Erfahrungsbericht über

Diablo 2 (PC)

Gesamtbewertung (2647): Gesamtbewertung Diablo 2 (PC)

3 Angebote von EUR 7,99 bis EUR 19,99  

Alle Diablo 2 (PC) Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


Ein Dämon kommt selten allein

5  06.04.2004

Pro:
große Spieltiefe, viele Möglichkeiten, Vielfalt, super Videos, kostenlose Battle . Net - Nutzung, billig im Doppelpack zu bekommen

Kontra:
etwas veraltet, aber eben ein Klassiker

Empfehlenswert: Ja 

Details:

Grafik

Sound

Multiplayer:

Bedienung

mehr


helden_gesucht

Über sich:

Mitglied seit:01.01.1970

Erfahrungsberichte:295

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 128 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Vorwort
======
Ich kann mich noch gut an diesen einen Tag erinnern. In einer PC-Zeitschrift war die Free-Version von „Diablo I“. Ich musste das Teil einfach haben und sofort wurde dort den ganzen Tag gezockt. Besonders genial damals: die Internetpräsenz. Das Batteln im Battle-Net war eine Wucht. Mit das Beste und vor allem Einfachste, was ich bis dahin gesehen hatte.
Konnte der Nachfolger da mithalten?

Preis & Outfit
==========
Als ich die ersten Testberichte damals in diversen PC-Zeitschriften gelesen hatte und ich richtig heiß auf das Game war, denn ich hatte auch vorher schon die Demo, welche gerade mal 3 Level und das erste Quest umfasste, endlos gezockt. Also ab in den nächsten Media Markt und das Teil gekauft.
Der stattliche Preis von immer noch 30 DM (ich kaufte das Spiel erst nach einpaar Monaten) schreckte mich nicht ab und bald schon saß ich daheim und hielt die Schachtel, die zum Game passend einen Totenschädel auf dem schwarz-rotem Untergrund zum Motiv hatte, in den Händen. In flammenden Lettern stand unter allem „Diablo II“. Schon für die Verpackung hatte sich der Kauf gelohnt.
Die Rückseite zeigt 4 Screenshots und eine kleine Erklärung zum Spiel. Auch der Endgegner, Diablo wer sonst, lächelt und mit teuflischer Miene an.

Installation
========
Ein großer Schritt nach dem Kauf ist die Installation. In der Schachtel findet man nämlich neben dem Handbuch auch noch 3 CDs. Die Video-, Spiel- und Installations-CD. Ein kleiner Marathon steht an. Der User kann am Anfang wählen, was und wie viel er installieren will. Zwischen 450 MB und 1,5 GB werden so fällig auf der Festplatte, aber dann hat man auch alle Videosequenzen mitkopiert.
Die Installation erfolgt über mehrere CD-Wechsel, welche idiotensicher erklärt werden. Anfangs muss man einen CD-Key eingeben, welcher auch die eindeutige Identifikation im Internet gewährleistet.
Irgendwann nach der doch recht langen Einleseprozedur kann es los gehen...

Das Game
========
Wenn man Diablo II startet, muss man sich erst einmal durch tausende Startbildschirme hindurchklicken. Blizzard hat allein 2 von sich eingefügt. Naja ich empfinde so was eher lästig.
Doch dann kommt man irgendwann in den richtigen Startbildschirm und man sieht hier schon ein kleines Lagerfeuer prasseln und dahinter ein kleine Camp. Alles wirkt sehr rustikal und brutal.
Dann kann man zwischen verschiedenen Optionen wählen:

- Einzelspieler
- Battle.Net
- Mehrspieler 2
- Videos
- Mitwirkende

+ Einzelspieler +
Dies ist der normale Playermodus. Hier kann man in aller Ruhe die einzelnen Akte erforschen und die Quests lösen. Außerdem kann man seine Charakter aufbauen für das Zocken im Battle.Net. Allerdings nur im offenen Battle.Net. Wenn man sich einen neuen Charakter anlegt, kann man zwischen folgenden 5 wählen:

