Dancing on Ice

Bilder der Ciao Community

Dancing on Ice

> Detaillierte Produktbeschreibung

100% positiv

1 Erfahrungsberichte der Community

Es gibt leider keine Angebote

Erfahrungsbericht über "Dancing on Ice"

veröffentlicht 01.11.2006 | netgirl18
Mitglied seit : 23.10.2003
Erfahrungsberichte : 70
Vertrauende : 58
Über sich :
Ausgezeichnet
Pro Jury,Promis,Moderatoren
Kontra nichts
sehr hilfreich
Informationsgehalt
Aktualität:
Moderation:
Verständlichkeit:
Präsentation:

"Wer wird der Star auf dem Eis?"

DANCING ON ICE

Wer wird der Star auf dem Eis?

Liebe Ciao Leser,

heute schreibe ich einen Bericht über die neue Show von RTL.
Seit anfang Oktober gibt es eine neue Show bei RTL und diese ist Dancing on Ice.
8 Prominente wagen sich auf das Eis.

Wann läuft die Show?
********************

Die Show läuft jeden Samstag von 21.15 bis 23.15 Uhr auf RTL.
Am Sonntag kommt die Wiederholung der Show.

Wer moderiert die Show?
**********************

Moderiert wird die Show von Wayne Carpendale und Mirjam Weiselbraun.

Wayne Carpendale

Wayne Carpendale wurde am 23. März 1977 in Köln geboren. Von 1992 bis 1995 war er in einem Internat in England, , wo er in dem Schulmusical "Joseph an the Amazing Technicolor Dreamcoat" das erste Mal mit der Schauspielerei in Berührung kam. Er studierte BWL in Münster und nahm nach dem Vordiplom an einem Schauspielkurs am Lee Strasberg Theatre Institute in New York teil.

Seitdem sah man ihn in zahlreichen Serien und Fernsehfilmen.
Ende 2005 übernahm Wayne eine Rolle in der ARD Serie "Sturm der Liebe" und gewann danach den Titel "Dancing Star 2006" in der RTL - Show "Let´s Dance".
Daraufhin drehte er einen Rosamunde Pilcher Film in England und steht außerdem seit März, wie auch schon im letzten Jahr, bei der ZDF Serie "Unser Charly" als Dirk Scheerer vor der Kamera.

Mirjam Weiselbraun

Mirjam Weichselbraun wurde am 27. September in Insbruck geboren. Ihre ersten Erfahrungen im Medienbereich sammelte sie bei einem Radiosender in TirolIm Jahre 2000 setzte sich die ehrgeizige Mirjam beider Wahl zum Bravo Girl gegen 25.000 andere Bewerberinnen durch.

Im Januar 2002 ging sie zum neugestarteten Musiksender Viva nach Köln und führte die Sendung "Cologne Day"
Nebenbei arbeitet sie für das ZDF als Moderatorin im Rahmen von "Wetten dass" und anderen Shows.

Mit Christian Clerici moderierte sie 2005 auch den Vorentscheid der Eurovision in Österreich. 2005 und 2006 moderierte sie auch die erste und zweite Staffel Dancing Stars in Österreich und wurde dafür mit der "Goldenen Romy" ausgezeichnet.

Wer trainiert die Paare?
**********************
Die Paare werden trainiert von Jennifer Goolsbee und Norbert Schramm.

Jennifer Goolsbee
Sie wurde am 6. September 1968 in Detroit (USA) geboren und ist fünffache Deutsche Meisterin im Eistanz und erreichte 1994 den neunten Platz bei den Olympischen Spielen.

