Erfahrungsbericht über

Biing! 2 (PC CD-ROM)

Gesamtbewertung (1): Gesamtbewertung Biing! 2 (PC CD-ROM)

1 Angebote von EUR 48,97 bis EUR 48,97  

Alle Biing! 2 (PC CD-ROM) Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


Urlaubs-Sim mit Sex-Appeal

5  25.10.2008

Pro:
Sehr vielseitg, nie langweilig

Kontra:
Probleme mit Windows XP aber lösbar

Empfehlenswert: Ja 

Details:

Grafik

Sound

Multiplayer:

Bedienung

mehr


Emotopia81

Über sich:

Mitglied seit:01.01.1970

Erfahrungsberichte:11

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 70 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Heute möchte ich euch über ein nicht wirklich Jugendfreies Spiel berichten.
Es nennt sich Biing!2.


Hersteller:

Der Hersteller war Reline. Reline gibt es leider nicht mehr von daher kann ich schlecht eine Adresse nennen.

Titel:
Biing! 2: Sonne, Strand und heiße Nächte

Erscheinungsdatum:
Jahr 2000

Kosten:
Das Spiel findet man heutzutage im Internet ab 39,99 €.

Systemanforderungen:
P133 CPU
32MB RAM
160MB HD
4fach CD- bzw. DVD-ROM-Laufwerk
Windows 95/98

Programmierer:
Holger Gehrmann (leider verstorben siehe hier: http://www.mightandmagicworld.de/phpbb/ftopic21141.html)
Olaf Patzenhauer

Grafiker:
Celál Kandemiroglu
Ogan Kandemiroglu
Clark Ashley

Musiker:
Oliver Kläwer
Marcus Strasser

Spielgenre:
Ich würde das Spiel als erotische Aufbausimulation bezeichnen :o)
Man baut ein Urlaubs-Domizil auf mit verschiedenen Räumen und Plätzen.

Vorgänger-Spiel:
Da es sich hier um die 2. Version handelt und es somit eine Vorgängerversion gab poste ich hier am besten einen Link, da es wohl ansonsten diesen Bericht sprengen würde.
In kurzen Worten kann aber dennoch geschrieben werden das Teil 1 um ein Krankenhaus handelte wo man aufbauen musste. Um Patienten bei Laune zu halten musste man die Krankenschwester strippen lassen :o)
http://www.thelegacy.de/Museum/game.php3?titel_id=12917&game_id=3794

Verpackung (außen):
Biing! 2 wurde in damals üblicher Kartonage verkauft. Der Karton war weiß gehalten und bildete eine im Spiel befindliche Hostess ab.
In rötlichen Buchstaben war mittig Biing! 2 geschrieben und darunter der Zusatztitel: Sonne, Strand und heiße Nächte.
Auf der Rückseite befinden sich 4 Screenshots aus dem Spiel und eine Beschreibung des Spiels.

Verpackung (innen):
Innen befindet sich die CD-ROM die auch wiederum die Hostess abbildet.

Der erste Start (mit einem damaligen PC):
Damals installierte ich das Spiel über die CD-ROM und konnte einwandfrei sofort loslegen. Es benötigte mehrere Minuten und lief absolut ruckelfrei.

Der erste Start (mit einem moderneren PC):
Da man heutzutage Windows XP oder Windows Vista benutzt (ich benutze Windows XP) hoffte ich das Spiel auch starten zu können. Natürlich funktionierte die Installation einwandfrei. Beim Start jedoch gab es mehrere Fehlermeldungen.
Ich suchte im Internet nach Patches und fand diese Seite:
http://www.fate2.de/biing2/down_d.htm
Hier installierte ich mir zuerst die Version 1.06. Danach lud ich das Biing2 ½ Update herunter und danach schlussendlich den Patch Version 1.06a.
Ich startete das Spiel nochmals doch oh Schreck es ging nicht.
Danach startete ich das Konfigurationsmenü uns stellte Kompatibilität für Windows 2000/NT ein und startete noch einmal. Nun startete das Spiel aber es war in Streifen geschnitten. Es wiederholte sich ein Bild immer und immer wieder auf dem Bildschirm. Nach langen Recherchen fand ich heraus das es eine extra Windows XP Datei gibt die das Problem löst. Fragt bitte nicht wie aber es war verdammt schwer an diese Datei heran zu kommen.
Auch die obige genannte Seite ist leider des öfteren down so das wohl jemand des ehemaligen Teams (ich vermute Olaf P.) das ganze hier her kopiert hat: http://www.fate2.de/biing2/index.htm. Hier findet ihr auch die Windows-XP Datei!
Nach der Installation dieser Datei ging das ganze ohne Probleme und ich kam schlussendlich zum richtigen Startbildschirm.

