Canon CanoScan LiDE 30

Bilder der Ciao Community

Canon CanoScan LiDE 30

Der Name ist Programm: mit der LiDE-Technologie hält Canon den Schlüssel zum Bau kompakter Scanner mit hoher Leistung in der Hand. Die "LED Indirect E...

> Detaillierte Produktbeschreibung

96% positiv

26 Erfahrungsberichte der Community

Erfahrungsbericht über "Canon CanoScan LiDE 30"

veröffentlicht 16.10.2002 | M-Team
Mitglied seit : 30.11.-0001
Erfahrungsberichte : 88
Vertrauende : 0
Über sich :
Ausgezeichnet
Pro Ausgezeichnete Qualität/Einfachste Handhabung/Stabilität und Kompatibilität der Treiber/umfangreiche Software
Kontra Noch etwas teuer
sehr hilfreich
Scan-Qualität:
Geschwindigkeit
Benutzerfreundlichkeit
Software-Ausstattung
Installation

"Willkommen im 21.Jahrhundert!"

Hallo Liebe Leserinnen und Leser zu meinem 24ten Bericht für Ciao.

Der Scanner Lide30 von Canon ist schon ein paar Wochen auf dem Markt.
Und nachdem dieser Scanner der Nachfolger des N1240U ist und mit den gleichen guten Eigenschaften aufwartete, habe ich mir den besorgt.

- Der Scanner
- Eine Kunststoff Halterung für den Betrieb in der Senkrechten
- Zwei Handbücher in 16 Sprachen
- Zwei CD-Roms mit Treibern und Software zur Bildbearbeitung und Texterkennung in mehreren Sprachen
- Einige Zettel mit Hinweisen zur Sicherheit und der Garantie
- Ein USB-Kabel

Unverbindliche Preisempfehlung laut Hersteller 149Euro, erworben habe ich ihn für 139Euro beim PC-Spezialisten in Erlangen.

Maximale Auflösung 1200x2400 Pixel bei maximal 48 Bit Farbtiefe.

Das neue an dem Scanner ist die LIDE Technologie, übersetzt heißt LIDE: LED Indirekt Exposure.
Laut Hersteller ist das besondere an dieser neuen Technologie, dass die Scan-Einheit ab sofort nur noch aus einem Teil besteht, welche beim Scan-Vorgang vom Anfang bis zum Ende des Scanners läuft und sich über die ganze Breite der Scanbaren Fläche erstreckt.
Bei älteren Modellen war es wohl so, dass das Bild kompliziert über mehrere Spiegel bis zu den Sensoren weitergeleitet wurde, und es sich somit um mehrere bewegliche Teile handelte, die parallel zueinander beim Scannen bewegt wurden.
Laut Hersteller soll dieses neue „Konzept“ nun so gut wie Wartungsfrei sein, da es sich nur noch um ein einziges Teil handelt, das sich bewegt, und somit ein Verschleiß, eine Dejustierung der Spiegel und somit auch die Wartung so gut wie nicht mehr nötig erscheint.
Diese neue Einheit ist dabei so klein geblieben, dass der Scanner ohne Bedenken als Flachbettscanner bezeichnet werden kann.

Hier die Maße:
Länge ca. 37cm
Breite ca. 25 cm
Höhe 3,3 cm

Mit diesen Werten bietet der Scanner eine Maximale Scanbare Fläche in der Größe eines DIN A4 Blattes.

>>>HINWEIS: Die Arbeitweise und das Aussehen der neuen LIDE Technologie ist mit Worten nur unzureichend zu beschreiben, es würde außerdem zu viel Platz beanspruchen.
Unter www.canon.de gibt es eine sehr schöne Animation über die Neuheiten dieser Technologie.
Sie ist sehr schön gemacht und zeigt simpel aber ausführlich und anschaulich, wie das System arbeitet.
Ich kann allen Interessierten nur empfehlen, dort mal vorbei zu schauen!


Das Modell LIDE30 hat an der Stirnseite 3 Knöpfe, die normalerweise für die Funktionen Scannen, Kopieren, und Kopieren in E-Mail reserviert sind.
Mit dem beigefügten Programm CanoScan Toolbox kann man allerdings die Tasten individuell konfigurieren und an seine Bedürfnisse anpassen.
Ein Beispiel von mir: Bei Druck auf den Knopf Scannen beginnt das Gerät, eine Vorlage im Format B5 ( DIN A5) zu Scannen, mit einer Auflösung von 150 DPI (maximal ist 1200) und als Farbvorlage.

