Ciao Prämien für Lesungen

Bilder der Ciao Community

Ciao Prämien für Lesungen

66% positiv

1246 Erfahrungsberichte der Community

Es gibt leider keine Angebote

Erfahrungsbericht über "Ciao Prämien für Lesungen"

veröffentlicht 16.01.2013 | Christine0311
Mitglied seit : 15.11.2005
Erfahrungsberichte : 713
Vertrauende : 102
Über sich :
Sparziel: Boiler kaputt :( Danke an alle Leserinnen und Leser, mein 700. Bericht ist online
Gut
Pro Berichte schreiben macht Spass, kann was verändern, man verdient etwas, lernt nette Leute kennen
Kontra vieles
sehr hilfreich

"Vorschläge oder Gedankengänge zum Verdienst bei Ciao.de"

Liebe Leser,

heute möchte ich zur Abwechslung mal nicht über Leckereien berichten, sondern über die Ciao Vergütung.

Manche sind hier, weil sie sich etwas dazuverdienen möchten, manche aus Spass, manche auch einfach, weil sie möchten, dass ein Produkt oder Service verbessert wird.

Bei mir trifft das alles auf einmal zu. Ich gebe zu, ich kaufe gerne ein, oft auch zu viel, aber was mich oft ärgert, ist der immense Verpackungsmüll, den die Produkte teilweise verursachen. Wenn ich mir die Flächen von Regenwald ansehe, die täglich gerodet werden, steigt mein Blutdruck auf 380. Daher versuche ich immer, die Verpackung zu kritisieren, in der Hoffnung, die Firma, die das Produkt herstellt, spart endlich Verpackung ein.

Genug der Einleitung, es geht ja über den Verdienst.

Daher habe ich mir einige Gedanken gemacht, was man VIELLEICHT verbessern könnte, ich kenne mich leider nicht mit Programmieren aus, sodass ich sagen könnte, was technisch machbar ist und was nicht.

Wenn Nicht-Mitglieder von Ciao auf der Ciao Webseite Berichte lesen, um sich zu informieren, ist es für diese Personen nicht möglich, eine Bewertung abzugeben, ob dieser Bericht hilfreich war oder nicht.

Dies wäre doch wichtig, dass eine Bewertung auch von Nicht-Mitgliedern möglich ist, oder es wäre sogar wichtig, wenn ein Nicht-Mitglied eine Frage zum Bericht/Produkt hat, den Ciao Autor diesbezüglich über pn kontaktieren zu könne. Es besteht dann zwar die Gefahr, dass jemand im ausgeloggten Zustand sich selbst ständig bewertet, aber das könnte man ja vielleicht irgendwie eine Sperre für die angemeldete IP Adresse bewirken.

Schnell-Abklicker könnte man vorbeugen, indem man nicht einfach nur den Button drücken kann alle 12 Sekunden, sondern immer einen Kommentar mit mind. X Zeichen dalassen muss.
Selbst wenn ein User dann Blablabla überall einkopiert, das ist schon lästig, und nicht so bequem, wie alles einfach abklicken.

Ausserdem könnte Ciao eine Funktion einbauen, dass es nicht möglich ist, Berichte mit ganz wenig Angaben mit BH zu bewerten. Somit würde der BH Handel auch geblockt.

Was ebenfalls unlogisch erscheint, wenn jemand über ein Produkt schreibt, was es schon seit Jahren nicht mehr gibt. Hier dürfte die Vergütung ruhig weniger sein, weil ja die Möglichkeit sehr gering ist, dass jemand etwas kauft, was schon nicht mehr produziert wird.

Auch seltsam sind Berichte zu immer dem gleichen Anbieter, beispielsweise von Tonerversandhandeln, wobei man sieht, dass der Text sich ähnelt, und der Verfasser immer nur diesen einen Bericht geschrieben hat.

Ausserdem sollten Ciao Mitglieder, die aufgrund von gefälschten Berichten, oder Fotos von Dritten in ihrem Profil, gesperrt wurden, IP mässig registriert werden, um vorzubeugen, dass sie nach 5 Minuten gleich wieder ein neues Profil anlegen.

Was auch ein wenig unlogisch erscheint, wenn zu einem Produkt hunderte Berichte existieren. Wenn es dann ein Standard Produkt ist wie z.B. „die längste Praline der Welt“, die hier schon 176 mal beschrieben, würde eine Beschränkung der Menge vielleicht Sinn machen. Es gibt sicher Standardprodukte, die noch viel öfter beschrieben wurden.

Der Erstbericht zu einem Produkt wird höher bewertet. Daher müsste geprüft werden, ob der Erstbericht zu einem Produkt auch ausreichend ist.

Bei Dooyoo ist es, glaube ich zumindest, so, dass Firmen sich die Berichte anschauen, um Produkte, Verpackungen oder Service zu verbessern. Es wäre wünschenswert, wenn Firmen dies auch bei Ciao Berichten tun, speziell wegen Verringerung von Verpackungsmüll, was bei Millionen verkauften Packungen einen riesigen Müllberg weniger ausmacht.
Für die betroffenen Firmen kann so ein guter „Input“ für eine Produktverbesserung höchst wertvoll sein, der Ciao Berichteschreiber selbst hat davon aber nichts.

Abschliessend möchte ich anmerken, dass ich es vom Ciao Support unmöglich finde, dass nur anonyme Nachrichten an uns versandt werden.

Ihr vom Support kennt uns ja auch mit Namen, wieso dürfen wir Euch nicht kennen?

Ich persönlich versuche immer, wenn es meine Zeit zulässt, einen Kommentar für den Berichteschreiber zu hinterlassen, oft schon allein, weil ich sehe, dass sonst keiner kommentiert, obwohl der Berichteschreiber sich sehr viel Mühe gab.

Ansonsten wünsche ich meinen Lesern noch eine gute Zeit.

Aktuell :
Wie kann es sein, dass ein User, der seit 2007 dabei ist, von 496 Berichten ständig Doppelberichte hat, und niemand merkt was???

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 590 mal gelesen und wie folgt bewertet:
88% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • Zilina veröffentlicht 01.10.2014
    Das sind sehr gute Gedankengänge, allerdings ist derzeit hier alles im Argen. LG Zilina
  • Bluebirdunfa veröffentlicht 01.02.2013
    Sorry, aber Pflichtkommentare find ich lästig. Das erhöht auch den Datenmüll. Und ich will nicht, das meine Berichte dann mit 50- 70 mal: Bh+ LG" oder ähnlichem kommentiert werden.
  • elguwi veröffentlicht 26.01.2013
    Deine persönliche Darlegung und der Fleiß sind sehr anerkennenswert. Man mag die Aussagen als abwegig oder sehr beachtenswert finden, entscheidend ist doch das Verhalten der Mitglieder. Klickzirkel, Leserunden, Berichte für Rabatte oder Kinkerlitzchen, Kommentare wie "Schöner Bericht" oder "Sehr hilfreich" oder einfach "Guten Morgen" und mehr sind doch nicht Ciao anzulasten. ---- Wenn es um den Verdienst ginge, würde ich in der Zeit Pfandflaschen oder Metallschrott sammeln.
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden