Erfahrungsbericht über "Bosch PSS 28 AE"

veröffentlicht 16.07.2001 | HGast
Mitglied seit : 11.02.2000
Erfahrungsberichte : 314
Vertrauende : 0
Über sich :
Ausgezeichnet
Pro robust, langlebig, hohe Schleifleistung, niedrige Papierkosten
Kontra recht schwer, hoher Preis
sehr hilfreich
Handhabung/Komfort:
Zuverlässigkeit
Bedienungsanleitung

"Bosch PSS 280 A Schleifpower für Heimwerker"

Gerade wenn große Flächen zu schleifen sind, trennt sich bei Schwingschleifern schnell die Spreu vom Weizen. Noname-Modelle aus dem Baumarkt versagen hier oft schon nach wenigen Quadratmetern Dauerbelastung, z.B. beim Schleifen von verspachtelten Rigipsfugen oder machen die Arbeit durch zu kleine Schleiffläche, schlechte Handhabbarkeit oder mangelnde Leistung zur Qual.

Der Bosch PSS 280 A dagegen bietet genügend Schleifpower für Heimwerker. Mittlerweile wurde er durch das in der Rubriküberschrift genannte Modell PSS 28 AE ersetzt. Sein starker 280 Watt Motor bleibt auch bei schwierigen Schleifobjekten cool und sinkt in der Drehzahl kaum ab, hat also genug Reserven für alle Fälle und scheint deshalb auch so robust und langlebig zu sein.

Die große Schleiffläche von ca. 10x15 cm ermöglicht auch das Schleifen breiter Fugen in einem Zug, ohne Absätze zu hinterlassen. Außerdem verschleißt das großflächige Schleifpapier wesentlich langsamer als das von kleinen Baumarkt-Billigschleifern. Das Original Bosch Schleifpapier ist teuer (etwa 2.-DM pro Blatt), billiger geht’s mit einigen Nachfertigungen von Fremdherstellern. Wenn man auf die integrierten Löcher zur Staubabsaugung verzichten kann, bekommt man dann einen Zehnerpack der groben 40er Körnung für etwa 4.-DM, also ein Fünftel des Originalpapierpreises! Das ist dann für große Flächen wirklich lohnend, und wer viel schleift, bei dem macht sich dann sogar der teure Maschinenpreis schnell bezahlt, nicht nur durch die Zeitersparnis beim Schleifen, sondern alleine schon durch die geringen Kosten für das Schleifpapier! Zur Fairneß muß ich aber noch sagen, daß die billigeren Schleifpapiere nicht ganz so lange halten und vor allem an den Spannzangen ausreißen. Die Montage der Papiere geht flott, Kantenschutzrand abziehen, Spannzangen öffnen, Papier einlegen, Zangen schließen, Kantenschutz wieder drauf. Ist eine Sache von einer halben Minute und nicht so eine Fummelei wie bei billigen Maschinen.

Auch die Staubabsaugung funktioniert gut, der kraftvolle Motor zieht den Staub unter dem Schleifpapier weg und bläst ihn seitlich am Staubsaugeranschluß raus. Hat man keinen Staubsauger angeschlossen, was die Handlichkeit wesentlich erhöht, wird der Staub schnell im ganzen Raum verteilt, eine Atemschutzmaske ist dann anzuraten. Mit angeflanschtem Staubsauger wird der meiste Staub abgesaugt, nur wenig fällt noch auf den Boden, allerdings ist der Aktionsradius dann durch den Staubsauger begrenzt.

Der einzige Nachteil dieses robusten und langlebigen Schwingschleifers ist sein Gewicht, hier muß man eben dem stabilen Aufbau Tribut zollen, und Schleifen über Kopf an der Decke wird nach einer halben Stunde echt mühsam, auch wenn man mal die Hand wechselt oder den Schleifer mit beiden Händen hält. Ansonsten liegt er aber gut in der Hand. Prinzipbedingt eignet er sich natürlich nur für glatte Flächen, in Kanten kommt man schlecht rein, da ist ein kleiner Dreiecksschleifer besser.

FAZIT: das ideale Gerät, wenn man große Flächen schleifen muß. Dann macht er sich schnell bezahlt!

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 4211 mal gelesen und wie folgt bewertet:
96% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • Koecki.net veröffentlicht 16.07.2001
    Super BEricht.....ciao Koecki
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

beliebteste ähnlich Produkte

Produktdaten : Bosch PSS 28 AE

Produktbeschreibung des Herstellers

Haupteigenschaften

Hersteller: Bosch

EAN: 3165140237970

Typ: Schwingschleifer

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 31/07/2006