Die Tote im Götakanal - Ein Kommissar-Beck-Roman / Per Wahlöö, Maj Sjöwall

Bilder der Ciao Community

Die Tote im Götakanal - Ein Kommissar-Beck-Roman / Per Wahlöö, Maj Sjöwall

Eine Tote, die niemand vermisst und keiner kennt Eine Leiche wird aus dem Götakanal geborgen. Sie kann nur wenige Tage im Schlamm des Schleusenbecken...

> Detaillierte Produktbeschreibung

89% positiv

7 Erfahrungsberichte der Community

Erfahrungsbericht über "Die Tote im Götakanal - Ein Kommissar-Beck-Roman / Per Wahlöö, Maj Sjöwall"

veröffentlicht 18.08.2006 | jansdarling2002
Mitglied seit : 12.01.2006
Erfahrungsberichte : 734
Vertrauende : 263
Über sich :
*rein guck* Ärger lichtet bzw. legt sich..und mal schauen ob ich noch schreiben kann *gg*.. |+| LESETIPP : winniehamburg | blonde_lady | thueringerin | Rheinkieker ||
Sehr gut
Pro sozialkritischer aber spannender Krimi
Kontra gibt es nicht
sehr hilfreich

"Skandinavische Meisterklasse"

--+-- Die Story --+--
Eine weibliche Wasserleiche (vermutlich erwürgt) wird bei Baggerarbeiten in einem Schleusenkanal (Götakanal) in Stockholm gefunden. Die Identität ist erst mal nicht feststellbar, denn in der Stadt und in den umliegenden Bezirken wurde niemand als vermisst gemeldet. Kommissar Beck, als alter Fuchs tappt im Dunkeln. Auch nach der Obduktion der Leiche sind nicht viele Hinweise vorhanden, außer die Todesursache: Tod durch Erwürgen mit schwerem sexuellen Missbrauch. Kommissar Beck jagt jeder nur erdenklichen Spur nach, bis er auf ein Schiff ("Diana") stösst, mit dem die Tote aus den USA einreiste. Dahin verhalf ihm der imaginäre Kollege Zufall, der Monate später die Beamten auf die Spur zum Tatort lenkte. Denn der Mordfall wurde wegen Mangel an tatrelevanten Ergebnissen erstmal zu den Akten gelegt. Der Tatort entpuppte sich als ein Kanalschiff. Nun begann eine sehr genaue Ermittlungsarbeit, die vielen fast den Nerv raubte, denn nicht nur die Besatzung der "Diana" musste befragt werden, nein auch die Passagiere, bei denen es sich um Touristen rund um die Welt handelte.
Nach und nach kristalisiert sich auch der Lebenswandel der Toten raus, der schließlich die Beamten um Kommissar Beck auf die Spur eines verdächtigen bringt.
Kommissar Beck mit seiner Findigkeit stellt dem mutmaßlichen Mörder eine Falle......

--+-- Kommissar Beck --+--
Martin Beck ist keiner der warmherzigen Krimihelden, er ist mehr der ruhigere nachdenkliche Typ, der auch nicht viel redet, sondern lieber handelt.
Beim Einstieg in die Zehnteilige Krimireihe um Kommissar Beck ist selbiger an einem Punkt angelangt, den man mit einem Wort gut umschreiben kann : Frustration. In einem Ringen um Ermittlungserfolge und die fast tägliche Konfrontation mit den kriminellen Menschen in Stockholms Unterwelt beherrscht - unter der lieb gemeinten Fürsorge seiner geduldigen Frau - seinen Lebensrhytmus. Da Martin Beck das Gefühl hat, im beruflichen wie im privaten versagt zu haben, darf es den Leser nicht wundern, dass sich Beck desöfteren mit Magenschmerzen und kleineren Wehwehchen plagt, welche seiner Ermittlungsarbeit aber kaum einen Abbruch tun.
In den weiteren Bänden lernt man immer mehr vom Charakter des Kommissars Beck kennen.

--+--Allgemeines zu dem Buch --+--
"Die Tote im Götakanal " ist der erste Band der zehnteiligen Reihe des Autorenduos Sjöwall / Wahlöö. Der erste Band erschien 1965, mittlerweile gibt es Neuauflagen, die sich von den ersten nur im Cover unterscheiden, ich besitze die etwas älteren Ausgaben.