Wer andere Einstellungen mag, der kann auch eine höhere Auflösung einstellen, ein anderes Format und kann auch festlegen, ob die Vorlage schwarz-weiß oder Farbe ist, wohlgemerkt all das mit der beigefügten CanoScan Toolbox.

Auf den beiliegenden CD-Roms sind neben der CanoScan Toolbox noch die Programme Fotobase 3 und Fotostudio 5 von Arcsoft enthalten.
Das eine ist eine Art Fotoalbum und das andere ein hervorragendes Programm zu Bildbearbeitung.
Außerdem enthalten ist noch das Texterkennungsprogramm Omnipage von Scansoft.
Alle drei sowie die Treiber ließen sich problemlos installieren, und sind WinXP kompatibel.

Der Scanvorgang ist unter anderem abhängig von den Eigenschaften des Rechners, deshalb hier noch kurz Infos über mein System als Referenz, langsamere Systeme werden entsprechend etwas länger für die einzelnen Scans brauchen.
CPU: Athlon 1800XP
RAM: 256 MB DD-RAM
Grafikkarte: VOODOO 3 3000
USB: Standard 1,x

Der USB Standard ist deshalb wichtig, weil der Scanner den neuen, schnelleren USB 2,0 Standard unterstützt, während mein Mainboard diesen leider nicht hat.
Wessen System also USB 2,0 hat, aber eine recht langsame CPU, der wird wieder andere Werte die Geschwindigkeit betreffend erhalten.
Aber selbstverständlich ist der USB Anschluss des Scanners abwärtskompatibel.

Die folgenden Scans habe ich unter Verwendung der selben Vorlage durchgeführt.
Vorlage DIN A4 bei 75 DPI (niedrigste Einstellung)

Schwarz-Weiß: 23,7 Sekunden
Graustufen: 21,6 Sekunden
Farbe: 62,1 Sekunden

Vorlage DIN A4 bei 1200 DPI (höchste Einstellung)

Schwarz-Weiß: 162,2 Sekunden
Graustufen: 154,4 Sekunden
Farbe: 7 Minuten 35 Sekunden

Beim ersten Scan direkt nach dem Kauf ist mir gleich mal die laute Geräuschkulisse aufgefallen, die doch ziemlich Krach macht.
Ich habe mich bei dem Preis und dem Fortschritt in der Technik doch sehr gewundert, dass der Scanner so viel Lärm macht.
Der Täter ist wohl der kleine Elektromotor, der die Scan-Einheit nach vorne und wieder zurück bewegt, und dabei in einer völlig stillen Umgebung lauter als der Lüfter meiner CPU ist.
An und für sich ist das nicht so dramatisch, weil ich das Gerät nicht permanent benutze, aber erstaunlich ist es schon, wie gesagt: angesichts des Preises und des (erhofften) technischen Fortschrittes...

Auf der anderen Seite ist die Qualität absolut überzeugend.
Der Scanner ist sehr schnell und beeindruckt mit einer enormen Farbechtheit und einer hervorragenden Auflösung.
Natürlich sind 7 Minuten 35 schon recht lange, aber wenn man sich dann mal das Ergebnis ansieht, ist diese Auflösung von 1200 DPI total übertrieben und viel zu groß.
Das Bild hatte eine Größe von 9987x14567 Pixel!!
Zum Vergleich: das Bild von Euch bei Ciao in Eurem Profil hat eine Größe von 100x137 Pixeln.
Ich denke, da kann sich selbst ein Laie vorstellen, wie groß dieses Bild dann in etwa sein wird.
Gut, wer das braucht, dem sei es gegönnt, aber wer einfach nur Fotos oder sonstige bunte Vorlagen auf den Rechner bringen will, dem sollten 600 bis 800 DPI vollkommen ausreichen.
Und damit sinkt auch dementsprechend die Zeit, welche die Kiste für den Vorgang benötigt.

Das aussehen des Scanners ist sehr schön und auch ein wenig edel, der untere Teil ist in schlichtem hellgrau gehalten, dafür ist der Deckel mit einem Dunkelgrauen Metallic-Look schon sehr edel anzusehen.

