Best Western Hotel Ostertor, Bad Salzuflen

Bilder der Ciao Community

Best Western Hotel Ostertor, Bad Salzuflen

Nur wenige Gehminuten von der Altstadt entfernt erwartet Sie dieses moderne Hotel im Herzen der Stadt. Das Messezentrum ist von hier aus bequem erreic...

> Detaillierte Produktbeschreibung

80% positiv

1 Erfahrungsberichte der Community

Erfahrungsbericht über "Best Western Hotel Ostertor, Bad Salzuflen"

veröffentlicht 09.05.2017 | Klopsie
Mitglied seit : 16.09.2005
Erfahrungsberichte : 1248
Vertrauende : 273
Über sich :
"...Du bist ein schöner Grund zu leben. Für dich würd' ich alles geben." Robert Redweik. Liebe Grüße...Bernd
Sehr gut
Pro sehr großes Zimmer, hochwertige Ausstattung, schöner Ausblick, leckeres Frühstück
Kontra sehr kleiner Saunabereich
besonders hilfreich
Preis-/Leistungsverhältnis
Anbindung
Service
Essen & Trinken
Atmosphäre

"Modernes Hotel im Herzen von Bad Salzuflen!"

Der Eingangsbereich Best Western Hotel Ostertor, Bad Salzuflen

Der Eingangsbereich Best Western Hotel Ostertor, Bad Salzuflen

Gliederung:

1. Einleitung
2. Anreise und Anschrift
3. Allgemeine Hotelinfos
4. Preise
5. Alles rund ums Hotel und Hotelzimmer
6. Sauberkeit und Service
7. Das Frühstück und der Raum
8. Der Saunabereich
9. Was mir sonst noch aufgefallen ist
10. Mein Fazit

1. Einleitung:
----------------------
Eventuell kennt ja die eine oder der andere die Seite von Animod, wo man günstig Hotelgutscheine erwerben kann. Diese Gutscheine haben dann meistens eine Gültigkeit von drei Jahren und genau so einen Gutschein haben wir am letzten Wochenende eingelöst. Das Ziel unserer Reise war ausnahmsweise mal gar nicht so weit von unserem Zuhause entfernt, aber gerade dieses haben meine Frau und ich als besonders angenehm empfunden. So, dann will ich mich mal nicht unnötig lange mit der Einleitung aufhalten und lieber schön wie immer, alles nett der Reihe nach berichten …

2. Anreise und Anschrift:
----------------------------------
Wir wohnen ja in der wunderschönen Stadt am Teutoburger Wald, auch als Bielefeld bekannt und mussten dieses Mal nur kurz auf die A2 in Richtung Hannover fahren. Nach ca. 20 Kilometern ging es auch schon wieder runter und zwar einfach die Abfahrt Herford/Bad Salzuflen (Nr.29) nehmen. Dann in Richtung Bad Salzuflen - Kurgebiet Obernberg fahren und im Zentrum dann nur noch der Beschilderung Ostertor folgen. Ich schreibe Euch nachfolgend einfach mal die Adresse auf, falls sich tatsächlich jemand von Euch auf den Weg machen sollte:

BEST WESTERN PLUS Hotel Ostertor
Osterstr. 52 - 54
32105 Bad Salzuflen

Ach ja, man könnte ja auch ohne Auto anreisen und zwar mit den so genannten öffentlichen Verkehrsmitteln. Das Hotel liegt ca. 300 m vom Bahnhof Bad Salzuflen entfernt und der nächste ICE Bahnhof würde sich in Bielefeld befinden, welches ca. 22 km entfernt wäre.

