Gebratene Chinesische Nudeln

4  12.04.2007

Pro:
Lecker, lecker, lecker !

Kontra:
Ein wenig schnibbel arbeit, aber es lohn sich .

Empfehlenswert: Ja 

s-runschke

Über sich:

Mitglied seit:01.01.1970

Erfahrungsberichte:73

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 30 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Ich liebe Chinesische gebratene Nudeln, aber ehrlich gesagt immer zum Chinesen um die Ecke zu gehen ist auf die dauer auch teuer. Also mußte ich mir was einfallen lassen, wie ich die leckeren Nudel auch mit wenig Geld zu hause zustande bekomme. Was mir dann auch gelungen ist, mir schmecken Sie auf jedenfall und dem rest meiner Familie ebenfalls. Das Gericht ist recht schnell zubereitet, abgesehen von der ganzen Schnibbel Arbeit im Vorfeld.
Also los gehts.

Zutaten:
-------------------
1 Packung Mie Nudeln
3 große Möhren
1-2 (je nach größe) Stangen Lauch
2 rote Paprikaschoten
300 g Hähnchenbrustfilet (frisch oder tiefgefrohren)
2 zehen Knoblauch
2 Eier
(wenn das Gericht ohne Fleisch zubereitet wird empfehle ich 4 Eier)
Sojasuce
Ketchap Manis
Teryakisauce
Sesamöl
Sambal olek
Koriander (gemahlen als Gewürz)
Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß

Zubereitung:
--------------------------
1. Die Mie Nudel in einer Schüssel mit heißem Wasser aufquellen lassen.

2. Das Gemüse klein schneiden in feine Streifen (benutze für die Möhren den Sparschäler, erst ganz normal schälen und danach immer wieder feine Streifen abhobeln und mit dem Messer dann nur noch kürzen), von der Paprika entferne ich noch die Schale, weil es angenehmer ist zu essen, da sich die Schale bei der Hitze lösen kann und dann ist Sie im Essen verteilt.

3. Das Hähnchen in kleine Stücke schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen.

4. Die Eier in einer schüssel verquirlen (wie Rührei)

5.Knoblauch hacken und ineiner Pfanne mit Sesamöl anrösten.

6. Die Eier zu dem Knobi in die Pfanne oder Wok geben und wie Rührei verarbeiten, aber in kleine Stücke. Danach aus der Pfanne nehmen und beiseite legen.

7. Das Hähnchen anbraten und ebenfalls an die Seite legen.

8. Das Gemüse in der Pfanne mit etwas Sesamöl anbraten, dann das Hähnchen und das ei dazu geben und wieder heuß werden lassen. Danach die Nudeln zugeben und nach Geschmack Sojasuce, Teryakisauce, Sambal olek und Ketchap manis zugeben. Mit Salz, Pfeffer, Paprika und Korriander würzen.
Fertig.

Wie gesagt man kann dieses Gerich auch ohne Fleich machen, oder auch Schwein oder Ente verwenden.
Wie es jeder am liebsten mag.

Ein kleiner Tip noch zum Einkauf, ich besorge mir die Chinesischen Zutaten immer auf Vorrat, wenn bei Aldi, Lidl und co wieder Asiatische Wochen sind. das ist viel günstiger als im Asia Laden oder in den Spezialitäten Ecken im Supermarkt.

Viel Spaß beim Nachkochen. o00o---'(_)'---o00o

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
dirwil1

dirwil1

23.02.2008 17:51

nicht mein Fall aber ein SH von mir,bin mal hinten angefangen um dir ein bischen zu Rot zuverhelfen :-) lg Tatjana

Michaela2015

Michaela2015

19.02.2008 11:01

mit chin. nudeln hab ich noch nie gekocht, danke für den tipp lg

photoart

photoart

19.09.2007 13:07

da gibt es viele viele meines erachtens bessere gerichte. das ist so eine 0815 beilage. trotzdem gut geschrieben. lg TOM

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 5006 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"sehr hilfreich" von (97%):
  1. Isabella128
  2. broos
  3. dirwil1
und weiteren 26 Mitgliedern

"hilfreich" von (3%):
  1. rai_ash

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.