Erfahrungsbericht über "Brille24.de"

veröffentlicht 12.05.2013 | HeinzHU
Mitglied seit : 11.05.2013
Erfahrungsberichte : 4
Vertrauende : 1
Über sich :
. Der Autor ist männlich, hat ein wirtschaftswissenschaftliches Studium absolviert und arbeitet im Bereich Wirtschafts- und Finanzdatenbanken für ein international tätiges Wirtschaftsberatungsunternehmen im Rhein-Main Gebiet .
Ausgezeichnet
Pro Internetauftritt, Bestellvorgang, Lieferung und vor allem die Qualität der Brillengläser
Kontra negative Punkte konnte ich keine finden
sehr hilfreich
Navigation / Übersichtlichkeit:
Umfang des Angebots:
Aktualität der Website:
Produktbeschreibungen:
Lieferzeiten:

"Hochwertige Gleitsichtbrillen zum erstaunlich guten Preis"

Es ist nun an der Zeit über meine jüngsten Erfahrungen mit den Online-Brillenanbieter Brille24 zu berichten:

Ich bin seit über 40 Jahren Brillenträger und brauche durch meine Stabsichtigkeit (Hornhautverkrümmung=Astigmatismus) auf dem linken Auge sehr starke Brillengläser und für das rechte Auge mittelstarke Brillengläser. Natürlich bin ich in dieser Altersgruppe auch entsprechend zusätzlich durch Altersweitsichtigkeit (Presbyoptie) belastet und brauche somit entweder eine Fernbrille und eine Lesebrille oder eine Gleitsichtbrille.

Da der ständige Brillenwechsel lästig ist, bevorzuge ich Gleitsichtbrillengläser,
die normaler Weise extrem teuer sind. Für meine letzten Gleitsichtgläser habe ich bei einem kleinen tradiitionellen Augenoptiker etwas über 1200 Euro bezahlen müssen (wobei die Fassung dort mit 130 Euro noch sehr günstig war).

Bei der großen F**** Optikkette habe ich 780 Euro löhnen müssen (davon 59 Euro für die Fassung).
Für meine bisherige Lieblngsbrille ist von der A****Optikette habe ich 920 Euro
hingeblättert (davon 149 für eine Designer- Markenfassung).
Ich habe immer die beste Qualität an Gleitsichtgläsern gewählt (Premium Markengläser, gehärter Kunststoff als Kratzschutz-Vorbeugung, extra dünne Gläser mit hoher Brechkraft, Mittendicken minimiert entsprechend der Fassungsgroesse,
damit die Gläserdicke nicht zu unterschiedlich ausfällt, 10% Tönung, da meine Augen sehr lichtempfindlich sind und ich den ganzen Tag bei Neonlicht im Büro arbeiten muß, UV -Schutz, beste Entspiegelung,Lotusbeschichtung zur einfacheren Pflege.

Für all diese Verbesserungen und Vergütungen (Nano-Coatings) waren immer saftige Zuschläge zu bezahlen, was die Brillen sehr teuer machte. Die Qualität bei dem kleinen Optiker und bei der A****Optikerkette war hervorragend, bei der Optikerkette hatte ich allerdings eine viel bessere Beratung und ein größeres Angebot bei der Gläserauswahl; der kleine Optiker hat mir praktisch nur seine Hausmarke aufgeschwatzt, bei der er die größte Gewinnspanne hat. Deutlich schlechter- aber zumindest noch brauchbar- fiel die Brille der F****Optikerkette aus. Bei F**** müßte viel mehr auf die Qualitätsendkontrolle geachtet werden, aber dieser Konzern gibt das Geld lieber für teuere Fernsehspots aus....leider zum Nachteil der Kunden, die der nervenden aber raffinierten Werbung schießlich zunächst einmal Glauben schenken.

Da ich normaler Weise etwa alle 2 Jahre - bedingt durch Änderung der benötigten Brillenstärke- eine neue Brille brauche, war das jedesmal eine riesige Summe die man locker machen mußte.

