Ciao Freunde einladen

Bilder der Ciao Community

Ciao Freunde einladen

82% positiv

604 Erfahrungsberichte der Community

Es gibt leider keine Angebote

Erfahrungsbericht über "Ciao Freunde einladen"

veröffentlicht 09.09.2004 | MusikerFranky
Mitglied seit : 16.12.2003
Erfahrungsberichte : 69
Vertrauende : 50
Über sich :
Habe mir gedacht ich schreibe nur noch Berichte über Dinge für die man wirklich eine Erfahrung braucht, deshalb nur noch alle paar Monate mal was von mir... Dafür aber gewohnt ausführlich.
Sehr gut
Pro Extrapunkte, Extraverdienst, mehr Eigenlesungen
Kontra Unkrontollierbar, bei Fehlern während der Anmeldung schwer umstellbar
sehr hilfreich

"Chef, wie bewerte ich Berichte bei Ciao? :-)"

Möchte mich heute mal mit den Freundschaftswerbungen befassen, die Ciao zu bieten hat. Und dazu gibt es einiges zu schreiben...

*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+
Inhalt:

1. Was bringt es mir Freunde für Ciao zu werben?
2. Welche Art von Freundschaftswerbung gibt es?
3. Vorgehensweisen
4. Persönliche Erfahrungen mit der Freundschaftswerbung
5. Fazit
*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+

1. Was bringt es mir Freunde für Ciao zu werben?
------------------------------------------------------------------------------------------

In erster Linie bringt es euch zusätzlichen Verdienst. Denn jede Mitgliederwertung die Hilfreich oder besser ist in dem Bericht, den euer geworbenes Mitglied verfasst hat, wird eurem Ciaokonto zur Hälfte gutgeschrieben. Das bedeutet, dass, wenn euer geworbenes Mitglied an einem Bericht 0,50 € verdient, wird eurem Konto 0,25 € gutgeschrieben. Und das Bericht für Bericht. 1/2 Jahr lang ab Anmeldungsdatum des geworbenen Mitgliedes.

Nicht wirklich habt ihr was davon, wenn euer geworbenes Mitglied sich 6 Monate Zeit lässt, um seinen ersten Bericht zu verfassen.

Ist der erste Bericht innerhalb dieser 6 Monate verfasst, erhaltet ihr zusätzlich einmalig 0,50 € auf euer Konto gutgeschrieben.

Punkte sammelt ihr leider keine durch die Berichte aller Freundschaftswerbungen. Lediglich für den ersten Bericht, den euer Mitglied verfasst hat gibt es Pauschal 150 Punkte. Das ist zugleich die höchste Punktzahl, die ihr auf einmal bekommen könnt.

Je mehr neue Mitglieder ihr geworben habt, die aktiv sind und aktiv bleiben, desto mehr verdient ihr an den Berichten mit.

*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+

2. Welche Art von Freundschaftswerbung gibt es?
------------------------------------------------------------------------------------------

Es gibt 2 Arten von Freundschaftswerbungen:

a) Die direkte Konfrontation mit Ciao
b) Die indirekte Bannerwerbung mit Ciao

zu a):
^^^^^^^^^^^^^^^^^^
Das ist die Art von Freundschaftswerbung die ich euch nur empfehlen kann. Denn diese bleibt für euch einsehbar.
Somit seid ihr in der Lage zu sehen wer sich bereits auf eure Empfehlung hin angemeldet hat.

Früher war das sehr einfach. Da hatte man auf der rechten Seite des Accounts eine Extraspalte mit allen Freundschaftswerbungen. Diese Spalte war nur für euch einsehbar. Also nicht öffentlich. Aber so war es sehr einfach - mal eben - bei euren Geworbenen durch einen Mausklick vorbeizuschauen. Leider gibt es diese Spalte seid der Umstellung von Ciao (Januar 2004) nicht mehr. Jedoch hat mir mal Ciao mitgeteilt, dass es in Überlegung stünden würde diese Funktion wieder einzuführen. (Diese Nachricht bekam ich im Mai 2004).

Um jetzt einzusehen wer sich auf eure Empfehlung hin angemeldet hat, gibt es die Möglichkeit eine Email an Ciao zu senden, um eine Auflistung aller Benutzernamen, die ihr geworben habt anzufordern.

