Der beste Zebrakuchen

Bilder der Ciao Community

Der beste Zebrakuchen

> Detaillierte Produktbeschreibung

98% positiv

11 Erfahrungsberichte der Community

Es gibt leider keine Angebote

Erfahrungsbericht über "Der beste Zebrakuchen"

veröffentlicht 24.09.2003 | kleinYvi
Mitglied seit : 30.11.-0001
Erfahrungsberichte : 16
Vertrauende : 0
Über sich :
Ausgezeichnet
Pro schnell gemacht und fertig, ganz lecker
Kontra viel zu schnell weg *g*
sehr hilfreich
Arbeits- und Zeitaufwand:
Kostenaufwand:
Gut für welchen Anlass:

"Baileys-Blech-Kuchen"

Hallo zusammen,

heute möchte ich mal wieder über meine neueste Rezepterrungenschaft berichten und da es nicht wirklich eine passende Kategorie für meinen Kuchen gibt, tippsel ich es hier hinein, da es auch zweifarbig ist wie bei einem Zebrakuchen *gg*.

Nachdem mir mein Schatzi öfter schon mal gesagt hat ich solle mir ein Hobby suchen was nicht mit seinem PC zusammen hängt, entschied ich mich für das Backen und heute war es mal wieder so weit und ich hab den


"Baileys-Blech-Kuchen" ausprobiert:

Zutaten:
5 Eier
200 g gesiebter Puderzucker (meiner war aber nicht gesiebt, war zu faul *g*)
1 Päck. Vanillinzucker
250 ml Baileys
250 ml Öl
400 g Mehl
1 Päck. Backpulver
100 g gemahlene Mandeln
und ganz zum Schluß 25 g Kakao

Eigentlich alles was man hat so im Haushalt hat, außer den Baileys halt.

Naja, kommen wir zu der Zubereitung. Die Eier mit dem Puderzucker und Vanillinzucker schön schaumig rühren. Danach das Öl und den Baileys unterrühren und zum Schluß das Mehl mit dem Backpulver mischen, sieben und unterrühren.

Zwei Drittel des fertigen Teiges auf ein mit bissle Mandeln bestreutes Backblech (30x40) streichen. In das restliche Drittel den Kakao unterrühren.

Weiter ging es mit der Rezeptbeschreibung, dass man den dunklen Teig mit einem Löffel oder einem Spritzbeutel auf den hellen Teig in Streifen verteilen. Irgendwie hat es bei mir gar nicht funktioniert also hab ich den Teig einfach drauf getan und mit einer Fleischgabel irgendwelche Muster gestrichen. Wußte gar nicht wie künstlerisch begabt ich sein kann ;)

Dann einfach den Kuchen bei 180°C ca. 25 Min. lang backen. Fertig!

Verziert hab ich meinen Kuchen mit Schokiglasur und Puderzucker obwohl mal wieder nur Puderzucker drin stand, aber wer hält sich denn so genau an das Rezept? *gg*

Zum Geschmack des Kuchens: Hm, .... mein Schatzi war sprachlos, trotz Diät konnte er nicht wiederstehen *g* Nachdem ich ihn auch noch gefragt hab, wie er diesen beschreiben würde meinte er: "Nach nicht zuviel Baileys und bissle nussig." Super Argument *haha*! Aber irgendwie hat er ja schon recht. Frisch aus dem Ofen riecht er nach Baileys, die Mandeln habe ich persönlich nicht so geschmeckt und obwohl es ein trockener Kuchen ist, ist er durch das Öl wirklich locker geworden und nicht soooo trocken. Ich mag nämlich nicht zu trockene Kuchen.

So, mehr kann ich dazu nicht schreiben, also wer mehr wissen möchte, einfach ne halbe Std. Zeit nehmen und nachbacken.

Vielen dank fürs Lesen und laßt es euch schmecken

LG
Yvonne


Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 4648 mal gelesen und wie folgt bewertet:
100% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • Adelina3 veröffentlicht 19.10.2003
    Hey!, das klingt lecker und unkompliziert , das mache ich mal ...LIebe Grüsse Adelina3
  • surround999 veröffentlicht 05.10.2003
    Darf der Kutscher denn nach dem Baileys-Gebäck noch die Zügel führen? ;-)
  • diana.white.eagle veröffentlicht 29.09.2003
    ein klasse rezept, muss ich unbedingt ausprobieren! liebe grüße diana
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

Produktdaten : Der beste Zebrakuchen

Produktbeschreibung des Herstellers

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 04/09/2001