Erfahrungsbericht über

Bosch MUM 86 A1/R1/W1

Gesamtbewertung (3): Gesamtbewertung Bosch MUM 86 A1/R1/W1

 

Alle Bosch MUM 86 A1/R1/W1 Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


Mum 86 - Kraft ohne Rückhalt

2  12.04.2009

Pro:
Design, Kraft

Kontra:
mechanische Konstruktion, Knetfunktion, Mixer, Platzbedarf

Empfehlenswert: Nein 

Reumel10

Über sich:

Mitglied seit:08.03.2009

Erfahrungsberichte:2

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 27 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Eine Küchenmaschine soll her ! Also ab ins Internet und informieren. Neben "Kitchen Aid" und "Kennwood" sieht sich auch „Bosch“ in der Oberliga.

Schönes Design, Anthrazit Metallic, satte 1600 Watt und deutscher Hersteller – Besser Verdiener fühlt sich angeschprochen und leistet sich was … Maschine gekauft, aufgebaut und ausprobiert.

Diese Maschine muß wirklich etwas besonderes sein, denn sonst wäre ein Handbuch mit sagenhaften 131 Seiten wohl übertrieben. Erste Küchenmaschine – zur Sicherheit ein kurzer Blick hinein. Kaum angefangen schon fertig ! Schlappe 7 Seiten in Deutsch mit kümmerlichen Hinweisen. Das ganze gibt es in weiteren 17 Sprachen. Macht nichts, die Piktogramme sind gut verständlich und mal ehrlich, eine Küchenmaschine ist kein Videorekorder.
Viele Seiten, wenig Inhalt … na hoffentlich ändert sich das.

Zur Premiere gibt es Mürbeteig. Zutaten in die Schüssel aus blitzendem Edelstahl, Knethaken montiert und am chromglänzenden Schalter gedreht - angenehmes Laufgeräusch. Na sowas, der Knethaken zieht seine Kreise und das Mehl türmt sich an der Schüsselwand auf. Was solls, Maschine ausgeschaltet, Mehl mit Teigschaber in die Mitte geschoben und weiter. Zwei, drei Mal wiederholt und schließlich wird doch ein Teig draus.
Der Schlagbesen (Schneebesen) ist in der Länge verstellbar – warum der Knethaken nicht ? Der ist deutlich zu kurz. Bestimmt steckt da was dahinter …
Na toll, da hat man nun eine Küchenmaschine und muß mit dem Teigschaber nachhelfen. Die Maschine alleine kneten lassen und sich um die Wäsche kümmern is nich …

Auf zur zweiten Runde. Sonntag morgen frische Brötchen, das hat doch was. Als Anfänger sollte ein Hefeteig zu schaffen sein. Der Teig wird immer fester (zu wenig Flüssigkeit) aber 1600 Watt sind mehr als genug. Oh Schreck, der Schwenkarm verdreht sich und biegt auf und ab. Aus Angst schalte ich die Maschine aus. Von Hand kann ich den (verriegelten) Schwenkarm weder verdrehen noch auf bzw. ab bewegen. Maschine wieder eingeschaltet und der Schwenkarm windet sich bedrohlich – Abbruch, das wird mir zu gefährlich.
1600 Watt sind eindeutig zu viel für diese Konstruktion. Die Gelenke (vermutlich aus Kunststoff) können dieser Kraft niemals standhalten. Der Motor sollte nicht zu oft mit voller Leistung arbeiten, sonst fängt womöglich noch alles an zu wackeln.
Jetzt wird auch klar warum der Knethaken so kurz ist. Bei den Verwindungen des Schwenkarms würde der Knethaken auf dem Schüsselboden oder an der -wand herumkratzen bis die Funken fliegen.Man hätte auch die Konstruktion versteifen und den Knethaken länger machen können. Man hätte – hat aber nicht !!!

