Bitterschokolade - Roman / Mirjam Pressler

Bilder der Ciao Community

Bitterschokolade - Roman / Mirjam Pressler

Die 15-jährige Eva ist dick und fühlt sich deshalb einsam und von allen ungeliebt. Ihren Kummer darüber frisst sie in sich hinein. Was der Michel nur ...

> Detaillierte Produktbeschreibung

79% positiv

16 Erfahrungsberichte der Community

Erfahrungsbericht über "Bitterschokolade - Roman / Mirjam Pressler"

veröffentlicht 31.07.2003 | Fighter2k
Mitglied seit : 05.07.2003
Erfahrungsberichte : 34
Vertrauende : 3
Über sich :
Gut
Pro Leicht zu lesen
Kontra Für mich nicht interessant
sehr hilfreich

"Bitterschokolade - Nichts für mich"

Wie ich zu diesem Buch gekommen bin:
------------------------------------
Unsere Deutschlehrerin wollte mal wieder mit uns eine Lektüre lesen. Sie gab uns zwei Bücher zur Auswahl, einmal „Kratzer im Lack“, das eher für Jungen geeignet ist, wie sie meinte, und zu Anderen „Bitterschokolade“, das wie sie meinte eher für Mädchen ist. Ich muss dazu sagen wir waren 15 Jungen und 8 Mädchen in der Klasse, also war die Entscheidung eigentlich schon gefallen. Komischer Weise fiel das Ergebnis der Abstimmung dann doch anderes aus, denn viele der Jungen waren für „Bitterschokolade“. So bin ich halt an dieses Buch gekommen…

Zur Autorin:
------------
Das Buch wurde von Mirjam Pressler geschrieben. Sie wurde 1940 in Darmstadt geboren und besuchte die Hochschule für Bildende Künste in Frankfurt. Heute lebt sie als freischaffende Autorin und Übersetzerin in München. Mirjam Pressler schreib u.a. die Romane „Bitterschokolade“, „Kratzer im Lack“, „Novemberkatzen“, „Nickel Vogelpfeifer“, „Wenn das Glück kommt, muss man ihm einen Stuhl hinstellen“, „Malka Mai“, „Für Isabel war es Liebe“ und die Biographie über Anne Frank „Ich sehne mich so“.

Infos zum Buch:
---------------
Das Buch wurde von Gabriele Presber verfilmt. Der Film geht 25 Minuten und ich habe ihn noch nicht gesehen, deswegen kann ich nichts dazu sagen.
Das Buch wurde 1980 mit dem Oldenburger Jugendbuchpreis ausgezeichnet.
Das Buch hat 158 Seiten und ist in 19 Kapitel aufgeteilt. Es ist für Jugendliche ab 13 Jahren gedacht, aber ich denke das es das männliche Geschlecht nicht so anspricht.
Weitere Infos zum Buch bekommt ihr auch auf der Homepage vom Beltz Verlag.

Das Cover:
----------
Auf dem Cover ist ein schlankes Mädchen mit Einkaufstüten in der Hand. Das Mädchen schaut in eine Umkleidekabine. Ich vermute das in dieser Kabine Eva sitzt. Rechts neben der Kabine steht ein Ständer mit Sonnenbrillen. Unter dem Bild steht der Name der Autorin und der Titel des Buches.
Ich finde das Titelblatt (Titelbild) passt gut zu diesem Buch, wenn man sich das Buch durchliest und sich dann das Titelbild anschaut merkt man wie viel das Bild aussagt.

Zum Inhalt:
-----------
Es ist ein heißer Sommer und die 15-jährige Eva ist mit sich selbst unzufrieden. Sie ist dick und fühlt sich deshalb einsam und von allen ungeliebt. Ihren Kummer frisst sie in sich rein. Ihre Mutter unterstützt dies unbewusst und tischt Eva auch immer fettes Essen auf. In den Pausen steht Eva immer allein und ließt ein Buch. Beim Duschen nach dem Sportunterricht wartet sie immer bis alle die Dusche verlassen haben und geht dann erst duschen, weil sie sich für ihre Figur schämt. Evas Vater macht auch andauernd schlechte Witze über Evas Figur und das macht ihr sehr zu schaffen.
An einem heißen Sommernachmittag will Eva ins Schwimmbad. Auf dem Weg dorthin rempelt sie im Park versehentlich ein Junge an. Nach einer kleinen Unterhaltung findet sie heraus das der Junge Michel heißt. Sie gehen zusammen noch eine Cola trinken und verabreden sich für den nächsten Tag. So entwickelt sich langsam eine enge Freundschaft zwischen den beiden.
Eva wird klar das sie mehr für Michel empfindet und die beiden werden ein Liebespaar. Eva fängt an sich selbst zu akzeptieren…

Eigene Meinung:
---------------
Ich habe eigentlich solche Bücher nie gern gelesen. Allerdings habe ich dieses Buch an einem Tag durch gelesen obwohl ich nur mäßig begeistert war. Ich finde die Schrift ideal.