Durch Zufall bin ich nun auf das Internetangebot von Brille24 gestoßen, habe das Angebot dort auch mit anderen Internetanbietern verglichen. Dabei habe ich festgestellt, daß fast keine Internetanbieter Gläser mit einen Cylinderwert von 5 oder 6 Dioptrien anbieten. Einige jedenfalls nur mit saftgen Preisaufschlägen,
die das Internetangebot wiederum preislich weitgehend uninteressant machten.

Die meisten Onlineanbieter wollen nur das Massengeschäft, also mit Kunden, die nur relativ leichte und unkomplizierte Sehfehler haben. Damit läßt sich halt ganz schnell Geld verdienen...zumindest kurzfristig.

Bei der Internetrecherche hat mich zunächst erst mal beeindruckt, daß Brille24 auch für mich - einen zugegeben etwas schwierigen Fall- Brillengläser anbietet...und dazu noch ohne Aufschläge für sogenannte Sonderanfertigungen oder versteckte Zuschläge für die Glasvergütungen (Coating).

Brille24 ist da anders, die haben auch für schwierige Fälle wie mich optimale Brillengläser und Fassungen im Angebot. Ich war gegenüber Online Brillenanbietern sehr skeptisch, zumal ich sehr wählerisch bin und auf sehr gute Qualität achte.

Bei der F****Kette habe ich wirklich jede Brille einmal oder gar zweimal
zurückgehen lassen, da immer etwas nicht so war wie gewünscht, in Auftrag gegeben und extra Zuschlägen bezahlt.

Bei der A****Kette war ich jedesmal zufrieden und auch begeistert von der Kulanz im Schadensfalle.

Das verdammt günstige Angebot und der Festpreis bei Brillel24 einschließlich aller Luxusveredelungen (Coatings) und wesentlich dünneren Kunsstoffgläsern - bei hohen Dioptrienwerten- mit höherer Brechkraft (1.6 bis 1.74) als bei Standard (1.5) war sehr verlockend und das Risiko auch überschaubar gering.

Schließlich habe ich es gewagt meine erste Brille online bei Brille24 zu bestellen. Deren Internet Seiten sind sehr gut aufgebaut (easy navigation) mit vielen Hinweisen und Erklärungen auch für weniger erfahrene Nutzer.

Die Auswahl an Brillenfassungen (werden teilweise auch in unterschiedlichen Farben angeboten) ist sehr groß, so daß für jeden Geschmack etwas passendes gefunden werden dürfte.
Eine Brillenfassung sollte man sich nicht nur nach Material, Farbe und Form aussuchen, sondern auch nach der Größe der Fassung.
Man sollte auf jeden Fall mit einem Lineal nachmessen, so daß die Fassung weder zu klein ist noch zu groß ist.
Wer nicht so sorgsam mit seinen Brillen umgeht, wie ich zum Beispiel, der sollte sich besser eine Fassung mit Vollrand aussuchen.

Ich habe eine Fassung ausgewählt (Vollrand Titanium der Brille24_ eyestyle Collektion) die Korrekturwerte von meinem Brillenrezept übertragen. Die Werte für die Pupillendistanz (PD) habe ich von meinen alten Brillenpässen übernommen. Das kann man ohne Probleme machen, da sich die Pupillendistanz bei erwachsenen Menschen nicht mehr ändert. Das setzt natürlich voraus, daß die früheren Optiker richtig gemessen haben. Das war zumindest bei mir der Fall.

Die Pupillendistanz (gemessen in mm) muß sehr genau sein, sonst stimmen die optimalen Durchblickpunkte nicht und man hat keine Freude an der neuen Brille.
Wer als Erwachsener keinen alten Brillenpass zur Hand hat, sollte sich den vom Fachpersoinal abmessen lassen.
Viele Optiker bieten Augenglasbestimmungen zu einem Preis von 10 bis 25 Euro an, auch wenn man keine Brille dort kaufen will. Bezahlt man diese Dienstleistung, dann muß man danach auch kein schlechtes Gewissen haben, wenn man die Brille woanders kauft. Ich denke mal das ist eine faire Vorgehensweise.