Die Charaktere
===========
+ Die Zauberin +
Sie verfügt über magische Kräfte. Vor allem Feuer-, Eis-, Blitz- und Luftzauber. Zudem hat sie regenerative Fähigkeiten, was die Wiederauffüllung von Mana um das mehrfache steigert. Und das ist auch gut so, denn die einzige Waffe der Zauberin sind die Sprüche und die verbrauchen mit steigendem Level auch mehr Mana. Pro Leistungslevel steigt der Erfahrungsbaum, der es ermöglicht, neue Zauber zu erlernen. Pro erreichter Stufe gibt es 5 Charakterpunkte, die frei verteilt werden können (bei der Zauberin wohl zu 90% auf Mana) und eine Skill-Ausbaustufe. Je größer der Level eines Zaubers, desto größer der Schaden und der Mana-Verbrauch. Blitzzauber haben immer als Mindestschaden 1. Das macht sie zu einer Art Lotteriezauber.
Die Zauberin wird vornehmlich mit Stäben kämpfen, welche meist auch noch spezielle Fähigkeiten eines Charakters puschen.

+ Der Barbar +
Mein Lieblingscharakter. Dieser furchlose und grobe Kämpfer besticht durch seine hohe körperliche Kraft und seine Ausdauer. Außerdem verfügt er schon von Anfang an über ein hohes Verteidigungsmaß. Jedoch sollte man sich beim Charakteraufbau hier nicht auf die Verteidigung versteifen. Eher sollte der Barbar über viele Gesundheitspunkte und ein wenig Stärke verfügen. 1000 Gesundheitspunkte ist ein gutes Maß für einen starken Kämpfer.
Der Barbar hat Fähigkeiten wie etwa 2 Waffen gleichzeitig zu benutzen, er kann seine Verteidigung oder seine Trefferpunkte erhöhen durch das Ausstoßen von Kampfschreien, aber er kann auch Fähigkeiten erlernen, die seine Verteidigung auf natürlichem Wege steigern oder seine Resistenz gegenüber Zaubern erhöhen.
Der Barbar ist ein gutes Komplettpaket für den Anfänger, dennoch muss man für ihn starke Waffen und ein wenig Mana sammeln, denn Fähigkeiten verbrauchen nun mal Mana.

+ Der Necromancer +
Ein weiterer genialer Charakter. Er stellt die dunkle Seite des Quintetts dar. Seine Spezialität ist die Beschwörung von Totem, Golems und anderer Gestalten. Er ist ein Vorgänger des Druiden im Expansions-Set. Zudem hat der schmächtige schwarze Magier noch Flüche auf Lager, welche die Gegner schwächen oder sie vertreiben. Einer der stärksten, ersten Flüche ist die „Eiserne Jungfrau“. Dieser Fluch wirft Schaden, den der Held oder eine seiner Kreaturen erleiden, auf die Angreifer zurück. Macht sich besonders gut bei starken Zwischen- oder Endgegnern. Jedoch ist Mana auch hier ein großes Thema. Der Necromancer ist ein schwieriger Charakter, da man hier eine gute Synthese aus verschiedenen Skills finden muss. Auch ist der Golem lang nicht so stark, wie er zu Anfang scheint. Die Skelette, die er beschwören kann, helfen nicht einmal im gesamten ersten Akt. Auch diesem Charakter drückt man am Besten einen Stab mit Fähigkeiten in die Hand, denn wirklich aktiv in den Kampf sollte man mit ihm nicht ziehen. Vielleicht um den finalen Stoß zu setzen, aber mehr tut ihm nicht gut.

+ Der Paladin +
Eigentlich der Standardcharakter bei Diablo II. Der Paladin ist sowohl ein kleiner Zauberer, ein guter, edler Kämpfer, ein heiliger Mann und ein Totenbeschwörer in einem. Seine Haupteigenschaften sind Auren mit denen er sich im aktiven Kampf umgibt. Die Dornen-Aura ist eine der Ersten und Besten. Sie wirkt in etwa wie der Eiserne-Jungfrau-Fluch des Necromancers. Des weiteren hat der Paladin ein ausgewogenes Charaktersystem und kann in alle Richtungen geskillt werden. Ab höheren Leveln hat er einen magischen Hammer, den er fliegen lassen kann (eher ein sinnloser Zauber) und die Himmelsfaust. Dies ist ein himmlischer Blitz, der großen Schaden anrichten kann, da es eine Kombination aus Blitz und heiligem Blitz ist. Er greift also Untote wie Kreaturen an.
Das Schwert ist seine Waffe. Die andere Hand benutzt er zur Verteidigung mit einem Schild. Es ist der einzige Charakter, bei dem sich dieser Art der Verteidigung bezahlt macht.

