Das schwarze Loch (DVD)

Bilder der Ciao Community

Das schwarze Loch (DVD)

Eine Reise in die dunkelsten Tiefen der Universums und der menschlichen Seele. Ein Science-Fiction-Blockbuster, der von der ersten bis zur letzten Min...

> Detaillierte Produktbeschreibung

76% positiv

5 Erfahrungsberichte der Community

Erfahrungsbericht über "Das schwarze Loch (DVD)"

veröffentlicht 04.11.2007 | lutz-lothar
Mitglied seit : 07.12.2006
Erfahrungsberichte : 43
Vertrauende : 2
Über sich :
Hallo. Ich bin Gegenleser, wer Interesse hat, einfach melden :)
Sehr gut
Pro Science Fiction Kult
Kontra -
sehr hilfreich
Bildqualität
Klang
Tonformat:
Action:
Anspruch

"Das Schwarze Loch"

Format: Dolby, PAL, Surround Sound
Sprache: Deutsch, Englisch, Italienisch
Region: Region 2
Bildseitenformat: 16:9
FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
Studio: Walt Disney
Spieldauer: 92 Minuten

Regie: Gary Nelson
Darsteller:
Maximilian Schell - Dr. Hans Reinhardt
Anthony Perkins - Dr. Alex Durant
Robert Forster - Capt. Dan Holland
Joseph Bottoms - Lt. Charles Pizer
Yvette Mimieux - Dr. Kate McCrae
Ernest Borgnine - Harry Booth
Roddy McDowall - V.I.N.CENT. (Vital Information Necessary CENTralized) (voice)
Slim Pickens - Bob (voice)


Mit dem Film Das Schwarze Loch ist mir in der Videothek eine echte Perle in die Hände gefallen, welche vor Wortwitz und jeder Menge 70er Jahre Spezialeffekte nur so strotzt.

In ferner Zukunft ist die Crew des Raumschiffs Palomino auf der Suche nach bewohnbaren Planeten. Auf ihrer Reise kommen sie auch eines Tages an einem schwarzen Loch vorbei, welches sie natürlich erkunden möchten. In dessen Nähe entdeckt die Crew auch noch ein verschollenes Raumschiff, auf dem sie natürlich notlanden müssen, nachdem sie die Kräfte des schwarzen Lochs unterschätzt hatten und bei ihrer kleinen Spritztour fast dran glauben mussten. Zunächst scheint das Schiff verlassen und nur von Robotern bewohnt, bis sich auf der Brücke schließlich der verrückte Professor Rainhardt zu erkennen gibt. Reinhardt lebte bereits viele Jahre auf dem Schiff und stellte Experimente an, um in das Schwarze Loch reisen zu können. Dabei stand ihm stets sein böser roter Robotergehilfe Maximilian zur Seite. Und auch die übrigen Roboter auf dem Schiff sind nicht das was sie zu sein scheinen.
Nachdem die Crew um Captain Holland Reinhardts finstere Machenschaften aufgedeckt hat, versuchen diese natürlich da zu fliehen. Das gestaltet sich allerdings nicht so einfach, da zwischen ihnen eine Roboterarmee und noch weitere Probleme, wie ein Asteroidenschauer, stehen.

Zu der Zeit als dieser Film herauskam war er sicherlich ein Hit was Spezialeffekte anging. Heute kann man allerdings eher darüber schmunzeln. So sieht man einfach viel zu oft die Drähte an denen die Roboter aufgehängt sind. Auch die Dialoge, bzw. Wortschöpfungen im Film sind wohl auch alles andere als aktuell, so hauen Sachen, wie Gravitationskräfte wohl keinen Grundschüler mehr vom Hocker. Aber überzeugend gespielt wurden die Gravitationskräfte von Ernest Borgnine und Co allemal, selten hat man so angestrengte Gesichter gesehen. Der Roboter Vincent setzt dem ganzen dann noch die Krone auf. Denn er liefert mit seinen ständigen Kapriolen und seiner "ich bin besser als diese Blechbüchsen"-Mentalität einfach einen Brüller nachdem anderen.

Die Story an sich ist aber wirklich gut erzählt und liefert genügend unerwartete Wendungen, sodass dem Zuschauer eigentlich nie langweilig wird. Auch die Schauspieler tun ihr übriges dazu, da sie doch versuchen alles überzeugend rüberzubringen und das gelingt ihnen auch ganz gut. Übertriebene Bewegungen, waren wohl damals noch in Mode.

Das Bild der DVD an sich ist gut, es gibt kein Rauschen noch sonstige Probleme. Scheinbar wurde das Bild nochmal etwas überarbeitet, als der Film auf DVD kam.

Der Ton ist ebenfalls gut. Bietet allerdings nicht unbedingt viele Direktionale Effekte oder Bässe. Also kein Fall für Audiofetischisten.

Wer also, wie ich, auf alte Science Fiction Filme und dergleichen steht, sollte sich das Schwarze Loch auf jeden Fall zulegen. Denn für seine Entstehungszeit ist der Film ein wahrer Kracher, der einen Effekt nach dem anderen abfeuert. Besonders beeindruckend war der Asteroidenhagel. Außerdem glänzt Maximilian Schell wirklich in seiner Rolle als verrückter Doktor Reinhardt. Und sein schauriger Kumpan Maximilian der die Crew der Palomino durch die düsteren Gänge Jagd, verpasst der Atmosphäre noch die nötige Gruselwürze.
Alle anderen, die mit solchen Filmen eher nichts anfangen können, sollten die Finger vom Film lassen, da er einfach in vielen Belangen aus heutiger Sicht wirklich nur zum lachen ist.

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 1205 mal gelesen und wie folgt bewertet:
76% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • schlagergalaxie veröffentlicht 09.02.2008
    an den kann ich mich noch erinnern... liebe grüsse aus den unendlichen musikwelten.
  • hacker3171 veröffentlicht 04.11.2007
    cooler Bericht,,,,grüssle tom
  • David.1980 veröffentlicht 04.11.2007
    Einer meiner absoluten Lieblingsfilme! Super! Liebe Grüße
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

beliebteste ähnlich Produkte

Produktdaten : Das schwarze Loch (DVD)

Produktbeschreibung des Herstellers

Eine Reise in die dunkelsten Tiefen der Universums und der menschlichen Seele. Ein Science-Fiction-Blockbuster, der von der ersten bis zur letzten Minute fesselt! Am Rande eines schwarzen Lochs stößt die Crew eines Forschungsschiffs im 22. Jahrhundert auf eine seit 20 Jahren verschollenes Raumschiff von gigantischem Ausmaß. Im Inneren lebt bis auf den mysteriösen Wissenschaftler Dr. Reinhardt nur noch eine Besatzung aus Robotern, die die Besucher erschaudern lässt. Die Forschungsreisenden ahnen nicht, welche furchtbare Entdeckung ihnen an der Schwelle zu einer anderen Dimension bevorsteht...

Haupteigenschaften

Studio: Walt Disney Studios Home Entertainment

Produktionsjahr: 1979

FSK: ab 12 Jahren

Laufzeit: 91

EAN: 4011846009023

rueckstand: false

ru_unbekan: false

Darsteller: Anthony Perkins, Maximilian Schell, Robert Forster, Joseph Bottoms, Yvette Mimieux, Ernest Borgnine

Regie: Gary Nelson

Genre: Science Fiction

Tonformat: DD 5.1: Deutsch, Englisch, Italienisch

blu_ray: DVD

Bildformat: 16:9; 1:2.35

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 25/01/2003