Eine gute Brillenglasrefraktion kostet etwas Zeit und Mühe, aber selbst mit den kleinen Zusatzkosten läßt sich unter dem Strich immer noch sehr viel Geld sparen.

Einige Augenärzte können auch die Pupillendistanz messen und sind dazu bereit. Derzeit machen das aber leider nur wenige Augenärzte. Aber auch hier gilt: Fragen kostet nichts. Mit der Angabe der Pupillen distanz hätte man wirklich alle Angaben, die man braucht auf dem Brillenrezept von einem neutralen Fachmann bzw. einer Fachfau, ohne kommerzielles Interesse in Punkto Brillenfertigung.

Gezahlt habe ich mit Kreditkarte (Brille24 hat verschlüsselte und gesicherte Datenübertragung) und ist somit problemlos und sicher.

Per email wurde ich über Auftragseingang informiert mit Zusammenfassung der Bestelldaten und der AGB, danach wurde der Zahlungseingang bestätigt,
Nach etwas 1 Woche wurde ich wieder per email informiert, dass die Brille fertig prodziert ist und sich im Versand befindet.

Ich habe die Brille an einem Freitag bestellt und als Lieferadresse meine Büroanschrift angegeben. Von der Bestellung bis ich die Brille erhalten habe hat es 17 Tage gedauert.
Naja einem Freitag zu bestellen war von mir nicht optimal gwählt, da ein Wochenende dazwischen ist und die Zahlung durch Kreditkarte erst am Montag darauf sichtbar wurde.
Dazu kam noch, daß die Deutsche Post bzw. DHL in dieser Zeit für 2 Tage im Streik war und unser Büro an Samstagen nicht besetzt ist und erst am Montag ausliefern konnte.

Die Dauer ist für mich völlig in Ordung, zumal die Brillenfertigstellungen in meinem Fall sowohl bei dem kleinen Optikergeschäft als auch bei den Optikerketten jeweils 12 bis 14 Tage dauerten, da ich keine normalen Standardgläser benötige , die manchmal im Lager vorrätig sind, sondern für mich immer eine Sonderanfertigung nötig ist.

Die oft zu lesenden -und oft auch einzigen- Kritiken über zu lange Lieferzeiten bei Brille24 kann ich wirklich nicht nachvollziehen.

Jeder der Brillenträger ist sollte auch noch eine gute Zweitbrille haben, mit der er im Schdensfalle einige Tage überbrücken kann. Ich jedenfalls warte gerne mal 3 bis 4 Tage länger, wenn ich dabei mehrere hundert Euro und nicht selten bis zu Tausend Euro sparen kann.

Aber nun zu dem wichtigsten:
Als ich die Brille in den Händen hatte und anschauen konnte, stellte ich fest,daß die Fassung von sehr guter Qualität war (Titanium mit Federscharnier) und auch so aussah wie im Internet.

Die Brillengläser waren auch sehr dünn, wie gehofft und erwartet und zudem noch sehr sauber in die Fassung eingearbeitet worden. Ich habe die Brille aufgesetzt und sie passte perfekt und ist zudem noch sehr leicht. Ich habe mir eine Zeitschrift zur Hand genommen,das Lesen klappte auf Anhieb, arbeiten am Bildschirm war auch kein Probem. Die Brille war spantan verträglich am Arbeitsplatz. In der Mittgspause habe ich einen Spaziergang gemacht und die Sehleistung in der Ferne getestet und festgestellt, daß auch hier alles in Ordung ist.
Ich habe die Brille gleich dauerhaft getragen, hatte weder tränende Augen oder Kopfschmerzen noch Schwindelgefühl etc....die Qualität meiner Gleitsichtbrille von Brille24 ist hervorragend.

