Cinema Hotel, Tel Aviv

Bilder der Ciao Community

Cinema Hotel, Tel Aviv

Hotel - 1 Zamenhoff Strasse, Tel Aviv, Israel - 82 Zimmer

> Detaillierte Produktbeschreibung

100% positiv

1 Erfahrungsberichte der Community

Es gibt leider keine Angebote

Erfahrungsbericht über "Cinema Hotel, Tel Aviv"

veröffentlicht 07.10.2017 | sirikit06
Mitglied seit : 10.07.2010
Erfahrungsberichte : 1289
Vertrauende : 110
Über sich :
Das Leben wäre unerträglich, wenn wir nie träumten. (A. France) ~~~ Vielen Dank für´s Lesen, Bewerten und Kommentieren! ~~~
Ausgezeichnet
Pro zentrale Lage, hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis, ein gewisses Flair
Kontra nichts, was ins Gewicht fällt
besonders hilfreich
Preis-/Leistungsverhältnis
Anbindung
Service
Essen & Trinken
Atmosphäre

"Im Herzen von Tel Aviv"

Blick zum Bett

Blick zum Bett

Dieses Jahr habe ich mein Vorhaben endlich umgesetzt und habe auch noch einen Urlaub in Israel eingeschoben, wo ich einige Tage in Tel Aviv verbracht habe. Dort habe ich im Cinema An Atlas Boutique Hotel gewohnt. Wie es mir dort gefallen hat, gibt es heute zu lesen:

Das Hotel über sich

Located in the heart of Dizengoff, one of Tel Aviv's most renowned districts is Cinema Hotel, housed within an authentic Bauhaus building dating back to the 1930s. The hotel was once one of Tel Aviv's first movie theaters, named Esther Cinema, and to this day captures the nostalgia of a bygone era with displays of original theater memorabilia showcasing the stories of classic films. Guests can immerse in the unique atmosphere by catching one of our movie screenings or relaxing on our spacious rooftop terrace, where evening refreshments are served. 83 spacious rooms have been stylishly designed for your comfort and enjoyment.
Das Hotel und seine Lage

Die Adresse des Cinema Hotel ist 1 Zamenhoff Street, Dizengoff Square. Es ist sehr zentral gelegen, der Dizengoff Square ist ein zentraler Platz in Tel Aviv. Vieles lässt sich fußläufig recht gut erreichen.

Das Hotel liegt direkt neben der Dizengoff Street. Die Dizengoff Street ist eine der Hauptstraßen Tel Avivs, wo sich zahlreiche Shopping-Gelegenheiten (lokale Geschäfte) finden. Zum Dizengoff Center, der ältesten Shopping Mall Israels, sind es ungefähr 7 min. zu Fuß. Den Rothschild Boulevard erreicht man in ca. 25 min. und auch das Azrieli Center mit seinem Obervatorium ist fußläufig nach ca. 30 min. zu erreichen. Rechts um die Ecke in der Dizengoff Street befindet sich auch eine Bushaltestelle. Allerdings kann ich nicht mit Erfahrungen dienen. Auch den Strand kann man problemlos fußläufig erreichen. Zum Hilton Beach bspw. sind es ca. 18 min.

Das Hotel befindet sich in einem ehemaligen Kino, einem 5geschossigen Gebäude im Bauhaus-Stil. Das Thema Kino ist denn auch allgegenwärtig im Hotel, angefangen von der Lobby über die Galerie, die Etagen und die Zimmer. Ich finde, das Hotel strahlt Flair aus und das ist ein Unterscheidungsmerkmal, das es positiv von anderen Hotels heraushebt. Die Etagen sind sowohl über eine Treppe als auch zwei Aufzüge zu erreichen.

Zwei kleine Convenience Stores befinden sich rechts um die Ecke in der Dizengoff Street. Auch im Hinblick auf Restaurants wird man rund um das Hotel fündig. In der Nähe des Hotels finden sich des Weiteren zahlreiche ATM, die jedoch meine Kreditkarte nicht akzeptiert haben, auch wenn sie teilweise mit Visa- und Mastercard-Logo versehen waren. Fündig bin ich bei der Leumi-Bank beim Dizengoff Center geworden.
Buchung

Eine Buchung ist sowohl direkt über die Website des Hotels als auch über verschiedene Hotelportale möglich. Ein Preisvergleich, z. B. über trivago, ist empfehlenswert.

