Die Plow aus Osch.

5  20.08.2006 (21.08.2006)

Pro:
Echt lecker

Kontra:
Kaloriengehalt

Empfehlenswert: Ja 

foxi_01

Über sich:

Mitglied seit:04.06.2006

Erfahrungsberichte:13

Produktvideos:14

Vertrauende:26

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 146 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Hallo meine Lieben!

Heute möchte ich noch ein bisschen über mein Heimatland schreiben - genauer gesagt über die kirgisische Küche. Natürlich sind viele Gerichte aus Asien sehr fett und kalorienhaltig, aber dafür sind sie auch "echt" lecker. Heute möchte ich deshalb über die "Plow" schreiben. - Es gibt viele verschiedene Rezepte: usbekische, kirgisische, kasachische, dungahnische und andere und alle sind sehr lecker. Heute stelle ich euch das Rezept der Plow aus Osch (Fergana - Tal) vor. Osch ist die zweitgrößte Stadt nach Bischkek und liegt an Rande des Ferghana - Tals im Süden von Kirgisistan. Sie ist 3000 Jahre alt und war seit dem 10. Jh. ein wichtiger Handelspunkt im Fergana-Tal an der Großen Seidenstraße. Die Bevölkerung zählt etwa 220.000 (2003) Einwohner und ist ethnisch gemischt: Kirgisen, Usbeken und Tadschiken. Die Leute bezeichnen Osch als die "Kulinarische Hauptstadt des Fergana - Tals". Es gibt einen Aberglauben: man sagt, dass gute Gerichte nur ein Mann kochen kann. Deshalb findet ihr in Osch keine Köchin. Alle Gerichte werden nur von Männern gekocht.

----------------------------------
Was braucht man dazu?
----------------------------------

Reis:1kg (kirgisische Köcher nehmen eine besondere Sorte, so genannte "Desire". Dieser Reis hat eine rosa Linie in die Mitte.)
Karotten:0.5 kg
Fleisch:0.5 kg (Hammelfleisch, oder gemischt mit Rindfleisch)
Zwiebeln:3-4 Stück
Knoblauch:2 Zehen
Wasser
Dill
einen Kasan - ein Topf, ähnlich wie ein "WOK"(Foto 1.)

-----------------
Zubereitung
-----------------

Fleisch: Öl oder Fett erhitzen. Fleisch in Würfeln (ca. 1cm) schneiden und in das Öl legen. Die Zwiebel auch in kleine Würfeln schneiden und in den Kasan legen. Alles bei geöffnetem Deckel goldbraun anbraten.

Karotten: Karotten schneiden, in den Kasan legen und alles umrühren.
Ca. 8-10 Minuten braten.

Reis: der Reis muss vorsichtig in den Kasan gelegt werden. Nicht mit dem Fleisch vermischen. Wasser dazugeben. Das Wasser soll den Reis mehr als 2 Finger hoch bedecken. Den Deckel schließen und auf kleine Hitze stellen. Wenn der Reis fast fertig ist, die Knoblauchzehen in den Reis stecken. Dann wieder den Deckel schließen. Warten bis alles fertig gegart ist. Den Deckel öffnen und Dill dazu geben. FERTIG. Alles zusammen dauert ca. 1 Stunde.

-------------
Servieren
-------------

Man kann die Plow ganz einfach servieren. Gut passt dazu auch Ketchup oder ähnliches. - Persönlich liebe ich die Plow zusammen mit Tomaten- Salat.

---------------------------
Schwierigkeitsgrad
---------------------------

Ich finde die Plow nicht so schwierig, aber man muss schon ein bisschen üben. Man kann nämlich nicht genau sagen, wie lange der Reis kochen muss. Es kommt darauf an, welche Sorte Reis verwendet wird. Deshalb muss man aufpassen und zwischendurch probieren, damit der Reis nicht zerkocht. Alles in allem ist es aber recht LEICHT. Außerdem denke ich, dass die Plow auch für Koch-Anfänger geeignet ist.


*******************************************

Vielen Dank fürs Lesen, Bewerten und ich freue mich über jeden Kommentar

Lieben Gruß foxi
Bilder von Das beste asiatische Gericht
  • Das beste asiatische Gericht Bild 20313101 tb
  • Das beste asiatische Gericht Bild 20313100 tb
  • Das beste asiatische Gericht Bild 20313103 tb
Das beste asiatische Gericht Bild 20313101 tb
2
Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
lenchen_196

lenchen_196

07.06.2008 02:58

und wo sind die Bilder von der PLOW selber?! ich mache dieses Gericht ein bisschen anders. aber die Hauptsache ist - den richtigen Kasan zu haben ;-)) und noch wichtiger - KEIN Ketchup zum Servieren! sonst könnte Amir Timur ganz laut weinen o_O

golftango79

golftango79

12.11.2006 11:45

... was heißt hier Aberglauben ... :-)

merlin10

merlin10

11.11.2006 22:36

Schon beim lesen lief mir das Wasser im Munde zusammen.LG Manuela

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 10342 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"besonders hilfreich" von (1%):
  1. Wiciejowski

"sehr hilfreich" von (99%):
  1. lenchen_196
  2. clockwork-orange
  3. muttibremer
und weiteren 142 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.