Wer sich jetzt noch ein wenig online informieren möchte, der kann das auf der folgenden Seite extrem nett machen:

http://www.hotel-ostertor.com/seiten/hotel.html

3. Allgemeine Hotelinfos:
--------------------------------------
Das im Jahre 2008 errichtete 4 Sterne - Hotel wurde wirklich sehr nett in das Shoppingcenter "Ostertor Galerie" integriert und befindet sich in unmittelbarer Nähe zur historischen Altstadt. Insgesamt bietet das Hotel 72 Zimmer auf, die wie folgt verteilen:

40 Doppelzimmer
20 Einzelzimmer
10 Twin - Zimmer
2 Suiten

Direkt neben dem Hotel befindet sich ein öffentliches Parkhaus, aber deutlich bequemer ist da aus meiner Sicht das hauseigene Parkhaus mit direktem Zugang zur Rezeption. Der Preis ist übrigens exakt gleich und zwar kostet es pro Tag EUR 9,50. Da kann man ja nun wirklich nicht meckern.

Nachfolgend habe ich Euch mal die wichtigen Zeiten aufgeschrieben:

Rezeption: Jeden Tag 24 Stunden
Check-In-Zeit: 15.00 Uhr
Check-Out-Zeit: 11.00 Uhr

Frühstück (auf der 2. Etage)
Mo.-Fr. 6.30 – 10.30 Uhr
Sa.+So. 7.30 – 11.00 Uhr

Hofbräu am Ostertor (Restaurant im Erdgeschoss)
Montag bis Freitag 11.00 - 23.00 Uhr
Samstag, Sonntag 10.00 - 23.00 Uhr
Küche von 11.30 - 21.30 Uhr
Von 14.30 - 17.30 Uhr wählen Sie aus unserer Brotzeitkarte aus!

Sauna
Montag - Donnerstag
17.30 - 22.00 Uhr
Freitag - Sonntag auf Anfrage

4. Preise:
-------------
Die aktuellen Preise schaut Ihr Euch am besten auf der Internetseite an, denn dort gibt es auch ständig neue, interessante Angebote. Wir haben uns ja vor ca. 7 Monaten einen Hotelgutschein gekauft und dafür EUR 139,00 bezahlt. Für das Geld haben wir zwei Übernachtungen im Doppelzimmer inklusive zweimal das reichhaltige Frühstücksbüffet bekommen. Darüber hinaus konnten wir auch die Sauna nutzen. Kurtaxe und das Parkhaus mussten wir extra zahlen und waren mir ca. EUR 30,00 dabei.

5. Alles rund ums Hotel und Hotelzimmer:
--------------------------------------------------------
Optisch ist das Hotel von außen jetzt nicht der Knaller, aber das kann man von einem neuerbauten Hotel in einem kleinen Shoppingcenter nun auch nicht unbedingt erwarten. Darüberhinaus ist Bad Salzuflen auch nicht mit Städten wie Berlin oder München zu vergleichen und für diesen kleinen Kurort ist dieser Komplex schon ziemlich modern. Auf jeden Fall passt es wunderbar zur Umgebung und auch die Einfahrt zur Tiefgarage ist relativ leicht zu finden. Also haben wir unser Auto problemlos parken können und mit dem Fahrstuhl ging es zur Rezeption. Diese ist wirklich relativ klein und durchaus unscheinbar gehalten, denn man tritt nur drei Meter aus dem Fahrstuhl hinaus und steht sofort vor dem kleinen Tresen. Auf der rechten Seite gibt es dann noch ein paar Sitzgelegenheiten, aber nicht unbedingt etwas zum Verweilen. Man hat übrigens auch die Möglichkeit direkt von dort in den REWE Markt zu gehen, falls man noch dringend etwas einkaufen möchte.

Unser Zimmer befand sich übrigens in der zweiten Etage, mehr gibt es auch gar nicht und hierfür haben wir wieder den Lift (es gibt zwei davon) genommen. Dann mussten wir noch einen richtig langen Flur entlang gehen, wo sich fast am Ende unser Zimmer befand. Geöffnet wird es mit einer elektronischen Karte und schon standen wir in einem großen, sehr modernen Zimmer. Teppichboden, dunkles Holz, schöne Möbel, nette Lampen und alles einen recht hochwertigen Eindruck. Man fühlte sich direkt wohl, da die Farben wunderbar zusammen passten, es nicht überlagert war, sondern schön schlicht, aber durchaus schick eingerichtet war.