Startbildschirm:
Nachdem nun endlich das Spiel gestartet wurde befindet man sich an einem Strand. Unten rechts prangert das alte Reline Logo das in schwarz gehalten wurde hervor. Nun findet man 4 Optionen als Buttons: Leicht, Normal, Profi und Laden die mit Grafiken hinterlegt sind.
Zu den einzelnen Schwierigkeitsgraden findet ihr in einem der nächsten Punkte genauere Informationen.

Aller Anfang ist schwer:
Hier fällt mir erst bewusst auf das die maximale Grafikgröße 800x600 beträgt und ich um das Spielfeld herum schwarze Balken habe. Dies ist reine Gewöhnungssache und nicht weiter schlimm.
Die Grafik ist natürlich 2D und man startet im Chefbüro.
Dies ist sehr nett gezeichnet. Man sieht einen den eher gelangweilten Chef an seinem Schreibtisch und seine Büroangestellte auf einen "obszönen" Stuhl sitzen.Wenn man nun mit der Maus über den Raum fährt sieht man die einzelnen Optionen. Diese sind unter anderem:
Insel-Post - Eine Art Zeitung die über dein Urlaubsdomizil und die der Konkurrenz berichtet.
Wetterlage - Hier sieht man eine Wetter-Voraussage.
Einsteiger-Hilfe - Der Chef gibt erste Hilfe für den ersten Start.
Kapital - Euer Lümmel-Stand. Lümmel sind die offizielle Währung in diesem Spiel.
Auch gibt es noch ein Statistik-Menü, einen Pausebutton, Zeit überspringen-Knopf und Wege zu anderen Räumen.
Unten prangern 3 Icons.
Das erste stellt ein Hotel dar das wenn es angeklickt ist zu der noch unbebauten Hotelfläche führt.
Das 2. ist der Park. Dieser führt zu der ebenso leeren Park-Fläche.
Das 3. ist eine blinkende Schlange die sich immer dann zu Wort meldet wenn der Spieler etwas erledigen sollte (Gäste begrüßen, Leute einstellen, etc. PP).
Durch die Einstiegshilfe wird man recht schnell auf die verschiedenen Zimmern eingestellt bzw. vorbereitet und darf gleich damit beginnen einen Lagerraum anzumieten.
Wenn man dies bestätigt kommt man in das Maklerbüro das auch leicht sexistisch aufgebaut ist. Hier kann man Parzellen mieten, kaufen und kündigen. Diese werden benötigt um wiederum ein Gebäude dort zu kaufen. Die Gebäude gibt es in verschiedenen Größen und somit auch mit verschiedenen Parzellen-Anforderungen.
Nachdem man das Lager gekauft hat benötigt man natürlich auch einen Lagerarbeiter. Dies wird durch die Schnellhilfe (die Schlange) vorgeschlagen. Im Personalbüro angekommen sieht man wiederum eine obszöne Dame vor einem PC. Hier gibt es Optionen wie Lehrgänge, Automatischer Schichtwechsel, Bewerbungen aufgeben, Bewerbungen lesen, Feuern, Gehälter ändern, Personalakten einschauen usw.
Nachdem man nach einiger Zeit einen Lagerverwalter gefunden hat geht es nun richtig zur Sache und man muss nun das Urlaubsdomizil aufbauen.
Die Musik die während des Spiels läuft ist nicht wirklich der Renner, allerdings wird es durch verschiedene Tracks auch nicht langweilig.

