Davids letzter Film - Psychothriller / Jonas Winner

Bilder der Ciao Community

Davids letzter Film - Psychothriller / Jonas Winner

Journalist Florian Baumgartner soll den bekannten und umstrittenen Filmemacher David Mosbach porträtieren und dafür seine Kontakte zum einstigen Jugen...

> Detaillierte Produktbeschreibung

100% positiv

1 Erfahrungsberichte der Community

Erfahrungsbericht über "Davids letzter Film - Psychothriller / Jonas Winner"

veröffentlicht 24.04.2011 | CyberQueeny
Mitglied seit : 29.05.2001
Erfahrungsberichte : 3514
Vertrauende : 262
Über sich :
Irgendwie ist Ciao nicht mehr so, wie ich es lieben gelernt habe. Nichts passt mehr ins Konzept.
Ausgezeichnet
Pro Spannend, authentisch, grausam
Kontra nix
sehr hilfreich
Leserschaft
Niveau
Stil
Unterhaltungswert
Spannung

"==352 purer Psychothriller==##"

Davids letzter Film / Winner, Jonas

Davids letzter Film / Winner, Jonas

352 purer Psychothriller

Hallo lieber Leser, liebe Leserin.

Einleitung

Heute möchte ich euch ein Buch vorstellen, welches mir zur Rezension angeboten wurde. Es handelt sich hierbei um einen Psychothriller mit dem Titel „Davids letzter Film“.
Buchdaten

Autor: Jonas Winner
Titel: Davids letzter Film
Verlag: dtv
Erschienen: 2011
ISBN-13: 978-3423212601
Seiten: 352
Einband: TB
Kosten: 8,95€
Serie: -
Autor/in

Jonas Winner, geboren in Berlin, ist in Rom und den USA aufgewachsen. Nach einem Studium in Berlin und Paris und seiner Dissertation über die Spieltheorie arbeitet er fürs Fernsehen: Reportagen (u.a. ARD III, ZDF, arte) und Drehbücher (ZDF, RTL, SAT1). (Quelle: Amazon.de)
Zitierter Klappentext

Journalist Florian Baumgartner soll den bekannten und umstrittenen Filmemacher David Mosbach porträtieren und dafür seine Kontakte zum einstigen Jugendfreund nutzen. Als Florian im winterkalten Berlin eintrifft, muss er feststellen, dass David seit Tagen spurlos verschwunden ist. Mehr von Sorge um den bewunderten Freund als von journalistischem Eifer getrieben, stürzt sich Florian in seine Recherchen, und ihn überkommt das blanke Entsetzen: Mosbach hat in seinen Filmen nicht nur die Grenzen des Geschmacks, er hat auch die Grenzen der Menschlichkeit überschritten. Kein Wunder, dass die Polizei bereits gegen ihn ermittelt. Und zwar wegen Mordes.
Meine Meinung

Psychothriller gehören zur Zeit zu meinen bevorzugtem Genre. Dementsprechend waren meine Erwartungen an dieses Werk sehr hoch. „Ein Buch wie ein Film von David Lynch“, „purer Nervenkitzel“ und „Nichts für schwache Nerven“ - ich war gespannt.

Florian Baumgartner hält sich als freier Journalist mit mickrigen Aufträgen in Spanien über Wasser. Als er den Auftrag erhält in Deutschland über den bekannten Regisseur David Mosbach und dessen geheimnisvollen neuen Film einen Artikel zu schreiben, hat er anfänglich Bedenken. David und er waren über viele Jahre seit der Kindheit befreundet und haben sich erst vor wenigen Jahren auseinander gelebt. Ausschlaggebend für seine Zusage ist das Verschwinden seines Freundes. In Berlin angekommen macht sich Florian gleich an die Recherche zum neuen Film und zeitgleich auf die Suche nach David. Dabei lernt Florian die andere Seite von David kennen. Seine umstrittenen Filmprojekte sind alles andere als harmlos. Für Geld dreht er alles, was perverse Menschen sehen möchten und schreckt sogar nicht davor zurück einen Menschen vor laufender Kamera umzubringen.

Der Autor, Jonas Winner, schafft es den Leser innerhalb der ersten 20 Seiten komplett zu fesseln. Er fängt den Leser auf einem psychologischen Niveau ein, dass nichts für schwache Nerven ist. Detailliert beschreibt er brutale eine brutale, schockierende Szene nach der anderen. Dadurch schafft er einen kontinuierlichen Spannungsaufbau bis zur letzten Seite.