Ich kann keinen Qualitätsunterschied zwischen meinen sehr teueren Brillen und der Brille von Brille24 erkennen.

Der größte Unterschied ist der Preis: Die hochwertige Gleitsichtbrille bei Brille24 _Eyestyle Collection kostet knapp 200 Euro, vergleichbare Brillen bei anderen Optikern und Optikerketten in meinem Fall zwischen 780 und über 1200 Euro. Das ist eine satte Ersparnis für die man sich schon mal ein paar Tage Urlaub finanzieren kann.

Brille24 hat offenbar auch für etwas schwierige Fälle eine vernünftige Lösung und auf Anhieb eine sehr gute Arbeit geleistet.

Brille24 sieht schwierige Fälle wohl als Herausforderung, die sie annimmt und hervorragend meistert. Gratulation zu dieser Leistung.

Nach den guten Erfahrungen mit Brille24 hatte ich mir auch eine Sonnenbrille mit Gleitsicht-Korrekturgläsern bestellt. Die Qualität der Fassung und der Brillengläser
war auch in diesem Falle super. Die Dauer von der Bestellung bis zur Lieferung war dieses Mal mit 12 Tagen deutlich kürzer als bei meiner Erstbestellung, die 17 Tage bis zur Auslieferung in Anspruch nahm.

Brille24 bezieht die Brillenfassungen aus China, Hong Kong und anderen asiatischen Laendern, achtet aber darauf, dass die Fassungen modern sind und eine ordentliche Qualitaet haben. Die Brillengläser von Brille24 kommen aus Japan, Südkorea und Thailand.
Brille24 achtet auch hier bei seinen Vertragspartnern auf beste Qualitaet und Zuverlaessigkeit.
Auch unter ethischen Gesichtspunkten und Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter in Fernost unterwirft sich Brille24 internationalen Zertifizierungsbestimmungen.Auch damit beweist das Unternehmen, daß es verantwortungsvoll und seriös ist.

Auch namhafte andere sogenannte Marken-Brillenglashersteller lassen inzwischen auch in Fernost -insbesondere in Thailand - produzieren (z.B. Rodenstock, Essilor, Hoya, Shamir u.v.m.).
Auch Zeiss läßt einen Teil seiner Brillengläser in u.a. in Brasilien, Mexiko und China fertigen.Das ist kein Geheimnis und kann auf den entsprechenden Internetseiten der Hersteller auch verifiziert werden.

Ich bin sicher, daß das viele Brillenträger bisher nicht wußten, da der "Optiker Ihres Vertrauens" nicht so gerne darüber spricht und den Mythos der "Deutschen Spitzen-Qualitätsprodukte" nur zu gerne bewahren möchte, um so die hohen Preise für Brillenfassungen und Brillengläser zu rechtfertigen.

Alle Brillenträger, die mir keinen Glauben schenken, können das gerne - dem Internet sei Dank- selbst recherchieren und nachlesen.

Brille24 läßt die Brillengläser ebenfalls hauptsächlich in Thailand schleifen und für die Fassungen zuschneiden. Die Endfertigung der Brillen erfolgt ebenfalls in Thailand.

Thailand ist zu einem führenden Exporteur für Brillengläser in alle Länder der Welt geworden. Einige der fuehrenden grossen thailaendischen Brillenglasmanufakturen haben inzwischen schon ueber 50 Jahre Erfahrung und Tradition.
Die Qualität ist hervoragend, nicht zuletzt durch den Einsatz moderner Produktionsanlagen aus Deutschland und dem "Know-How" das deutsche, französische und japanische Ingenieuere und Optiker exportiert haben. Die Produktionskosten und die Löhne in Thailand sind viel niedriger als in Westeuropa und Japan, was für den Brillenträger hierzulande von Vorteil sein kann.