Norbert Schramm
Er wurde am 7. April 1960 geboren. In den 80er und 90er Jahre prägte er als "King on Ice" ein Stück Eislaufgeschichte. Er war 2 mal Europameister, 2 mal Vize Weltmeister und neunter bei

Die Paare:
**********

Marco Schreyl & Sarah Jentgens
Collien Fernandes & Rico Rex
Ruth Moschner & Carl Briggs
Michelle & Jan Luggenhölscher
Sven Ottke & Mandy Wötzel
Liz Baffoe & Hendryk Schamberger
Lars Riedel & Darya Manoylo Nucci
Branco Vukovic & Theresa Schumann

Marco Schreyl & Sarah Jentgens:
***************************
Marco Schreyl
Der sportliche "Superstar" Moderator (u.a. Bobsport, Leichtathletik, Turnen) ging 1997 zum MDR-Fernsehen und moderierte dort Sport- und Magazinsendungen.
2000 wechselte er zum ZDF und präsentierte fünf Jahre lang das Boulevard-Magazin "Hallo Deutschland" sowie 2002 bis 2003 die Neuauflage des Quiz-Klassikers "Der Große Preis". Gemeinsam mit Tooske Ragas moderiert er die RTL-Erfolgsshow "Deutschland sucht den Superstar".

Sarah Jentgens
Die Kölnerin wurde gemeinsam mit Tanzpartner Mirko Müller 2002 Deutscher Meister und erreichte im gleichen Jahr Platz 10 bei den Europameisterschaften. Seit 2003 arbeitet sarah für renomierte Eis-Shows und ist aktuell im Phantasialand zu sehen.

Collien Fernandes & Rico Rex:
*************************
Collien Fernandes

Die Moderatorin begann nach ihrer Tanzausbildung ("Academy of Dance Arts", "Pineapples Studios" London) ihre TV-Karriere bei "Fit for Fun tv", "MTV Fashion Zone" und "Marienhof". 2001 stand sie für "Bravo TV" vor der Kamera, 2003 bei VIVA. Neben zahlreichen Rollen in Kino- und TV-Produktionen wurde sie 2003 mit dem "Woman of the year"-Award als beste Moderatorin ausgezeichnet.

Rico Rex
Rico Rex wurde mit Partnerin Eva-Maria Fitze im Jahr 2003 Deutscher Meister und belegte bei den Olympischen Winterspielen 2006 in Turin den 15. Platz.

Ruth Moschner & Carl Briggs:
*************************
Ruth Moschner
Die Moderatorin präsentierte fünf Jahre erfolgreich die "Freitag Nacht News" bei RTL. Gleichzeitig moderierte sie 2004 und 2005 "Big Brother-Die Entscheidung" (RTL II). 2006 war sie bei "Olm unterwegs" und bei "Blond am Freitag" zu sehen. Privat engagiert sich die Wahlberlinerin in ihrem Verein "Ruth tut gut" und hilft Jugendlichen aus der Arbeitslosigkeit.

Carl Briggs
Gemeinsam mit seiner Partnerin Louisa Danskin wurde er 1982 Britischer Meister im Paarlaufen. Carl Briggs trat mehrere Jahre bei den Eisshows "Holiday on Ice", "Disney on Ice" und im Europapark Rust auf.

Michelle & Jan Luggenhölscher:
**************************
Michelle
Die Sängerin wurde 1999 mit dem wichtigsten Musikpreis Deutschlands, dem Echo, ausgezeichnet. 2001 gewann sie den Vorentscheid des Grand Prix d'Eurovision und belegte mit "Wer Liebe lebt" den achten Platz. Im gleichen Jahr wird sie mit ihrem zweiten Echo, der Goldenen Stimmgabel und dem Musikpreis "Amadeus" geehrt. Im Herbst 2006 erscheint ihr neues Album.

Jan Luggenhölscher
1998 wurde Jan Luggenhölscher Deutscher Juniorenmeister. Nach seiner Schauspielausbildung an der Theaterwerkstatt Berlin (ZBF) stand er in diversen TV- und Filmproduktionen (u.a. "GZSZ", "Fear") vor der Kamera und spielte auch auf verschiedenen Berliner Theaterbühnen.

