Celina Rot Bodenfliese

Erfahrungsbericht über

Celina Rot Bodenfliese

Gesamtbewertung (1): Gesamtbewertung Celina Rot Bodenfliese

 

Alle Celina Rot Bodenfliese Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


Traumhaft

5  12.07.2011 (25.07.2011)

Pro:
tolle Optik, rutschfest

Kontra:
springen beim Bohren leicht

Empfehlenswert: Ja 

Sylviane

Über sich: ***beLIEve *** "When ever I accept my own doubt & insecurity, I´m more open to other people. Th...

Mitglied seit:17.08.2001

Erfahrungsberichte:5159

Produktvideos:1

Vertrauende:568

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 75 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Vor ein paar Jahren sind wir aus einer Neubauhaushälfte in einen charmanten Altbau gezogen, den wir uns nun nach und nach nach unseren Wünschen und Bedürfnissen gestalteten. Das nimmt eine Menge Zeit in Anspruch, da wir alles an unserem Haus selbst machen vom Wändeeinreißen um Räume zu vergrößern, Fliesenlegen, Tapezieren und und und... Aber es ist unglaublich schön, sein Haus so in der Umwandlung zu sehen und da lohnt sich auch der Aufwand, der Schmutz, der dazu gehört und die Arbeit, die man dort hinein steckt. Als letzten Arbeitsschritt in diesem Jahr haben wir unser zweites Badezimmer renoviert. Wir haben die hässlichen rosa Fliesen aus den 70ziger Jahren von der Wand entfernt, die Raufasertapete über dem Fliesenspiegel abgelöst und natürlich auch den Boden nicht so belassen wie er war. Hier haben wir die alten hellen Fliesen entfernt und eine Fußbodenheizung gelegt. Ebenso haben wir die alte gußeiserne Badewanne entfernt und gegen eine moderne Badewanne ersetzt. Waschbecken und WC wurden ebenfalls abgerissen. Das war der erste Bauabschnitt. Wie das so ist, stagnierte das Bauen dann zu dem Punkt, bestimmte Umstände zwangen uns zum Baustopp. Wir hatten also ein „nacktes“ Badezimmer nur mit Wanne, aber Fußbodenheizung unter dem Estrich. Glücklicherweise war das unser zweites Bad. Ein vollfunktionstüchtiges Bad hatten wir im oberen Geschoss. Aber wir konnten die Badewanne nutzen, wenngleich vorsichtig, da die Wände ja nun roh waren. Die Kinder durften also nicht zu sehr plantschen.
Dann kam Bauabschnitt zwei. Dort haben wir dann festgestellt, dass wir doch gerne ein größeres Bad hätten und haben kurzerhand die Wand eingerissen zum Nebenzimmer und uns ein paar Zentimeter mehr Raum im Bad gegönnt. Mehr war nicht drin, aufgrund der Türen, aber gute 30cm mehr machen bei einem kleinen Bad schon etwas aus. Als das dann alles hergerichtet war, die neue Wand stand, konnte endlich das „Kosmetische“ am Raum beginnen. Und aus diesem Grund, kann ich Euch nun die Bodenfliesen „CELINA ROT“ vorstellen.

Das Produkt:


Verkauft wird die Bodenfliese Celina rot in einer Packung mit 12 Fliesen, was eine Quadratmeterfläche von 1,33 qm ausmacht. Jede einzelne Fliese ist ca 33cm mal 33cm groß.

Farbe:


Celina Rot ist wie der Name schon sagt rot. Doch es ist kein knalliges rot, sondern ein recht dunkles rot, das marmoriert ist. Helle und dunklere Schlieren ziehen sich durch die rote Fliese, was ich seht ansprechend finde. Die Fliesen sind recht glänzend, was ich absolut edel finde. Für mein Traumbad genau die richtige Bodenfliese.