Das Personal:
Das Personal das man einstellen sollte sollte natürlich möglichst gut ausgebildet, klug und bei Frauen auch Vollbusig sein. Dies kann man bei der Suche natürlich einstellen mitsamt seiner Gehaltsvorstellung. Achtung gerade die Frauen werden hier sehr gerne oben herum nackt dargestellt.
Die einzelnen Gruppen:
Hostess - wird für Getränke und Empfänge eingesetzt.
Zimmermädchen - wird für Betten machen und sauber machen eingesetzt.
Animateur - Wird auf Spielwiesen etc. eingesetzt um Leute zu unterhalten und wie der Name schon sagt zu animieren mit zu machen.
Fuzzy - Damit ist der Lagerarbeiter gemeint der alles schleppen darf :o)
Bunnygirl - Diese werden an Eingängen postiert um Eintrittsgelder zu verlangen.
Gigolo - Dient zum flirten auf einzelnen Plätzen :o)
Trainer bzw. Trainerin - Wird benötigt falls jemand einen Schwimmkurs benötigt oder jemand am ertrinken ist. Auch muss das Wasser in einem Schwimmbecken z.B. gechlort werden.
Bikinigirl - Soll das Publikum halten indem es sich herumräckelt.
Portier - Hotelzimmer und Gäste verwalten.
Krankenschwester - Sollte ein Unfall passieren wird dir hier geholfen.
Koch - Wenn die Gäste hungrig werden muss natürlich auch ein Koch für Nahrung sorgen.
Domina bzw. S&M-Girl - Für die Kunden mit dem erlesenen Geschmack ein S/M Studio zu besuchen.
Fahrer & Mechaniker - Wird für Formel Strand Rennen benötigt (Rennen um Gäste)

Die Gebäude:
Hier muss man zwischen Leicht, Normal und Profi unterscheiden.
Leicht hat keine Hotel-Option was bedeutet das man eine ganze Hälfte des Spieles gar nicht spielen kann. Normal ist die Option wo alle Gebäude verfügbar sind und Profi ist einfach nochmal ein Eckchen schwerer.
Ein Zitat aus der Readme Datei von Biing2:
Wichtigster Tipp zum Schluss:
Sollten Sie tatsächlich so verrückt sein und sich an Spielstufe "Schwer"
heranwagen, sagen Sie nicht wir hätten Sie nicht gewarnt! Wenn Sie hierin
bestehen sollten, schicken Sie uns eine Spielstanddisk, wir sollten dann in
Verhandlungen treten, ob wir nicht gemeinsam einen realen Ferienklub
irgendwo auf der Sonnenseite der Erdkugel eröffnen und tierisch REICH
und REICHER werden...(mit PC-Spielen dauert das so lange!)
Die einzelnen Gebäude (die meisten mit separaten Eingang wo man Geld verlangen kann):
Strand - Hier befindet sich ein Strand der mit einem Bikini-Girl oder eine/m Trainer/in ausgestattet werden kann.
Hallenbad - Dort befindet sich ein Hallenbad das von einer Trainerin gepflegt werden kann und sollte.
Wald - Im Wald spielen die Gäste sehr gerne verstecken in den Büschen. Überwacht wird alles durch eine Hostess.
Spielwiese - Hier tollen sich die Gäste gerne etwas herum und treiben alles mögliche (im wahrsten Sinne des Wortes).
Tennisplatz - Hier kann man mit einer Trainerin als Gast spielen oder aber mit anderen Gästen.
Basketballplatz - Wie der Name schon sagt, perfekt um Basketball zu spielen.
Minigolf - Hier wird alles eingelocht was nicht Niet und Nagelfest ist.
Nachtclub - Eines der wie ich finde wichtigsten Gebäude. Hier macht man richtig gut Geld ab 18 Uhr.
S&M-Studio - Nicht oft besucht aber dafür sehr teuer. Je nach Wunsch wird eine Domina oder ein S&M-Girl eingesetzt.
Krankenstation - Sollte sich jemand verletzen sollte dort eine Krankenschwester den Patient für teure Lümmel versorgen.
Lagerraum - ohne diesen geht gar nichts. Da man Getränke, Produktionsmittel, Stühle etc. irgendwie liefern muss.
Imbissbude - Wenn die Gäste Hunger haben und nicht in einem Hotel sind kann man hier Pommes, Hamburger und weiteres bekommen.
Hotel-Eingang - Wie der Name schon sagt der Hotel-Eingang der zu der Hotel-Rezeption führt.
Hotel-Rezeption - Diese wird mit einem Portier besetzt so das er Schlüssel abgeben, annehmen und Geld eintreiben kann.
Empfangs-Halle - Wenn alle Zimmer voll sind oder gerade geputzt werden können die Gäste dort hinein und warten.
Hotelgang - Dieser ist notwendig um an die Zimmer zu kommen. Auch treffen sich die Zimmermädchen dort.
Hotel-Fernsehzimmer - Wie der Name schon sagt ein Ort wo die Gäste fernsehen können.
Hotel-Fitnessraum - Hier können neu zugelegte Pfunde von den Gästen abgestrampelt werden.
Hotel-Wäscherei - Absolut notwendig wenn man nicht alle paar Tage neues Bettzeug und Handtücher kaufen möchte.
Hotel-Küche - Mit dieser macht man richtig Geld. Was hier gekocht wird wird sehr sehr teuer verkauft.
Hotel-Speisesaal - Hier wird alles verzehrt von den Urlaubern und eine Hostess bringt die Rechnung.
Hotelbar - Hier werden wie in einem Nachtclub stärkere Getränke getrunken.
Hotelgarten - In der Mitte befindet sich ein Springbrunnen und bietet eine Art Treffpunkt für zusammengefunde Hotelgäste.
Hotelpool - Dieser lädt zum planschen ein.
Einzel & Doppelzimmer - Für die Gäste damit diese nicht in den Büschen schlafen müssen (ohne Hotel kann das passieren).