+ Die Amazone +
Dies ist die zweite Frau im Bunde. Sie ist spezialisiert als Distanzschützin. Pfeil und Bogen ist ihr ebenso vertraut wie ein einfacher Speer. Diverse Fähigkeiten erlauben es ihr, die Pfeile oder die Speere zu verzaubern und zusätzlichen Schaden oder mehrere Pfeile zugleich zu schießen. Bei ihr ist die Geschicklichkeit besonders wichtig, denn je weniger Schüsse sie braucht, desto weniger Monster kommen ihr zu nahe. Zudem sind Pfeile anfangs noch sehr teuer und schwer aufzutreiben. Sie besitzt eine geniale Fähigkeit, allerdings erst ab höheren Charakterlevels. Sie kann eine Walküre herbeirufen, welche die Distanzschützin im Nahkampf unterstützt.

+ Battle.Net +
Das Battle.Net ist die kostenlose Möglichkeit für User gegeneinander oder miteinander die Tiefen von Diablo II zu erforschen. Auf verschiedenen Servern kann man sich einloggen und dann auf verschiedene offene Spiele zugreifen oder selbst eins eröffnen. Einfacher geht’s kaum noch. Eine 64bit-Verbindung reicht locker um einen flüssigen Spielablauf zu gewährleisten. Zudem kann man hier Traden, d.h. mit anderen Spielern Gegenstände tauschen. Natürlich alles auf sicherer Basis.

+ Multiplayer 2 +
Dieses Menü beinhaltet die Optionen für das Netzwerkspiel via TCP/IP oder das offene Battle.Net, welches keine Hacker- und Cheaterabwehr gibt. Eben das gute alte Battle.Net.

+ Videos +
Hier kann man sich bereits freigespielte Videos, welche wirklich gut geworden sind und nach jedem Akt erscheinen, nochmals anschauen. Sie tragen die Geschichte von Akt zu Akt und die Story ist wirklich nicht übel geworden.

InGame
======
Die Story knüpft nahtlos an den ersten Teil an. In den Videos wird die Geschichte von Marius erzählt, auf dessen Spuren wir uns begeben. Wie in der Schlusssequenz des ersten Teiles zu sehen war, wurde zwar Diablo besiegt, doch sein Seelenstein hat einen neuen Wirt gefunden. Und Diablo will Rache und die Welt erneut mit Dunkelheit überziehen. Doch diesmal ist er nicht allein. Er hat Mephisto, Duriell und Andariell mitgebracht, welche jeweils am Ende eines Aktes warten.
Im ersten Akt findet man sich in einer der letzten Bastionen, wo sich Menschen hinretten konnten – das Lager der Jägerinnen. Von hier aus geht es in die Moorlandschaft mit ihren vielen versteckten Erdlöchern und Höhlen.
Der zweite Akt findet man sich unter der brennend heißen Sonne in einer ehemals blühenden Stadt wieder. Man kommt per Karawane vom ersten in den zweiten Teil. Wenn man die Wüste ausgiebig erkundet hat und auch hier das gesamte Böse vertrieben hat, geht es per Schiff in den 3. Akt.
Der dritte Akt beginnt mit der Befreiung von Kurast, einer mayaähnlichen Stadt, und endet am Übergang zum Höhlentor. Ab hier ist man endgültig auf sich selber gestellt.
Der 4. und letzte Akt beginnt auf einer alten Festung. Sie dient als Basis. Von nun an kennt man nur noch ein Ziel – Diablo finden und besiegen, kostet es, was es wolle.

