Erfahrungsbericht über "Der Ultimative New York Body Plan / David Kirsch"

veröffentlicht 26.04.2005 | Christin78
Mitglied seit : 30.11.-0001
Erfahrungsberichte : 639
Vertrauende : 0
Über sich :
Durchschnittlich
Pro Nachvollziehbare Erklärungen, teilweise sinnvolle Übungen, die Übungen werden sehr gut dargestellt und sind verständlich
Kontra der Ernährungsteil
sehr hilfreich

"In 14 Tagen zu einem Krankenhausaufenthalt..."

Hallo Ihr Lieben,


Heute möchte ich Euch ein Buch vorstellen das mehr in die Kategorie Sachbücher einzuordnen ist. Ein Buch über Fitness, Motivation, Ernährung und der ultimativen Figur. Geschrieben wurde es von David Kirsch und trägt den klangvollen Titel "Der Ultimative New York Body Plan"

Wie bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden?

Das ist recht schnell erzählt. Ich mache relativ viel Sport, mal etwas mehr dann mal wieder etwas weniger. Ziel ist es natürlich die Figur zu verbessern und zu optimieren, einen geringen Körperfettanteil zu haben, sich fit und gesund zu fühlen und diversen Wehwehchen vorzubeugen die auf Grund mangelnder Sportlichkeit irgendwann auftreten. Die Ernährung spielt dabei nicht gerade eine unwesentliche Rolle. Irgendwann saß ich an einem verregneten Samstag vor dem Fernseher und schaute mir eine Sendung über New York an, in der auch der Mr. Kirsch sein Unwesen trieb. Es wurde etwas von einem Buch erzählt mit dessen Hilfe man in nur 14 Tagen grandiose Ergebnisse erzielen sollte was die Perfektionierung der Figur angeht. Ich machte mich kurz danach im Internet auf die Suche nach diesem Wunderbuch und fand es auch recht schnell. Kurz nachgedacht und schon landete es in meinem virtuellen Einkaufskorb. Ich bezahlte für die Hardcoverausgabe, von der ich noch ein Foto einstellen werde, 19,95 Euro. Ein normaler Preis für derartige Bücher, so das er mich auch nicht wirklich abschreckte.


Weitere technische Daten des Buches

Erschienen ist dieses Buch im riva Verlag, es handelt sich um eine Hardcoverausgabe und sie hat 254 Seiten. Folgende ISBN nennt sie ihr eigen: 3-936994-09-9. Bezahlt habe ich wie schon erwähnt knapp 20 Euro.


Der Autor

David Kirsch seht ihr wunderbar auf dem Cover des Buches, welches Ihr oben sehen könnt. David Kirsch lebt und arbeitet in New York und trainiert unter anderen Heidi Klum und noch viele weitere Modells und bekannte Menschen. Wie immer findet Ihr bei Interesse weitere Angaben über den Autor im Internet.


Der Inhalt dieses Buches

Das Buch ist in 8 Kapiteln zusätzlich Sach- und Wortregister aufgeteilt. Die einzelne Kapitel tragen folgende Überschriften.
Kapitel 1 - Die Elemente ihres ultimativen Erfolges
Kapitel 2 - Ultimative Motivation
Kapitel 3 - Die Workouts des ultimativen New York Body Plan
Kapitel 4 - Der Ultimative Ernährungsplan
Kapitel 5 - Der 14 Tage Plan zum ultimativen Körper
Kapitel 6 - Die ultimative Rezeptsammlung
Kapitel 7 - Body Maintenance- Der Wartungsplan für ihre Top-Figur
Kapitel 8 - Bezugsquellen

Da Ihr Euch sicherlich weniger unter den einzelnen Kapiteln vorstellen könnt, möchte ich ein wenig auf jedes einzelne eingehen und das Wichtigste erwähnen.

