Dante's Peak

Bilder der Ciao Community

Erfahrungsbericht über "Dante's Peak"

veröffentlicht 19.07.2000 | 111bert111
Mitglied seit : 07.07.2000
Erfahrungsberichte : 48
Vertrauende : 0
Über sich :
Gut
Pro spez Effecte
Kontra der rest is mau
hilfreich

"Rums"

weiter zum Film.

Dieser lebt (wieder einmal) nur und ausschließlich von den Trickeffekten, die sich auf gutem bis sehr gutem "Twister" und "Independance Day" Niveau bewegen. So stelle ich mir Vulkanausbrüche vor. Dunkel, düster und laut. Das sah schon ziemlich echt aus. Einige wenige Tricks, wie der Bruch des Staudamms oder die fließenden Schlammmassen waren nicht so toll, aber immer noch ansehnlich.

Wenn das alles gewesen wäre, hätte der Film eine gute Dokumentation abgeben können. Aber leider hat Drehbuchautor Leslie Bohem (Daylight) auch noch versucht eine Handlung einzubauen. Diese unterscheidet sich marginal von der Handlung Twisters. Die Dialoge sind jedoch selten platt, die Charaktere völlig blutleer und teilweise haarsträubend unlogisch. Warum bleibt die Oma in Ihrer Hütte? WARUM diese unsägliche Geschichte mit dem Hund? Wie war das mit der Säure? Ein Lappen um die Hand und los ... :-( Pierce Brosnan und Linda Hamilton mühen sich durch den Plot, haben beide aber schon bessere Filme gemacht. Krass war der gebrochene Arm Harrys in den letzten 10 Minuten des Films :-)

Alles in allem hat mir der Film nicht gefallen. Sehr tolle Sepcial Effects und das wars. Reicht nicht, durchgefallen. Wollen wir hoffen, daß die anderen Katastrophenfilme dieses Jahres (The Flood, Volcano, Titanic) mehr bieten.

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 609 mal gelesen und wie folgt bewertet:
88% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

beliebteste ähnlich Produkte

Produktdaten : Dante's Peak

Produktbeschreibung des Herstellers

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 17/11/1999