--+-- Zu den Autoren--+--
Per Wahlöö wurde 1926 in Lund geboren und wuchs in Göteborg auf. Er studierte an der Uni in Lund Geschichte und machte als Journalist Karriere. Ab 1946 arbeitete er als Polizeireporter. In den fünfziger Jahren ging er nach Spanien und wurde 1956 vom Franco-Regime ausgewiesen. Nach mehreren Reisen ließ er sich wieder in Schweden nieder und arbeitete dort erneut als Journalist und als Schriftsteller.
Der bekannteste Romane von ihm ist "Mord im 31. Stock", der mit Rainer Werner Fassbinder in der Hauptrolle unter dem Titel "Kamikaze 1989" verfilmt wurde

Maj Sjöwall wurde am 25. September 1935 in Stockholm geboren. Sie studierte Graphik und Journalismus und arbeitete für mehrere Zeitschriften.
1961 lernten sich Per Wahlöö und Maj Sjöwall kennen und heirateten ein Jahr danach. Aus der Ehe gingen zwei Kinder hervor.
Zwölf Jahre schrieben Maj Sjöwall und Per Wahlöö an den Krimis um Martin Beck - sie schufen zusammen einen Zyklus von zehn Kriminalromanen um Kommissar Martin Beck mit dem Untertitel "Roman über ein Verbrechen", die zu Welterfolgen wurden. "Alarm in Sköldgatan" bekam sogar den Edgar-Allan-Poe-Preis. Maj Sjöwall übersetzt heute Kriminalliteratur, z.B. von Anne Holt oder von Robert B. Parker. Per Wahlöö starb am 23. Juni 1975 in Lund.

--+-- Zum Stil des Buches --+--
In meinen Augen ein etwas nüchterner Schreibstil, aber dennoch gut und klar lesbar. Manche Details, auch wenn sie unwichtig sind, werden ausführlich beschrieben, dennoch bringen Sjöwall / Wahlöö die Handlung sehr gradlinig vorwärts.
Wenn auch jedes Buch einen abgeschlossenen Kriminalfall wieder gibt, kann man die Komplexität nur in der Gesamtheit der Krimireihe um Sjöwwall / Wahlöö erfassen.

Ich habe alle Bücher bei meinen zahlreichen Aufenthalten in Dänemark vorm Kamin gelesen. Die Spannung hat mich meine Umwelt vergessen lassen.
Schade das Per Wahlöö schon gestorben ist.. habe auch schon ein Buch, welches er alleine geschrieben hat, von ihm gelesen und war hell auf begeistert.

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 758 mal gelesen und wie folgt bewertet:
84% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • tommy197 veröffentlicht 21.04.2010
    Auf ein neues Gold-Fieber *lol* lg. von rosi
  • Bavaria123 veröffentlicht 20.04.2010
    Ein Morgen-Schupser :-)
  • Birgit1957 veröffentlicht 27.03.2010
    Ich lese auch gern mal nen Krimi.LG
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

beliebteste ähnlich Produkte

Produktdaten : Die Tote im Götakanal - Ein Kommissar-Beck-Roman / Per Wahlöö, Maj Sjöwall

Produktbeschreibung des Herstellers

Eine Tote, die niemand vermisst und keiner kennt Eine Leiche wird aus dem Götakanal geborgen. Sie kann nur wenige Tage im Schlamm des Schleusenbeckens gelegen haben - noch immer erkennt man, dass die junge Frau dunkelhaarig und hübsch war. Wie die Obduktion ergibt, wurde sie vor ihrem Tod misshandelt. Tatort: unbekannt. Die Kriminalbeamten stehen vor einem absoluten Rätsel, weil niemand die Frau zu vermissen scheint. Nicht einmal ihr Name kann ermittelt werden. Aber Kommissar Martin Beck gibt nicht auf. Und allmählich erwacht die Tote zum Leben.... Dies ist der erste Band der weltberühmten Serie um den schwedischen Kommissar Martin Beck. In neuer Übersetzung und mit einem Vorwort von Henning Mankell.

Haupteigenschaften

Produktform: Einband - flexibel (Paperback)

Nummer der Ausgabe: 5, 3

Erscheinungsdatum: 2008

Seitenzahl / arabisch: 288, 272

ISBN: 3499244411

EAN: 9783499244414

Titel: Die Tote im Götakanal

Untertitel : Ein Kommissar-Beck-Roman, Rowohlts Rotations Romane

Kurzbeschreibung: Ohne den Bagger wäre die Tote nciht gefunden worden.

Höhe: 190 mm

Breite: 115 mm, 125 mm

Lieferstatus: lieferbar

Nummer innerhalb der Reihe: 24441

Titel der Reihe: rororo

Verlag: Rowohlt Taschenbuch

Kategorie: Belletristik / Krimis, Thriller, Spionage

Medium: Taschenbuch

Autor: Maj Sjöwall; Per Wahlöö

Übersetzer: Hedwig M. Binder

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 26/10/2012