Bridgetown Resort, Kazungula

Bilder der Ciao Community

Bridgetown Resort, Kazungula

> Detaillierte Produktbeschreibung

40% positiv

1 Erfahrungsberichte der Community

Es gibt leider keine Angebote

Erfahrungsbericht über "Bridgetown Resort, Kazungula"

veröffentlicht 04.12.2016 | dieanke
Mitglied seit : 24.06.2002
Erfahrungsberichte : 3297
Vertrauende : 224
Über sich :
Endlich wieder Bücher - die werden jetzt nachgetragen! #keepontraveling #daheimistlangweilig
Durchschnittlich
Pro Na, ja
Kontra Service, Essen, Chaos
sehr hilfreich
Preis-/Leistungsverhältnis
Anbindung
Service
Essen & Trinken
Atmosphäre

"Wenigstens das Auto war sicher..."

Bridgetown Resort, Kazungula

Bridgetown Resort, Kazungula

Hallo Leute!

Auf unserem Trip durch Namibia und Botswana machten wir gleich zweimal in Kasane halt. Das erste Hotel dort wurde uns quasi als Luxusresort beschrieben. Wir freuten uns schon, weil wir doch sehr lange über den Caprivi-Streifen fuhren und waren am Ende alles andere als Begeistert.

Bridgetown Resort
^^^^^^^^^^^

Lage
^^^^
Das Bridgetown liegt irgendwo an der Hauptstraße zwischen Kasane und der Grenzstadt Kazungula. Da dort gleich zwei Grenzen sind (nach Zimbabwe und nach Sambia) fahren natürlich häufig LKW vorbei. Abends mal eben im Ort was Essen funktioniert auch nur mit Auto und wenn man aufgrund der möglichen Tiere rundrum sehr vorsichtig fährt.


Ankunft
^^^^
Die Rezeption ist schonmal irritierend. Sie liegt im Freien, direkt am Parkplatz. Okay, wer jetzt Sand, Strand und Luxus erwartet, ist enttäuscht, denn das Ganze wirkt eher trist. Wir sollten bei unseren beiden Übernachtungen auch die einzigen drei Gäste bleiben. Der Parkplatz ist umgeben von einer Sehr HOHEN Mauer mit einem Rolltor und einer böse dreinschauenden Torwächterin - das Haus ist ein hässlicher Betonbunker - das ganze hat ein wenig Gefängnischarme.

Die Damen waren an sich ganz freundlich, bis ich nachfragte. Denn für den nächsten Tag hatte der Reiseveranstalter eine Bootstour am Chobe zum Sonnenuntergang für uns gebucht. Die Dame sagte leicht gereizt "No, all full". Da wurde ich gereizt, als sie mir mitteilte, man könne um 12 Uhr fahren. Zur Erklärung: viele Tiere, die man am Chobe Fluss sehen kann, machen da gerade ihr Mittagsschläfchen, weshalb um die Uhrzeit rausfahren sehr uninteressant ist.

Es begann eine lange Diskussion, erst als ich sagte, dass ich dann gerne das Geld wiederhätte, ich würde mir selbst was organisieren, kam eine Stunde später die Bestätigung. Man hatte uns irgendwie dann doch noch bei einem anderen Anbieter unterbringen können - yeay!

Wir wurden in die Komfortunterkunft gebracht. Ich muss sagen, die Betten im relativ neuen Resort waren erstaunlich bequem. Wir bekamen eine Einheit zugeteilt. Das heißt, es gibt zwei Zimmer, drei Bäder, eine Küche, einen Wohnbereich und eine Küche. Die Küche war zwar da, aber absolut KEIN Geschirr, nichtmal Gläser. Dafür aber ein teurer Kühlschrank und ein Herd (aber keine Töpfe) - bisschen unpraktisch, aber wir brauchten das ja eh nicht. Der Wohnbereich wirkt wenig einladend, dafür gibt es aber einen Balkon hinaus in Richtung Chobe.

Im Bad fehlten dann die Handtücher - die Dame an der Rezeption sagte, wir sollen warten. 3 Stunden und 4 Nachfragen später kam dann tatsächlich das Hausmädchen - wieder yeay! Anke war inzwischen RICHTIG angepisst!

Endlich konnten zum Essen im Restaurant.


Das Essen
^^^^^^
Wir waren inzwischen nach 500 km Autofahrt und leidigen Diskussionen mit dem Hotelpersonal hatten wir auch keine Lust mehr, noch Kasane im Dunkeln zu erkunden, zumal wir noch nicht dazu gekommen waren, Geld zu tauschen. So landeten wir im angepriesenem Hotelrestaurant.

Das hat leider den Charme einer Kantine, mehr als die Hälfte der Gerichte (offensichtlich alle, die frisch hätten gekocht werden müssen außer Fisch) waren aus, die Bedienung war völlig überfordert (damit 3 Personen zu bedienen), sämtliche nicht alkoholischen Softdrinks waren aus, der Eintopf der Schwiegermutter war eine Katastrophe. Ich hatte Fisch, der war ganz okay, es wirkte nur ein kleines bisschen wie schlechter Krankenhausfras. Zum allgemeinen Verständnis, wir haben oft in Botswana gegessen, hier lagen die Preise etwas über dem Durchschnitt und das war das schlechteste Essen auf der ganzen Reise.

Das im Preis inbegriffene Frühstück war mit Obst und frischen Säften ganz okay, nichts, was einem die Tränen in die Augen getrieben hätte, aber ich bin ohnehin nicht so der große Frühstücksfan.


Das Auto
^^^^^^
Da wir einen Trip nach Victoria Falls mit Transfer geplant hatten, konnten wir unser Auto hier wenigsten sicher stehen lassen - als wir wiederkamen, stand es noch an seinem Platz, wenigstens ein Pluspunkt.

Fazit
^^^^^^
Was uns als Luxushotel versprochen wurde, entpuppte sich als Reinfall. Der Service eine Katastrophe, der Wohnbereich irgendwie ein schlechter Witz. Man hat halt was reingestellt, damit es aussieht, als wäre was da. Das Hotel versprüht den Charme einer Gefängnisanstalt. Das Restaurant den Charme einer billigen Firmenkantine. Die Zimmer an sich sind ganz okay. Wir hatten ein Zimmer zur Straße raus, das war ein bisschen laut.

Die Lage ist miserabel. Ins Stadtzentrum von Kazungula fährt man etwa 3 km, nach Kasane etwa 4 km - zu Fuß ist das in Afrika, vor allem in einer Gegend, wo jeder eine Story erzählt, wie ein Verwandter von einem Krokodil geholt wurde, eher nicht empfehlenswert.

Die Aussicht ist ganz nett - ich würde aber in Kasane nicht noch einmal dort übernachten...

In diesem Sinne

Eure Anke


Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 484 mal gelesen und wie folgt bewertet:
98% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • danisky veröffentlicht 19.12.2016
    sh
  • hochsauerlaender veröffentlicht 15.12.2016
    sh
  • Simo1301 veröffentlicht 13.12.2016
    Oh weia!
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

beliebteste ähnlich Produkte

Produktdaten : Bridgetown Resort, Kazungula

Produktbeschreibung des Herstellers

Haupteigenschaften

Typ: Hotel

Stadt: Kazungula

Zimmer: 36

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 07/11/2016