Die Emailadresse, in der ihr die Anfrage senden könnt, lautet: info2@ciao.com

Diese Art von Freundschaftswerbung besteht aus einem einzelnen Link, der direkt zur Anmeldeseite von Ciao führt und unter eurem Account abgeschlossen wird. Somit ist die genaue Zuordnung, die Notwendig ist Vergütungen zu verteilen, gewährleistet.

zu b):
^^^^^^^^^^^^^^^^^^
Das ist die Art die anonym bleibt durch einfachen Klick auf einen Werbebanner, den ihr durch einen -tag in eurer Homepage einbinden könnt.

Allerdings wird dieser Name NICHT gelistet, sondern lediglich vergütet.

*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+

3. Vorgehensweisen
------------------------------------------------------------------------------------------

Und so richtet ihr das ganze ein: Wenn ihr bei Ciao angemeldet seid, gibt es ganz oben einen Link, der sich "Mitglieder Center" nennt. Wenn ihr drauf klickt gibt es etwa in der Mitte eine Rubrik, die "Affiliate Programme" heißt. Dort stehen die beiden Werbemöglickeiten zur Verfügung.

Um die direkte - nicht anonyme - Art zu wählen, klickt ihr einfach auf "Freunde Werben" und gebt danach alle nötigen Informationen in dem Formular an.

Ich empfehle euch dieses Formular nur dafür zu nutzen, um lediglich den Link zu erhalten, indem ihr das ganze an euch selbst sendet. Dann braucht ihr lediglich nur den Link angeben, wenn ihr z.B. mit einem Bekannten von euch chattet. z.B. http://www.ciao.de/reg.php?FriendId=1306***

Das mache ich ganz gerne, da mir in der Email von Ciao viel zu viel drinne steht. Es gibt einen Spruch der heißt: "Löse durch dein saudummes Geschwätz keine saudummen Fragen aus" und genau diese (saudummen-)Fragen entstehen nicht selten, wenn die Leute den ganzen Müll lesen, der in dieser Email steht. Außerdem brauchen die Leute gar nicht mehr wissen, als dass ihr ihnen schon erzählt habt, denn wenn ihr diesen Link an euren Bekannten sendet, dann weiß er bereits worum es geht: Berichte schreiben, Menschen kennen lernen, Geld verdienen: Also nicht verunsichern durch viel Text in einer Email! (Nur ein Tipp)

Diese Art der Freundschaftswerbung bevorzuge ich, da ich dann einen klienen Überblick habe, ob Vergütungen auch wirklich gezahlt werden.

Die andere Art der Freundschaftswerbung - also über einen Banner, ist etwas komplizierter. Gelangen tut ihr auf diese Seite indem ihr in der Mitglieder-Center-Seite auf "Banner schalten" klickt. Dort könnt ihr euch einen Quelltext aussuchen und in eure Homepage einbinden. Allerdings ist diese Methode wie bereits erwähnt anonym. Aber ich sage euch jetzt, wie es geht, dass es nicht mehr anonym ist:

$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$
(GEHEIMTIPP:)
$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$

Also folgendes - Wenn ihr euch den Quelltext mal genau betrachtet, steht da ein Link im -tag. Diesen Link ersetzt ihr einfach durch den Link aus eurer direkten Freundschaftswerbung so wird dann aus

http://ciao.com/reg.php?AffiliateId=1306***

jetzt

http://www.ciao.de/reg.php?FriendId=1306***

und schon ist das neue Mitglied unter eurem Account ERSICHTLICH aufgelistet. Also nicht mehr anonym.

Solltet ihr also bereits einen Banner auf eurer Homepage haben, dann überprüft mal euren Quelltext ;-)

*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+

4. Persönliche Erfahrungen mit der Freundschaftswerbung
------------------------------------------------------------------------------------------

Seitdem ich bei Ciao Mitglied bin, habe ich ohne Ende Werbung gemacht. Habe ca. insgesamt 80 Leuten meinen Link zugesandt und davon blieben 6 Mitglieder hängen, die ihren ersten Bericht geschrieben haben. Von diesen 6 Mitgliedern, sind derzeit 2 aktiv und davon ist nur 1 bereits weiter als ich mit mehr als 100 Berichten, schon fast rot. Das andere Mitglied steht noch am Anfang und ein blaues Mitglied hat die Ciaokarriere abgebrochen. Die Bilanz ist niedrig. Dennoch machte es mir immer wieder Spaß andere Leute dafür zu begeistern, denn ich halte sehr viel von Ciao. Helfe auch meinen geworbenen Mitgliedern neue Mitglieder zu werben (von denen ich nichts habe). Aber auch diesen Mitgliedern helfe ich gerne, denn ich bin was Ciao angeht relativ fit denke ich.

Die Vergütungen wurden alle richtig aufgelistet und stimmten mit den Lesungen mit deren Wertungen meiner geworbenen Mitgliedern überein.