Moderne durch Computerprogramme gestützte CNC Fertigungstechniken erlauben einen sehr schnelle präzise Produktion und Weiterverarbeitung der Brillengläser anhand der Werte der Brillenverordnung und des Pupillenabstandes sowie den individuellen Daten der ausgewählten Fassung (Höhe und Breite des Brillenglases) der Krümmung der Brillenfassung (Fassungsscheibenwinkel etc.). Die Bereiche für die Nähe zum Lesen, in der Mitte ( z.B. Arbeit am Bildschirm) und der Ferne (z.B. Auto fahren) können durch gute Software jeweils fassungsspezifisch kostengünstig optimiert werden und führen so zu einer perfekten preiswerten Brille.

Auch die renomierten großen Marken könnten ihre Brillengläser viel billiger anbieten, aber sie tun es nun mal nicht.

Im Gegenteil: Über Jahre gab es Preisabsprachen der großen Marken: Zeiss, Rodenstock, Rupp & Hubrach, Essilor und Hoya. Diese Richtpreise wurden über Jahre hinweg untereinander vereinbart und festgelegt und bis zum Einzelhandel auch recht strickt eingehalten,was der Optikerbranche Gewinnmargen von z.T. 70% sicherte. Das Kartell der Giganten ist aufgeflogen und die Hesteller wurden mit Bußgeldern bestraft.
Dem Kartellamt sei Dank für die Vertretung der Verbraucherinteressen.

Die Preisgestaltung ist zwar in den letzen Jahren zwar etwas lockerer geworden, aber nicht so, daß die Verbraucher- also wir Brillenträger - merklich etwas davon spüren, was den Brillenpreis beim stationären Optiker betrifft.

Es ist gut, daß es Brillenanbieter im Internet gibt, die helfen dieses quasi mafiöse Brillenkartell weiterhin aufzuweichen und zu zerstören. Es wird endlich Zeit, daß der Wettbewerb auch in der Optikerbranche zur Normalität wird.
Es mag sein, daß der eine oder andere Brillenträger noch starke Vorbehalte oder Vorurteile hat ,was Produkte aus China, Hong Kong und Thailand etc. betrifft.
Bei Brille24 jedenfalls sind diese jedoch völlig unbegründet.

Brille24 (Sitz im niedersächsischen Oldenburg) mit seinen Tochterunternehmen in mehreren europäischen Ländern ist ein sehr gutes Beispiel dafür, daß man die finanziellen Vorteile der Globalisierung auch zu einem sehr großen Teil an die Kunden weitergeben kann. Geschickt werden - voll im Rahmen deutscher Gesetze- die Freibeträge bzw Freigrenzen für Zoll und Einfuhrumsatzsteuer ausgenutzt, wovon der Verbraucher ebenfalls profitiert.

Wettbewerb ist immer hilfreich und langfristig können sich auch hier nur die Besten behaupten.
Ich bin sicher Brille24 gehört zu den Besten und ich wünsche dem Unternehmen weiterhin Erfolg und viele zufriedene Kunden.
Natürlich ist Brille24 auch ein kommerzielles Unternehmen, welches auch seine
Mitarbeiter bezahlen muß und auch Gewinne machen will um weiter zu expandieren.
Die Gewinnmargen werden hier über ein schlankes Vertriebskonzept (keine Ladengeschäfte, keinen Groß- und Zwischenhandel etc.) und hohe Stückzahlen
erzielt. Die meisten Brillenträger kaufen sich nur etwa alle 3 bis 4 Jahre eine neue Brille, weil sie so teuer sind. Online Optiker tragen durch ihre verdammt günstigen
Preise dazu bei, daß man sich öfter mal eine neue schicke Brille gönnt.
Das ist zum Vorteil des Anbieters und des Verbrauchers, also uns Brillenträgern.