Kapitel 1

In Kapitel 1 wird uns die Idee zum ultimativen New York Body ein wenig näher gebracht, wie sie entstanden ist und welchen Weg sie gegangen ist. Der Leser bekommt schon einen kleinen Einblick was auf ihn zukommen wird.
Weiter finden wir in Kapitel 1 einen Fitnesstest, den jeder zu Hause absolvieren kann, anhand dieses Testes kann man dann erkennen ob man überhaupt in der Lage ist die 14 Tage durchzustehen. Man sollte mindestens 10 Liegestütze schaffen, Körperbrettliegestütze keine Frauenliegestütze auf den Knien. Weiter sollte man springen können ohne das man Schmerzen in den Knien verspührt und man sollte auch in der Lage sein 45 Minuten Ausdauertraining absolvieren zu können, wie z.B. Radfahren, Crosstrainer, Joggen, Rudern und was es sonst noch so alles gibt. Es sind noch einige Übungen mehr erwähnt die man ohne Probleme ausüben können sollte, ich möchte jedoch nicht auf jede einzelne Übungen eingehen, so daß ich die meiner Meinung nach anspruchsvollsten herausnehme. Ich selber habe z.B. zum Anfang keine 10 Liegestütze geschafft und habe vor dem Programm Liegstütztraining gemacht, so daß ich sie dann schaffte als ich mit dem 2 Wochen Programm anfing.

Kapitel 2

Man braucht Motivation um das 2 Wochenprogramm zu absolvieren. Die Motivation die vorhanden ist, wird durch Mr. Kirsch noch verstärkt und dieses geschieht in diesem Kapitel. Hier habe ich oft das Gefühl gehabt das ich ein Jahr in die Wüste geschickt werde ohne Wasser und Nahrung und muß mich dort durchschlagen. Es wird meiner Meinung nach hier etwas übertrieben und ich sah mehr als einmal einen auf einer Bühne hampelnden Mann mit Headset vor mir, der seinem Publikum erzählt das sie alles schaffen wenn sie es nur wollen und es gibt für alles einen Weg, man muß motiviert sein, ein Ziel vor Augen haben und sich nicht davon abbringen lassen. Ist in gewisser Weise auch vollkommen richtig, aber so einfach wie es manchmal dargestellt wird ist es nicht und das dachte ich mir beim Lesen dieses Kapitels auch mehrmals.
Es werden einem Hilfestellungen gegeben wie man zu sich selber findet, wie man die Übungen ausüben soll, was einen ablenken könnte und wie man dann damit umgehen soll.
Sicherlich ein nützliches Kapitel, auch wenn ich den Motivationskram etwas überzogen fand. Ich meine, wenn ich mich entschließe dieses Buch zu kaufen ist eigentlich schon genügend Motivation vorhanden.

Kapitel 3

Hier werden uns die Übungen vorgestellt die man im Laufe der 14 Tage machen sollte. Auch werden einem die Hilfsmittel vorgestellt, die man sich kaufen sollte, falls man sie nicht zu Hause hat. Das wären: ein Medizinball, ein Gymnastikball und Kurzhanteln. Ich bin der Meinung, das man ausser den Kurzhanteln weder Medizinball noch Gymnastikball benötigt. Man kann die Übungen ein wenig abwandeln so das man sie auch mit Hilfe eines Stuhles, oder Hocker machen kann. Wir haben eine Hantelbank zu Hause und diese fand ich optimal. Natürlich ist auch vorteilhaft sich diese Dinge zu kaufen und die Kurzhanteln sind meiner Meinung nach ein Muß, ohne diese wüßte ich jetzt nicht wie man die meisten Übungen ausüben sollte.
Es wird die kompletten 14 Tage trainiert. Pro Tag 45 Minuten Ausdauertraining, ich bin auf dem Hometrainer gefahren. Man kann aber auch joggen, rudern oder den Crosstrainer quälen. Dann kommen pro Tag noch jeweils ein 45 minütiges Training oder ein 15 minütiges Training hinzu. Das ist dann eine Mischung aus Fettverbrennung und Muskelaufbau. Die Zeiten hat Mr. Kirsch als Richtwert angegeben, ich habe jedoch anstatt von 45 Minuten mindestens 60 Minuten gebraucht und anstatt von 15 Minuten mindestens 30 Minuten. So das man zusammen mit dem Ausdauertraining auf mindestens 90 Minuten kommt die man für sein Training investieren sollte, eher aber noch mehr.
Die Übungen sprechen jegliche Muskelgruppen an die man sich so vorstellen kann und auch solche von denen man keine Ahnung hat, das sie existieren. Insgesamt sind es wohl an die 50 verschiedenen Übungen, die in diesem Kapitel mit Anleitung erklärt werden, man hat Bilder dazu und kann sie eigentlich gar nicht verkehrt machen. Es sind Übungen wie die klassischen Sit up´s, Wadenheben, Liegestütze in ganz vielen Variationen, Nackendrücken, Kniebeuge in verschiedenen Ausübungen, spezielle Übungen für Bauch, Beine und Po. Was ich dabei sehr gut fand, es wird empfohlen von jeder Übung nur einen Satz mit ca. 20-30 Wiederholungen zu machen. Je nachdem wie fit man ist und wieviel man schafft. Ich werde nachher noch Bilder einstellen auf denen Ihr ein paar Übungen sehen könnt, da ich sie nicht alle aufschreiben und erklären möchte. Die Übungen sind aber zu schaffen, man braucht halt nur etwas Willen und ein bißchen Vorübung.
Dieses Kapitel ist nicht wegzudenken und sehr hilfreich, da man ohne die Erklärungen zu den Übungen teilweise keine Ahnung hat, wie man diese ausführen sollte.

