Computer-Eigenbau - Tipps & Tricks

Erfahrungsbericht über

Computer-Eigenbau - Tipps & Tricks

Gesamtbewertung (59): Gesamtbewertung Computer-Eigenbau - Tipps & Tricks

 

Alle Computer-Eigenbau - Tipps & Tricks Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


PC Bau schritt für schritt

4  28.02.2004

Pro:
Billiger, man weiß was der PC kann

Kontra:
Nichts für Anfenger

Empfehlenswert: Ja 

eddi_m

Über sich:

Mitglied seit:05.01.2004

Erfahrungsberichte:36

Vertrauende:8

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 22 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als hilfreich bewertet

:::::::::::::::::::::::::::::::Vorteile::::::::::::::::::::::::::
Ist viel billiger als ein komplett PC, man kann
sich die Teile billig Online bestellen wie z.B.
www.Billiger.de oder www.kostenlos.de. Und
ihr wisst immer was für eine Leistung er hat und
was er kann. Wen ihr euch einen PC baut wisst
ihr wo eure Teile liegen, deshalb könnt ihr später
jederzeit euren PC mit wenig Aufwand verbessern
wie z.B. Neue und bessere Grafikkarte, Festplatte
und vieles mehr. Nach einiger zeit wen man es
schon gut kann macht es voll spaß probiert es
einfach aus.
:::::::::::::::::::::::::::::::Nachteile::::::::::::::::::::::::
Nichts für Anfänger da es bei jeden kleinen Fehler
nicht Funktionieren würde. Ich kann es euch aber
nicht versprechen das es 100% funktioniert also
macht es auf eure Verantwortung.
:::::::::::::::::::::::::::::::Vorwort:::::::::::::::::::::::::
Wenn ihr so etwas noch nie gemacht habt und
es trotzdem versuchen wollt probiert es doch an
alten PCs die ihr ehe wegschmeißen wollt wen
ihr aber keine habt fragt doch bei Nachbarn,
Schrotthändlern oder ersteigert euch billige PCs
bei www.ebay.de an den ihr rumschrauben könnt.
Am besten wer es wen ihr 2 alte PCs hättet dann
könntet ihr als Übung einfach die einen Teile
vom PC abschrauben und am anderen anschrauben.
Passt aber auf das ihr keinen Kurzschluss oder
Brandt verursacht deshalb solltet ihr einen
Erwachsenen fragen der euch hilft.
:::::::::::::::::::::::::::::::Schritt 1:::::::::::::::::::::::::
Teile besorgen: Mainbord
Man benötigt dafür erst ein geeignetes Mainbord
oder wie man’s noch nennt Motherboard .Des
Typen Sockel A für Intel Prozessoren verwendet
man einen anderen Sockeltypen.
Teile besorgen: Speicher
Und dann muss man sich den dazugehörige
Speicher holen entweder SDRAM, DDR SDRAM
oder RDRAM.
Teile besorgen: Prozessor CPU
Der Prozessor ist sehr entscheidend den er bestimmt
später die Geschwindigkeit des PCs. Man muss sich
zwischen den zwei großen Firmen von AMD und
Pentium entscheiden. Man darf bloß denn
CPU-Lüfter nicht vergessen.
Teile besorgen: Grafikkarte
Es gibt eine sehr große Auswahl an Grafikkarten.
Wen man den PC Hauptsachlich zum spielen
benötigt sollte man sich schon eine gute Grafikkarte
holen. Wenn man aber nur am PC Arbeitet genügt
eine einfache billige Grafikkarte.
Teile besorgen: Soundkarte
Die Soundkarte ist nicht so wichtig Hauptsache
sie ist vorhanden. Sie wird in den meisten fällen
nur zum DVD kucken, Musik hören und PC spielen
benützt.
Teile besorgen: Laufwerke
Ein DVD Laufwerk ist heutzutage ein muß
da einige spiele auf DVD´s sind und nur von einen
DVD Laufwerk abgespielt werden können .Mit
einem DVD Laufwerk kann man natürlich auch
DVD´s am PC kucken. Es sollte aber auch kein
Diskettenlaufwerk oder auch genant Floppylaufwerk
fehlen. Der Brenner ist heute auch noch sehr beliebt
aber er muß nicht sein ich würde ihn trotzdem
empfehlen.
Teile besorgen: Festplatte
Die Festplatte ist ein sehr wichtiges teil in ihrem
PC da man dort die ganzen Dateien speichert.
Wen man viele verschiedene Spiele oder Lieder
hat sollte man darauf achten das man sich eine
Festplatte mit viel Speicher holt. Wen man aber
nicht viel auf den PC speichert reicht eine Billige
völlig aus
Teile besorgen: Gehäuse
