Billard (Allgemein)

Erfahrungsbericht über

Billard (Allgemein)

Gesamtbewertung (14): Gesamtbewertung Billard (Allgemein)

 

Alle Billard (Allgemein) Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


Über Pool und Snooker

5  13.06.2002

Pro:
Der Spielspass

Kontra:
Kann durchaus teuer werden, wenn der Gegner gleichwertig ist

Empfehlenswert: Ja 

kluk

Über sich:

Mitglied seit:22.01.2001

Erfahrungsberichte:516

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 138 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Ich bin seit vielen Jahren begeisterter Billard Fan und spiele relativ regelmäßig einige Partien und beobachte diesen Sport auch sehr gerne im Fernsehen. Aus diesen Gründen habe ich heute beschlossen mal einen Bericht über diese interessante Sportart zu schreiben.

Es gibt mehrere Varianten des Sports wobei der große Unterschied darin liegt das man entweder Kugeln versenken muss oder Kugeln auf einem Tisch in verschiedene Positionen bringt. Carrambolage ist zum Beispiel eine Variante in der drei Kugeln auf dem Tisch liegen. Bei diesem Spiel muss versucht werden mit der Spielkugel die zwei verbleibenden zu berühren. Gelingt dies, wird der Stoss als erfolgreich gewertet.

Ich möchte mich in diesem Bericht aber mit zwei Spielen befassen, in denen versucht wird die Kugeln in die sechs Löcher des Tisches ( auch Taschen genannt ) zu versenken. Poolbillard und Snooker heißen die Spielformen, die ich bisher selbst gespielt habe und ein Erfahrungsbericht sollte ja zur Grundlage haben das man sich mit dem auskennt, über das man schreibt. Sicherlich würde ich auch gerne über das neun Ball-Spiel schreiben, aber meine Erfahrungen diesbezüglich habe ich ausschließlich im Fernsehen gesammelt.

Kommen wir also zum ersten Spiel und zwar Poolbillard :

Poolbillard ist wohl die meist verbreitete Form des Billards, da in größeren Kneipen, Spielhallen und in eigenen Billardcafes Spieltische zur Verfügung stehen. Die Ausmaße der Spieltische gehen von knapp 2 Meter mal 1 Meter bis hin zu 2,5 Meter zu 1,3 Meter. Gespielt wird mit 15 Kugeln wovon sieben „Volle“ sind, sieben „Halbe“ und eine Kugel ist schwarz.

Das Spielprinzip ist recht einfach. Die Kugeln werden an einem Ende des Tisches in einer Dreieckform angeordnet und mit der Spielkugel, der „Weißen“ stößt derjenige der den ersten Stoss hat, hinein. Die Kugel die als erste fällt, bestimmt ob er die „Vollen“ oder die „Halben“ hat. Nun muss jeder versuchen alle Kugeln, die ihm zugeteilt wurden komplett zu versenken. Ist dies geschehen, muss die entscheidende Kugel, die schwarze, versenkt werden. Sie muss in das gegenüberliegende Loch gespielt werden, von dem, in das die letzte Kugel der Zugeteilten gespielt wurde. Gelingt dies, steht der Gewinner fest.

Spielt eine Partei eine Kugel des Gegners an, wird die Weiße versenkt oder die eigene Kugel nicht getroffen, wird dies als Foul gewertet und entsprechend bestraft. Da die Regeln von Spieler zu Spieler unterschiedlich sind, wäre es zu umfangreich alle Bestrafungsmethoden aufzulisten.

Ein Spiel wird immer dann beendet wenn die schwarze Kugel fällt. Geschieht dies Vorzeitig, ist derjenige der Gewinner, der die Kugel nicht versenkt hat.