Sven Ottke & Mandy Wötzel:
************************
Sven Ottke
Der Ex-Boxweltmeister war der schnellste und stilistisch perfekteste Mittelgewichtler seiner Zeit - ungeschlagen in allen 34 Profikämpfen. 1985 wurde er deutscher Meister im Mittelgewicht. Bis 1991 konnte der zweifache Vater diesen Titel verteidigen.
Es folgten Titel im Halbschwergewicht sowie 17 Siege bei WM-Titelkämpfen. Am 27. März 2004 beendete Sven Ottke mit einem letzten Sieg gegen Armand Krajnc seine Box-Karriere.

Mandy Wötzel
Mandy Wötzel wurde gemeinsam mit Partner Ingo Steuer Europameister (1995), Weltmeister (1997) und holte Bronze bei den Olympischen Spielen 1998 in Nagano.

Liz Baffoe & Hendryk Schamberger:
******************************
Liz Baffoe
Der Star der ARD-Erfolgsserie "Die Lindenstraße" (spielt die Nigerianerin Mary) brachte 1998 ihre erste Single ("Kleine Seen") heraus. Seit 1999 ist sie auch in weiteren TV-Rollen zu sehen (u.a. "Die Manns", "Der Fahnder", "Problemzone Mann"). Die gebürtige Bonnerin lebt in Köln.

Hendryk Schamberger
Der Essener wurde gemeinsam mit Tanzpartnerin Jennifer Goolsbee in den Jahren 1992 bis 1995 viermal hintereinander Deutscher Meister im Eistanzen. Nach dem Ende seiner aktiven Eiskunstlaufkarriere 1995 studierte er Medizin. Heute ist er Cheftrainer für Eistanz beim Berliner TSC mit A-Trainer-Lizenz. Neben seiner Tätigkeit als Eistanztrainer arbeitet er als Facharzt für Orthopädie und außerdem als Eiskunstlaufkommentator für den Fernsehsender Eurosport

Lars Riedel & Darya Manoylo Nucci:
******************************
Lars Riedel
Der erfolgreiche deutsche Diskuswerfer und Olympiasieger zählt zu den größten Leichtathleten aller Zeiten. Er hat alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt: Fünf WM-Siege zwischen 1991 und 2001, Olympiasieger 1996 und olympisches Silber 2000, Europameister 1998.
Der Modellathlet begann in der DDR mit dem Leistungssport und verkörpert mit einer Körpergröße von fast 2 Metern und 110 Kilogramm Gewicht das Idealbild eines Diskuswerfers.

Darya Manoylo Nucci
Mit fünf Jahren war sie bereits Eiskunstläuferin. 1999 wurde sie Meisterin des Sport Ukraine und 2000 ukrainische Meisterin. Seit 2001 ist Darya als Eiskunstlauftrainerin tätig. Von 2002 bis 2006 tanzte sie für die Eisshow des Europapark Rust.

Branco Vukovic & Theresa Schumann:
********************************
Branco Vukovic
Der "GZSZ"-Star und Sänger startete 2004 seine TV-Karriere als Kommissar in der Sat.1-Serie "K11". Seit Mai 2006 steht Branco Vukovic in der RTL-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" in der Rolle des Sven Lutterbeck vor der Kamera. Im gleichen Monat ist seine Single "Coffee to go" erschienen.

Theresa Schumann
Die Eisläuferin ist Mitglied des "Team Berlin 1", dem erfolgreichsten deutschen Synchron-Eislauf-Teams (Elfmaliger Deutscher Meister).


Die Jury
*******

Marika Kilius
Tanja Szewczenko
Reinhard E. Ketterer
Klaus Brück
Hans-Jürgen Bäumler

Tanja Szewczenko:
****************
Tanja Szewcenko war zwischen 1993 und 2000 mehrmals Deutsche Meisterin im Eiskunstlauf bis sie aufgrund einer Verletzung ihrer Schlittschuhe an den Nagel hängen musste. Danach wirkte sie in diversen Fernsehfilmen und Serien mit (von 2002 bis 2005 bei Unter und). Seit September 2006 spielt sie die Hauptrolle in der neuen RTL Soap "Alles was zählt".