Das Gehäuse sollte schon groß genug sein damit
man den PC später noch gut ausbauen kann.
Ein Netzteil muß man auch noch haben, desto
höhere Watt Leistung desto besser.
:::::::::::::::::::::::::::::::Schritt 2:::::::::::::::::::::::::
Das Einbauen: Mainbord
Als erstes muß man die Schrauben
(Fast immer wen man ein PC Gehäuse kauft sind
die Schrauben dabei)am Gehäuse befestigen, sie
sind dazu da das das Mainbord später nicht das
Gehäuse berührt und ein Kurzschluss verursacht.
Das Mainboard wird jetzt eingelegt und festgeschraubt
Das Einbauen: Prozessor(CPU)
Man legt den Prozessor in das Mainbord und schließt
den Hebel, nun wird der Lüfter auf den Prozessor
befestigt das Stromkabel wird ans Mainbord
angeschlossen.
Das Einbauen: Speicher
Die langen dünnen Steckplätze auf dem Mainbord
nennt man DIMMs man steckt die Speicherkarte
dort ein und schließt den Hebel.
Das Einbauen: Grafikkarte
Man nimmt die Grafikkarte und steckt sie in den
am Prozessor nähst gelegene Steckplatz er hat meist
eine andere Farbe (bei mir war es braun)als die
nähst liegenden Steckplatz(bei mir waren es weiße).
Wen die Grafikkarte drin ist schraube sie an den
oberen Klammern fest.
Das Einbauen: Soundkarte
Man nimmt die Soundkarte und Steckt sie neben
die Grafikkarte(bei mir sind es die weißen gewesen).
Und schraubt sie an den oberen Klammern fest.
In die freien (bei mir weiß)Steckplätze kann man
noch eine Netzwerkkarte einbauen die ist aber
nicht so wichtig.
Das Einbauen: Kabel
Jetzt kommt eigentlich der schwierigste teil
man muß die ganzen Kabel verbinden und das geht
so, sie nehmen die Gebrauchs Anleitung des Mainbordes
und stecken die Stifte wie dort beschrieben zwischen
Mainboard und Gehäuse.
Das Einbauen: Festplatte und Laufwerke
An den Dicken kurzen Steckplätze am Mainboard
wird die Festplatte, Laufwerk und das Diskettenlaufwerk
angeschlossen. Das kürzeste ist für das
Diskettenlaufwerk, man schraubt erst das
Diskettenlaufwerk am Gehäuse fest man und dann
Verbindet man das Diskettenlaufwerk mit dem
Mainboard. Schraubt die Festplatte am Gehäuse
fest und nimmt euch ein IDE Kabel und steckt
das am Mainboard in den IDE1 Anschluss und in die
Festplatte da jetzt noch am IDE Kabel noch der
mittlere frei ist schließ ihn mit dem Laufwerk an.
Und das selbe mit dem Laufwerk. Dan müsst ihr
das kleine Kabel nehmen und mit dem Laufwerk
und der Soundkarte verbinden.
:::::::::::::::::::::::::::::::Schritt 3:::::::::::::::::::::::::
Stromanschlüsse
Schraubt das Netzteil am Gehäuse fest. Man nimmt
einen ATX Hauptstecker und schließt es am Mainboard
an. Dan nehmen sie eine kleinere art von Steckern
und schließen es am Laufwerk und an der Festplatte an.
Der gleiche Stecker nur mit einem dickeren ende
wird am Diskettenlaufwerk angeschlossen.
:::::::::::::::::::::::::::::::Letzter Handgriffe::::::::::
Nur noch zuschrauben und fertig.
:::::::::::::::::::::::::::::::Schlusswort:::::::::::::::::::::
Viel Glück und Spaß beim bauen. Falls ich etwas
vergessen oder falsch erklärt habe schreibt mir.


Bilder von Computer-Eigenbau - Tipps & Tricks
Computer-Eigenbau - Tipps & Tricks Bild 3064 tb
Mainbord
Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
alss

alss

05.04.2004 20:19

Doch mit diesem bericht würde ich meinen PC nicht zusammenbauen!

nn_kk_ll

nn_kk_ll

16.03.2004 20:11

Das ist doch mal ein sehr guter Bericht!! Gruß

Malte_B

Malte_B

08.03.2004 12:50

Super Ausführlich

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 1643 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"sehr hilfreich" von (65%):
  1. Spinnermuell
  2. Spinnermueller
  3. alss
und weiteren 12 Mitgliedern

"hilfreich" von (17%):
  1. Thalus
  2. Araxas
  3. franzbrand
und einem weiteren Mitglied

"weniger hilfreich" von (13%):
  1. otaku
  2. PaulTiede
  3. T_A_F_K_A_S

"nicht hilfreich" von (4%):
  1. Meriva-Fan

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.