Rutschfestigkeit:


Wenn man einen Blick auf diese Fliesen wirft, denkt man unwillkürlich, dass sie ziemlich rutschig sein müssten. Die Oberfläche sieht so glänzend, so glatt aus, dass wir oft zu hören bekamen: „Oha, die müssen aber glatt sein und wenn ihr dann aus der Wanne kommt? Da müsst ihr aber aufpassen, dass ihr nicht ausrutscht.“ Doch das ist nur der Schein. Die Fliesen sind nämlich gar nicht glatt in ihrer Oberfläche. Wenn man mit der Hand darüber streicht, kann man genau fühlen, wie sie leicht rau sind in einer marmorierten Art und Weise, also leicht geschwungen. Das ist unter den Füßen sehr griffig und man kann da wirklich nicht ausrutschen. Das Schöne ist., dass man es wirklich nicht sieht und das macht die Fliesen so interessant.

Fußbodenheizung:


Ja, die Fliese ist für die Verwendung einer Fußbodenheizung geeignet. Wir haben selbst eine im Badezimmer.

Verlegen der Fliesen:


Die Fliesen sollten mit einem Spezialkleber verlegt werden, einem flexiblen Kleber. Das ist wichtig für recht große Fliesen, da sie ja sehr viel Auflagefläche haben. Man muss also darauf achten, dass man keine Hohlräume beim Verlegen unter die Fliesen bekommt.
Die Fliesen können natürlich nicht immer ungeschnitten im Raum verlegt werden. Manchmal muss man sie kürzen und natürlich auch mal ein Loch hineinschneiden für die Befestigung des WC-Beckens zum Beispiel, wenn man ein Stand-WC hat. Dabei haben wir festgestellt, dass diese Fliesen stellenweise sehr schwer zu schneiden sind. Das normale Kürzen mit einem Fliesenschneider, per Hand oder elektrisch, ging noch ganz gut von der Hand. Doch auch da zeigte sich die unheimliche Festigkeit der Fliese. Man musste hier im Vergleich zu anderen Fliesen beim Schneiden mit der Hand mehr aufdrücken als sonst. Aber die Schwierigkeit war es, ein Loch in die Fliese zu bohren für die Befestigung des Wcs. Erst versuchten wir es ganz normal mit der Bohrmaschine und einem normalen Bohrer für die entsprechende Größe. Doch leider ging das nie gut, immer wieder brach die Fliese entzwei, sprang wie Glas. Das Ganze haben wir dann eine Weile versucht, bis wir es aufgegeben haben und mein Mann in den Baumarkt fuhr, um Abhilfe zu schaffen. Mit einem GLASBOHRER kam er dann wieder nach Hause und siehe da, mit dem funktionierte es dann auch endlich. Aber ich kann ohne Umschweife sagen, so viel Flüche wie beim Versuch, diese Löcher in die Fliese zu bohren, habe ich selten von meinem Mann gehört.

Fugen:


Die Fliesen haben eine so interessante Farbe, dass wir lange überlegt haben, welche Fugenfarbe wir dafür nehmen wollten. Letztlich haben wir uns für schwarz entschieden. Wir haben ein spezielles Fugenbunt dafür gekauft mit einer ganz feinen Fugenbreite und damit die Fliesen dann verschlämmt. Nun ist es natürlich Geschmackssache, aber wir fanden, dass das Schwarz zu den Fliesen am schönsten wirken würde. Helle Fugen haben wir gleich ausgeschlossen und grau wäre uns zu einfach gewesen.
Verfugt werden können frisch gelegte Fliesen nach 24 Stunden nach dem Verlegen. Besser ist noch wenn man etwas länger wartet. Wir haben das in diesem Fall getan, damit der Kleber darunter gut austrocknen kann. Wir haben einige Stellen mit etwas Kleber ausgleichen müssen durch unseren Wandabriss, der zuvor ja nicht eingeplant war und uns eine kleine Unebenheit bescherte. Doch nochmals mit Estrich ausgleichen wollten wir nicht, da diese Unebenheit nachher eh unter dem Badezimnmerschrank verschwinden würde. Die übrige Fläche des Badezimmers war ja schon plan geschoben worden.

Reinigen:


Die Fliesen reinige ich ganz normal mit einem Haushaltsreiniger oder aber Grüner Seife. Die bekommen davon einen schönen Glanz und sehen einfach gut aus.