Reinhard E. Ketterer:
*******************
Der ehemalige Eiskunstläufer ( Deutscher Meister im Einzellauf, 600 Einsätze bei Profischauläufen) ist seit 1988 diplomierter Eiskunstlauf - Trainer.
Seit 1994 ist er Leitender Landestrainer und Bundesstützleiter in Berlin.

Klaus Brück:
************
Er wurde mit 18 Junioren Landesmeister NRW im Eiskunstlaufen.
Nach dem Studium an der Musikhochschule in Köln und an der Akademie für Bühnentanz wurde Klaus Brück 2001 Dozent an der Schauspielakademie Köln, seit 2004 Choreograf des Kölner Eisclubs und seit 2006 Leiter Pilates im Zikkurat der Sportwelt Schäfer. 1997 wurde er Deutscher Sportaerobic Meister.

Marika Kilius & Hans-Jürgen Bäumler:
**********************************
Die beiden sind bis heute das erfolgreichste und populärste Eiskunstlaufpaar Deutschlands.
Viermalige Deutsche Meister, sechsmalige Europameister, zweifache Weltmeister und zwei silberne Olympiamedaillen. Zwischen 1964 und 1981 begeisterte das Eiskunstlaufpaar bei "Holiday on Ice" und der Disney Show "Schneewittchen".

Ablauf der Show
***************

Jedes Paar muss in jeder Show eine neue Kür vorführen. Jede Kür ist ungefähr 1:30 Min. lang und muss bestimmte tänzerische Elemente (z.B. Schrittfolgen, Drehungen, kleine Sprünge, Hebefiguren) enthalten. Diese Pflichtparts ändern sich von Woche zu Woche und werden immer schwieriger. Neben der technischen Ausführung, der Musikauswahl und der Choreografie spielt auch die Harmonie der Paare eine wichtige Rolle.

Die Eiskunstlaufpaare beginnen ihr Tanztraining ca. sechs Wochen vor der ersten Show. Die professionellen Eiskunstläufer unterrichten unter der Führung von Chef-Trainer Norbert Schramm ihre prominenten Tanzpartner. Choreografie und Musikauswahl bestimmt der Chef-Trainer. Norbert Schramm wird dabei von Co-Trainerin Jennifer Goolsbee unterstützt.

Die größte Schwierigkeit für jeden VIP-Neuling ist die fehlende Sicherheit auf dem Eis, verbunden mit dem Halten des Gleichgewichtes auf den schmalen Kufen. Jede Schrittfolge muss technisch einwandfrei ausgeführt werden, sonst ist ein Sturz nicht zu verhindern. Selbst die maßgeschneiderten Schlittschuhe schmerzen nach zwei Stunden Training. Jedes Paar muss 40 Stunden Training absolviert haben, bevor sie in der ersten Show zum ersten Mal vor den Augen der Jury und des Millionen-Publikums ihre Kür tanzen.

Die Jury urteilt nach jedem Auftritt. Die Telefonleitungen werden frei geschaltet, nachdem alle Paare aufgetreten sind, dann können die Zuschauer rund um die Uhr für ihren Favoriten anrufen.

Die Jury vergibt Punkte an die acht Paare: Der Kandidat mit der höchsten Jurybewertung erhält acht Punkte, der mit der niedrigsten Jurybewertung einen Punkt. Die restlichen Kandidaten bekommen die Punkte entsprechend ihrer Platzierung.
Die Zuschauer rufen für ihren Favoriten an: Bei den Zuschaueranrufen gilt das gleiche System: Der Kandidat mit den meisten Anrufern erhält acht Punkte, der mit den wenigsten Anrufern einen Punkt. Die restlichen Kandidaten bekommen die Punkte entsprechend ihrer Platzierung.

Dann werden diese zwei Teile der Bewertung addiert. Wenn zwei Paare die gleiche Gesamtpunktzahl erreicht haben sollten, kommt das Paar weiter, das mehr Anrufe von den Zuschauern erhalten hat. Nun wird verkündet, welche Paare es in die nächste Runde geschafft haben. Diese laufen zurück zu ihrer Teambank. Auf dem Eis bleiben die beiden mit den wenigsten Punkten zurück. Diese zwei Paare treten nun im so genannten "Skate Off" gegeneinander an.

Die beiden Paare mit den wenigsten Punkten treten erneut gegeneinander an. Sie tanzen noch einmal ihre Kür. Beginnen wird, wer auch im ersten Durchlauf zuerst an der Reihe war. Ihre Wertungen werden wieder auf Null gesetzt. Für die Prominenten ist das die zweite Darbietung des Abends und damit eine zweite Chance, die Jury zu beeindrucken, z. B. durch die Vermeidung eventueller Fehler vom ersten Auftritt. Beide Paare starten bei Null und die abschließende Wertung der Jury bezieht sich nur auf diese Darbietung und nicht auf mögliche Desaster vorheriger Darbietungen.
Nach dem "Skate Off" verkündet die Jury ihre Wertung (keine Punktevergabe) und kürt damit das Paar, das weiter im Wettbewerb verbleibt. Heißt, jeder Juror verkündet seinen Favoriten - das Paar mit den meisten Jury-Stimmen bleibt. Ab der zweiten Show verlässt jede Woche ein Paar die Show - in der Finalshow treten die letzten zwei Paare gegeneinander an, sie werden noch einmal bewertet und am Ende wird der "Ice Champion 2006" gekürt.


Mein Fazit
**********
Ich finde die Show echt klasse, die gefällt mir noch besser als Let´s Dance.
Bereits ausgeschieden sind Collien & Rico, Liz &Hendyk und Michelle & Jan.
Gut finde ich auch, dass die zwei Paare noch mal eine Chance im Skate Off haben und das da nur die Jury und nicht die Zuschauer entscheiden. Wenn man sieht wie sie in der ersten Show getanzt haben und jetzt ist es eine echte Steigerung denn es werden auch immer mehr Elemente verlangt von Show zu Show. Ein großes lob muss man auch dem Trainer Team aussprechen was sie aus den Promis gemacht haben.
Mein persönlicher Favorit sind Branco und Theresa, ich hoffe das die beiden gewinnen werden.

Viel Spaß beim lesen, kommentieren und bewerten.
Juliane


Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 8461 mal gelesen und wie folgt bewertet:
93% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • sportsconny veröffentlicht 23.02.2007
    Diese Show ist einfach mal gar nichts für mich....
  • Uleyq veröffentlicht 28.12.2006
    Oh Mann, es tut mir sehr leid, aber hier kann ich einfach nicht anders... auch, wenn Du Dir super viel Mühe gegeben hast, und von jedem Moderator, Teilnehmer, Trainer usw. ein Profil erstellt hast, finde ich das ein wenig zu viel des Guten. Für mich als Leser ist es wichtig zu erfahren, wie die Show ist und wie Du sie findest. Dazu finde ich nur im letzten Abschnitt was. Natürlich ist es auch wichtig, dass man weiß, wie die Show abläuft, aber das hast Du auch ziemlich ausschweifend umschrieben. Du kommst irgendwie nicht auf den Punkt, und die Personenbeschreibungen nehmen mehr als die Hälfte des Berichtes ein. Ich stehe dafür, dass ich ehrlich bewerte, und, dass Berichte mit zu wenig Meinung und zu vielen Umschreibungen auch die dementsprechende Bewertung bekommen. :-) Auch, wenn Du Dir bestimmt alle Mühe gegeben hast, wirklich hilfreich ist der Bericht, der etwas über die Fernsehsendung wissen möchte, nicht gerade... Lieben Gruß Ulli
  • Scigy veröffentlicht 21.12.2006
    Let's dance fand ich teilweise schon peinlich, da hab ich mir die Eislaufshow nicht angetan. Aber mit Deinem Bericht hast Du Dir echt Mühe gegeben. VG - Scigy
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

Produktdaten : Dancing on Ice

Produktbeschreibung des Herstellers

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 01/11/2006