Erfahrungsbericht über "Der Baader Meinhof Komplex / Stefan Aust"

veröffentlicht 27.08.2001 | URGS2001
Mitglied seit : 30.11.-0001
Erfahrungsberichte : 133
Vertrauende : 0
Über sich :
Ausgezeichnet
Pro Sehr objektiv und genau recherchiert
Kontra -----------
sehr hilfreich

"Der Baader Meinhof Komplex"

Noch zum Anfang dieses Jahres hat ganz Deutschland über die Vergangenheit des Aussenministers Joschka Fischer heftig diskutiert. Die 68’er Bewegung und der daraus entstandene Terrorismus der Roten Armee Fraktion ist für die meisten jungen Deutschen eher ein Buch mit 7 Siegeln. Zu sehr unterscheidet sich heute das Lebensgefühl der Generation Golf von der damaligen Protestbewegung.

Wer sich heute über den Terrorismus der 70’er Jahre informieren will, kommt an
“DER BAADER-MEINHOF KOMPLEX” nicht vorbei. Geschrieben von Stefan Aust (Chefredakteur SPIEGEL) erschien das Buch zum ersten Mal 1985.
Mittlerweile gibt es eine Ausgabe in der die Informationen der Stasiunterlagen
mit eingearbeitet worden sind.

Das Buch ist in 5 Kapitel unterteilt, die in chronologischer Reihenfolge von der Entstehung der RAF bis zum Selbstmord der gefangenen RAF Mitglieder im Stammheimer Gefängniss.
------------------------------------------------------
Das erste Kapitel behandelt den Weg der RAF Gründungsmitglieder in die Illegalität. Zuvor wird das Vorleben der Hauptpersonen, Andreas Baader, Gudrun Enslin und Ulrike Meinhof genau beleuchtet.
Der hochintelligente Herumtreiber Baader, die Pfarrerstochter Enslin, die ihr Elternhaus verlässt, oder die hochbegabte Journalistin Meinhof, die für sich keinen anderen Weg mehr sieht, als den in den Widerstand. Sie werden geprägt durch die Protestbewegung und der kollektiv erlebten Willkür des Staates. Meinhof schreibt Artikel in einer linken Zeitung, Baader und Enslin setzen erste Zeichen, indem sie einen Brand in einem Kaufhaus legen.
Als Baader verhaftet wird, befreien Ihn die anderen mit einer tollkühnen Aktion. Die Geburtsstunde der Baader Meinhof Gruppe.

Von da an zieht sich die Schlinge der Illegalität immer weiter zusammen. Neue Mitglieder werden geworben. Weitere Aktionen werden geplant. Doch noch erscheint das ganze eher unprofessionell.
Ewige konspirative Treffen, in denen man zu keiner Einigung kommt. An vielen Dingen fehlt es. Allein ein funktionierendes Netzwerk aufzubauen, erscheint als unübewindliches Hindernis.
Um Geld zu besorgen werden Banken überfallen, Autos werden dafür gebraucht und Waffen.
Konspirative Wohnungen müssen erschlossen werden. Dazu immer der Stress in eine Polizeikontrolle zu kommen. Ein Leben mitten in der Gesellschaft und doch abgekapselt.
Unglaublich erscheint dann im weiteren Verlauf, zu welcher Profesionalität die Baader-Meinhof Gruppe erlangt. Ein Camp wird in Jordaninen besucht. Dort lassen sie sich zur Stadtguerilia ausbilden, was kein echter Erfolg ist. Bombenanschläge folgen.
Dann die Festnahmen von Baader, Enslin und Meinhof. Ein Rückschlag aber die RAF hat keine klare Führungshierachie. Deshalb kann sie weiterexistieren.
Währendessen wird in Stammheim den 3 Terroristen der grösste und spkektakuärste Prozess der Nachkriegsgeschichte gemacht.

Um die 3 zu befreien wird am 5 September 1977 der Arbeitgeber Präsident Hans Martin Schleyer von der RAF entführt. Am13Oktober wird dieser Forderung Nachdruck verliehen in dem die Lufthansa Maschine “Landshut” entführt wird.
Für Hans Martin Schleyer endet dieser Albtraum mit seiner Ermordung, für die 3 Terroristen mit ihrem Selbstmord.
------------------------------------------------------
Natürlich ist das hier eine extrem kurze Zusammenfassung des Buches. Immerhin hat der Wälzer um die 660 Seiten. Akribisch sind sämtliche nachzuweisende und Fakten und Möglichkeiten zusammengetragen worden. Fazinierend an dem Buch ist die Schreibweise. Es wird nur selten langweilig
und liesst sich wie ein Krimi. Dabei ergreift der Autor zu keiner Zeit Partei, er bleibt objektiv. Neben der Geschichte der RAF wird auch sehr anschaulich die Seite des BKA’s geschildert. Geschickt wird die RAF, vom Staat, dazu benutzt, seine Möglichkeiten zur Kontrolle der inneren Sicherheit, zu erweitern. Eine tragende Rolle dabei spielt der BKA Chef HORST HEROLD. Er entwickelt sich zum Terroristenjäger aus Leidenschaft, und versteht die Organisation am Ende wie kein Zweiter.
Skandalös wirkt aus der vollständigen, heutigen Sichtauch der “Schauprozess” in Stammheim.

Für mich, Jahrgang ‘73, war das Buch eine unglaubliche Geschichte. Aufgewachsen in den 80’er Jahren, konnte ich mir eine solche gesellschaftliche Atmosphäre bisher nicht vorstellen. Natürlich erlag ich beim Lesen, zeitweise, auch der Versuchung die RAF zu glorifizieren. Wahrscheinlich eine normale Reaktion, von jemanden der das nicht miterlebt hat. Zu groß aber auch, das totale Fehlverhalten des Staates während der Studentenproteste und der Inhaftierung der drei Terroristen.

Leider kann ich keinen Preis für das Buch angeben, da ich eine ausgemusterte Version bei Karstadt gekauft hatte, die nur 20 DM gekostet hat. Ich denke mal es wird so um die 50 DM kosten.


Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 1067 mal gelesen und wie folgt bewertet:
100% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • raptor14 veröffentlicht 16.09.2001
    Das klingt ja nach einem sehr interessanten Buch, vor allem da die aktive Zeit der RAF etwas vor meiner Zeit lag und mir so ein Großteil der Zusammenhänge unbekannt sind. Da hat mir dein Bericht doch richtig weitergeholfen. bye Matthias
  • mussja veröffentlicht 08.09.2001
    Ach, noch was: Ich kann nur jedem empfehlen, sich nach Lesen dieses Buches mal nach Stuttgart-Stammheim zu begeben und sich einfach nur mal vor den Knastkomplex zu stellen. Sowas prägt.
  • mussja veröffentlicht 08.09.2001
    So, jetzt langts - mein Vertrauen hast Du. Endlich lese ich hier mal was über dieses Thema, ohne lange suchen zu müssen.
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

beliebteste ähnlich Produkte