Nachtrag: Ich lese in diversen Foren immer wieder Beitrage, in denen die Online Brillenanbieter mit oft fadenscheinigen Argumenten verteufelt weden. Es wird die Fahne für das Deutsche Handwerk und seine Meisterbetriebe hochgehalten, die ja alles viel besser und genauer machen können. Es ist ja klar, daß die Vetreter der Optikerzunft ihre Pfründe retten wollen und oft bissige und bösartige Bemerkungen
abgeben, um den Onlinehandel schlecht zu reden.

Angeblich kann nur der lokale Optiker einen optimalen Service bieten (Nasenpads erneuern, Schrauben festdrehen, Fassungsbügel am Ohr zurechtbiegen und anpassen etc.). Das stimmt nur zum Teil, denn dieser viel, gern und oft zitierte sogenannte " kostenlose Service" des Einzelhandels ist in Wirklichkeit schon längst sehr teuer im Voraus beim Brillenkauf bezahlt worden.

Ersatz-Nasenpads wurden von Brille24 gratis mitgeliefert, zwei kleine Mini-Schraubenzieher habe ich mir auch aus dem Elektro-Bastel-Laden besorgt....für den Fall, dass ich die mal brauche.
Die Brillen-Bügel-Enden kann man notfalls auch selber anpassen. Dazu erwärmt man die Bügel-Enden mit dem Haartrockner und biegt sie langsam und sehr vorsichtig so hin, wie man sie braucht für einen optimalen Sitz.

Aber bitte sehr sorgsam darauf achten, dass die Brillengläser nicht mit erhitzt werden, denn die sollten vor grosser Hitze geschont werden.
Brillen mit Kunststoffgläsern sollte man auch nicht auf dem Armaturenbrett im Auto liegen lassen und das Auto mehrere Stunden in der prallen Sonne parken. Gleiches gilt für den Besuch in einer Sauna.... die Brille sollte man vor dem Gang in die Saunakabine besser abnehmen da 80 bis 90 Grad Celsius einer
Brille mit Kunststoffgläsern und Beschichtungen auf Dauer nicht gut tun.

Auch der lokale deutsche Brillenhandel kauft viele seiner Fassungen und Brillenglaeser sehr preisguenstig in Asien ein und verkauft diese dann zu teuren Preise an seine Kunden weiter. Wo bleibt da die viel beschworene Fairness gegenüber der Kundschaft ?

Ich jedenfalls habe meine Brille von Brille24 beim Augenarzt zur Sicherheit nochmal prüfen lassen und es wurde mir bestatigt, dass alle Werte auf dem Rezept genau eingehalten wurden und die Brille tatsächlich tadellos ist. Meine Brille von Brille24 war als Zweit- oder Ersatzbrille gedacht, ist aber nun zu meiner
Lieblingsbrille geworden, die ich ohne jegliche Bedenken tragen kann.

Etwas Pflege braucht jede Brille:Lauwarmes Wasser und ein Tropfen Spülmittel reichen voellig aus; danach einfach mit eimem Microfasertuch trocknen.
ACHTUNG: Billiges Spülmittel ist hier sogar besser als teure rückfettende BALSAM Spülmittel. Balsam hinterläßst unerwünscte Schlieren.

Fensterputzmittel, Glasreiniger, Badreiniger mit Zitronensäure und Essig sollten für beschichtete Kunstsoffgläser NICHT benutzt werden.
Kochend heisses Wasser, Parfumes, Deospray, Haarspray, Aceton (Nagellackentferner), Terpentin oder andere Farbverdünner oder gar Benzin sollten auf KEINEN Fall benutzt werden, da diese den Kunstoff mit Sicherheit ruinieren und die Brillengläser ganz schnell unbrauchbar werden.

Bei einigen Arten von Kunststoffgläsern sollten auch keine Brillenputztücher mit Alkohol oder (Brenn-)Spritus angewendet werden, da diese die Brillenbeschichtungen angreifen können. Das gilt insbesondere für randlose Brillen, bei denen die Brillengläser zur Haltung der filigranen Fassung gebohrt werden müssen.