Kapitel 4

Der Ernährungsplan gehört zu diesem 14 Tage Programm wie die Übungen und meiner Meinung nach ist er der größte Kritikpunkt an diesem Programm, aber dazu später mehr.
Man sollte in diesen 14 Tagen keine Kohlenhydrate essen, also keine Nudel, Brot, Reis, die meisten Obstsorten, Alkohol, Limonaden, Säfte halt alles was Kohlenhydrate enthält. Dafür gibt es jeden morgen und abend einen Proteinshake, abends wird wahlweise auch "feste" Nahrung angeboten. Dann gibt es Fisch, Hühnchen, Pute, Brokolli, Spinat, Paprika, Eier, Pilze, Mandeln, Walnüsse und viel, viel Wasser. Er empfiehlt mindestens 3 Liter stilles Wasser. Kaffee sollte wenn dann ohne Milch getrunken werden, Milchprodukte sind laut Mr. Kirsch ansonsten tabu.
In diesem Kapitel wird auf die Wichtigkeit der Ernährung eingegangen, es wird beschrieben warum man gewisse Nahrungsmittel essen sollte und warum man andere nicht essen sollte. Man sollte übrigens 5 Mahlzeiten pro Tag zu sich nehmen. Auch ein sehr wichtiges Kapitel, das man unbedingt durcharbeiten sollte, bevor man mit dem Training anfängt. Man möchte ja schließlich auch den "ultimativen Erfolg" erleben.

Kapitel 5

Hier wird direkt auf die 14 Tage eingegangen, welche Übungen an welchem Tag und welche Gerichte an welchem Tag. Mr. Kirsch stellt uns weiter jeden Tag eine Person vor, welche das 14 Tage Programm absolviert hat und welche Erfolge sie erzielte. Es wird weiter jeden Tag eine Ausrede warum man nicht trainieren kann vorgestellt und eine Antwort darauf warum diese Ausrede nicht zählt.

Kapitel 6

In diesem Kapitel finden wir die Rezepte die man während des 14 Tage Programms essen sollte. Zu jedem Rezept findet man eine Zutatenliste und die Kochanleitung. Die Rezepte bestehen aus den von mir schon genannten Zutaten die nun in mehr oder weniger einfacher und leckerer Form zubereitet werden.
Ich habe festgestellt das man die Rezepte umwandeln kann und dann sind sie wirklich einfach in der Zubereitung, kocht man sie so wie sie angegeben sind, macht es etwas mehr Arbeit und der Geschmack ist meiner Meinung nach auch nicht unbedingt besser. Es sind dann so Rezepte wie: Eiersalat mit Pute oder Hühnchen, Rührei ohne Eigelb, Fisch in verschiedenen Ausführungen gebraten und zubereitet. Leider stehen nur die Zutaten dabei aber keine Mengenangaben, ausser bei den Eiern, so das man schon selber überlegen muß wieviel man von was ißt.
Ein sehr nützliches Kapitel, dem man während der 14 Tage sicherlich viel Zeit widmet, da man das wenige was man essen kann, natürlich auch geniessen möchte.

Kapitel 7

Nachdem man das Programm mehr oder weniger erfolgreich absolviert hat möchte man seine Figur ja auch behalten und in diesem Kapitel gibt Mr. Kirsch uns Hilfestellungen wie man das anstellt. Ein Kapitel dem ich selber weniger Aufmerksamkeit gewidmet habe, welches aber sicherlich auch nicht unnützig ist.

Kapitel 8

Und schon sind wir beim letzten Kapitel angelangt, hier werden uns halt Quellen genannt wo man gewisse Dinge kaufen kann, wie halt z.B. die Gegenstände die man für das Training angeblich benötigt und wo man Poteinshakes bekommen kann.


Meine Meinung

Ein wenig habe ich meine Meinung ja schon in den einzelnen Kapiteln dargestellt, möchte dieses hier jedoch noch etwas ausführlicher machen.
Die Schreibweise dieses Buches ist so, daß jeder den Inhalt versteht und nachvollziehen kann, teilweise sind die Erklärungen wirklich Idiotensicher.

Die Übungen kann man ausüben und mit Hilfe der Erklärungen stellt das eigentlich kein Problem dar. Das Sportprogramm hält man mit der richtigen Ernährung auch 14 Tage durch, auch wenn es sehr anstrengend ist und man oftmals schauen muß wie und wann man das Training am besten in den Tagesplan integriert, aber es ist machbar. Obwohl ich es immer noch am besten finde, wenn man Urlaub hat und die 14 Tage in seinen Urlaub verlegt. Die 14 Tage schlauchen sehr und man hat natürlich auch oftmals gar keine Lust und fühlt sich auch nicht gerade besonders toll. Was aber nicht am Sport liegt sondern an dem Ernährungsplan. Man wird starken Muskelkater haben, bei mir war er so schlimm das ich die ersten Tage kaum aus dem Bett kam und rumgerannt bin wie eine alte Frau, da gerade meine Beine von Muskelkater durchzogen waren. Aber Ausreden zählen ja nicht und schon gar nicht die des Muskelkaters, also habe ich fleißig weiter gemacht. Ich habe das Programm an einem Montag begonnen und zum Glück machte mein Mann auch mit. Was die Sache doch sehr vereinfacht, da man nicht doppelt kochen muß und die gleichen Leiden hat und sich gegenseitig angnatzen kann, was garantiert passiert durch die fehlenden Kohlenhydrate.

Nun soll das ja ein Programm sein, bei dem man viel Körperfett verlieren soll, laut Mr. Kirsch wird man zu einer wahren Fettverbrennungsmaschine. Nun ja in gewisser Weise ist das richtig, zumindest die ersten Tage, an denen man noch voller Energie von der Zeit vor dem Programm ist. Durch den Sport verbrennt man sehr viel und nimmt durch die Ernährung aber nicht wirklich etwas zu sich ausser Einweiß und gewisse Mineralstoffe die in den Proteinshakes enthalten sind. Selbst wenn man den Brokkoli nur dünstet und den Spinat ebenfalls reicht dieses Gemüse ja nicht aus um einen erwachsenen Körper mit den nötigen Vitaminen zu versorgen. Paprika haben wir schon roh gegessen um die wertvollen Stoffe dieses Gemüses nicht zu zerstören. Für mich stellt das Ernährungsprogramm auch den größten Kritikpunkt dieses Buches bzw. Planes dar. Und es ist für mich fast schon unverantwortlich so einen Plan auf die Menschheit loszulassen. Aber nun sind wir ja alle freie Menschen und können selber entscheiden was wir machen und was nicht und so handhabt man das dann auch mit so einem Plan. Ich selber kann diese Art der Ernährung gar nicht weiter empfehlen, da sie absolut schädlich ist. Zwei Wochen lang keine Kohlenhydrate ist meiner Meinung nach nicht machbar. Man kann die Kohlenhydrate minimieren, aber man sollte mindestens 100g pro Tag zu sich nehmen um zu gewährleisten das man gesund bleibt und keine Schäden davon trägt, denn nur alleine das Gehirn benötigt pro Tag 100g Kohlenhydrate um ohne Einschränkungen zu funktionieren.

Ich selber habe nach einer Woche wieder angefangen Kohlenhydrate zu mir zu nehmen, da mein Körper anfing zu streiken. Er hatte nicht einmal mehr die Energie den Proteinshake zu verarbeiten. Es war keine Energie mehr vorhanden die Verdauung zu gewährleisten und was das bedeutet kann man sich glaube ich sehr gut vorstellen. Ich finde es auch sehr schwach das Mr. Kirsch nicht einmal darauf eingeht das unser Gehirn 100g Kohlenhydrate benötigt. Nimmt man diese nicht zu sich wird man zusehends gereizt, weiß teilweise nicht mehr was man wo, wie und wann machen wollte, bekommt Depressionen und kann sich nicht mehr konzentrieren geschweige denn produktive Gedanken zustande zu bringen.

