Karpfen in Senfmantel auf knackigem Gemüsebett

5  28.09.2002

Pro:
Sehr lecker !

Kontra:
gibt's nicht

Empfehlenswert: Ja 

CatBallou

Über sich:

Mitglied seit:01.01.1970

Erfahrungsberichte:11

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 18 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Monate mit 'R' = Fischzeit! Bei uns in Franken heißt das: Karpfen-Zeit! Der Aischgrund z.B. ist bekannt für seine guten Karpfen. Im allgemeinen isst man hier diesen Fisch gebacken oder blau, je nach Gusto.

Ich möchte hier aber ein Rezept vorstellen, das etwas aus dem Rahmen fällt. Karpfen im Senfmantel auf einem knackigem Gemüsebett. Es braucht ein bisschen Zeit, aber der Aufwand lohnt. Was es kostet, kann ich nicht sagen, da ich die Karpfenpreise bei Euch nicht kenne. Aber allzu teuer ist es bestimmt nicht.

Die Zutaten für 4 Personen:

2 mittelgroße, ausgenommene, entschuppte Karpfen (je ca. 1,5 Kg), vom Fischhändler gleich halbieren lassen.
3 Zwiebeln
grober Steakpfeffer
Salz, weißer Pfeffer
3 El. mittelscharfer Senf
je 2 gelbe und grüne Paprikaschoten
300g Tomaten
400g Lauch(Porree)
50g Butter
1/2 Bund Petersilie
100g Crème Fraîche
1/4 l trockener Weißwein

Zubereitung:

Die Karpfenhälften waschen, trocken tupfen und je nach Größe noch ein- bis zweimal quer durchschneiden. 1 Zwiebel schälen und feinreiben (oder sehr fein hacken). Mit Steakpfeffer, Salz und dem Senf verrühren. Mit der Masse die Fischstücke von allen Seiten bestreichen und gut 30 Minuten ziehen lassen.
Inzwischen die übrigen Zwiebeln schälen und feinhacken. Die Paprikaschoten putzen und in feine Streifen schneiden, vom Lauch ebenfalls waschen und putzen und in feine Ringe schneiden.
In einem Topf die Butter erhitzen, die Zwiedeln, die Hälfte vom Paprika und vom Lauch reingeben und ca. 5 Minuten andünsten. Die Tomaten mit kochendem Wasser übergießen, enthäuten, dann 2 Tomaten vierteln und beiseite stellen, den Rest ebenfalls vierteln und zum Gemüse geben. Untermischen und kurz mitdünsten.

Das Gemüse in eine flache, feuerfeste Form geben und die Karpfenstücke darauflegen. In den kalten Backofen schieben, auf 150°C aufheizen und gut 45 Minuten garen.

Ca 10 Minuten vor Ende der Garzeit den restlichen Paprika in 1 Tasse Salzwasser 5 Minuten blanchieren und dann herausnehmen, danach den restlichen Lauch im gleichen Wasser 5 Min. köcheln lassen. die Petersilie kleinkacken. Alles Gemüse evtl. mit etwas Salz und weißem Pfeffer nachwürzen.
Die Fischschnitten auf eine vorgewärmte Platte heben. Mit den blanchierten Paprikastreifen und Lauchringen sowie den Tomatenvierteln belegen und warm stellen.
Das gedünstete Gemüse aus der Backform in einen Topf umfüllen, mit der Crème fraîche und dem Wein verrühren, mit Salz und weißem Pfeffer abschmecken und mit Petersilie verfeinern. Zum Fisch reichen.

Dazu gibt's bei mir nur Weißbrot. Kroketten, Prinzesskartoffeln oder auch 'nur' Salzkartoffeln passen aber auch. Bei Freunden gab's auch schon mal Reis dazu, sie sagen, das würde auch gut passen.
Als Getränk dazu gibt's den restlichen Weißwein. Bei mir natürlich immer ein Fränkischer.

So, nun wünsch' ich Euch gutes Gelingen und einen guten Appetit!
Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
Jolanda_Tendrop

Jolanda_Tendrop

15.07.2005 09:26

Das klingt gut!

Geneview

Geneview

01.05.2003 14:35

Und das gibts dann im SeptembeR *g*

connynew2001

connynew2001

23.10.2002 03:05

Klingt wie immer sehr schmackhaft... obwohl ich zur Zeit die süßen Sachen lieber habe... aber wenn die ersten vier Monate um sind, soll es bekanntlich besser werden...*gg* liebe Grüße Conny

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 2776 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"sehr hilfreich" von (100%):
  1. Jolanda_Tendrop
  2. Geneview
  3. Laundry
und weiteren 17 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.