Condomi XXL (Kondome)

Bilder der Ciao Community

Condomi XXL (Kondome)

Besonders komfortable, extra große Markenkondome für angenehmen Sitz. Befeuchtete, transparente Kondome aus Naturkautschuklatex. Glatte, zylindrisc...

89% positiv

62 Erfahrungsberichte der Community

Erfahrungsbericht über "Condomi XXL (Kondome)"

veröffentlicht 07.03.2006 | biene_mary
Mitglied seit : 03.07.2002
Erfahrungsberichte : 419
Vertrauende : 167
Über sich :
Keine Sorge, bei mir ist alles im grünen Bereich! Habe nur keine Zeit mehr für Ciao, zumindest im Moment! Im Herbst nehme ich mir garantiert wieder Zeit für euch! Bis dahin wird das Büro dann doch mal fertig sein!
Ausgezeichnet
Pro sitzt perfekt, zuverlässig, sicher
Kontra --
sehr hilfreich

"Wenn´s ein bisserl mehr sein darf"

Die Großpackung

Die Großpackung

Ich gehe hier einmal ganz frech davon aus, dass Kondome jedermann und jederfrau bekannt sein dürften und wir in einer aufgeklärten Welt leben. Ich möchte vorab schicken, dass ich mit diesem Bericht in keinster Weise provozieren möchte und ich auch über Erfahrungen mit XS - Kondomen schreiben würde.

Da ich eine emanzipierte Frau bin (bitte nicht mit einer Emanze verwechseln) kümmere ich mich natürlich auch mit um die Verhütung, da es eine Sache ist, die in der Beziehung beiden Partner etwas angeht. Dabei ist es mir vollkommen egal, ob es sich bei der Verhütungsvariante für einen Mann oder eine Frau handelt, denn Verhütung ist eine gemeinsame Sache und geht beiden Partner etwas an.

Ich selbst lebe in einer festen und gesunden Beziehung, dennoch müssen wir auf die altbewährten und in allen Varianten angebotenen "Verhüterlis" zurückgreifen. Ich will mich den Nebenwirkungen der Pille nichts aussetzen und dann sind die Verhütungsmöglichkeiten schon etwas eingegrenzter. Da wir Nachwuchs noch nicht komplett ausgeschlossen haben und wir uns dieses Türchen offen halten wollen, kommt eine Sterilisation meines Mannes auch nicht in Betracht. Normal verhüten wir durch den sogenannten Persona, dem ich in einen gesonderten Bericht darstellen werde. Aber was ist, wenn man Lust an den Tagen hat, auf dem die weibliche Eizelle nur auf Besuch wartet, um sich letztendlich einzunisten? Eine Barriere muss her, die wirkungsvoll Besuch abhält.


Wie kam´s zu den XXL - Kondomen?
*******************************
Ganz schnell erklärt. Mit den "normalen" Kondomen stellte sich sehr schnell Liebesfrust anstelle von Liebeslust ein, da die zu eng waren. Aus dem Grund machten wir uns auf die Suche nach einer Alternative. Sehr schnell durfte wir bemerken, dass XXL nicht gleich XXL ist! Der Durchmesser und die Länge variiert von Hersteller zu Hersteller sehr stark und deshalb haben wir quer Beet probiert und studiert und wurden schließlich bei der Firma Condomi mit der Größe XXL fündig.

Wichtig
*******
Nicht nur die Länge, sondern auch der Durchmesser spielt eine Rolle beim Kauf eines Kondoms. Ein Anwender, der sagen wir einmal 4 cm Durchmesser aufweist und eine längere Länge als der Durchschnitt wird Probleme bei der Anwendung des XXL - Kondoms haben, da es abrutschen wird. Auch irgendwie logisch, oder?
Der optimale Durchmesser für den XXL - Benutzer sind 54 mm.

Größenfakten
************
Wie der Hersteller netter Weise angibt, sind die üblichen Größen eines Kondoms mit 180 mm Lange und einer Breite von 52 mm, dieses hat die Maße: Länge 200 mm und die Breite von 54 mm.

Warum eigentlich Kondom benutzen?
******************************
In unserem Fall gilt der Augenmerk der Verhütung, da wir beide keine übertragbaren Krankheiten haben, wenn man mal vom ab und an vorhandenen Grippevirus absieht, der auf anderem Wege übertragen wird, wie wir ja alle wissen.
Klar, HIV (Aids) ist in aller Munde und jedermann kennt die Risiken hierzu. Hier bietet ein Kondom natürlich Schutz, wenn auch nicht 100% igen Sicherheit.