Durch die ersten Akte muss man sich nicht allein durchschlagen. Söldner, Kampfmagier und Bogenschützinnen versuchen einem behilflich zu sein.
Dieses ganze Game kann in 3 Schwierigkeitsgraden durchgezockt werden. Wie im Vorgänger geht es durch die Hölle in Normal-, Alptraum- oder Höllenmodus. Die Gegner werden stärker, haben mehr Trefferpunktzahlen, sie werden einfach mehr und der Held bekommt zusätzlich Resistenzen gegen Feuer, Eis, Blitz und Magier aberkannt. Es wird einfach schwerer.
Dafür steht am Ende eines jeden Games die Aufnahme des Charakters in den Kreis der Sirs oder der Barons.

Gegenstände
=========
Ein interessanter Punkt bei dem Spiel, denn es gibt sehr viele Waffen und zu jeder Waffe später im Spiel noch eine Ausbaustufe, doch ich möchte mich zunächst auf besondere Stücke beschränken. So gibt es sogenannte Set-Waffen. Sie sind grüne gekennzeichnet. Wenn man 2 oder mehrere Waffen eines Sets hat, dann bekommt der Held Extrafähigkeiten. Das Gute: Der Held bekommt schon durch die Waffen meist gute Eigenschaften.
Dann gibt es noch besondere Waffen. Diese sind gelbe gekennzeichnet. Sie haben meist eine ellenlange Liste mit Dingen, die sie als Spezialfähigkeit haben. Diese Waffen bekommt man häufiger.
Und die wirklich edlen Teile. Diese Prunkstücke sind mit goldbrauner Schrift gekennzeichnet und sollen Unique-Items sein. Auch wenn diese Items nur einmal vorhanden sein sollen, so gibt es trotzdem davon mehrere. Klar, im Internet kann so was ja auch passieren.
Außerdem gibt es Rüstungsteile und Waffen, die man verzieren kann mit Edelsteinen.
Die Gegenstände, die am häufigsten auftreten sind magische Gegenstände, die blau im Namen dargestellt werden. Sie haben meist nur eine normale Verstärkung der Zauber oder eines Attributes.
Manche Gegenstände kann man auch sockeln.

+ Edelsteine +
Es gibt 6 verschiedene Edelsteine und dazu noch Schädel. Sie unterscheiden sich in 5 Qualitätsklassen. Mit höherer Qualität steigt auch die Stärke der Fähigkeiten die sie mit sich bringen. An Waffen verursachen sie Elementarschäden oder saugen Mana und Lebenspunkte beim Gegner ab, aber an Schilden oder Helmen haben sie stärke- und geschicklichkeitssteigernde Wirkungen oder auch regenerative Wirkung.

- Saphir (blau, Manaerhöhung, Kälteschaden)
- Topaz (gelb, Chance auf magischen Gegenstand, Blitzschaden)
- Rubin (rot, Lebenspunkteerhöhung, Feuerschaden)
- Smaragd (grün, Giftwiderstand, Giftschaden)
- Diamant (grau, Geschicklichkeitszuwachs, Stärkezuwachs, Resistenz gegen alle Elementarschäden)
- Amethyst (lila, Geschicklichkeitszuwachs, Verteidigungszuwachs)
- Schädel (Mana- und Lebensabsaugung, Regeneration)

Von Schusswaffen wie Bogen und Armbrust bis Handwaffen wie Axt und Schwert ist alles dabei. Mann kann sich aus einer recht umfangreichen Auswahl die Waffen wählen mit denen man auf Monsterjagd geht.
Identifikations- und Townportalsrollen sind weitere Elemente, denn magische Gegenstände müssen erst identifiziert werden, damit man sie benutzen kann und ein Townportal bringt einen direkt vom Schlachtfeld in die Basis, wo man gestartet ist. Monster können hier nicht folgen.