Ich habe das Hotel über Expedia gebucht und kann darüber nichts Negatives berichten. Eine Buchung über die Hotel-Website läuft nach dem allgemein üblichen Muster ab.
Anreise

Natürlich gibt es auch hier die preiswerten und die bequemen Methoden. Es gibt die Möglichkeit, mit dem Zug zu fahren. Der Bahnhof ist aber ziemlich weit weg vom Hotel, für meine Begriffe zu weit zum Laufen mit Gepäck.

Selbstverständlich stehen auch Taxis zur Verfügung. Hier muss man mit Kosten von ca. 35 - 45 Euro rechnen, was natürlich in Abhängigkeit von den Verkehrsverhältnissen steht.

Darüber hinaus gibt es noch die Shared Transfers, die in einem Minibus erfolgen. Diese kann man über flo Shuttle buchen. Für eine Strecke werden in Abhängigkeit von der Tageszeit zwischen 24 und 38 USD fällig. Der Shuttle fährt vom Flughafen stündlich zur vollen Stunde.

Ich habe mich für die bequeme Methode entschieden und einen Limousinen-Service über TAXI2AIRPORT.COM mit Meet & Greet auf dem Flughafen gebucht. Für Hin- und Rückfahrt zusammen habe ich USD 111 bezahlt. Ich kann den Service empfehlen und werde ihn beim nächsten Mal auch wieder nutzen. Es hat alles gut geklappt, wenngleich der Fahrer kaum englisch sprach und er bei der Rückfahrt nicht wusste, wo er mich absetzen soll, obwohl die Flugnummer bekannt war. Die Fahrzeit beträgt bei normalen Verkehrsverhältnissen 25 - 30 min.

Das Hotel bietet auch einen Shuttle-Service vom Flughafen und zurück an, den man aber im Vorfeld auch buchen muss. Die Preise liegen, wenn ich es richtig gesehen habe, etwa in dem Rahmen, wie ich auch bezahlt habe.

Check-in

Das Hineinkommen in das Hotel ist erst einmal nicht so einfach. Die Tür ist geschlossen und muss vom Personal an der Rezeption erst freigegeben werden. Und es ist auch keine Automatik-Tür, so dass man sich mit Gepäck etwas mühen muss. Das fand ich nicht so angenehm, aber zu verschmerzen.

Die Begrüßung war recht freundlich. Der Check-in verlief ansonsten schnell und reibungslos. Die Daten standen von der Buchung bereits zur Verfügung, so dass nichts weiter zu veranlassen war. Die Kreditkarte wird bei Ankunft mit einem Deposit belastet.

Angekommen bin ich gegen 18:00 Uhr. Das Zimmer stand bereits zur Verfügung, so dass ich es gleich beziehen konnte. Das war auch nicht anders zu erwarten, da die offizielle Check-in-Zeit 14:00 Uhr ist.

Zum Zimmer wird man nicht begleitet, so dass man sich um das Gepäck selbst kümmern muss.

Rezeption / Lobby

Die Lobby ist verhältnismäßig klein und wirkt sehr freundlich. Sie ist ansprechend gestaltet und verfügt über einige Sitzgelegenheiten an der Seite. Wie beim Hotel insgesamt ist die Dekoration vom Thema Kino bestimmt. Außerdem ist positiv zu erwähnen, dass, meistens zumindest, ein Spender mit Zitronenwasser und teilweise auch Popcorn in der Lobby zur Verfügung standen, wo man sich unentgeltlich bedienen konnte. WLAN ist in der Lobby unentgeltlich verfügbar.

Die Rezeption ist recht klein, Andrang habe ich dort allerdings nicht erlebt.

Die Etagen

Die Etagen sind in hellen Farben gehalten und machen einen freundlichen und wohnlichen Eindruck und sind auch lichttechnisch hell genug. Sie sind in einem guten Zustand, und auch an der Sauberkeit gibt es nichts auszusetzen.