Aber es gibt noch andere Geschlechtskrankheiten, die zwar nicht tödlich sind, aber immens unangenehm sind und einige Menschen nur sogenannte Träger der Krankheiten sind. Das heißt, dass sie die Keime, Viren in sich tragen selbst aber nicht daran erkranken und keinerlei Krankheitssymptome aufweisen, aber sie an den Partner weitergeben können. Zum Beipsiel : Tripper, aber auch Herpes und verschiedene Pilzerkrankungen können auf diesem Weg übertragen werden. Es gibt noch mehr,. Aber ich will ja nicht Frau Doktor spielen, sondern nur kurz anreißen.

Anwendung
**********
Eigentlich braucht man hierzu keine weiteren Worte verlieren, da die meisten damit Übung haben dürften und die Gebrauchsanweisung weitere Informationen, sogar mit Bildern liefert. Da ich aber einmal davon ausgehen muss, dass sich ein junger Mensch ohne Erfahrung hierher verirrt hat, werde ich eine kurze Anleitung anhand der Banane geben. Im Biologieunterricht mittlerweile Standard, dennoch probieren geht über studieren und umso sicherer man im Umgang mit Kondomen ist, umso besser. So geht die Trockenübung für den Laien:

Gebraucht wird Banane (oder ähnliches) und Kondom

Kondom vorsichtig aus der Verpackung nehmen. Nicht mit einem spitzen Gegenstand berühren und auf keinen Fall die Verpackung mit den Zähnen ausreißen, sonst könnte es beschädigt werden und nichts war´s mit der Verhütungsfunktion! Anschließend das Gummi so in die Hand nehmen, dass das Reservoir (sieht aus wie eine Zwergenmütze) nach oben steht. Jetzt nicht gleich auf die Banane legen, sondern erst einmal ausprobieren, ob die Zwergenmütze aus der richtigen Seite rausragt! Hierzu die Gummiwulst vorsichtig mach unten ziehen und nicht abrollen, aufsetzen. Lässt sich jetzt das Kondom nicht abrollen, hat man es falsch herum und die Zipfelmütze muss zur anderen Seite durchgedrückt werden.. Sollte man nun diese Panne real haben und schon Kontakt zu der Eichel gehabt haben, sollte man ein neues Kondom aus der Verpackung holen, da es passiert sein kann, dass sich bereits Sperma an der Lümmeltüte befindet und dann war´s auch nichts mit Verhütung.
Hat man dies geschafft, nimmt man die kleine Zipfelmütze am Besten zwischen Daumen und Zeigefinger (alternativ Zeige- und Mittelfinger) und drückt so gleichzeitig die Luft heraus. Dann legt man den Gummiring auf die Banane und das fröhliche Abrollen kann beginnen. Erst, wenn man schon einiges abgerollt hat, die Spitze auslassen und die Banane erstrahlt in einer neuen Verpackung. Ganz wichtig, dabei darauf achten, dass keine Luft im Reservoir eingeschlossen ist!
Trockenübung beendet!

So, nun aber weiter im Erfahrungsbericht

Das Kondom
************
Es gibt das Kondome in verschiedenen Verpackungseinheiten, Zum ausprobieren gibt es eine kleine Packung mit ich glaube 3 Kondomen als Inhalt und die Kosten um die 2 Euro. Dann gibt sie noch mit dem Inhalt von 12 Stück, um die 5 Euro und wir kaufen gleich bei Condomi selbst (übers Internet) die Großpackung mit 100 Stück für unschlagbare 20 €. Im Übrigen werden hier alle Kondomvarianten in günstigen Großpackungen angeboten, die Preise hierfür weiß ich jetzt aber nicht!
Das Kondom selbst besteht aus Naturlatex und hat eine leicht gelbliche aber durchsichtige Farbe. Wer eine Latexallergie hat, kann auch bei der Benutzung dieses Kondoms Schwierigkeiten haben und muss mit einer allergischen Reaktion rechnen.

Eingepackt sind die Kondome einzeln in einer silberfarbenen Schutzfolie mit rotem Namensaufdruck "Condomi".