Insgesamt kann man seinen Helden mit verschiedenen Handschuhen, Stiefeln, Rüstungen, Helmen, Waffen und Schmuck ausrüsten.
Eine kleine Truhe, die immer in der Basis steht, dient als Extrainventar. Obwohl das zweigeteilte Inventar im Vergleich zum ersten Teil vergrößert wurde, so ist es dennoch viel zu klein. Zum Aufbewahren von großen Stücken oder von vielen Dingen ungeeignet.
Mana- und Heiltränke sind das A und O vor allem in den höheren Schwierigkeitsgraden. Mana ist sehr rar, da es auch nicht beim Wunderheiler gekauft werden kann.

Grafik
=====
Das Game ist im typischen Diablo-Stil gestaltet worden. Per fester, alles überschauender Perspektive geht es durch die sehr liebevoll detaillierten Level. Verlaufen kann man sich nicht, da immer irgendwo eine Mauer ist, an der es nicht weiter geht. Freie Laufwegwahl hat man also nicht. Dennoch sind gerade explodierende Kiste und Tonnen ebenso schön grafisch dargestellt worden wie etwa die Zauber in ihrer Ausführung. Licht und Schatten spielen aus sehr harmonisch und stimmungsvoll miteinander und das Fackellicht in den Katakomben der einzelnen Levels ist stimmungstechnisch top.
Grafisch kann sich das Game sehen lassen und auch die Sprachausführung ist nicht schlecht geworden. Charakteristische Stimmen mit Wiedererkennungswert wurden ausschließlich benutzt. Leider bewegen sich die Figuren nicht wirklich frei, sondern immer auf festgelegten Bahnen. Interagieren ist nur beschränkt möglich.

Sound
=====
Dieser Punkt kann sich eigentlich nur auf die kurzen Zwischenvideos beziehen, denn Spielmusik gibt es nicht. Einerseits gut, denn man wird nicht durch sinnloses Gedudel genervt, andererseits auch wieder Mist, denn man würde schon Begleitung haben.
Manchmal hört man nur etwas Geplapper der Stadtbewohner oder das Schreien, wenn die Monster den Todesstoß erfahren.
Die Sprachausgabe während der Videos ist in einer erstklassigen Synchronisation zu hören und die Atmosphäre, die diese Videos verbreiten, hat schon fast Kinoqualität. Der Sound ist in Dolby Digital zu hören.
Das Handbuch sei hier noch mal erwähnt. Es ist 97 Seiten stark und erklärt wirklich alles idiotensicher.

Systemanforderungen
================
Windows 95/98/NT 4.0
Pentium 233
32 MB RAM (64 für erweiterte Grafikfeatures)
650 MB freier Festplattenspeicher
Quadspeed CD ROM Laufwerk
DirectX kompatible Grafik- und Soundkarte
28.8bit oder schnelleres Modem für Internetspiele
3D Beschleunigerkarte

Zum ruckelfreiem Spielen
===================
64 oder 128 MB RAM
1,5 GB Festplattenspeicher
64bit-ISDN-Standardmodem
min. Pentium II 800 Mhz

Fazit
====
Ich finde, das Diablo II sich auch noch heute ohne rot zu werden zeigen kann. Die Grafik ist spieltypisch rustikal, die Stimmung ist erste Sahne und verbreitet Lagerfeuerromantik vom Feinsten. Alles hat diesen mystischen Touch. Im Zeitalter der Sci-Fi ist dieses Game doch einfach nur genial. Schade nur, dass wenn man sich beim Charakterleveln vertut, es nicht mehr ändern kann. Dennoch ist Diablo II ein super Gesamtpaket, dass Spielspaß für viele Stunden gewährleistet und doch noch nach Monaten anspornt, es noch mal durchzuzocken. Für Leute, die von der Vollversion noch nicht genug haben, gibt es das Addon „Lord of Destruction“ mit 2 neuen Charakteren und jeder Menge anderer Neuerungen.
Die kostenlose Nutzung des Internetspiels von Diablo II auf Battle.Net ist außerdem ein weiteres nettes Feature, was einfach nur Freude macht. Leider ist im DiabloII-Battle.Net alles etwas schnelle und langweiliger geworden als noch in der eins. Der kostenlose und aktuelle Download von Versionsneuerungen durch Updates ist ebenso fantastisch wie einfach. Einfach ins Battle.Net einwählen und automatisch lädt die neue Version vom Server herunter und installiert sich.
Diablo II ist von vorn bis hinten ein super Spiel geworden. Nicht ohne Grund wurde es mit Preisen und Auszeichnungen überhäuft. Zwar ist es nicht ganz so genial wie der erste Teil, doch da war das Spielprinzip von einem Rollenspiel auch fast noch neu. Diablo II ist aber eine gute Fortsetzung geworden und ist jetzt auch schon sehr günstig im Doppelpack mit dem Addon zu bekommen. Einfach nur empfehlenswert.