In die Personen konnte ich mich gar nicht hinein versetzen sowie bei anderen Büchern. Ich denke das liegt daran, weil ich diese Probleme die Eva hat einfach nicht habe. Gewichtsprobleme habe ich nicht und mit meinen Freunden verstehe ich mich auch gut.

An vielen Stellen ist das buch meiner Meinung nach sehr langweilig und träge geschrieben. An diesen Stellen musste ich mich richtig konzentrieren nicht auf der Stelle einzuschlafen. Das klingt jetzt vielleicht übertrieben ist allerdings so.

Ich gebe dem Buch als Gesamtnote eine 3 (Deutsche Schulnoten). Das Buch kann ich nur Leuten empfehlen die sic für Liebesgeschichten und die Probleme einer 15-jährigen interessieren.


Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 3723 mal gelesen und wie folgt bewertet:
100% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • rollergirl8 veröffentlicht 30.03.2005
    Du hast einen echt guten bericht geschrieben *lob*. habe das buch 2mal gelsen, das erste mal: privat für mich (habs von der bücherei ausgeliehen) und das zweite mal: für die schule. in deutsch habe ich das buch vorgestellt (gruppenarbeit, da musste man ja irgend ein buch nehmen!). Unser Thema. Jugendromane vorstellen, emfelenwert oer nicht mit Begründung. Und wir haben gesagt, es sei empfelhenswert. k, hör jetzt auf, sonst wird mein kommentar zu lang. lg, tini
  • ASIGator veröffentlicht 05.08.2003
    Die Eva hat nur ein mangelndes selbstbewusstsein!Naja ich irgendwo auch,aber nicht so extrem wie die!Freunde4ever :P !*aSiGaToR*!
  • Sticks veröffentlicht 01.08.2003
    Ja Das stimmt!!! Ich habe das Buch auch gelesen und fand es auch nicht so toll zu lesen es wurde einfach nur über das selbe Thema gelabert: "Fett sein und wie schön es doch sein würde schlank zu sein" Nach den ersten 3 Kapiteln konnte man schon das Ende des nächsten Kapitels erraten, unzwar Das Mädchen sitzt in seinem Zimmer und pfeift sich eine Tafel Schokolade rein!!! Und zum Schluss hat sie sich damit abgefunden Dick zu sein und was ist ihr erster Freund lässt sie im Stich und verpisst sich so ganz diskret von der Bildfläche um sich seinen größten Wunsch zu erfüllen, Seeman zu werden!! Jetzt wisst ihr was mir an den Buch nicht gefallen hat!!!
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

beliebteste ähnlich Produkte

Produktdaten : Bitterschokolade - Roman / Mirjam Pressler

Produktbeschreibung des Herstellers

Die 15-jährige Eva ist dick und fühlt sich deshalb einsam und von allen ungeliebt. Ihren Kummer darüber frisst sie in sich hinein. Was der Michel nur an ihr finden mag? Eva ist zum ersten Mal richtig verliebt und erlebt mit Michel ein paar schöne Wochen. Und ganz allmählich begreift sie, dass es nicht der Speck ist, der sie von den anderen trennt, und sie beginnt, sich selbst zu akzeptieren.

Haupteigenschaften

Produktform: Einband - flexibel (Paperback)

Nummer der Ausgabe: 7

Erscheinungsdatum: 2014

Seitenzahl / arabisch: 160

ISBN: 3407741030

EAN: 9783407741035

Bestellnummer : 74103

Titel: Bitterschokolade

Untertitel : Roman

Sprache: Deutsch

Höhe: 187 mm

Breite: 125 mm

Gewicht: 162 gr

Lieferstatus: lieferbar

Nummer innerhalb der Reihe: 1103

Titel der Reihe: Gulliver

Verlag: Beltz, J

Produktform: eBook Ausgabe

EAN: 9783407743091

Kategorie: Kinder - und Jugendbücher / Jugendbücher ab 12 Jahre

Medium: Taschenbuch

Medium: Romane, Erzählungen und wahre Geschichten (Kinder

Autor: Mirjam Pressler

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 09/12/2000