Ein Punkt der noch nicht angesprochen (bzw. angeschrieben) wurde ist die Verwaltung. Hier kann man Gegenstände aller Art kaufen und verkaufen und auch die Eintrittspreise bzw. Essens- und Trink-Preise festlegen. Hier sieht man auch den Schnitt von der Konkurrenz den man am besten nie überschreiten sollte.
Auch befindet sich hier eine Option für den Datenexport. Dieser kann dazu genutzt werden mit einem Personalmanager (gab früher ein Tool dafür) damit man den Überblick nicht verliert.

Learning by doing:
Das Personal ist je nach Glück und Gehalt gut oder weniger gut ausgebildet und kann zum großen Teil nicht selbstständig arbeiten. Das bedeutet: Eine Hostess die Getränke in einer Nachtbar serviert muss anfangs von dem Spieler jeden Schritt abgenommen bekommen. Das äußert sich darin das die Schlange unten rechts sich meldet und man den Kunden bedienen muss. Wenn man einen Anfangs-Lagerverwalter hat muss man auch noch zuerst das ganze in den jeweiligen Raum liefern lassen. Für jede Aktion (auch wenn sie nichts zu tun haben und nur herumstehen) erhält das Personal Erfahrungspunkte was mit der Zeit dazu führt das es solche Situationen selbst meistern kann. Ein Koch kann zum Beispiel dann selbst kochen (kann er vorher schon aber sollte man besser lassen da ungenießbar) und somit das Geld für Fertigfutter sparen. Eine Hostess kann Getränke selbst mixen und muss kein fertiges Bier oder fertige Cola kaufen. Natürlich ist das ganze etwas realitätsfremd, aber das ist auch der Gag an dem Spiel. Zum Beispiel wird für Cola schwarzer Farbstoff und Zucker benötigt. Sollte das Personal recht dumm sein 8kann man an den Werten sehen) dauert das ganze länger. Dafür gibt es verschiedene Kurse die man für teures Geld buchen kann. Das Personal fährt dann dort hin und mit etwas Glück kommt es mit einem Ausbildungspunkt zurück und hat etwas dazu gelernt. Auch sind Verspätungen an der Tagesordnung was man auch mit Kursen beseitigen kann. Umso mehr Fleiß ein Arbeiter hat umso besser. Er arbeitet schneller und genauer.
Nach und nach bekommt man als Spieler also Arbeit abgenommen. Auch der automatische Schichtwechsel klappt leider nicht immer, so das man nachhelfen sollte. Es gibt Gebäude die 24h rund um die Uhr besucht werden und andere wiederum nicht. Gerade bei 24h Gebäuden ist es wichtig mindestens 2 Personen der benötigten Art einzustellen. Mit 2 Personen muss man allerdings auch beachten das das Personal doch schon recht an seine Grenzen kommt. Wenn eine Arbeitszeit von 10-12 Stunden auf jemanden zukommt ist das Personal doch recht froh nach hause zu kommen.