Wichtiger Hinweis des Herstellers:
****************************
Kondom nicht zusammen mit ölhaltigen Cremes (Vaseline, Babyöl,...)anwenden, da ansonsten das Latex angegriffen wird.
Die Kondome vor Hitze und direkter Sonneneinstrahlung schützen und Verfallsdatum beachten!
Ebenso wichtig, ist, dass ein Kondom nur einmal benutzt werden kann! Nach Gebrauch sollte man es nicht im WC entsorgen, steht hier auf der Anleitung geschrieben, sondern einfach über den normalen Hausmüll entsorgt werden! Der Mann im Klärwerk dankt es euch auf jeden Fall, denn ich glaube, es ist alles andere Als angenehm ein gebrauchtes Kondom aus dem Abwasser ziehen zu müssen.

Hersteller
********
condomi erfurt produktionsgesellschaft mbH
Tiergartenstraße 2
D-99089 Erfurt

E - mail info@condomi.com

MDH
******
Im Fall der 12 - Verpackung (siehe Bild) steht es auf der Unterseite der Schachtel aufgedruckt. In nunserem Fall steht hier: Haltbar bis 12.2009.
Der hunderter Pack ist haltbar bis 07.2010.
Im Übrigen ist das MHD auf jedem einzelnen Kondom (Verpackung) abgedruckt.
Auf jeden Fall also sehr lange einsatzbereit. Dennoch sollte man beim Kauf bereits darauf achten, denn meiner Freundin ist es passiert, dass sie ein Päckchen aus der Apotheke holte und das MHD bereits abgelaufen war. Das dies ein Staustall ist, steht außer Frage, aber dennoch zeigt es, dass Kontrolle einfach nötig ist und solche Fehler unterlaufen können, auch wenn sie es nicht sollten.

Geruch
°°°°°°°°°°
ist halt typisch Latex, aber nicht so stark, bilde ich mir zumindest ein, wie bei anderen Herstellern. Geht also schon. Naja, überragend ist er nicht, aber ich denke man kann damit leben. Und zum Verpacken für die Nase ist es nicht gedacht und da der Abstand des Anwendungsgebietes und der Nase groß genug sind, riecht man auch nichts.

Unsere Erfahrung
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Passt, wackelt nicht und hat keine Luft. Alles in allem also ein perfekter Sitz, der die Frage: "Rutscht es ab?" erst gar nicht in den Raum stellt. Bei so manch anderen Varianten hatten wir die Erfahrung, dass es auf einmal einfach weg war, weil es ausleierte. Da guckste dann etwas doof aus der Wäsche. Dieses Kondom, behält seinen Sitz. Auch spürt man es kaum, so dass es sich nicht unangenehm in den Vordergrund stellt. Ist wirklich nur minimal zu bemerken. Laut Aussage meines Mannes nicht störend. Ich selbst merke es gar nicht.

Was soll ich noch sagen? Außer seit über 5 Jahren keine Panne und das spricht ja für sich.

Negatives kann ich an dieser Stelle nun wirklich nicht berichten, da bisher nichts aufgetreten ist.

Fazit
*****
Wenn´s ein bisserl mehr sein darf, kann ich jedem das Kondom nur an´s Herz legen. Aus dem Grund spreche ich auch eine klare Kaufempfehlung aus und vergebe 5 Sterne, weil ich echt nichts Negatives finden kann.

Sollte ich etwas vergessen haben, dann bitte einen Vermerk im Kommentar hinterlassen, ich werde es dann ergänzen, sofern ich Auskunft geben kann.

biene_mary

PS: Die Angabe unten, wie lange es reicht, gebe ich jetzt einfach sehr lange an, wenn man eine Großpackung kauft, ist es zumindest so. Eine echt blöde Angabe, die ich hier machen soll.

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 17693 mal gelesen und wie folgt bewertet:
90% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • lesebaer35 veröffentlicht 20.07.2013
    Ein außergewöhnlicher Bericht über ein (eigentlich) alltägliches Thema, und das ohne komisch zu wirken. Sehr gut gemacht. Ein besonders verdientes "BH"!
  • Minush veröffentlicht 10.03.2009
    super!
  • Mungi60 veröffentlicht 06.11.2006
    Was ich schon immer über Kondome wissen wollte! :-)
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

beliebteste ähnlich Produkte