Jetzt möchte ich das Spiel vorstellen, dass mir eigentlich noch mehr Freude bereitet und Snooker heißt :

Snooker ist ein britischer Volkssport, der sich in letzter Zeit recht stark in Deutschland verbreitet hat. Dies ist mit unter dem Sender Eurosport zu verdanken, der ab und an mal Turniere im Fernsehen zeigt. Leider sind die Snookertische, die nahezu doppelt so groß sind wie Pooltische, nicht so verbreitet aber hat man mal einen entdeckt, weiss man ja wo man hingehen kann um eine Partie zu spielen.

Auch hier muss man probieren möglicht viele Kugeln zu versenken, allerdings ist das Spielprinzip ein völlig anderes als bei dem eben angesprochenen Spiel. Ich möchte vorwegnehmen, dass das Regelwerk extrem umfangreich ist und ich hier nur die wichtigsten Regeln erwähnen möchte. Im Laufe meiner langjährigen Erfahrung habe ich zwar einige der „Extremregeln“ kennen gelernt aber ich bin mir ziemlich sicher, dass es da noch einige gibt, die mir unbekannt sind.

Es gibt 15 Rote Kugeln, eine Gelbe, eine Grüne, eine Blaue, eine Lilane und eine Schwarze. Jede Kugel hat eine gewisse Wertigkeit. Die Punkte die durch das Versenken erreicht werden können gehen von eins bis sieben, in der von mir eben erwähnten Reihenfolge.

Gestoßen wird auch bei diesem Spiel mit der Weißen.
Die Anordnung der Kugeln ist recht schwer zu Beschreiben, aber ich probiere es mal. Die Roten liegen, ähnlich wie beim Pool, in einem Dreieck angeordnet am anderen Ende des Tisches. Hinter ihnen liegt die Schwarze auf Höhe der Mittellinie und ebenfalls auf dieser Höhe liegt die Lilane, die sich vor dem Dreieck befindet und die blaue, die auf dem Mittelpunkt des Tisches liegt. Am Anfang des Snookertisch ist ein Halbkreis angeordnet, indem die Grüne, die Braune und die Gelbe Kugel waagerecht zum Anstoßpunkt ausgerichtet sind. In diesem Halbkreis muss auch die Weiße Kugel positioniert werden, wenn ein Anstoß erfolgt oder wenn nach einem Foul neu begonnen werden muss.

Im Spiel muss zuerst versucht werden eine rote Kugel zu versenken. Ist diese Auflage erfüllt, kann man eine andersfarbige versenken. Ist auch dies erfolgreich verlaufen geht es wieder mit rot los und so weiter ... Die roten Kugeln bleiben nach erfolgreichem Versenken in den Taschen aber die Farbigen werden wieder auf ihren Ausgangspunkt zurückgelegt. Sind alle roten Kugeln versenkt, werden die Farbigen, der Wertung nach, versenkt. Jetzt bleiben auch diese in den Taschen und werden nicht zurück auf den Tisch gelegt. Ist die letzte, die schwarze Kugel versenkt ist das Spiel spätestens entschieden. Es kann natürlich sein das der Punktevorsprung eines Spielers so hoch ist, dass der andere aufgibt.

Aber warum heißt das Spiel überhaupt Snooker? Das will ich kurz erklären, weil das Snookern meiner Meinung nach das wirklich Interessante an diesem Spiel ist. Nehmen wir mal an, dass unser Gegner eine rote Kugel spielen muss, wovon nur noch eine auf dem Tisch liegt. Leider hat er einen hohen Vorsprung, sodass ich versuchen muss möglichst viele Punkte zu machen. Ich bin am Zug und könnte die Rote leicht versenken, danach wäre allerdings keine Farbige in einer guten Position und das hohe Punkten würde mir schwer fallen. Also versuche ich die rote in so eine Position zu bringen, dass mein Gegner sie nicht direkt anspielen kann. Sprich ich bringe eine Farbige zwischen die weiße und die rote Kugel, sodass der Gegner über die Bande des Tischs spielen muss. Das war es schon. Ich habe ihm ein Snooker vor die Nase gesetzt und hoffe nun das er nun ein Foul begeht und ich dafür Punkte bekomme.

Fouls gibt es natürlich auch bei diesem Spiel und sie haben mindestens eine Wertigkeit von vier Punkten. Trifft mein Gegner, in dem eben beschriebenen Fall keine Kugel oder eine, die eine Wertigkeit bis vier Punkten hat, bekomme ich vier Punkte. Trifft er versehendlich eine höhere, sprich blau, lila oder schwarz, bekomme ich die Punkte, die diese Kugel wert ist.

Ich hoffe das die Erklärung nicht zu kompliziert war, aber glaubt mir, dass Spiel ist wirklich nicht einfach und gerade durch das komplexe Regelwerk so interessant.

Wie ich ja eben schon geschrieben habe, bin ich Freund des Snookerspiels, weil es einfach mehr Spass mit sich bringt und das Spiel durch die Größe des Tische und der Tatsache das sowohl die Kugeln als auch die Taschen, kleiner sind als beim Pool, schwerer ist. Wer mal einige Zeit mit dem Snookern verbracht hat und dann mal wieder ein Poolspiel startet, der denkt sich : Ist das einfach!

Billard ist, in meinen Augen, eine wirklich interessante Freizeitbeschäftigung, die allerdings auch etwas ins Geld gehen kann. Snookertische passen ja aufgrund ihrer Ausmaße nicht unbedingt in jede Wohnung und daher ist man gezwungen, sich irgendwo einen Tisch zu mieten. In dem Lokal in dem ich immer Spiel kostet die Stunde 5 Euro und bei einer Partie, die recht ausgeglichen ist können da schon mal 20 Euro zusammenkommen.

Aber trotzdem halte ich Snooker und Pool für äußerst attraktiv und möchte sie daher auch weiterempfehlen. Ich denke zwar das nahezu jeder schon mal Pool gespielt hat, aber nehmt mal meinen Tipp an und versucht es mit dem größeren Spiel. Ich garantiere euch das es viel mehr Spass macht als ihr denkt.

Gruss Kluk
Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
red_mini_one

red_mini_one

03.06.2006 17:11

Obwohl "Alvarez" recht hat, gebe ich dir ein "sh", denn man merkt, dass du sehr gerne Billard spielst und Dir für den Bericht wirklich Mühe gegeben hast! Ich persönlich spiele Billard lieber nach den originalen Regeln (US 8 - Ball), denn die "kneipenregeln" (bzw. Jugendhausregeln) sind meiner meiner Meinung nach nicht gut durchdacht. Mit den "richtigen" Regeln wird das Spiel viel spannender und man wird eher besser, da man nicht mehr nur darauf achtet, dass man die Kugel versenkt, sondern darauf, wo die weiße danach landet! Lg, red_mini_one

Alvarez

Alvarez

14.01.2005 16:14

Auch bei dem wenigen was du hier geschrieben hast, solltest du doch trotzallem darauf achten das es richtig ist und nicht mangel- oder fehlerhaft. Zum Beispiel ist Neunerball auch ein Poolspiel und was du da so schön beschreibst sind Kneipenregeln und hat eigentlich mit Pool nichts zu tun. Bei Snooker gibt es auch keine "Lilane" Kugel, diese ist nämlich Rosa. Ein weiterer wichtiger Punkt wären die abgerundeten Ecken der Löcher beim Snooker. u.s.w. ...u.s.w..... Bewertung gebe ich dir jetzt keine. Nix für ungut. Gruß Alvarez

schnulli0815

schnulli0815

15.12.2004 09:39

... einfach eine tolle Sport- und Hobbyart

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 2646 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"sehr hilfreich" von (100%):
  1. red_mini_one
  2. schnulli0815
  3. tswiss
und weiteren 143 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.
Verwandte Tags für Billard (Allgemein)