Weiter geht er nicht darauf ein welche Ausreden man gelten lassen kann, wenn man nicht trainieren kann oder möchte. So finde ich es nicht angebracht bei starkem Muskelkater weiter zu trainieren und auch nicht dann, wenn beeinflussende Ereignisse eintreten, die einen mental belasten. Aber ich denke da sollte jeder selber entscheiden und nicht stur einen Plan absolvieren ohne dabei zu denken, denn bei diesem 14 Tage Programm ist es sehr gefährlich wenn man den Plan einfach so nachmacht ohne auf seinen Körper zu hören, denn dieser zeigt einem schon auf was ihm gefällt und was nicht und wann man etwas ändern sollte.
So finde ich es auch gar nicht verwerflich wenn man gewisse Übungen einfach weglässt, da für einen die Verletzungsgefahr zu hoch ist. Das sollte jeder selber abschätzen und selber nachdenken, wie gesagt nur nicht stur ein Programm nachmachen und denken das es schon so richtig sein wird wie es in dem Buch steht. Jeder Körper reagiert anders und es kann einem sehr großer Schaden zugefügt werden. Ich glaube wenn ich das Ernährungsprogramm nur noch einen Tag länger so gemacht hätte wie empfohlen hätte man mich ins Krankenhaus einweisen können, da der Kreislauf absolut zusammensackte und ich kaum noch etwas essen konnte. Selbst das Hungergefühl und Hunger hat man bei der Ernährung ganz bestimmt, stellte mein Körper ab, da ihm die Energie fehlte.

Und das ist der nächste Punkt. Ich kann nur dann Fett verbrennen, wenn mein Körper die nötige Energie dafür besitzt und diese Energie hatte mein Körper nach einer Woche nicht mehr, so das die Fettverbrennung eingestellt wurde. Für eine reibungslose Fettverbrennung benötigt der Körper ca. 50 g Kohlenhydrate pro Tag - zum Vergleich: bei Mr. Kirsch sind es ca. 5 g pro Tag!
Die ersten Tage habe ich schön abgenommen, bzw. Fett verloren, man kann zusehen wie sich der Körper verändert, aber halt nur so lange wie der Körper noch Energie aus der Zeit vor dem Programm besitzt, ist diese Energie aufgebraucht geht es mit der Vitalität bergab und das rapide.
Dazu ein Beispiel:
Bei meinem eigenen Trainingsplan steige ich nach 45 Minuten verschwitzt und trotzdem schwungvoll vom Hometrainer, unter Mr. Kirsch war ich schon nach 5 Minuten kraft- und lustlos und von Schwitzen keine Spur, jede Minute war Quälerei- und das darf einfach nicht sein.

Mr. Kirsch erwähnt immer wieder wie fit man sich doch fühlen würde. Nun gut, wenn er Müdigkeit, Depressionen, Lustlosigkeit, mangelnde Konzentration, Kreislaufschwächen, Schüttelfrost als fit bezeichnet, dann wird es wohl so sein. Ich bezeichne das eher als krank und so gar nicht fit.

Der nächste Punkt ist der Muskelaufbau. Die Übungen sind so konzipiert das man Muskeln aufbauen soll und Fett verbrennen. Da ich aber tagtäglich mit einem nicht geringen Energiedefizit durch die Gegend laufe und ich kaum etwas zu mir nehme das zum Muskelaufbau benutzt werden kann, wie sollen da die Muskeln aufgebaut werden? Das Eiweiß das der Körper zugeführt bekommt, was eigentlich zum Muskelaufbau dienen soll, verbrennt der Körper da er ja nichts anderes bekommt. Nichts mit Muskelaufbau, zumindest nicht wenn man sich an den Plan hält. Nimmt man nur wieder diese 100g Kohlenhydrate zu sich sieht es schon ein wenig anders aus.

Ich selber möchte dieses Buch und somit diesen Plan nicht empfehlen. Ich kann kein Buch empfehlen das dem Körper schadet und das macht diese Art der Ernährung kombiniert mit dem Sportprogramm garantiert. Verlockend sind natürlich auch die 14 Tage in denen man zu seiner Traumfigur kommen soll. Aber lieber brauche ich dafür 3 Monate und bin gesund als 14 Tage und liege hinterher im Krankenhaus.