Schmücken:
Das ausschmücken der Räume wird mit der Zeit sehr sehr wichtig werden. Bei zu teuren Preisen oder aber nicht schön ausgestatteten Einrichtungen hagelt es Kritik. Im Verwaltungsbüro findet man jede Menge Einkaufs-Güter (ich habe sie nicht gezählt aber ich schätze es sind über 200 Sachen).
Wenn man diese per Lager-Fuzzy dann in die gewünschten Räume bringt kann man sehen ob oben Sterne erscheinen. Umso mehr Sterne umso luxuriöser wird der Raum und umso bessere Kritik gibt es von den Urlaubern wie auch von der Presse.

Gäste:
Es gibt dermaßen verschiedene Gäste, das man kaum noch den Überblick behalten kann. Jeder Gast hat eine Karteikarte wo man den finanziellen Stand, die Zufriedenheit, die Müdigkeit wie auch den Hunger und den Durst sehen kann. Auch sieht man was der Gast gerade anstellt (nur per Text, aber auch wenn es mit einer Urlauberin zur Sache geht ^^).
Dies kann je nach Aktivität doch schon recht amüsant sein :o)
Auch wird in diesem Spiel nicht nur die Frau auf ein fast nur sexuelles Objekt herunter gestuft auch die Männer bekommen ihr Fett weg. Diese haben alle einen an der Klatsche und sind mehr oder weniger blemblem.
Das ganze ist eine böse Art von Humor was aber auch Teil 1 des Spiels so einzigartig und erfolgreich machte.

Das Formel-Strand Rennen:
Das Formel-Strand Rennen wird auf Abruf gestartet. Dies sieht man wenn ein gelber Formel1 Flitzer auftaucht. Dann wird es Zeit seinen Fahrer in das Auto zu setzen (wenn er noch nicht selbstständig arbeitet) und hoffen und bangen das alles gut geht.
Das Auto was man dazu benötigt kann man in der Verwaltung kaufen. Auch hier gibt es dutzende Autos. Diese zeigen sich von Platzgröße bis Geschwindigkeit. Umso mehr Platz das Auto hat umso mehr Urlauber kann man schlussendlich ins Hotel chauffieren. Wenn man allerdings zu langsam ist und nur auf die hinteren Ränge kommt bekommt man keinen Urlauber ab. Auch gibt es hier des öfteren Pannen. Deshalb sollte ein Mechaniker eingestellt werden der versucht die Autos auf Trapp zu halten. Ansonsten kann das ganze sehr schnell recht teuer werden.
Das Problem bei diesen doch sehr amüsanten Rennen ist, das es sich bei mir und einigen anderen mit der Zeit aufhängt und einfach nicht mehr weiter geht.

Fazit:
Das Spiel ist für Spieler ab 16 Jahren geeignet. Durch die sexuellen Bilder und auch Texte kann ich das sehr gut verstehen. Aber wie oben schon geschrieben gehören die einfach zu Biing! Dazu. Auch der Vorgänger war ähnlich. Die Grafik ist überall recht nett gezeichnet aber natürlich nicht auf dem neuesten Stand. Allerdings würde mir dies mit 3D Grafik wohl auch nicht gefallen.
Der Bug beim Formel-Strand Rennen kann man beseitigen indem man öfters abspeichert.
Gerade anfangs hatte ich sehr starke Probleme mit dem Spiel was die Schwierigkeit angeht. Es kommt einem dermaßen viel um die Ohren das man gar nicht weiß wo man anfangen soll. Nach 1-2 Spieltagen (ingame) hat man aber einen gewissen Rhythmus.
Meine Hauptbeschäftigung in dem Spiel ist es die Texte der Gäste und des Personals zu lesen. Wenn das Personal auf Weiterbildungskursen ist findet man doch schon sehr witzige Szenarien die sie dort anstellen. Das richtige Schuften geht aber erst mit einem Hotel los. Hat man hier nicht das richtige Preis-Leistungsverhältnis fährt man sehr schnell in den Ruin. Der Ruin kann sehr schnell kommen wenn man an einem Spieltag nicht die benötigten Kosten eintreiben kann.
Auch die Konkurrenz kann ab und an recht weh tun, wenn man sieht das diese volle Häuser haben aber bei einem selbst nichts los ist.
Insgesamt ist das Spiel zwar grafisch aufwendig aber dennoch sehr stark textbasiert. Man muss bei jeder Anschaffung überlegen ob dies das richtige ist und nicht einfach darauf los spielen. Biing! Wie Biing!2 sind für mich als Simulations-Freak (Aufbauspiele) die besten Spiele die ich je gespielt habe (dermaßen vielseitig das es echt ein Wunder ist das es auf eine CD-ROM passt), da sie einfach dermaßen vielseitig sind und es auch nach Monate wenn nicht sogar Jahrelangen Spielen nicht langweilig wird. Auch ist die Konkurrenz im Gegensatz zu Teil 1 härter im nehmen und geht nicht so schnell Bankrott (teilweise sind die Gegner sogar so stark das man sie nicht schlagen kann). Das Spiel an sich hat ein Open End, allerdings wird es natürlich ohne Konkurrenz langweilig.
Auch habe ich gelesen das es eine Anime-Version des Spieles geben soll, diese aber nur an einen ausgewählten Kreis von Leuten abgegeben wird.
Weiteres dazu kann man hier lesen:
http://www.mightandmagicworld.de/phpbb/ftopic20531.html
Durch den tragischen Tod von einem der Entwickler, wird es wohl leider kein Biing!3 mehr geben, so das das Game mit der zeit aussterben wird. Komischerweise hat Biing!2 damals sehr schlechte Kritiken zum Teil kassiert, was wohl daran lag das es im Gegensatz zum Vorgänger zwar größer und vielseitiger aber nicht wirklich etwas neues war. Dennoch hat Biing!2 eine sehr große Fangemeinde bis heute und wird diese auch hoffentlich noch sehr lange haben. Der Suchtfaktor ist extrem groß bei dem Spiel (wenn man die Grundzüge erst mal gelernt hat) weil einfach immer etwas passiert.
Ich kann Biing!2 wirklich jedem ab 16 der Aufbauspiele mag empfehlen.