Was noch positiv auffällt, ist die beigefügte Plastikhalterung, mit der ein Betrieb des Gerätes auch in der Senkrechten möglich ist.
Praktisch für alle, die wenig Platz auf dem Schreibtisch haben.

Ein viel zu guter Scanner für meine bescheidenen Ansprüche. :-)
Gute Verarbeitung, gute Software, gutes Handbuch.
Rundum ein absolut gelungenes Produkt, bis auf die Lautstärke.
Zu dem Preis fast inakzeptabel.
Die guten Ergebnisse aber haben mich überzeugt.

Das Gesamturteil lautet deshalb: ABSOLUT EMPFEHLENSWERT mit 5 von 5.

Vielen Dank fürs Lesen und bewerten, Kommentare verbessern meine Berichte und sind daher erwünscht.

© 2002 M-Team
1056 Wörter

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 2796 mal gelesen und wie folgt bewertet:
99% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • Mark_Oh veröffentlicht 12.08.2003
    Boah, sowas kann ich mir nit leisten..
  • arneries veröffentlicht 22.01.2003
    Moin, schöner Bericht, nur die Bldqualität ist m.E. etwas zu kurz gekommen. Noch eine Anmerkung: Der Scanner hat USB2 FullSpeed, und das ist im Prinzip gleichschnell wie USB1.1. Einen Geschwindigkeitsunterschied gibt es erst bei Scannern die mit USB2 Highspeed arbeiten.
  • DMoersch veröffentlicht 06.12.2002
    Guter Bericht. Du hättest allerdings noch erwähnen können, wie lange der Vorschauscan dauert (da man den ja vor fast jedem Scan machen muss). Ach ja und noch was: Es ist schon lustig was Canon da als "neue" Technologie verkauft. Ich habe den CanoScan FB620P und jetzt gerade durch Zufall gesehen, dass da auch ein Aufkleber mit LIDE drauf ist (der Scanner ist schon min. 2 Jahre alt :-)). Na egal,... Tschüss DMoersch
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

beliebteste ähnlich Produkte

Produktdaten : Canon CanoScan LiDE 30

Produktbeschreibung des Herstellers

Der Name ist Programm: mit der LiDE-Technologie hält Canon den Schlüssel zum Bau kompakter Scanner mit hoher Leistung in der Hand. Die "LED Indirect Exposure" Technik kommt mit wenig Mechanik, Stromverbrauch und Platz aus. Sie ist zudem angenehm leise und erlaubt sogar das Scannen im Senkrechtbetrieb - ein entsprechender Halter gehört zum Lieferumfang. Jetzt wird das Arbeiten noch effektiver, die Ergebnisse liegen noch schneller vor. Vorlagen werden mit 48 Bit interner Farbtiefe erfasst, die Multi-Scan-Funktion ermöglicht, dass mit einem einzigen Scan bis zu 10 Vorlagen automatisch erkannt, ausgeschnitten, ausgerichtet und separat abgespeichert werden. Einfacher, bequemer und schneller geht's kaum. Auch bei der Auflösung mit 1.200 x 2.400 dpi zeigt der LiDE 30 professionelles Niveau. Der Scanner hat 3 Scanbuttons an der Vorderseite, über die sich oft gewünschte Funktionen aufrufen lassen: Scannen, Kopieren, Scan-to-E-Mail. Auf Wunsch werden gleichzeitig mit der verbesserten QARE-Technologie Kratzer oder Staub auf der Vorlage während des Scanvorgangs reduziert. Mit dem Z-Scharnier an der Vorlagenabdeckung ist das Scannen von Büchern oder anderen dicken Vorlagen ebenfalls eine elegante Sache. Scannen unterwegs per Notebook - warum auch nicht? Die Stromversorgung erfolgt per USB-Kabel, ein externes Netzteil ist nicht erforderlich. Die Schnittstelle ist im USB 2.0 Full Speed Standard zum zukünftigen und derzeitigen Standard kompatibel.