Die Größe des Zimmers war absolut in Ordnung und auch die Aufteilung mit dem Schreibtisch, den Einbauschrank und dem Bett gefiel uns richtig gut. Besonders auffallend war das riesengroße Fenster und hier konnte der wunderbare Blick auf die Vorgärten und die Altstadt absolut begeistern. Selten habe ich eine netteren Ausblick aus einem Hotelzimmer gehabt und auch das man das große Fenster komplett öffnen könnte fand ich nur extrem gut gelungen. Einzig das Bett hätte wegen mir ruhig ein richtiges Doppelbett sein dürfen, denn die beiden Einzelbetten konnte man gar nicht richtig schön zusammen schieben. Da blieb immer eine Besucherritze in der Mitte. Immerhin war die Matratze aber weitgehend in Ordnung. Relativ hart und nur ein ganz klein wenig in durch gelegen. Auf jeden Fall hab ich zumindest in der zweiten Nacht richtig gut geschlafen und bin auch ohne Rückenschmerzen aufgewacht.

Hervorheben möchte ich dann noch den großen Flachbildfernseher mit Satelliten-TV und Pay-TV. Ein super HD Bild und dann auch noch Sky Sport und Bundesliga. Was will „Mann“ eigentlich noch mehr? Klar gab es auch eine gut funktionierende Klimaanlage, ein Telefon mit Direktdurchwahl und kostenloses W-Lan darf natürlich auch nicht fehlen. Die Geschwindigkeit war so weit in Ordnung.

Besonders gut hat uns dann aber noch das wirklich sehr großzügige Badezimmer gefallen. Rote Wände, ein richtig großer Spiegel mit einem eingelassenen Kosmetikspiegel und auf der rechten Seite gab es dann noch einen weiteren Kosmetikspiegel. Ein ebenerdiger Duschbereich mit richtig viel Platz war sehr angenehm und auch das Waschbecken war wunderbar groß und schaute darüber hinaus noch absolut modern aus. Die weißen Handtücher waren von guter Qualität, nur der Föhn müsste entweder gereinigt werden oder eventuell auch ganz ausgetauscht. Ich habe übrigens selten eine Lüftung erleben dürfen, die so hervorragend funktioniert hat. Nur am sehr hellen Licht könnte man noch ein wenig nachbessern, aber das war durchaus zu ertragen.

6. Sauberkeit und Service:
--------------------------------------
Also, den Punkt Sauberkeit kann ich relativ schnell abhandeln, denn es gab aus meiner Sicht hier nur ganz wenig zu meckern. Den Föhn hatte ich ja bereits angesprochen und über ein Haar im Waschbecken kann ich schon einmal hinweg sehen. Ansonsten war das Zimmer bei unserer Ankunft ziemlich ordentlich gereinigt und das erwarte ich aber auch von einem 4 Sterne Hotel.

Auch der restliche Hotelbereich inklusive Saunaabteilung war aus meiner Sicht vorbildlich sauber und hierfür möchte ich mich ausdrücklich bei den sehr netten Damen vom Reinigungsteam bedanken. Diese waren stets freundlich und immer zu einer netten Unterhaltung aufgelegt.

Jetzt noch zum restlichen Service und da gibt es weitgehend nur positives zu berichten. Das Einchecken verlief extrem locker, mit einer sehr freundlichen und auch herzlichen Begrüßung. Alles zusammen hat weniger als fünf Minuten gedauert und wir wurden bestens informiert.