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
KleenerApfel

KleenerApfel

26.10.2008 15:03

Sehr schön ausführlich! Ich hab mal Teil 1 gespielt, aber solche Wirtschafts-Simulationen liegen mir irgendwie nicht. Frauen und Geld eben ;)

burk

burk

26.10.2008 12:44

was es nicht alles als SIM gibt... und die Varianten und Details die du beschreibst, da wundere ich mich über meine "normalen" Urlaube nun mehr ;) -- vG, Burkard

Rheinkieker

Rheinkieker

25.10.2008 15:47

prima beschrieben

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken
Preisvergleich sortiert nach Preis
Biing! 2 (Windows 95)

Biing! 2 (Windows 95)

Plattform: Windows 95 Windows 98 Windows NT 4

€ 48,97

Händler kann Preis
erhöht haben

Amazon.de Marketplace Videospiele 166 Bewertungen

Versandkosten: EUR 3,0...

Verfügbarkeit: Versandfertig in 1 -​ 2 Werktagen.​.​.

     zum Shop  

Amazon.de Marketplace Videospiele

* Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt und ggf. zzgl. Versandkosten. Preise, Verfügbarkeit und Versandkosten können im jeweiligen Shop zwischenzeitlich geändert worden sein,
da eine Echtzeit-Aktualisierung technisch nicht möglich ist. Maßgeblich sind immer die Preise und Angaben auf der Händlerseite. Alle Angaben ohne Gewähr.


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 1070 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"besonders hilfreich" von (6%):
  1. KleenerApfel
  2. Poisenyvi
  3. jaros
und einem weiteren Mitglied

"sehr hilfreich" von (94%):
  1. jockel2001
  2. l.x.klar
  3. BiaKock
und weiteren 63 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.
Das könnte Sie interessieren
Angeln 2014 (PC CD-ROM) Angeln 2014 (PC CD-ROM)
Simulation - Media Verlagsgesellschaft
Zu diesem Produkt wurde noch kein Erfahrungsbericht geschrieben. Jetzt bewerten
Zum Angebot für € 6,99
Best of Simulations: Städtebau-Planer (PC CD-ROM) Best of Simulations: Städtebau-Planer (PC CD-ROM)
Simulation - Rondomedia
Zu diesem Produkt wurde noch kein Erfahrungsbericht geschrieben. Jetzt bewerten
Zum Angebot für € 9,12
Basketball Manager 2014 (PC CD-ROM) Basketball Manager 2014 (PC CD-ROM)
Simulation - F+F Distribution, Midway Games
Zu diesem Produkt wurde noch kein Erfahrungsbericht geschrieben. Jetzt bewerten
Zum Angebot für € 15,88