Best of - Yiruma

Bilder der Ciao Community

Best of - Yiruma

Yiruma (Komponist) - 1 - CD - Sony Classics - bmg Deutschland - 1. Juni 2012 - 887254170327

> Detaillierte Produktbeschreibung

80% positiv

1 Erfahrungsberichte der Community

Erfahrungsbericht über "Best of - Yiruma"

veröffentlicht 06.09.2013 | Hollgo
Mitglied seit : 21.10.2009
Erfahrungsberichte : 1345
Vertrauende : 119
Über sich :
Liebe Leserinnen und Leser ! Nach mehr als 7 Jahren als Autor und Leser von Berichten auf dieser Plattform melde ich mich nun "Inaktiv". Danke an Alle, die meine Berichte mit (mehr oder evtl. auch weniger) Aufmerksamkeit gelesen und bewertet haben !
Sehr gut
Pro + sämtlichst harmonische, schöne und entspannende Titel
Kontra - ab und an ist es genug der Harmonie...
sehr hilfreich
Cover-Design:
Klangqualität:
Langzeithörspaß:
Häufigkeit der Nutzung
Dieser Tonträger ist:

"Entspannend zuzuhören..."

Best of - Yiruma

Best of - Yiruma

Die Nächte werden bekanntlich derzeit (September 2013) immer länger und draußen wird es immer weniger warm. So langsam wird es also Zeit, sich mal wieder auf den kommenden Herbst einzustimmen - und der passenden Musik für die dunklen Stunden.

So kam ich zur "Best Of Yiruma"

So als "Begleitung" bei einem guten Buch oder interessantem Lesen von Berichten im Netz ziehe ich dann und wann schon einmal "Instrumentales" vor. Vom koreanischen Pianovirtuosen Yiruma kannte ich da doch das schöne "River Flows In You", welches sogar in den Charts ganz gut einsteigen konnte. Als ich das Best Of"-Album dieses Künstlers unlängst bei Saturn für 4,99 € im Angebot sah, griff ich also zu...

Zu Yiruma

"Yiruma" ist der Künstlername des 1978 in Seoul, Südkorea als Lee Ru-ma geborenen Pianisten und Komponisten
Schon früh, im Alter von fünf Jahren, begann er, Klavier zu spielen. Im Alter von 10 Jahren zog er mit seiner Familie nach England.
In London absolvierte eine Schule für Musik, wo er seine Fähigkeiten an diesem Instrument weiter ausbaute. Seine Künste am Piano konnte er erstmalig im Jahr 1996 einem öffentlich größerem Kreis beweisen, indem er den Pianopart des Albums "The Musicians of Purcell" übernahm.
Seit dem Jahr 2001 publiziert er unter seinem eigenen Künstlernamen Alben mit seiner Musik.
Zu seinen bekanntesten Stücken gehört "River Flows in You", mit welchem er sich 2011 in den deutschen Pop-Charts platzieren konnte.
Seit 2001 hat er bis einschließlich heute (September 2013) insgesamt 14 Alben produziert, darunter zwei "Best Of"-Alben.
Yiruma schreibt als Komponist seine durchweg instrumentalen Stücke selbst. Er übt sich hier - sehr oft ganz puristisch und ohne weitere instrumentale Begleitung - gerne als Solokünstler.
Nur in wenigen seiner Stücke lässt er sich auch mal von einer Akustikgitarre oder anderen Instrumenten begleiten. Stilistisch ist er dabei gerne im "Cool-Jazz"-Bereich unterwegs, manches Mal geht die Richtung aber auch in den leichten "Pop"-Bereich.

Zu "Best Of Yiruma"


Die Titel des "Best Of"

Insgesamt 17 Titel weist die Playlist des "Best Of" Albums von Yiruma auf. Alle Titel zusammen haben dabei eine Spielzeit von 71 Minuten und 11 Sekunden - allein vom Faktor "Quantität" bemessen ist dies für eine Audio CD, die um die 80 Minuten Musik maximal fassen kann, absolut ordentlich zu nennen.
Die Stücke stammen dabei von den bis zum "Best Of"-Album seit 2001 erschienenen, stolzen 11 Alben des Künstlers - sein bekanntester Titel "River Flows In You" ist dabei auch Bestandteil dieses Albums.
  • 1.: Poem / 2.: River Flows in You / 3.: Chaconne / 4.: Kiss the Rain
  • 5.: May Be / 6.: Do You? / 7.: Passing by / 8.: Fotografia
  • 9.: Scenery / 10.: Indigo / 11.: Loanna / 12.: Sky
  • 13.: Wait There / 14.: Love Me / 15.: Infinia / 16.: Reminiscent
  • 17.: Fairy Tale

Yirumas Musik im Allgemeinen
Nein, die Bandbreite der Titel ist nun nicht sehr weit gestreut. Yiruma, der sich, wie erwähnt, seine Stücke in aller Regel selbst schreibt, dürfte ich wohl ohne Ansehen des Gesichtes als "Romantiker" bezeichnen. Sein Instrument, das Piano, konzentriert dabei quasi alle möglichen Stimmungen, die ein Mensch so haben kann, durch teils ganz verschieden gestimmte Melodien. Angefangen von eher nachdenklich-besinnlichen Titeln über eher "romantisch" anmutendenden Titeln (wie das bekannte "The River Flows In You" aber auch das märchenhafte "Fairy Tale") und auch schon leicht traurige Pianoklänge - das Album bietet gefühlsmässig schon einige Facetten aus seinen 17 Titeln heraus ab.

Yiruma spielt dabei technisch sehr sauber und seine angeeigneten Talente aus früher Kindheit zeigen sich besonders in dieser Disziplin schon klar. Doch Yiruma macht eben, wie erwähnt, sein "eigenes Ding" , abseits von der bestimmt an sein Wirken angrenzenden klassisch anmutendenden Pianoklängen. Yiruma spielt sein Instrument stets sauber und gekonnt. Musikalisch bewegt er sich mal im jazzig angehauchtem Bereich (wie z.B in Chaconne, ein Titel der zu spätem Mitternachtsjazz sehr gut hineinpassen würde) oder gibt sich wie in "Reminiscent" auch schon einmal ein wenig verspielter.

Welche Titel gefallen mir am besten ?

Natürlich gefällt mir "River Flows In You" mit am Besten. Ursprünglich sollte dieses Stück (für mich eher schwer vorstellbar) von Bellas Vampirfreund Edward im ersten "Biss.." -Film am Piano aufgeführt werden, aber aus irgendeinem Grund wurde dann doch ein anderes Stück hergenommen.

"River flows in you" ist ein -typisch Yiruma -unpretentiöses Stück, welchem man einfach mal so lauschen kann - klar, die Stimmung muss dafür vorhanden sein, doch das versteht sich von selbst. Vom Titel her erinnert das Stück auch an die ostasiatischen Glaubensansätze, dass im Körper Energieflüsse verschiedenster Prägung fliessen.
Auch das etwas schwermütigere "Indigo" gefällt mir so als Kontrapunkt zu den meistens dann doch eher beschwingteren Tönen sehr gut. Hier wird der Meister gar von einer Akustikgitarre begleitet. Der eher etwas leicht traurige Charakter kann mich schon mal ein wenig "anfassen".
"Kiss The Rain" ist da schon wieder eine Spur feiner und mindestens noch eine Klasse romantischer, doch so als dann und wann mal gehörter Titel ist dieses Stück ebenso einer meiner Favoriten.
Auch auf ganz eigene Art und Weise schon fast ein wenig "Drama" kommt in "Passing By" auf. Hier wird der "Maestro" wieder von einer Violine unterstützt und vor dem geistigen Auge entsteht hier dann doch eher eine leicht traurige und bedrückte Stimmung.

Immer hören geht bei mir nicht...

