Der Fragebogen zur Kaffeesucht

Bilder der Ciao Community

Der Fragebogen zur Kaffeesucht

> Detaillierte Produktbeschreibung

94% positiv

247 Erfahrungsberichte der Community

Es gibt leider keine Angebote

Erfahrungsbericht über "Der Fragebogen zur Kaffeesucht"

veröffentlicht 18.10.2008 | Pengoblin
Mitglied seit : 05.09.2005
Erfahrungsberichte : 126
Vertrauende : 9
Über sich :
"Dies sind meine Überzeugungen und Grundsätze. Wenn Sie Ihnen nicht gefallen - ich hab' auch noch andere." (Groucho Marx)
Ausgezeichnet
Pro Ein Käffchen ist einfach was Feines...
Kontra ... wenn er richtig gemacht ist.
sehr hilfreich

""In diesem Nebel gibt es Kaffee...!""

Der Titelsatz stammt aus der Science Fiction-TV-Serie "Star Trek: Voyager". Als die selbst durchaus kaffeesüchtige Captain Janeway während einer Energiekrise an Bord des Raumschiffes auf ein Ersatzgetränk umstellen muss, nutzt sie mit diesen Worten eine sich durch einen plötzlich auftauchenden Gasnebel scheinbar bietende Gelegenheit, die Energiereserven der Voyager wieder aufzufüllen, um wieder ihren Lieblingstreibstoff inhalieren zu dürfen…

Dieser Satz ist bei meiner Liebsten und mir längst zum running gag geworden, z.B. wenn wir uns an einem verregneten nurdeutschen Feiertag wieder in einen grenznahen französischen Supermarkt stürzen, um die dortigen Vorräte zu plündern. Ich meine, dadurch bin ich ausreichend qualifiziert, diesen Fragebogen zu beantworten.

Also:

NENNE DEINEN NICKNAMEN UND DEIN ALTER !
Pengoblin und 40.

BIST DU KAFFEESÜCHTIG ?
Aus Sicht der meisten meiner Mitmenschen ja, obwohl ich die Rekordumsätze einiger Ciao-KollegInnen hier sicherlich nicht erreiche. Aber Sucht ist ja eher durch Regelmäßigkeit als durch Menge definiert, und ohne Kaffee durch den Tag zu schlurfen, ist mir mittlerweile doch recht unvertraut. Meine wahren Süchte sind andere (… Bücher).

WANN BEGANN DEINE KAFFEESUCHT, GAB ES EINEN ERKENNBAREN AUSLÖSER ?
Ich habe als Kind schon recht früh bei meiner Lieblingsoma guten Bohnenkaffee aus frisch in der Handmühle gemahlenem Pulver nippen dürfen, und das hat mich wohl geprägt. Zwischendurch habe dann ich jahrelang fast gar keinen Kaffee, sondern Grünen und Schwarzen Tee getrunken.

Seit ich jedoch mit meiner Liebsten liiert bin (mit der ich bei einer Fortbildung ins Gespräch kam, nachdem wir uns die letzte vorhandene Tasse Kaffee geteilt hatten…), trinke ich wieder regelmäßig Kaffee. Wir haben auch eine sehr gute Maschine dafür zu Hause, die pro Tasse frisch mahlt. Für die labberige Brühe, die aus den leistungsschwachen Filterkaffeemaschinen kommt, bin ich für's Leben verdorben.

WANN HATTEST DU DEINE 1. EIGENE KAFFEEMASCHINE, WAS WAR ES FÜR EINE ?
Meine erste eigene Kaffeemaschine habe ich als zweites neues Elektrogerät nach einem Waffeleisen (andere Sucht, andere Geschichte...) bei meinem Auszug von Zuhause Ende 1987 gekauft. Es wird eine Melitta Billig gewesen sein, und es gibt sie natürlich schon lange nicht mehr… Zwischendurch hatte ich eine Abfolge von mehr oder weniger guten silbernen Espressokännchen (die Sorte, die man direkt auf die Platte stellt) und ein, zwei Espressomaschinen der preisgünstigen und kurzlebigen Sorte. Zwischendurch hatte ich auch jahrelang mal gar keine Maschine, weil es sich nicht lohnte. Jetzt haben wir eben eine richtig gute Saeco Strato als Infusionsspender.

WIE TRINKST DU DEINEN KAFFEE AM LIEBSTEN ?
Der beste Kaffee ist für mich aus schönen kräftigen (meist italienischen oder französischen) Espressobohnen gebrüht, frisch gemahlen, und schön heiß. Früher habe ich Kaffee sehr süß getrunken, heute nehme ich nur noch wenig Zucker (oder Süßstoff). Wenn ich die Wahl habe zwischen einem Espresso (kräftig, aber wenig Flüssigkeit) und einem Kaffee (weniger kräftig, aber mehr), nehme ich lieber den Espresso und trinke separat Wasser dazu.

Der schlechteste Kaffee ist für mich - obwohl wir ja eine Kaffeetrinkernation sind - oft der deutsche, weil aus guten Zutaten oft völlige Plörre hergestellt wird. Angeblich besonders schonend gebrannter Kaffee ist nämlich oft gar nicht magenfreundlich, sondern enthält noch viele unfertig umgewandelte Bitterstoffe, die den Körper nicht anregen, sondern reizen. Ein guter Espresso ist viel verträglicher als die meisten "magenfreundlichen" oder gar "entkoffeinierten" Kaffees von Jakobs oder Eduscho. Ich kann das jedenfalls aus meinen Erfahrungen heraus nur bestätigen. Der ALLERschlechteste Kaffee ist für mich Nestlé-Pulverkaffee - da kann ich nicht mal den Geruch ertragen. Ich finde, dieses Getränk sollte bei Abrüstungsverhandlungen zur Sprache kommen.