Die Atmosphäre auf den Etagen ist auch insofern angenehm, als es sich nicht um endlose Gänge handelt, sondern diese sind, der Form des Gebäudes als ehemaliges Kino geschuldet, nicht langgestreckt, sondern etwas über Eck angeordnet, so dass die Etagen nicht sehr groß wirken.

Zimmer

~~~Allgemeines~~~
Das Hotel verfügt über 83 Zimmer in unterschiedlichen Kategorien. Es gibt Standard Rooms und Suite Rooms. Alle Zimmer sind Nichtraucherzimmer.

Ich hatte ein Standardzimmer mit Doppelbett, und zwar in der 2. Etage.

Die Zimmer befinden sich in einem guten Zustand und machen einen freundlichen und wohnlichen Eindruck. Sie sind nicht sehr groß, was aber in Tel Aviv nicht unüblich ist. Nichtsdestotrotz kann man sich gut bewegen und es macht auch keine Probleme, das Gepäck unterzubringen. Es gibt auch, wie allgemein üblich, einen Eingangsbereich, eine Art kleiner Flur, so dass man, wenn man die Tür öffnet und eintritt, nicht sofort mitten im Wohnbereich steht. Ich fand die Größe des Zimmers in Ordnung, auch wenn ich nur zum Schlafen dort war und ansonsten unterwegs war, aber man hätte sich bei längerem Aufenthalt wohl gefühlt. Auch für einen Aufenthalt von zwei Personen sind die Zimmer nach meinem Dafürhalten durchaus geeignet, wenn auch nicht besonders ideal, was sich nicht nur an der Größe des Zimmers, sondern auch der des Bettes festmacht.

Die Zimmer verfügen nicht über einen Balkon, was ich aber, so mitten in der Stadt, auch nicht als Nachteil empfand.

Die Zimmerausstattung entsprach dem Üblichen und war absolut in Ordnung. Es gab ein Queen Bed, zwei Nachtkonsolen, einen Schrank mit ausreichend Bügeln, einen Schreibtisch mit Stuhl, einen Sessel, eine Kofferablage, einen Kühlschrank, ein Telefon, einen Safe, leider nicht einmal für ein Netbook geeignet, einen Kaffee- und Teezubereiter sowie einen Flachbildfernseher. Des Weiteren war eine Klimaanlage vorhanden, ebenso eine Verdunkelungsmöglichkeit für die Fenster. Hervorhebenswert erscheint mir vor allem der Kaffee- und Teezubereiter, der leider keine Selbstverständlichkeit ist. Wie oben bereits erwähnt, ist auch die Gestaltung der Zimmer vom Thema Kino inspiriert. So war der Stuhl z. B. ein Regiestuhl, die Stehlampe hatte ein Gestell wie eine Kamera, ebenso die Nachtkonsolen.

Negativ anzumerken ist allerdings, dass sich die Zimmertür schwer schließen ließ. Man musste besonders darauf achten, dass die Tür nicht offen bleibt, und sie mit etwas Kraft und lautem Knallen schließen. Den Türknallgeräuschen zufolge scheint dies auch kein Einzelproblem meines Zimmers gewesen zu sein. Diesen Umstand fand ich nicht so angenehm.

Was die Hellhörigkeit betrifft, so war es, wie meistens anzutreffen, so, dass lautstarke Unterhaltungen auf dem Flur im Zimmer deutlich vernehmbar waren. Von sonstigen Geräuschen, etwa vom Aufzug, blieb man aber verschont. Ansonsten war mein Zimmer ruhig gelegen, nicht an der Straße angrenzend, so dass Verkehrslärm nicht wahrzunehmen war. Ich hatte aber bei der Buchung auch um ein ruhiges Zimmer gebeten.

Die Temperatur im Zimmer war dank der Klimaanlage angenehm. Die Temperatur an der Klimaanlage ließ sich einstellen und es gab die üblichen weiteren Einstellungsmöglichkeiten. Die Lautstärke der Klimaanlage war in Ordnung. Was allerdings nachteilig ist: Es gibt keine Fernbedienung für die Klimaanlage. Wenn man also in der Nacht feststellt, dass es etwas wärmer oder kälter doch angenehmer wäre, bleibt einem nichts anderes übrig, als aufzustehen. Das entspricht wohl kaum dem heutigen Standard. Allerdings funktionierte die Klimaanlage nur, wenn man im Zimmer war und die Schlüsselkarte in den entsprechenden Schacht eingesteckt war. Nichtsdestotrotz wurde es nicht zu warm im Zimmer.

Die Sauberkeit im Zimmer war in Ordnung, da gab es nichts auszusetzen.

Die Beleuchtung im Zimmer war in Ordnung, die Ausleuchtung war ausreichend und es gab genug Möglichkeiten, die Beleuchtung den individuellen Bedürfnissen anzupassen. Im Deckenbereich gab es eine Lampe und am Bettgiebel fand sich an jeder Seite eine Nachttischleuchte.

Was den Fernseher betrifft, so stehen 25 Programme sowie ein Radiosender zur Verfügung, unter denen natürlich auch die gängigen sind. Allerdings habe ich nicht ferngesehen, nur ´mal zum Test den Fernseher angeschaltet, und ja, er hat funktioniert.

Was aus meiner Sicht noch zu erwähnen ist: Die Steckdosen sind für deutsche Stecker ohne Adapter nutzbar. Steckdosen fanden sich im Übrigen aus meiner Sicht in ausreichender Anzahl.