Auf eine ganz unpretentiöse und angenehme Art und Weise verstehen es dabei Yirumas Titel bei mir zumindest, ihre ganz einfach gleichsam beruhigende wie auch schon sinnige Wirkung zu entfalten, besonders, wenn abseits von Yirumas Klängen auch mal sich eine Geige oder ein anderes Begleitinstrument hinzu gesellt.
Überwiegend freilich ist und bleibt Yiruma doch ein Soloartist, dem es einfach ausreicht, mit seinem Piano ohne Begleitung für ordentlich große Atmosphäre zu sorgen. Die Musik darf dabei nicht unbedingt nur zum entspannten Zuhören dienen, auch zur Untermalung einer gediegeneren Partystimmung könnte ich mir seine Musik durchaus vorstellen.
Doch es bleibt durchaus auch kritisch von mir anzumerken, dass Yiruma natürlich mit einem großen Problem zu kämpfen hat - wie schon Piano-Granden wie Richard Clayderman oder der etwas schrille "Liberace": ein rein pianogetragener Titel ist doch so ganz "pur" , wie eben jene Künstler und eben auch Yiruma sie vortragen, nicht für jedermann und wenn, dann auch nicht zu jeder Gelegenheit zu hören. Mir zumindest geht es so. Zudem sind sich die Titel, so schön sie für sich gesehen sein möchten, doch irgendwie immer in ihrer puren Ausrichtung eine Variation einer irgendwie von Yiruma gegangenen Richtung. Einmal die Platte durchhören ist für mich kein Problem gewesen, aber dann gleich nochmal von vorne anfangen - das ist mir dann doch schon zuviel. Klar, wenn ich da mal sitze und nen Buch lese, dann finde ich die Titel so als Hintergrunduntermalung schon sehr entspannend zu hören. Doch das Anhören nutzt sich dann doch ab - ich muss dann auch mal Pause machen und wieder etwas anderes hören. Auf meinem MP3-Player habe ich auch keine Titel von diesem Album draufgespeichert - es passt doch irgendwie nicht so recht.
Auf einen Blick

  • Titel: Best of
  • Künstler: Yiruma
  • Label: Sony Classics / Vertrieb: bmg Deutschland
  • Genre: Soloinstrument ohne Orchester
  • Veröffentlichungsdatum: 1. Juni 2012
  • 17 Titel / Gesamtspielzeit: 71 Minuten, 11 Sekunden

FAZIT

Ohne Zweifel ist Yiruma und seine vom ihm aufgeführte und selbst geschriebene Pianomusik sehr schön anzuhören und spielt technisch auf einem hohen Level. Auch macht jedes Stück eine voneinander verschiedene Nuance einer Stimmungslage aus, manche Titel sind lebhafterer Natur, manche eher ruhig und zart und manche sind mit einer recht großen, inneren Harmonie ausgestattet, um die es den aus Südkorea stammenden Künstler sichtlich auch irgendwie in seinen Titeln geht. Manchem mag dieses meist nur auf das Piano reduzierte Arrangement in den meisten seiner Stücke schon fast zu "puristisch" sein, doch Yiruma schafft es zumindest bei mir überwiegend, hieraus eine wirklich entspannende wie unterhaltsame Musik zu machen. Das Album kann ich zwar, aus beschriebenden Aspekten, nicht durchweg immer und immer wieder und bei jeder Gelegenheit hören, aber als Untermalung oder zur Entspannung sind doch alle Titel auf dem "Best Of"-Album allesamt durch die Bank sehr gut geeignet - gerade, wenn die Nächte wieder länger werden und es draußen kälter wird, ist Yiruma meiner Ansicht nach ein guter Entspannungstipp. Ich gebe für das "Best Of" jedenfalls vier Sternchen, da die Musik doch für den "normalen" Alltag ein wenig zu speziell ist. Wer "The River Flows In You" schon gut fand, findet auf diesem Album noch 16 weitere Titel mit einer ähnlichen Energie und inneren Harmonie.

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 2160 mal gelesen und wie folgt bewertet:
70% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • momo40 veröffentlicht 21.02.2017
    ein SH verdienter Bericht, LG
  • Ciaochsi veröffentlicht 03.01.2017
    sh - könnte mir vielleicht gefallen
  • nikoundalex veröffentlicht 24.09.2013
    BH-Lieferung und lg
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

beliebteste ähnlich Produkte

Produktdaten : Best of - Yiruma

Produktbeschreibung des Herstellers

Yiruma (Komponist) - 1 - CD - Sony Classics - bmg Deutschland - 1. Juni 2012 - 887254170327

Haupteigenschaften

Titel: Best of

Künstler: Yiruma

Komponist: Yiruma

Genre: Soloinstrument ohne Orchester

Schlagworte: Soloinstrument

Medium: CD

Set-Inhalt: 1

Veröffentlichungsdatum: 1. Juni 2012

Label: Sony Classics

Vertrieb: bmg Deutschland

EAN: 887254170327

Titel auf CD 1

1.: Poem

2.: River Flows in You

3.: Chaconne

4.: Kiss the Rain

5.: May Be

6.: Do You?

7.: Passing by

8.: Fotografia

9.: Scenery

10.: Indigo

11.: Loanna

12.: Sky

13.: Wait There

14.: Love Me

15.: Infinia

16.: Reminiscent

17.: Fairy Tale

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 26/04/2012