BRÜHST DU SELBST AUF ODER HAST DU PROFESSIONELL ZUBEREITETEN KAFFEE ?
Wie gesagt, wir haben einen sehr guten Vollautomaten, der nicht nur die Bohnen frisch mahlt, sondern vor allem das Wasser auch heiß genug macht - das ist nämlich genau das, was die herkömmlichen Standardkaffeemaschinen nicht fertigkriegen.

Im Büro haben wir jetzt eine ganz ordentliche Pad-Maschine, deren Lieferungen sich zwar qualitativ eher am unteren Rand meines Trinkniveaus bewegen, aber mit den richtigen Pads (Espresso oder mindestens "kräftig") geht es.

WIEVIEL KANNEN ODER TASSEN KAFFEE TRINKST DU AM TAG ?
Sehr unterschiedlich, ich denke aber, dass der Durchschnitt so irgendwo bei 8 Tassen Espresso / kräftigem Kaffee täglich liegen wird. Gerne auch kurz vorm Schlafengehen, weil ich an Tagen mit ohnehin auf den Kreislauf drückendem Klima nach einem Espresso viel besser schlafen kann.

WAS FINDEST DU AN KAFFEE TOLL ?
Abgesehen vom Geschmack und der Ankurbelung meines tendenziell absackfreudigen Kreislaufs (ein Kfz-Mensch würde sagen "Ihr Standgas ist zu niedrig eingestellt!") sicherlich auch der meditative Moment - der entspannte Espresso nach dem Essen, das morgendliche geistige Ankommen, nachdem der Körper schon in die Küche vorgegangen ist, die zwei Minuten außerhalb der Sichtweite der aktuell zu bewerkelnden Akte, das sonntagmorgendliche Holen der zwei Becher Kaffee ans Bett, damit man vor dem Aufstehen nebeneinander nochmal ein Ründchen in den Tag hineinlesen kann.

VERTRÄGST DU DAS ENTHALTENE KOFFEIN GUT ?
Ja, FALLS - wie schon erwähnt - die Bohnen richtig gebrannt sind. Koffeinfreien oder zu schwachen Kaffee (am besten noch in schlechten Isolierkannen zwei Stunden zu früh abgefüllt, hmmmm…) vertrage ich dagegen überhaupt nicht.

HAST DU ANGST UM DEINE GESUNDHEIT BEI DEINEM KAFFEEKONSUM ?
Nö. Solange man sich gelegentlich daran erinnert, außer Kaffee noch genug Wasser zu sich zu nehmen, sonst geht's irgendwann auf die Nieren.

DIE PREISE FÜR KAFFEE SIND SCHON ZU BEGINN DES JAHRES 2007 DURCH DIE MWST-ERHÖHUNG GESTIEGEN, NUN KOSTET MILCH AUCH MEHR - SIEHST DU DIE ZUKUNFT DEINER KAFFEESUCHT IN GEFAHR ?
Nein. Wir kaufen unsere Kaffeebohnen meistens in Frankreich, wo die Kilopackung Bohnen einer guten Sorte teilweise immer noch rd. 50% günstiger zu haben ist als bei uns. Kaffee ist jedenfalls nicht der Treibstoff, dessen Preise uns Sorgen machen…

DEIN FAZIT ZUM THEMA KAFFEE UND KAFFEESUCHT ?
Ach, ein wenig gepflegte Kaffeesucht gehört bei uns einfach zum Alltag (*klick* bröööööt … "Horch Schatz, sie spielen unser Lied!"). Wie immer: es ist eine Frage der richtigen Dosierung, und wer's nicht übertreibt, kann eigentlich auch nix falsch machen.

Infolgedessen werden wir auch weiterhin genüsslich zwischendurch unseren Kaffee schlürfen, auf die Erfindung eines Rucksacks mit integrierter Espresso-Gürtelzapfanlage warten und an kaffeelosen Eilunterwegsnachmittagen als Ersatzhandlung Guarana-Tabletten einpfeifen. Ich finde, es gibt wahrhaft schlimmere Süchte - sonst hieße es ja z.B. "Der Bundeslangeweileminister warnt: 1 Tasse Kaffee aus diesem Pad kann Ihren Arbeitstag versüßen" oder "Kaffeetrinkerfreie Zone" oder gar "Wer diesen kalten Kaffee aufwärmt oder aufgewärmten Kaffee in Umlauf bringt, wird mit Muckefuck nicht unter drei Kannen bestraft".

In diesem Sinne zapfe ich mir jetzt noch einen.

*slurp*

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 357 mal gelesen und wie folgt bewertet:
99% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • meinemiamaria veröffentlicht 25.02.2010
    Ich bekenne mich zur Kaffeesucht ! ------ Maria -----
  • MSBBonn veröffentlicht 15.07.2009
    Vielleicht solltest du dich mal mit der Kunst eines Barista beschäftigen :-) Einer der besten Kaffee-Fragebögen die ich gelesen habe. Es grüßt der Kaffee UND Teetrinker Martin
  • Joe69 veröffentlicht 06.06.2009
    Schön ausgefüllter FraBo, an dem ich seinerzeit auch teilgenommen habe....GLG von Joachim:-)
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

Produktdaten : Der Fragebogen zur Kaffeesucht

Produktbeschreibung des Herstellers

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 20/09/2007