~~~Bad~~~
Das Bad war zwar relativ klein, aber trotzdem nicht beengt. Es verfügte über eine Badewanne und diese war mit einem Brauseschlauch versehen, den man mit der Hand führen konnte, was ich vorteilhaft fand.

An Kosmetika waren Seifenstücke sowie in kleinen Tuben Duschgel, Bodylotion, Haarwäsche mit Conditioner vorhanden, außerdem statt Kosmetiktüchern ein Päckchen Taschentücher, was o.k. war, und eine Duschhaube. Die Kosmetik war von Sea of Spa, einer Kosmetiklinie mit Mineralien aus dem Toten Meer, die einen hochwertigen Eindruck machte.

Zudem gab es einen Haartrockner, der ein Hotelgerät war, was ich nicht so vorteilhaft fand. Das Anschlusskabel war aber durchaus lang genug, so dass der Komfort bei der Benutzung einigermaßen gewährleistet war. Allerdings war es, wie es meist üblich ist, ein recht einfaches Gerät.

An der Sauberkeit im Bad gab es nichts auszusetzen. Die Handtücher waren dick, flauschig, blütenweiß und in neuwertigem Zustand und rochen, was ich so noch nie in einem Hotel erlebt habe, sehr schön frisch. Insgesamt machte das Bad einen gepflegten Eindruck. Allerdings hat man es mit dem Austausch der Handtücher nicht so genau genommen. Ein Handtuch, das ich getauscht haben wollte, fand ich dann auf dem Halter wieder… Grundsätzlich lasse ich nicht alles immer tauschen, aber wenn man signalisiert, dass man getauscht haben möchte, erwartet man natürlich auch, dass das erfolgt.

Frühstück

Frühstück gibt es sonntags bis donnerstags von 6:30 bis 10:00 Uhr und freitags bis samstags von 6:30 bis 11:00, eine annehmbare Zeit, im Frühstücksraum in der ersten Etage. Der Frühstücksraum ist nicht sehr groß. Zu den Zeiten, zu denen ich da war, war es aber kein Problem, einen Platz zu finden, da die Tische rasch wieder hergerichtet waren. Der Raum ist ansprechend möbliert und die Atmosphäre ist einladend, so wie man das erwartet, wenngleich die Tische recht eng beieinander standen, was aber noch akzeptabel war.

Angeboten wird Amerikanisches Frühstück in Bufettform. Kaffee konnte man sich aus einer Kanne nehmen und Tee nach Wunsch frisch zubereiten. Man konnte aber auch Capuccino und Espresso bestellen. Säfte wurden mehrere Sorten angeboten. Das Frühstück ist, was Auswahl der Speisen und Getränke betrifft, gut, man konnte absolut zufrieden sein, es gab von allem, kalt und warm, eine Auswahl, u. a. Cerealien, diverse Backwaren, Joghurt, Obst, zahlreiche Käsesorten, mehrere Sorten Marmelade, mehrere lokale warme Speisen, die von Tag zu Tag wechselten, sowie süße Teilchen. An der Frische der Speisen gab es nichts auszusetzen, und sie waren auch recht ansprechend angerichtet. So ist es in Ordnung, eine zufriedenstellende Auswahl und alles frisch und schmackhaft. Insofern war ich mit dem Frühstück sehr zufrieden. Die Auswahl konnte im Vergleich sehr gut mithalten und ich fand das Frühstück insgesamt lecker.