Authentisch und lebendig wurde mir nebenbei die Welt des Filmemachens näher gebracht. Selbst als kompletter Laie wird man die verwendeten Techniken und innovativen Ideen nachvollziehen können. Anfängliche Bedenken, dass es mit der Zeit langweilig werden könnte, wenn man sich für dieses Gebiet nicht interessiert, wurden durch die schockierende und packende Handlung schnell in den Wind geschlagen. Als Leser wollte ich nur noch wissen, was hinter dem Verschwinden von David steckt und ob es Florian gelingt ihn lebendig zu finden. Über 200 Seiten baute sich dieser Wunsch auf und wurde dann durch eine mehr als überraschende Wendung über den Haufen geworfen. Allerdings ist diese Wendung brillant und wird den Leser nicht enttäuschen, sondern noch mehr anziehen. Die Zusammenhänge sind wie einzelne Puzzle-Teile und setzen sich ab diesem Punkt nach und nach für Florian, aber auch den Leser zusammen. Dabei achtet der Autor, dass er keine Frage offen lässt und jede Handlung logisch vermittelt werden kann. Damit ihm dies gelingt setzt er auf neue schockierende, brutale und grausame Details, die mir sofort das gewünschte Bild suggestiert haben, welches Jonas Winner erreichen wollte. Es berührt, schockiert und ließ mir die Worte fehlen. Damit ist jedoch das Buch dieses einmaligen Autors nicht beendet, denn der Schluss lässt den Leser noch einmal das Blut in den Adern gefrieren. Der Grund dafür liegt nicht an einer gewissen Brutalität, sondern an der Bestürzung des Lesers. Mit diesem Schluss habe ich an keiner Stelle des Buches gerechnet und lässt den Beruf Regisseur in einem ganz anderen Blickwinkel betrachten.

Auf Grund mancher Handlungen finde ich das Buch nicht unbedingt für Leser unter 16 Jahren geeignet. Wer also schwache Nerven hat und nicht auf eine außergewöhnliche Weise geschickt werden will, sollte die Finger von diesem Buch lassen. Ansonsten kann ich das Buch jedem empfehlen.

Bewertung

Die 352 Seiten dieses Psychothrillers eröffnen erschreckende Abgründe der Menschheit. Es wird den Leser in seinem Innersten treffen und erschüttern. „Davids letzter Film“ kann in meinen Augen als Vorzeigebuch dieses Genres verwendet werden. Es bekommt fünf Sterne.

Pro: Spannend, grausam, authentisch
Contra: nichts

Danke fürs Lesen und Bewerten. Freu mich über Lob / Kritik, also her mit Kommentaren.


Eure Sarah

Leseprobe

http://www.amazon.de/Davids-letzter-Film-Jonas-Winner/dp/3423212608/ref=dp_return_2?ie=UTF8&n=299956&s=books

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 810 mal gelesen und wie folgt bewertet:
91% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • Quasseltante veröffentlicht 16.06.2011
    Auf zu Gold & LG
  • blonde.locke veröffentlicht 04.05.2011
    BH & LG
  • sarahka veröffentlicht 26.04.2011
    super Bericht, ich weiss nur noch nicht, ob meine Nerven das Buch aushalten - aber ich wills lesen!
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

beliebteste ähnlich Produkte

Produktdaten : Davids letzter Film - Psychothriller / Jonas Winner

Produktbeschreibung des Herstellers

Journalist Florian Baumgartner soll den bekannten und umstrittenen Filmemacher David Mosbach porträtieren und dafür seine Kontakte zum einstigen Jugendfreund nutzen. Als Florian im winterkalten Berlin eintrifft, muss er feststellen, dass David seit Tagen spurlos verschwunden ist. Mehr von Sorge um den bewunderten Freund als von journalistischem Eifer getrieben, stürzt sich Florian in seine Recherchen, und ihn überkommt das blanke Entsetzen: Mosbach hat in seinen Filmen nicht nur die Grenzen des Geschmacks, er hat auch die Grenzen der Menschlichkeit überschritten. Kein Wunder, dass die Polizei bereits gegen ihn ermittelt. Und zwar wegen Mordes.

Haupteigenschaften

Produktform: Einband - flexibel (Paperback)

Seitenzahl: 352

Erscheinungsdatum: 2011

ISBN: 3423212608

EAN: 9783423212601

Titel: Davids letzter Film

Untertitel : Psychothriller

Sprache: Deutsch

Kategorie: Belletristik / Krimis, Thriller, Spionage

Medium: Taschenbuch

Kurzbeschreibung: Ein packender Thriller über die Macht der Bilder und der Illusion.

Höhe: 191 mm

Breite: 120 mm

Lieferstatus: lieferbar

Nummer innerhalb der Reihe: 21260

Titel der Reihe: dtv Unterhaltung

Verlag: dtv, Deutscher Taschenbuch Verlag

Autor: Jonas Winner

Autor Nachname: Winner

Autor Vorname: Jonas

Autor Name invertiert: Winner, Jonas

Thematik: Krimi

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 18/07/2011