze wie im Affenstall".

Und genau bei den Affenanlagen suchten wir uns eine Bank an einem schattigen Plätzchen und machten eine Mittagspause mit Schinkenbrötchen, gekochtem Ei und viel Orangensaft.
Natürlich hätten wir auch in den gastronomischen Einrichtungen des Zoos speisen können, aber eine vierköpfige Familie kann sich nicht jeden Luxus erlauben.
Wer in den Gaststätten speisen möchte, kann es im Hauptrestaurant, der Südterrasse und in der Waldschänke.
Die frechen Berliner Spatzen kamen schnell herbeigeeilt und wollten ihr Stückchen von den Brötchen abbekommen. Ganz ehrlich, so freche und mutige Spatzen habe ich das erste Mal gesehen.
Den Affen machte die Affenhitze scheinbar gar nichts aus. Sie sonnten sich, futterten genüsslich an einem Stückchen Obst oder betrieben gegenseitige Fellpflege.

Uns fiel auf, dass die Bänke im Zoo, so auch die Bank, auf der wir uns setzten, gespendet wurden. Außerdem gibt es sehr viele Tierpatenschaften. Toll, dass es so viel Unterstützung für den Zoo gibt, denn die Unterhaltung kostet eine Menge Geld, die nicht allein von den moderaten Eintrittspreisen bestritten werden kann.

Es war nun schon 15.00 Uhr. Wegen der Hitze waren noch viele kleine Pausen auf gesponserten Parkbänken notwendig. Wir hatten noch nicht alles gesehen, brachen unseren Rundgang aber nun wegen der Affenhitze ab.

Auf dem klimatisierten Hauptbahnhof angekommen, gönnten wir uns nun erst mal eine Abkühlung mit einer riesigen Portion Eis. Die war auch dringend notwendig.

Es ging nun 2 Stunden früher als geplant wieder nach Hause, in einem völlig aufgeheizten Regionalexpress. Zu Hause angekommen, waren wir fast gar und total verschwitzt.
Nach dem Genuss von Unmengen Mineralwasser und einer erfrischenden Dusche setzten wir uns noch mal zu einem kleinen Snack zusammen. Den Kindern und auch uns hatte es sehr gefallen. Wäre die Affenhitze nicht gewesen, wäre es bestimmt noch schöner geworden.
Einen Ausflug zum Berliner Zoo kann unsere Familie sehr empfehlen. Nur sucht Euch dafür anderes Wetter aus.

Kontaktdaten:
Zoo Berlin
Hardenbergplatz 8
10787 Berlin
Telefon 030 - 254 01 - 0
Telefax 030 - 254 01 - 255
Internet: www.zoo-berlin.de/
E-Mail: info@zoo-berlin.de

PamundSchroeder 2008

Fazit: Empfehlenswert!

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 1916 mal gelesen und wie folgt bewertet:
93% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • wuschel11.12 veröffentlicht 18.06.2011
    super
  • paula222 veröffentlicht 29.05.2011
    gut berichtet - LG
  • celles veröffentlicht 15.05.2011
    süßes Foto
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

beliebteste ähnlich Produkte

Produktdaten : Berlin, Zoologischer Garten

Produktbeschreibung des Herstellers

Der Berliner Zoo liegt als grüne Oase im Herzen der City West. Heute ist er der artenreichste Zoo der Welt.

Haupteigenschaften

Stadt: Berlin

Typ: Einrichtungen, Bauten

Region/Bundesland: Berlin

Genre: Zoologischer Garten

Long Name: Zoologischer Garten

Category: Konzerte Weitere,Sonstiges Weitere

City: Berlin

Street: Hardenbergplatz 8

Postleitzahl: 10787

Land: DE

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 14/08/2000