Unglaublich aber wahr.....In den Foren wird sogar Scheuerpulver zur Reinigung der Brillenglaeser angepriesen.... so verrückte Leute oder Witzbolde gibt es auch....das ist aber mit Sicherheit aller Brillen Tod....fuer Glasgläser und für Kunststoffgläser erst recht. Bitte macht das nicht...darauf gibt es mit Sicherheit keinen kostenlosen Ersatz, keine Garantie und keine Kulanz!
Das macht kein lokaler Optiker und kein Online Brillenanbieter.....leider gibt es aber
einige Vollpfosten, die das ernshaft verlangen.

Ultraschall- Brillenreinigungsgeräte gibt es im Elektohandel ab etwa 20 Euro aufwärts. Die sind zusammen mit Wasser und einigen Tropfen eines milden Spülmittels sowie einem Microfasertuch die beste Wahl und optimal für die Pflege aller Brillen.

Ich habe die Bemerkungen zur Brillenpflege einfach mal machen muessen, da viele aus Unwissenheit oder Dummheit ihre Brillen ruinieren und dann den Optiker für die Probleme verantwortlich machen wollen und dann in den Foren über den einen oder anderen Brillenglashersteller oder Optiker schimpfen, der ihnen angeblich schlechte Ware angedreht hat.

Nachtrag:
Mit meiner Begeisterung für Brile24 hab ich inzwischen auch meine Arbeitskollegen
neugierig gemacht, drei davon haben auch bei Brille24 bestellt und sind ebenfalls voll zufrieden.

Die Brille24 Story klingt unglaubhaft ist aber wahr...man muß es einfach ausprobieren und selber erleben.
So schnell kann man sonst nirgends so viel Geld sparen, ohne auf Top-Qualität verzichten zu müssen.

Für einige Markenfetischisten, die ein großes renomiertes Mode-Designer-Label sichtbar auf dem Brillenbügel für ihr Ego brauchen, ist Brille24 vielleicht nicht der richtige Partner.
Aber selbst diese lassen sich mit großer Sicherheit mit einer Zweit- oder Ersatzbrille, die man als Autofahrer ohnehin haben muß, davon überzeugen, daß sehr gute Qualität nicht unbedingt auch sehr teuer sein muß.

Falls man einen Rat oder Hilfe braucht kann man den Kundenservice über eine
ganz normale deutsche Festnetznummer erreichen. Das is heute sehr selten. Brille24
verwendet KEINE teueren Spezial-Rufnummern und ist somit auch hier sehr
verbraucherfreundlich. Verbraucherforen wie Ciao sind gute "Mundpropaganda"
daher braucht Brille24 keine teuren Fernsehspots

Wenn man bedenkt, daß in den Verbraucherforen in erster Linie unzufriedene Kunden ihre Meinung zum Ausdruck bringen und zufriedene und sehr zufriedene Kunden, ihre Meinung in der Regel seltener kund tun...dann stellt man fest, daß es hier bei Brille24 auch anders ist und 80 bis 90% sich positiv oder sehr positiv äußern. Das nenne ich wahre Begeisterung.
Auch wenn es die Verteter der klassischen statioären Optikerzunft - aus verständlichen Gründen - nicht gerne hören, kann ich aus meiner Sicht und durch eigene Erfahrungen sagen, daß die Online bei Brille24 bestellten Brillen sehr gute Optiker-Qualität haben.


Fazit: HERVORRAGEND

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 2054 mal gelesen und wie folgt bewertet:
88% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • ltblueberry veröffentlicht 18.03.2014
    bh
  • Jejo1234 veröffentlicht 13.05.2013
    BH da
  • KnusperPerle veröffentlicht 12.05.2013
    Dein Bericht ist inhaltlich echt gelungen, könnte aber meiner Meinung nach etwas übersichtlicher sein. Liebe Grüße
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden