Ein stückchen Griechenland...

5  06.10.2001

Pro:
schmeckt super !

Kontra:
.  .  .

Empfehlenswert: Ja 

Muffin86

Über sich:

Mitglied seit:15.09.2001

Erfahrungsberichte:8

Vertrauende:1

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 22 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Ich bin ja der Meinung, dass die Griechische Bohnensuppe immer noch die Beste ist. Und da möchte ich euch mein LieblingsBohnensuppenRezept natürlich nicht vorenthalten!

Das braucht man:
+ 250g getrocknete Wieße Bohnen
+ 4l Wasser zum Einweichen
+ 1l Wasser zum Kochen
+ 2 Möhren
+ 1 grüne Paprikaschote
+ 1 Sellerieblatt
+ 1/4 Knollensellerie
+ 1 Gemüsezwiebel
+ 2 EL Öl
+ 1/4 TL Salz
+ 2-3 Messerspitzen gemahlenen Pfeffer
+ 1 große Dose (820g) geschälte Tomaten
1 TL Oregano

Und so wird's gemacht:

1. Die Bohnen in einen Topf mit reichlich Wasser (etwa 4l) über Nacht einweichen lassen. Am nächsten Tag die Bohnen in ein Sieb gießen und unter fließend warmem Wasser abspülen.

2. Nun füllt man frisches Wasser (1l) in einen großen Topf und gibt die eingeweichten Bohnen dazu.Den Topfdeckel darauflegen und 45 Minuten bei kleiner hitze kochen lassen.

3. In der Zwischenzeit wäscht man die Möhren, die Paprikaschote und das Sellerieblatt. Die Paprikaschote schneidet man auf und entfernt die weißen Kerne mit einem Messer. Die Möhren, die Sellerieknolle und die Gemüsezwiebel schält man, dann wird alles in kleine Würfel geschnitten. Das Sellerieblatt fein hacken und zur Seite stellen.

4. Nun gießt man das Öl in einen anderen Topf hinein und erhitzt es. Wenn sich blasen zeigen, gibt man die Zwiebelwürfel hinein (Vorsicht: kann spritzen!) und brät sie goldbraun. Danach gibt man das klein geschnittene Gemüse hinzu, würzt es mit Salz und Pfeffer und lässt es für 5 Minuten anbraten.

5. Danach kommt das Gemüse zu den Bohnen in den großen Topf. Alles für 25 Minuten bei kleiner Htze weiterkochen lassen.

6. Jetzt die Dose Tomaten öffnen und mit dem klein geschnittenen Sellerie in den Topf geben. Dabei die Tomaten etwas zerdrücken. Aufkochen lassen, dann alles mit einem Kochlöffel umrühren und mit Salz, Pfeffer und Oregano abschmecken.

Ferig! Ich finde, das ist die beste Bohnensuppe, die ich jemals gegessen habe! Guten Appetit!
Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
photoart

photoart

06.12.2007 09:53

gutes rezept. netter bericht. lg TOM

kruemmelkeks

kruemmelkeks

10.10.2001 20:35

Hi. Super Bericht.Gut geschrieben. Meine Mama hat früher immer griechische Bohnensuppe gemacht. Und die war so lecker, aber leider hat sie das Rezept nicht mehr. Jetzt bin ich froh, dass ich deinen Bericht gefunden habe, damit ich die Suppe auch endlich machen kann...och..was freue ich mich schon darauf...grins...Liebe Grüße kruemmelkeks

pfeife28

pfeife28

09.10.2001 04:15

Guter Bericht,Gruss pfeife.

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 3595 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"sehr hilfreich" von (92%):
  1. Dschingis_Khan
  2. kruemmelkeks
  3. pfeife28
und weiteren 21 Mitgliedern

"hilfreich" von (8%):
  1. photoart
  2. Dr.Claudia

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.