Ein sportlich, durchtrainierter Körper ist etwas sehr schönes und auch erstrebenswertes, aber nicht in dieser Art und Weise. Ich lebe und ich möchte mich gesund fühlen, kraftvoll und energiegeladen und das kann ich nicht wenn ich den Plan von Mr. Kirsch absolviere.

Nun überlege ich natürlich wieviel Sterne ich diesem Buch vergeben werde. Zum einen sind die Übungen schon sinnvoll und es schadet auch nicht wenn man 14 Tage Sport macht, aber es schadet im Zusammenhang mit dem Ernährungsplan und zwar sehr stark. Das das Buch interessant geschrieben ist, nachvollziehbar, es schöne Fotos enthält, man die Übungen nachvollziehen und auch ausüben kann, die Rezepte so dargestellt sind das man sie nachkochen kann ohne großartigen Probleme wiegt das gesundheitliche Risiko einfach nicht auf, was man durch dieses Buch bekommen kann.
Wenn man nun das Sportprogramm absolviert, sicher aber sinnvoll ernährt dann könnte man dieses Buch empfehlen. Das ist aber hier nicht der Fall und die meisten Menschen die dieses Buch kaufen würden, würden auch den Plan so durchziehen wie er vorgegeben ist. Welchen Sinn macht es denn auch, den Plan vollkommen zu überarbeiten, dann kann ich mir auch gleich meinen eigenen Sport- und Ernährungsplan aufstellen und brauche nicht das Geld für so ein Buch ausgeben.

Ich habe mich dazu entschlossen diesem Buch 2 Sterne zu vergeben und keine Empfehlung auszusprechen. Die 2 Sterne sind darin begründet, das die Übungen teilweise Sinn machen, die Darstellungen so sind das man sie nachvollziehen kann. Aber ansonsten halte ich dieses Buch für absolut nicht empfehlenswert. Und wenn man eine super Bikinifigur bekommen möchte, sollte man sich Zeit nehmen, sinnvoll essen ohne Extreme und Sport machen. So bleibt man gesund und schadet seinem Körper nicht.

Liebe Grüße Christin


Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 40713 mal gelesen und wie folgt bewertet:
84% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • Diana83 veröffentlicht 18.06.2007
    Super ausführlicher Bericht. Wollte mir das Buch auch kaufen. Nach deinem Bericht lass ich das lieber sein. Das kann ja nicht gesund sein. LG Diana
  • katia21 veröffentlicht 21.04.2007
    Super Bericht - Ich habe vor kurzem sowohl das 14 Tage Programm las auch das 6-Wochen Prgramm von Kirsch gelesen und plante damit anzufangen. Der Ernährungsteil hat mich allerdings auch schon stutzig gemacht. Ich werde wohl nur den Sportteilübernehmen und ihn mit "Montignac" kombinieren. Damit war ich vor 2 Jahren schonmal ziemlich erfolgreich...
  • tanjamichael veröffentlicht 02.01.2007
    Super Bericht - wollte mir eigentlich das Buch kaufen, lasse es dann wohl doch lieber! Habe mein eigenen "Ernährungsplan" und trainiere mindestens drei Mal die Woche! Dass die Einschränkung (!) von Kohlenhydraten zum Gewichtsverlust führen, habe ich schon oft gehört - allerdings zwei Wochen komplett darauf zu verzichten ist quatsch! Wie Du schon meintest: um Muskeln aufzubauen, sportlich fit zu werden, braucht der Körper Kohlenhydrate. Nicht wirklich sinnvoll dieses Programm....Rundum sich wertvoll ernähren, etwas Fett einschränken, Sport treiben, ... das führt zum Erfolg
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

beliebteste ähnlich Produkte

Produktdaten : Der Ultimative New York Body Plan / David Kirsch

Produktbeschreibung des Herstellers

Haupteigenschaften

Kategorie: Ratgeber / Essen, Trinken / Gesunde Küche, Schlanke Küche

EAN: 9783868831634

Medium: Taschenbuch

Erscheinungsdatum: 2011

Autor: David Kirsch

Verlag: Riva

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 26/04/2005