Jetzt gab es erst vor 2 Tagen einen Vorfall, den ich euch nun schildern werde:

Mein neustes geworbenes Mitglied machte schon nach wenigen Tagen Werbung für Ciao und schickte jemanden auf Ciao.de. Dieser registrierte sich sofort und war als neues - neutrales - Mitglied einer von uns. Die jenige sagte mir das, dass er sich auf ihre Empfehlung hin angemeldet hat, wusste aber nicht, dass es ein Freundschaftswerbeprogramm gibt, wo sie mitverdienen kann.

Bis ich das neue Mitglied hindern konnte, war er schon fleißig am kommentieren und bewerten. Wollte natürlich die Punkte behalten, dennoch löschte er seinen Account und meldete sich erneut - diesmal unter dem Freundschaftslink - unter neuem Namen an. Diese Vorgehensweise sperrte seinen Account temporär und musste sich mit Ciao in Verbindung setzen.

Ciao verlangte daraufhin eine Personalausweiskopie, damit der Account wieder freigeschaltet werden kann. Eine Frechheit finde ich. Sowas vergrault neue Mitglieder finde ich. Wäre es nicht einfacher gewesen, wenn man den vorherigen Account mit allen Punkten, Wertungen, Kommentaren einfach löscht und den neuen Account einfach dafür freischaltet? Es wurde doch per Email genau begründet, warum die Anmeldung doppelt erschien. Einfach um dieses neue Mitglied als geworbenes Mitglied zu führen.

Ich finde, dass Ciao sich damit eins reinwürgt. Gut, dass das neue Mitglied so geduldig ist.

Also ich hätte meinen Persokopie nicht per Email versendet. Da wäre mir alleine der Aufwand zu groß gewesen. Außerdem ist es eine echte Wagnis ein solches Dokument per Email zu versenden und viel mehr eine Frechheit von Ciao soetwas überhaupt anzufordern meiner Meinung nach!

Und dafür gibts schonmal einen Sternabzug! Denn das hat sekundär auch etwas mit der Freundschaftswerbung zu tun! Zumindest mit der Adminitration davon.

*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+

5. Fazit
------------------------------------------------------------------------------------------

Insgesamt aber, denke ich, ist die Freundschaftswerbung eine tolle Sache und kann ich nur jedem Mitglied weiter empfehlen.

Daher noch mal zu guter letzt einige Kurz-Tipps, die ich euch jetzt darstellen werde:

- Werbt mit euren Worten und lobt in allen Zügen Ciao.
- Gebt immer und überall euren direkten Emaillink weiter.
- Helft euren Mitgliedern, denn nur so bleiben sie auch.
- Seid fair und vergebt neuen Mitgliedern von euren neuen Mitgliedern nur deren Freundschafts-Links, also wirtschaftet nicht in die eigene Tasche.
- Helft auch diesen neuen, auch wenn sie nicht direkt über euch laufen, denn sowas verschafft CIS und Vertrauen!
- Bietet euren geworbenen Mitgliedern an ihre Erstberichte erstmal an euch zuzusenden, denn ihr verdient mit dran und schlachte Wertungen frustrieren am Anfang!
- Bevor euer Mitglied Berichte verfasst, macht sie erstmal mit allen Einstellungen vertraut, insbesondere CIS und Vertrauen. Denn ihr wollt ja auch, dass euer geworbenes Mitglied Post bekommt, wenn ihr selsbt einen Bericht verfasst.
- Wertet trotz alledem die neuen Berichte eurer Mitglieder fair, denn ihr wollt ja auch von allen anderen angesehen werden als faires Ciaomitglied

Mir bleibt eigentlich nur noch zu sagen, dass ich euch viel Erfolg wünsche beim Werben von neuen Mitgliedern und stehe euch allen bei euren Fragen Rede und Antwort, denn ich helfe jedem, ob ich dran verdiene oder nicht.

Liebe Grüße

Euer Chef :-)

- Spaß am Rande -

Euer Franky natürlich *lach*

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 1424 mal gelesen und wie folgt bewertet:
95% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • neoliner veröffentlicht 01.07.2009
    Ein sehr hilfreich verfasster Bericht, ohne groß drum herum zu schwafeln! Echt genial!
  • puffy69 veröffentlicht 25.02.2007
    sehr cooler bericht, ich lad etz definitiv leute ein, denn ich sammele Punkte, damit ich fotos reinstellen darf.1++++ weiter so
  • mellym veröffentlicht 26.03.2006
    ein wirklich gelungener Artikel! Sehr informativ
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden