Biolabor Acerola C Lutschtabletten

Bilder der Ciao Community

Biolabor Acerola C Lutschtabletten

> Detaillierte Produktbeschreibung

75% positiv

4 Erfahrungsberichte der Community

Es gibt leider keine Angebote

Erfahrungsbericht über "Biolabor Acerola C Lutschtabletten"

veröffentlicht 11.12.2011 | calimero1111
Mitglied seit : 31.08.2004
Erfahrungsberichte : 3458
Vertrauende : 193
Über sich :
"Talulah":Bitte dran denken: Von 1. März bis 30. Sept. Vogelbrut-Schutzzeit! Keine Bäume oder Hecken ausschneiden/fällen! www.wildvogelhilfe.org
Ausgezeichnet
Pro hoch dosiert, guter Geschmack, keine Nebenwirkungen, glutenfrei, laktosefrei, vegetariergeeignet
Kontra nichts
sehr hilfreich
Wohlbefinden:
Aufwand/Einschränkungen:

"Zum nebenher lutschen.."

(Diesen Bericht habe ich beriets auf einer anderen Plattform veröffentlicht)

Diese Teilchen hab ich mir vor längerem mal zugelegt, als "Acerola" in aller Munde war in meinen von mir frequentierten Drogeriemärkten, Reformhäuserm, Bioläden und Apotheken.

Das Besondere bei diesen hier war für mich der Geschmack.


Hersteller:

INTACT GMBH
Website der Marke: www.biolabor.de


Preis:

1 Packung mit 30 Stück Lutschtabletten, verpackt auf Blister, kosteten rund 2 Euro im Drogeriemarkt.


Zusammensetzung / Inhaltstoffe:

Sorbit, Acerola-Fruchtpulver, Vitamin C, Maltodextrin, Johannisbeer-Fruchtpulver, gehärtetes Pflanzenfett, Trennmittel Magnesiumsalze, von Speisefettsäuren (pflanzlich), Aroma


Dies sagt der Hersteller auf der Packung über sein Produkt:

"...mit natürlichem, hochdosiertem Vitamin C..."ohne Zuckerzusatz...Acerola C Lutschtabletten von BIOLABOR enthalten den 2-fachen Tagesbedarf an Vitamin C und sind eine wirksame Hilfe in Zeiten eines erhöhten Bedarfs, also zum Beispiel bei Infektionsgefahr, körperlicher und geistiger Belastung oder während der Schwangerschaft und Stillzeit. Der aromatische, fein säuerliche Kirschgeschmack macht die Acerola C Lutschtabletten auch für Kinder zum Hochgenuss...."

Meine Erfahrung mit / Meinung zu den nach Kirsche schmeckenden Acerola-Talern von BIOLABOR:

Zur Zusammensetzung und Verpackung:

Verpackung auf Blsiter ist natürlich generell am hygienischten, weil man nicht mit seinen Griffeln in den losen Tabletten rumwühlt bei jeder Entnahme eines Stücks. Auch sind einige Vitamine, C gehört dazu, licht- und sauerstoffempfindlich, vor einem schnellen Vitaminverlust schützt Blister in dem Falle auch.

Wichtig ist der Vermerk "hochdosiert". Finde ich allerdings etwas relativ, seit ich vor kurzem mal in der FRAUNHOFER APOTHEKE in München eine Packung hauseigen hergestellte Lutschtabletten mit sage und schreibe 1.500 mg Vitamin C geschenkt erhalten hatte bei einem 300-Euro-Privatrezepte-"Einkauf"....auf dem Heimweg in der Strassenbahn hab ich dann locker so nebenher, weil ich HUNGER hatte, gleich drei Stück davon weggelutscht - zu Hause las ich dann mit Entsetzen die Wirkstoffmenge! (hatte jedoch keine bleibenden Schäden davon, soweit ich s sagen kann, hab dann erstmal 3 Wochen gar kein Vitamin C mehr geschluckt....!*GGG*).

Hier nun in diesen Acerola-Talern sind pro Taler (=empfohlene Tageseinnahmedosis des Herstellers) 120mg Vitamin C enthalten. Das entsprucht der zweifachen Menge der offiziell empfohlenen Tagesdosis an diesem Vitamin).
Ist zwar "hoch", aber jetzt nicht wirklich extrem, dennoch sollte man solche überdosierten Nahrungsergänzungsmittel eher nur sporadisch zu sich nehemn und nicht über längere Zeit tagtäglich, da auch das wasserlösliche Vitamin C in dauerhaft erhöhten Dosen die Organe (vor alleem die Nieren, wen es näher interessiert, einfach googlen bitte! :-) und Gefässe schädigen kann.

Ansonsten sind, abgesehen von dem nicht näher definierten und mir damit immer etwas dubios erscheinendem "Aroma" nur natürliche, wenn auch NICHT naturbelassene, Stoffe drin.

Der Hersteller weist noch darauf hin,dass die Lutschtaler gluten-, laktose- und farbstofffrei sind. Und, für mich wesentlicher, auch frei von tierlichen Bestandteilen, also für Vegetarier (eventuell auch für Veganer) geeignet sind.

Zur Einnahme, Wirkung und Verträglichkeit:

Als Indikation wird vom Hersteller das Übliche angegeben für solche Vitaminpillen, d.h. bei einer Diät, bei Krankheit, während der Schwangerschaft und Stillzeit, während des Wachstums (gilt das auch für Wachstum in die BREITE???).

Zur Wirkung kann ich nichts sagen, hatte ja vorher auch keine Beschwerden. Ich muss zugeben, dass ich Vitamin C-Lutschpastillen und Brausetabletten sporadisch so nebenher ab und zu einnehme, einfach weil ich serh oft laut meinem Blutbild Eisenmangel habe und dieses Vitamin die Eisenresorption aus der Nahrung fördert, wenn man es zeitgleich damit zu sich nimmt. Für mich der wichtigste Einnahmegrund also ist die Erhöhung der Eisenresorption, und einfach so aus Geschmacksgründen.
Denn diese ziemlich grossen Taler schmeckten sehr lecker nach Kirsche, mal nicht der übliche Citrusgeschmack. Insgesamt fruchtig-frisch.

Wer gerne lutscht, dem kann ich die Taler für ab und zu empfehlen, täglich würd ich sie nicht einnehmen, da sie die doppelte Menge Vitamin C enthalten, die empfohlen wird.

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 710 mal gelesen und wie folgt bewertet:
100% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • tommynews veröffentlicht 18.12.2011
    Man kann Vitamine einerseits kaum überdosieren (der Körper nimmt sie einfach nicht auf), andererseits auch nicht "auf Vorrat" zu sich nehmen (siehe oben).
  • Koenigin0310 veröffentlicht 13.12.2011
    mal probieren
  • Das_Ky veröffentlicht 13.12.2011
    Sehr amüsant geschrieben :) in die Breite wachse ich schon seit Jahren äußerst erfolgreich. Viele Grüße, Ky
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

Produktdaten : Biolabor Acerola C Lutschtabletten

Produktbeschreibung des Herstellers

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 18/05/2009