Weitere Infos unter:

www.blizzard.de

oder

www.diablo2.de
Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
joerniboy123

joerniboy123

15.06.2007 19:48

sehr informativer bericht! alles enthalten: ''BH''! ps: danke für deinen tipp bei spider-man 2

King-emil

King-emil

06.11.2004 22:22

ist dir wircklich gut gelungen! ;.-)

thundercat281

thundercat281

08.09.2004 16:21

Klasse Bericht! Ich finde das Game auch total toll:-) LG Ann

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken
Preisvergleich sortiert nach Preis
Diablo II [BestSeller Series] (Windows 95)

Diablo II [BestSeller Series] (Windows 95)

Besonderheiten: Freigegeben ab 16 Jahre

€ 7,99

Händler kann Preis
erhöht haben

Amazon.de Marketplace Videospiele 168 Bewertungen

Versandkosten: EUR 3,0...

Verfügbarkeit: Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden.​.​.

     zum Shop  

Amazon.de Marketplace Videospiele

Activision Blizzard Diablo 2 und Lord of Destruction Key

Activision Blizzard Diablo 2 und Lord of Destruction Key

Diablo 2 + LoD CD-Key Jetzt Diablo 2 kaufen! Der Key für die Aktivierung im ...

mehr

€ 7,99

Händler kann Preis
erhöht haben

mmoga.de 1 Bewertung

Versandkosten: EUR 0,0...

Verfügbarkeit: keine Angabe

     zum Shop  

mmoga.de

* Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt und ggf. zzgl. Versandkosten. Preise, Verfügbarkeit und Versandkosten können im jeweiligen Shop zwischenzeitlich geändert worden sein,
da eine Echtzeit-Aktualisierung technisch nicht möglich ist. Maßgeblich sind immer die Preise und Angaben auf der Händlerseite. Alle Angaben ohne Gewähr.


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 8003 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"besonders hilfreich" von (31%):
  1. joerniboy123
  2. thundercat281
  3. madru_110
und weiteren 37 Mitgliedern

"sehr hilfreich" von (69%):
  1. tobistumpf
  2. umut123
  3. Hacky11
und weiteren 88 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.
Das könnte Sie interessieren
The Banner Saga - Collectors Edition (PC-DVD) The Banner Saga - Collectors Edition (PC-DVD)
Rollenspiel; Spielesammlung; Mac-Software - 2014 - Koch Media Deutschland GmbH - WIN Vista; Windows 7; Mac OS X - freier Festplattenspeicher: 6000 MB - freier Arbeitsspeicher: 2000 MB
Zu diesem Produkt wurde noch kein Erfahrungsbericht geschrieben. Jetzt bewerten
Zum Angebot für € 20,85
Kings Bounty: Dark Side Premium Edition (PC-DVD) Kings Bounty: Dark Side Premium Edition (PC-DVD)
Rollenspiel; Spielesammlung - 2014 - Flashpoint AG - WIN XP; WIN Vista; Windows 7 - freier Festplattenspeicher: 7200 MB - freier Arbeitsspeicher: 1000 MB
Zu diesem Produkt wurde noch kein Erfahrungsbericht geschrieben. Jetzt bewerten
Zum Angebot für € 16,99
Nosferatu: The Wrath of Malachi (PC CD-ROM) Nosferatu: The Wrath of Malachi (PC CD-ROM)
Rollenspiel - iGames Publishing
Zu diesem Produkt wurde noch kein Erfahrungsbericht geschrieben. Jetzt bewerten
Zum Angebot für € 6,50
Verwandte Tags für Diablo 2 (PC)