Na gut, dann freue ich mich wenigstens auf den Mixer. Nach dem Joggen ist ein Bananen-Milchshake genau das richtige. Der schwere Mixaufsatz aus Glas ist imposant. Bei aufgesetztem Mixer ragt die Maschine 60 cm (0,6 m) in die Höhe. Da stören meine Hängschränke über der Arbeitsplatte. Also ... Arbeitsplatte freiräumen, Maschine vorziehen und dann Mixer aufsetzen. Milch hinein, Banane in drei, vier Stücken dazu und los. Im ersten Moment erschrecke ich durch den Lärm. Das angenehme Laufgeräusch ist einem Rattern gewichen, als wenn sich die Kugellager im Getriebe auflösen. Zum Glück muß ich das nicht lange hören. Milchshake in ein Trinkglas gießen … was ist das denn ??? Die Banane ist nur halb zerkleinert. Also nochmal … die Milch wird immer schaumiger, aber die Banane bleibt. Dann gibt es halt geschäumte Milch mit Bananenstückchen.

Mein Fazit: Die Mum 86 ist wie ein 300 PS Motor in einem Opel Kadett, mit neuer Lackierung der als Porsche angepriesen wird. Der Motor ist bärenstark und die mechanische Konstruktion den 1600 Watt in keiner Weise gewachsen. Unter schwerer Last windet sich der Schwenkarm (bis zu 1 cm Ausschlag) weshalb vermutlich der Knethaken deutlich zu kurz ist. Der Mixer rattert wie eine ausgeleierte Kaffeemühle und zerkleinert nur unvollständig. Mit 60 cm Höhe (und dabei ist noch kein Platz zum Einfüllen) bei aufgesetztem Mixer kann die Maschine kaum auf einer Arbeitsplatte stehen, über der Hängeschränke angebracht sind. Man brauch einen eigenen Parkplatz für diese Maschine.

Habe ich da etwa ein Déjà-vu (aus meinem Arbeitsumfeld). Das Produkt wird nur mit Eigenschaften ausgestattet, die sich toll in einem Hochglanzprospekt machen und dem dummen Kunden einen Opel für einen Porsche vormachen.
Mehr ist womöglich nicht drin denn die guten (teuren) Ingenieure wurden vielleicht schon entlassen und durch Billigheimer ersetzt.

Reif für die Oberliga ist nur der Preis von über 420 Euro, die Mum 86 selber ist meiner Meinung nach nur Mittelmaß.

Diese Bewertung beruht auf eigenen Erfahrungen und entspricht meiner ganz persönlichen Meinung!

Schlußendlich habe ich die Maschine nach 3 Wochen zurück gegeben, denn nur zum Sahne schlagen scheint sie mir überdimensioniert.
Es ärgert micht wirklich, daß unter einem solch renomierten Namen wie "Bosch" so ein Schrott (meine Meinung) verkauft wird.

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
ceridwen66

ceridwen66

22.01.2012 14:58

Okay, die wird dann von meiner Liste gestrichen. LG Kerry

togue

togue

08.07.2010 21:35

Vielen Dank. Leider hält mich Ihr Bericht (und noch ein weiterer) davon ab, diese Maschine zu kaufen. Wird dann wohl eine Kenwood Chef, die wird besser bewertet. Schöne Grüße.

AlexF99

AlexF99

08.11.2009 17:07

...da kannste sehen, Muckis und nichts dahinter.

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 9576 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"besonders hilfreich" von (7%):
  1. togue
  2. AlexF99

"sehr hilfreich" von (93%):
  1. ceridwen66
  2. jockel2001
  3. edalde
und weiteren 22 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.
Das könnte Sie interessieren
Bosch MUMX25GLDE MaxxiMUM Bosch MUMX25GLDE MaxxiMUM
(+) Gute Verarbeitung, edles Design, Funktionalität, Kraft, Technologie
(-) Preis
13 Testberichte
Zum Angebot für € 588,00
Bosch MUMX25CLDE MaxxiMUM Bosch MUMX25CLDE MaxxiMUM
(+) Zubehör, Design, Funktion, Motorstärke
(-) Preis
3 Testberichte
Zum Angebot für € 591,00
Bosch MUMX30GXDE MaxxiMUM Bosch MUMX30GXDE MaxxiMUM
(+) Leistungsstark,leicht zu reinigen, SensorControl, vielfältiges Zubehör, EasyArm Lift
(-) keine Kabelaufwicklung, Rührschüssel schwer zum Herausnehmen bzw. Einsetzen, Preis
10 Testberichte
Zum Angebot für € 648,00