Erfahrungsbericht über "Biermaxx Zapfanlage"

veröffentlicht 16.09.2007 | berserkerz
Mitglied seit : 15.09.2007
Erfahrungsberichte : 14
Vertrauende : 2
Über sich :
Ausgezeichnet
Pro Partyspaß, gezapftes Bier
Kontra Kapselverbrauch, CO2 Einstellung, nicht vorgekühlte Fässchen
sehr hilfreich
Bedienung
Reinigung
Zuverlässigkeit
Bedienungsanleitung
Dauer des Besitzes/der Nutzung

"Biermaxx"

Technische Daten:
-----------------------------------------
Bier Maxx wird mit folgender Austattung geliefert:
- Kühlbehälter
- Zapfhahn
- Faßhalterung
- Austausch-Schlauchstück für den Zapfhahnauslauf
- Zapfhahn-Griff
- Einstichdegen
- Auffangschale
- Abtropfplatte
- Druckregulationsknopf
- LED-Betriebsleuchte
- Hilfswerkzeug zum Entfernen von Faßstopfen
- Universaladapter
- Reinigungsballon
- Kohlensäurekapseln
- Silikondichtring für Kohlensäure-Zugangsventil
- Bedienungsanleitung

Netzanschluß 230V AC/50Hz
Leistung 72 Watt
Abmessungen LXBXH 560 X 260 X 450
Bierbehälter: handelsübliche 5-Liter Partyfässer


An meinem Geburtstag wurde mir der Bier Maxx geschenkt mit einem 5 LIter Fass. Nur leider war das Fass nicht vorgekühlt, was sich später rächen musste.
Ich baute also den Bier Maxx zusammen. Das ist ganz einfach und auch sehr gut in der Anleitung beschrieben:

Bier Maxx hinstellen, Auffangschale davorstellen, Einstichdegen in die Zapfeinheit schrauben, Zapfhahngriff befestigen, Bierfass anstechen, reinstellen, Endstück der Kohlensäurezuleitung aufstecken, Deckel zu, Kohlensäurekapsel in die dafür vorgesehene Kammer einlegen, zuschrauben, und los geht´s (zum Anstechen später mehr). Hört sich hier langwierig an, geht aber alles ganz schnell.


Die ersten Gläschen Bier kamen leider erst nach 8 Stunden kühlen des Fasses im Gerät, da es nicht vorgekühlt war. Doch mit der Zeit wurde das Bier immer kühler.


1. Das Anstechen

können drei unterschiedliche Arten von Stopfen haben.

- Der Kombistopfen: diesen muß man nur entlüften, den Stopfendeckel entfernen und kann den Einstichdegen dann einfach reinschieben.

- Der Belüftungsstopfen: auch hier muß entlüftet und entfernt werden, allerdings muß anschließend der Verschlußstopfen entfernt werden. Dazu durchtrennt man den Verschlußstopfen mit dem beigelegten Hilfswerkzeug, das wie eine Zange mit Schneiden aussieht. Dann muß ein Universaladapter eingesetzt werden.


- Der Kunststoffstopfen: siehe 2.

Der Nachteil bei 2 + 3 ist der, daß das Bier gerne oben raustreibt und somit bissi Sauerei gibt.

In der Anleitung sind alle Stopfenarten sehr gut abgebildet, so daß man sich nicht lange überlegen muß, welchen man nun vor sich hat.

Nach dem Anstechen hält sich das Bier bei laufendem Gerät in der Kühlkammer 14 Tage frisch - schlecht ist hier, dass das Fass auch diese 14 Tage gekühlt werden muss und somit der Stromverbrauch nicht gering ist!

2. Kohlensäure-Kapseln

Für jedes Fässchen braucht man eine Kapsel. Im Starterkit sind 5 Stück enthalten.


3. Reinigung

Sie ist sehr leicht. Die Auffangschale wird einfach mit heißem Wasser gespült. Durch die Zapfeinheit wird mittels des beigelegten Reinigungsballons Wasser durchgepumpt. Der Einstichdegen kann ebenfalls in die Spülmaschine. Das Gehäuse und die Kühlkammer wird bei Bedarf mit einem feuchten Tuch ausgewischt.

4. Fazit

Für jede Party gut geeignet, bei eingeschränkten Personenkreis da sonst das Fässchen zu schnell leer ist und somit der Kapselverbrauch steigt. Im Starterkit sind leider nur 5 Patronen vorhanden. CO2 Druck lässt sich nicht so gut einreglen und das Zapfen kann schonmal schwierig werden. Bei nicht gekühlten Fässchen braucht der Maxx zu lange um diese runterzukühlen. Und bei 14 tägiger Aufbewahrungszeit sollte schon wegen der Bierqualität die Kühlung eingeschaltet sein. Reinigung ist kinderleicht. Ist ein tolles Gerät, aber leider nur bedingt einsetzbar!

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 8680 mal gelesen und wie folgt bewertet:
97% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • Wolle0509 veröffentlicht 02.08.2008
    und das Kaffeearoma ist schlecht? Schade
  • Moorburger veröffentlicht 17.09.2007
    Bericht gefällt mir. Kann ich alles bestätigen. Dose im Kühlschrank auf richtige Temperatur bringen, dann fällt auch das Gespritze beim Anstechen aus.
  • nele83 veröffentlicht 17.09.2007
    Toller Bericht, gefällt mir. LG Daniela
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

beliebteste ähnlich Produkte

Produktdaten : Biermaxx Zapfanlage

Produktbeschreibung des Herstellers

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 22/08/2006