Haupteigenschaften

Produktbeschreibung: Canon CanoScan LiDE 30 - Flachbettscanner

Gerätetyp: Flachbettscanner - Desktop-Gerät

Schnittstellentyp: USB 2.0, USB

Scan-Elementtyp: Contact Image Sensor (CIS)

Lichtquelle: LiDE (LED Indirect Exposure)

Max. unterstützte Dokumentgröße: 216 x 297 mm

Eingabetyp: Farbe

Graustufen/Farbtiefe: 16-Bit (64000 Graustufen) / 48-Bit-Farbe

Graustufen/Farbtiefe (extern): 8 Bit (256 Graufstufen) / 24 Bit (16,7 Millionen Farben)

Optische Auflösung: 1200 dpi x 2400 dpi

Interpolierte Auflösung: 9600 dpi x 9600 dpi

Max. Dokumentgröße: 216 mm x 297 mm

Unterstützter Dokumenttyp: Normalpapier

Dokumentenzuführungstyp: Manueller Einzug

Systemanforderungen: Apple MacOS 9.0 oder später, Microsoft Windows XP, Apple MacOS X 10.1 oder später, Microsoft Windows 98/ME/2000

Abmessungen (Breite x Tiefe x Höhe): 25.6 cm x 38.3 cm x 3.4 cm

Gewicht: 1.5 kg

Herstellergarantie: 1 Jahr Garantie

Allgemein

MPN: 7890A003, 7890A003AA

Typ: Flachbettscanner - Desktop-Gerät

Schnittstellentyp: USB 2.0, USB

Max. unterstützte Dokumentgröße: 216 x 297 mm

Scanner

Eingabetyp: Farbe

Graustufentiefe: 16-Bit (64000 Graustufen)

Graustufentiefe (extern): 8 Bit (256 Graufstufen)

Farbtiefe: 48-Bit-Farbe

Farbtiefe (extern): 24 Bit (16,7 Millionen Farben)

Optische Auflösung: 1200 dpi x 2400 dpi

Interpolierte Auflösung: 9600 dpi x 9600 dpi

Scanmodus: Single Pass

Scan-Elementtyp: Contact Image Sensor (CIS)

Typ der Lampe/Lichtquelle: LiDE (LED Indirect Exposure)

Funktionen der Tasten im Bedienfeld: Scan, Kopie, E-Mail

Scanner-Geschwindigkeitsangaben: 16 ms/Zeile - Farbe - 600 dpi ¦ 5.3 ms/Zeile - Graustufe - 600 dpi ¦ 5.3 ms/Zeile - Schwarz & Weiss - 600 dpi ¦ 32 ms/Zeile - Farbe - 1200 dpi ¦ 10.6 ms/Zeile - Graustufe - 1200 dpi ¦ 10.6 ms/Zeile - Schwarz & Weiss - 1200 dpi

Medienhandhabung

Max. Dokumentgröße: 216 mm x 297 mm

Unterstützter Dokumenttyp: Normalpapier

Dokumentenzuführungstyp: Manueller Einzug

Erweiterung / Konnektivität

Schnittstellen: USB 2.0 - Type B, USB - Type B

Verschiedenes

Enthaltene Kabel: 1 x USB-Kabel, 1 x USB-Kabel - 1.5 m

Software / Systemanforderungen

Software inbegriffen: Treiber & Dienstprogramme, ScanSoft OmniPage, ArcSoft PhotoBase, ScanGear Toolbox, Adobe Acrobat Reader, ScanGear CS-U, ArcSoft PhotoStudio

Erforderliches Betriebssystem: Apple MacOS 9.0 oder später, Microsoft Windows XP, Apple MacOS X 10.1 oder später, Microsoft Windows 98/ME/2000

Min. Arbeitsspeicher: 128 MB

Zusätzliche Anforderungen: 2x CD-ROM

Details der Systemanforderungen: Windows 98/2000/ME - 150 MHz - RAM 64 MB ¦ Windows XP - 150 MHz - RAM 128 MB ¦ MacOS 9 oder höher - PowerPC G3 - RAM 64 MB ¦ MacOS X 10.1 oder höher - PowerPC G3 - RAM 128 MB

Abmessungen und Gewicht

Breite: 25.6 cm

Tiefe: 38.3 cm

Höhe: 3.4 cm

Gewicht: 1.5 kg

Herstellergarantie

Service & Support: 1 Jahr Garantie

Details zu Service & Support: Begrenzte Garantie - 1 Jahr - Vor-Ort, Begrenzte Garantie - Arbeitszeit und Ersatzteile - 1 Jahr

Umgebungsbedingungen

Min Betriebstemperatur: 5 °C

Max. Betriebstemperatur: 35 °C

Zulässige Luftfeuchtigkeit im Betrieb: 10 - 90%

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 07/10/2002