Ansonsten hatten wir nur noch beim Frühstück Kontakt mit den Mitarbeitern und hier gab es schon noch ein wenig Verbesserungspotenzial. Wir waren immer ziemlich früh dran (7,40 Uhr) und da war meistens kein Personal weit und breit. Immerhin bekamen wir nach einiger Zeit die Kaffeekanne mit heißem Kaffee gebracht, aber man wurde nicht extra gefragt, ob man spezielle Wünsche hätte und auch gab es keinen Hinweis auf den Heißgetränkeautomaten.

Immerhin wurden die Teller zwischendurch abgeräumt und die bestellten Spiegeleier wurden prompt und nett angerichtet serviert. Das sehr junge Personal war durchaus freundlich, aber nicht überschwänglich. Egal, wir haben uns trotzdem richtig wohl gefühlt.

7. Das Frühstück und der Raum:
--------------------------------------------
Der Raum war jetzt nicht extrem schön, denn es wirkte ein bisschen wie in einer Uni Mensa. Wir hatten beide Male einen netten Tisch am Fenster, mit einer sehr schönen Aussicht auf die Kirche. Es gab sehr bequeme Stühle, die Tische waren alle nett eingedeckt und noch wichtiger als die Inneneinrichtung ist bei einem Frühstück natürlich das Buffet und dieses war wirklich sehr schön aufgeteilt.

Auf der einen Seite befanden sich die süßen Sachen, wie Nutella, hochwertige Konfitüre und ein wirklich sehr teurer Honig, sogar die Fair Trade Variante. Danach gab es Quark, Müsli, verschiedene Säfte und Mineralwasser. Im mittleren Bereich gab es Tee, die heißen Speisen, wie das Rührei, die Würstchen, den Speck und die kleinen Frikadellen. Frisches Obst befand sich nett angerichtet auf einer Etagere und die daneben standen die Brötchen und das Brot befand sich bereits geschnitten in einem Brotkasten. Hier könnte durchaus noch etwas mehr Auswahl geben und besonders die Mehrkornbrötchen waren leider extrem trocken und luftig.

Die Auswahl an Wurst und Käsesorten war extrem gut und dafür kann ich nur ein Lob aussprechen. Der Lachs hat prima geschmeckt, gerade mit einer perfekten Honig-Senf-Sauce. Die Präsentation war insgesamt auf jeden Fall sehr gelungen.

8. Der Saunabereich:
-------------------------------
Hier kann ich ehrlich gesagt nicht allzu viel schreiben, denn ich hab mir den Bereich nur einmal angeschaut, damit ich ihn zumindest gesehen habe. Es gibt zwei Umkleideräume, einen Duschbereich und einen sehr kleinen Ruheraum mit ein paar Liegen zum Entspannen.

Des Weiteren hab ich eine normale Saune gesehen und eine Dampfsauna. Mehr gab es nicht und ich will mal ehrlich sein, für mich persönlich reicht das zum Entspannen nun nicht unbedingt aus. Das hat alles kein richtiges Flair und ist auch insgesamt auf einer viel zu kleinen Fläche angelegt. Was mir aber gut gefallen hat, dass war auf jeden Fall die perfekte Sauberkeit und wär das Wetter an dem Wochenende vielleicht ein bisschen schlechter gewesen, dann hätte ich eventuell auch die Sauna getestet.

Auf jeden Fall lagen dort genügend Saunatücher herum und auch neue Bademäntel. Diese gibt es übrigens nicht direkt auf dem Zimmer, sondern man kann sich Bademäntel an der Rezeption abholen.

9. Was mir sonst noch aufgefallen ist:
------------------------------------------------
Extrem gut ist natürlich die Lage des Hotels, denn man befindet sich quasi direkt in der wunderschönen Altstadt von Bad Salzuflen, mit seinen bunt verzierten Giebelhäusern der Weserrenaissance. Nur wenige Schritte weiter kommt dann Salzhof, wo an jenem Wochenende ein kleines Volksfest stattfand. Die angrenzende Einkaufsstraße beginnt direkt dahinter und auch die blühenden Wiesen im Kurpark sind nur ca. 10 Minuten entfernt. Dann hätten wir noch die einzigartigen Gradierwerkensembles und das rauschende Wasser der Salze darf natürlich auch nicht fehlen.

Aufgefallen ist mir dann auch noch die Hunde Freundlichkeit, denn im Eingangsbereich des Hotels gab es immer frisches Wasser und in der Schale daneben befand ich kleine Hundeleckerlies. Sehr liebevoll gestaltet und der Hund kann übrigens für EUR 8,00 ebenfalls Urlaub im Hotel machen.

Neben dem Hotel befindet sich momentan eine nicht ganz so kleine Baustelle, wodurch schon einiges an Baulärm zu hören ist. Deshalb mein Tipp für Euch, fragt nach einem Zimmer mit einer kleinen Nummer. Damit meine ich zum Beispiel 201 – 210, denn diese Zimmer liegen weit genug von der Baustelle entfernt. Des Weiteren kann ich Euch noch raten, ein Zimmer mit einer ungeraden Nummer zu wählen, da diese einen traumhaften Blick auf die Altstadt besitzen.

10. Mein Fazit:
---------------------
Abschließend kann ich Euch das Best Western Plus Hotel Ostertor in Bad Salzuflen auf jeden Fall empfehlen. Die Lage möchte ich als äußerst perfekt beschreiben und auch den von uns bezahlten Preis empfinde ich als äußerst fair. Uns haben besonders gut die Größe und auch die Ausstattung des Zimmers gefallen und hier war speziell der Ausblick ein Traum. Das Frühstück war reichhaltig, zum Teil auch mit hochwertigen Produkten versehen und hat weitgehend (außer den Mehrkornbrötchen) sehr gut geschmeckt. Der Service in diesem Bereich könnte durchaus noch ein bisschen verbessert werden und auch der klitzekleine Saunabereich entsprach nicht ganz meiner Vorstellung. Insgesamt haben wir uns aber in dem Hotel richtig wohl gefühlt und aufgrund kleinerer Mängel möchte ich einen Punkt abziehen und somit erhält das Best Western Plus Hotel Ostertor immer noch verdiente 4 Punkte. Eine Weiterempfehlung spreche ich ausdrücklich aus.

Hoffentlich habe ich nichts Wichtiges vergessen und dann freue ich mich wie immer über nette Kommentare und hoffentlich zahlreiche Bewertungen. Falls doch noch etwas fehlt, dann lasst es mich bitte wissen und ansonsten wünsche ich Euch noch einen wundervollen Abend … Euer Klopsie!

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 578 mal gelesen und wie folgt bewertet:
95% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
besonders hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • Regan veröffentlicht 10.10.2017
    ;-)
  • meinemiamaria veröffentlicht 07.10.2017
    Glückwunsch zum Brilli und "BH" auch gerne von mir !
  • MadderSky87 veröffentlicht 19.09.2017
    So hier ist das BH, tut mir leid, dass es so lange gedauert hat.
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

beliebteste ähnlich Produkte

Produktdaten : Best Western Hotel Ostertor, Bad Salzuflen

Produktbeschreibung des Herstellers

Nur wenige Gehminuten von der Altstadt entfernt erwartet Sie dieses moderne Hotel im Herzen der Stadt. Das Messezentrum ist von hier aus bequem erreichbar.

Haupteigenschaften

Long Name: Best Western Hotel Ostertor

Typ: Hotel

Klassifikation: Mittelklassehotel

Zimmer: 72

Adresse: Osterstr. 52-54, 32105 Bad Salzuflen

Straße: Osterstraße 52-54

Postleitzahl: 32105

Stadt: Bad Salzuflen

Region/Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Kontinent: Europa

Land: Deutschland

Telefon: +49 (0) 5222-983880

Internet / E-Mail: info@ostertor.bestwestern.de

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 09/07/2008