Die beste Mitternachtssuppe

Bilder der Ciao Community

Die beste Mitternachtssuppe

> Detaillierte Produktbeschreibung

98% positiv

30 Erfahrungsberichte der Community

Es gibt leider keine Angebote

Erfahrungsbericht über "Die beste Mitternachtssuppe"

veröffentlicht 18.06.2001 | gabi37
Mitglied seit : 04.04.2001
Erfahrungsberichte : 89
Vertrauende : 63
Über sich :
Einen Dank an alle, die mir immer noch die Treue halten, obwohl ich schon länger nicht mehr hier war.
Ausgezeichnet
Pro Reicht für viele Gäste
Kontra Zubereitung etwa 1 Stunde
sehr hilfreich
Arbeits- und Zeitaufwand:
Kostenaufwand:
Gut für welchen Anlass:

"Nicht nur zu Mitternacht: Feuerbohnen-Suppe"

Heute hat meine Mutter Geburtstag, was heißt, daß sich die Gratulanten die Klinke in die Hand geben. Und natürlich wollen alle kulinarisch versorgt werden. Die vom Nachmittag wollen Kaffee mit Kuchen, die am Abend kommen, etwas Herzhaftes. Damit dieser Tag für meine Mutter nicht in Streß ausartet, habe ich für sie einen Riesentopf Feuerbohnen-Suppe gekocht. Das schmeckt jedem, läßt sich prima aufwärmen und ist auch gar nicht so scharf, wie es sich anhört. Eignet sich also hervorragend für eine Feier.

Nachdem ich Euch leider nicht dazu einladen kann, möchte ich Euch doch wenigstens das Rezept für dieses kulinarische Erlebnis nicht vorenthalten. Wer weiß, vielleicht könnt Ihr es auch mal für eine Fete gebrauchen.

Man braucht dafür: ca. 1 kg Rindfleisch (am besten abgehangenes, wie auch für Gulasch), 1/2 Pfund Zwiebel, Margarine, Paprikapulver, 140 g Tomatenmark, ca. 300 grüne oder rote Paprikaschoten, 1 Flasche Chili-Soße, 1 1/2 Liter Fleischbrühe oder Bouillon, 1/2 Liter Sahne, 3 Dosen Kidneybohnen.

Das Fleisch wird fein geschnitten und im Sicomat zuerst gut angebraten und dann in etwa 12 Minuten weichgekocht. Beim Anbraten so wenig Fett wie möglich verwenden, am besten gar keins, weil das Fleisch ziemlich viel Wasser zieht.

Dann werden die Zwiebel gewürfelt und in der Margarine gedünstet. Am besten gleich in einem ziemlich großen Topf, das Rezept ergibt nämlich mehr als 2 Liter Suppe. Zu den Zwiebeln kommt dann das Paprikapulver und das Tomatenmark. Dann werden die Paprikaschoten gewürfelt und dazugefügt. Ich nehme ausschließlich rote, weil die grünen einen recht scharfen Eigengeschmack haben, der mir nicht so behagt, aber das bleibt natürlich jedem selbst überlassen. Schließlich kommt noch die Chili-Soße dazu und das Ganze wird dann gut umgerührt. Umrühren ist überhaupt immer gut, damit die Zwiebel nicht anbrennen.

Das Ganze wird dann mit heißer Fleischbrühe oder Bouillon aufgegossen. Dann kommt die Sahne dazu. Nach Geschmack die Suppe etwas binden. Bei mittlerer Wärmezufuhr läßt man die Suppe 10 Minuten köcheln, dann kommen die abgetropften Kidney-Bohnen und das Fleisch hinzu.

Gewürzt wird die Suppe nach Geschmack mit Salz, Pfeffer, etwas Tabasco, einem Gläschen Cognac (oder auch zwei) und Dill.

Am besten paßt dazu Weißbrot oder Baguette.

Dieses Rezept genügt für mindestens 8 bis 10 Personen, wenn nicht ausgesprochene Vielfraße unter den Gästen sind. Die Suppe hält auch etwa drei bis vier Tage, es ist also nicht allzu schlimm, wenn was übrig bleibt. Der Zeitaufwand hält sich auch in Grenzen, obwohl es natürlich eine Weile dauert, bis alle Zutaten geschnippelt sind. Aber man kann die Suppe beispielsweise am Vormittag kochen und braucht sie dann am Abend nur noch aufwärmen.

Na denn, Guten Appetit!

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 3790 mal gelesen und wie folgt bewertet:
97% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • antjeeule veröffentlicht 26.10.2003
    Das Rezept für diese Suppe macht auf mich wirklich einen guten Eindruck. Ich gehöre zu denen, die Suppen in allen Variationen mögen. Deshalb habe ich mir erlaubt, Rezept und Machart zu speichern. Lieben Gruß, Antje
  • Gluehsternchen veröffentlicht 02.03.2002
    Njam... ich mach in solchen Fällen immer Lauch-Käse-Suppe mit Hackfleisch! Gruß Gluehsternchen
  • JakobineZM veröffentlicht 03.10.2001
    Das ist gut,den Aufgewärmte und gut durchgezogene Suppe schmeckt immer noch am besten.Lg.Jakobine
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

Produktdaten : Die beste Mitternachtssuppe

Produktbeschreibung des Herstellers

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 31/07/2000