Wichtiges:


Man sollte, wenn man Fliesen legt immer gut und gerne einen Karton mehr kaufen als man eigentlich benötigt. So hat man im Fall der Fälle Material über, das man einsetzen kann, wenn es zu solch einem Vorfall wie bei uns gekommen ist, die Fliesen also springen oder ähnliches passiert und damit unbrauchbar werden. Außerdem kann ja auch im Laufe der Zeit mal etwas auf eine Fliese fallen, dieser springt dann eine Ecke ab und man möchte sie austauschen. So ist es ratsam immer etwas mehr Material zur Verfügung zu haben. Es ist schnell mal etwas passiert.
Aber man sollte unbedingt auf die Herstellungsnummern achten. Wir haben zum Beispiel die ersten Fliesen vor geraumer Zeit gekauft und als wir nun das Badezimmer vergrößert hatten, hatten wir Bedenken, ob wir mit den gekauften Fliesen noch hinkommen würden und haben noch einen Karton nachgekauft. Es ist hier deutlich ein Unterschied in der Farbe, man spricht hier vom Brand, zu sehen. Die neuen Fliesen sind etwas heller als die erst gekauften und so waren wir froh, diesen Ersatzkarton nicht jetzt schon gebraucht zu haben und hoffen, dass unser Badezimmer generell ohne Flickwerk auskommen wird. Man sollte also auf die Nummern achten, Celina Rot ist nicht gleich Celina Rot.

Weitere Hinweise:


Es gibt diese Bodenfliese auch in Creme farbig. Wer also ein Schachbrettmuster mit diesen Fliesen legen möchte, kann das tun oder ein anderes Muster in Rot/Weiß. Ebenso gibt es ergänzend dazu hochglänzende Wandfliesen. Auch diese sind in Creme und in Rot erhältlich. Es gibt Dekorfliesen und auch Fußleistenfliesen. Doch die Fußleistenfliesen haben wir uns im Bereich der Badewanne selbst geschnitten, was eindeutig günstiger kommt als wenn wir die fertig geschnittenen Fliesen erworben hätten.

Kaufort:


Der Baumarkt Praktiker hat diese Fliesen im Sortiment. Wir haben sie in Rendsburg seiner Zeit erworben und den Nachkauf des einen Paketes in Hamburg getätigt.

Preis:


Knappe 15 Euro zahlt man für den Quadratmeter Celina Rot.

Fazit:


Ich finde die Fliesen wunderschön, freue mich jeden Tag über mein schönes Bad und möchte sie von daher gern mit allen Sternen weiterempfehlen. Der einzige kleine Nachteil ist, dass die Fliesen halt so sehr fest waren, meinen Mann beim Verlegen ordentlich Nerven gekostet haben. Aber das war beim Anblick des fertigen Bades dann schnell vergessen. In diesem Sinne gern eine richtig große Empfehlung.

Bilder von Celina Rot Bodenfliese
  • Celina Rot Bodenfliese Celina Rot Bodenfliese
  • Celina Rot Bodenfliese Celina Rot Bodenfliese
  • Celina Rot Bodenfliese Celina Rot Bodenfliese
  • Celina Rot Bodenfliese Celina Rot Bodenfliese
Celina Rot Bodenfliese Celina Rot Bodenfliese
Celina Rot Bodenfliese in meinem Bad
Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
t.schlumpf

t.schlumpf

07.08.2011 09:49

So nun darf und kann ich endlich die Berwertung los werden die Du und Dein Bericht verdienst ;o)

blonde.locke

blonde.locke

20.07.2011 12:19

Schick schick!

wechmida

wechmida

17.07.2011 14:25

...ein tolles Ergebnis!

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 1022 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"besonders hilfreich" von (25%):
  1. t.schlumpf
  2. wechmida
  3. ditho1911
und weiteren 16 Mitgliedern

"sehr hilfreich" von (75%):
  1. Carmelita2905
  2. Gabimel
  3. KATERNIKY
und weiteren 53 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.