Der Service war in Ordnung. Das Nachfüllen auf dem Buffet wurde kontinuierlich vorgenommen. Das benutzte Geschirr wurde regelmäßig abgeräumt.

Das Frühstück ist grundsätzlich im Zimmerpreis inbegriffen.

Preise

Einzelzimmer sind derzeit ab etwa USD 150,-- pro Nacht zu haben, Doppelzimmer ab etwa USD 180,-- pro Nacht, wobei der Preis abhängig vom Tarif, von der Zimmerkategorie, dem Wochentag und der Reisezeit ist.

Mein Doppelzimmer zur Einzelnutzung hat mit Frühstück durchschnittlich umgerechnet 145 Euro pro Nacht gekostet. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist in meinen Augen hervorragend.

Man kann im Hotel natürlich bar bezahlen oder per Kreditkarte. Das Hotel akzeptiert die gängigen Kreditkarten.
Sonstiges

Im Hotel steht WLAN unentgeltlich zur Verfügung. Die Anmeldung funktioniert problemlos, die Internetverbindung war stabil und die Geschwindigkeit akzeptabel. Einen Hinweis, wie man sich anmelden muss, bekommt man direkt beim Check-in.

Das Hotel bietet Wäscheservice und unentgeltlich Mietfahrräder an. Außerdem kann man wohl Ausflüge buchen, was ich aber nicht in Anspruch genommen habe.
Check-out

Die Check-out-Zeit ist 12:00 Uhr. Ich gehe davon aus, dass man, bei entsprechender Verfügbarkeit, auch länger im Zimmer bleiben kann. Ich habe dies aber nicht in Anspruch genommen, da mein Rückflug schon frühmorgens ging.

Der Check-out verlief ebenfalls rasch und problemlos. Für die Bezahlung war die Kreditkarte noch einmal erforderlich, und es gab die Rechnung.

Das Gepäck kann man nach dem Auschecken bei Bedarf abstellen.

Die Verabschiedung schließlich war freundlich. Hilfe beim Transport des Gepäcks ist aber nicht vorgesehen.
Fazit

Ich war mit meiner Wahl zufrieden. Hervorhebenswert ist aus meiner Sicht vor allem die zentrale Lage.

Die Atmosphäre im Hotel ist insgesamt angenehm. Hinzu kommt, wie eingangs schon erwähnt, das gewisse Flair aufgrund des Themas Kino. Die Zimmer sind bequem, ansprechend eingerichtet und nicht zu klein, so dass man sich wohlfühlen kann. Hervorhebenswert sind zudem das unentgeltliche WLAN und der Kaffee- und Teezubereiter. Die kleinen Kritikpunkte sind nach meinem Empfinden zu verschmerzen.

Ich kann insgesamt guten Gewissens eine uneingeschränkte Empfehlung aussprechen. Und es bedurfte keiner großen Überlegung, um mich für fünf Sterne zu entscheiden. Für mich steht das Hotel bei einem erneuten Aufenthalt in Tel Aviv definitiv wieder zur Wahl.


Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 183 mal gelesen und wie folgt bewertet:
96% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
besonders hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • ciao2002 veröffentlicht 17.10.2017
    bh nachgereicht
  • ciao2002 veröffentlicht 16.10.2017
    bh wird nachgereicht
  • eixen0 veröffentlicht 15.10.2017
    BH nachgereicht & Wünsche dir einen schönen Sonntag & LG SANDRA
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

beliebteste ähnlich Produkte

Produktdaten : Cinema Hotel, Tel Aviv

Produktbeschreibung des Herstellers

Hotel - 1 Zamenhoff Strasse, Tel Aviv, Israel - 82 Zimmer

Haupteigenschaften

Long Name: Cinema Hotel

Zimmer: 82

Typ: Hotel

Adresse: 1 Zamenhoff Strasse, Tel Aviv, Israel

Stadt: Tel Aviv

Land: Israel

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 28/06/2008