Die beste Mitternachtssuppe

Bilder der Ciao Community

Die beste Mitternachtssuppe

> Detaillierte Produktbeschreibung

98% positiv

30 Erfahrungsberichte der Community

Es gibt leider keine Angebote

Erfahrungsbericht über "Die beste Mitternachtssuppe"

veröffentlicht 03.07.2001 | SandraT
Mitglied seit : 02.06.2001
Erfahrungsberichte : 26
Vertrauende : 9
Über sich :
Ausgezeichnet
Pro Schnell! Leicht zuzubereiten!
Kontra Vielleicht das Hack für BSE-geängstigte
sehr hilfreich
Arbeits- und Zeitaufwand:
Kostenaufwand:
Gut für welchen Anlass:

"Partyerprobte Mitternachtssuppe!"

Es gibt bestimmt mehrere Namen für diese Suppe und auch verschiedene Abwandlungen der Rezepte, wir nennen unsere „Mitternachtssuppe“.
Sie ist sehr einfach zuzubereiten und zwar ohne großes geschnippel von Gemüse.

Vielleicht kennt Ihr die Situation, man erwartet Gäste für eine kleine Party oder ein gemütliches Beisammensein mit Freunden, habt aber keine Zeit ein riesiges Bufett oder sogar ein mehrgängiges Menü zu zaubern. Trotzdem will man doch eine Kleinigkeit zu essen anbieten. Oft ist es doch auch so, das nicht alle gleichzeitig etwas essen wollen. Der eine braucht sofort eine Grundlage um richtig feiern zu können, der Andere bekommt erst später Hunger. Dafür ist diese Suppe genau das richtige.


REZEPT (für ca. 4 Personen)
*************************************
500 gr. Gehacktes
1 mittelgroße Dose Mais
1 rote + 1 gelbe Paprika
2 Dosen gebackene Bohnen in Tomatensauce (z.B. Heinz)
2 Dosen Tomatensuppe
Wasser
Salz + Pfeffer
Chilisauce
(für mehr Gäste dementsprechend mehr Zutaten)


ZUBEREITUNG
**************

Zunächst brät man das Gehackte an, je nach Menge in mehreren Pfannen oder nach und nach. Es sollte nach dem anbraten schön krümelig sein.
Die Paprika putzen und klein schneiden (Ja ja, hier wird ein bisschen geschnippelt).
Dann muss man nur noch sämtliche Dosen öffnen und den Inhalt mit dem gebratenen Hack in einen großen Topf geben zusammen mit der Paprika. Eine Dose der Tomatensuppe noch mit Wasser gefüllt und auch hinzugegeben. Alles zusammen wird nun aufgekocht, dann bei kleiner Temperatur ziehen lassen, ca. 20 Minuten. D.h. die Suppe soll heiß sein aber nicht mehr kochen. Nun muss man nur noch abschmecken, mit Salz und Pfeffer und einem guten Schuss Chilisauce.
Wer mag kann auch noch eine Zwiebel mit hineinschneiden, ich gebe allerdings keine Zwiebel mehr hinzu.

Empfehlen würde ich dazu noch Baguettebrote,
evtl. noch Kräuterbutter und Zaziki.
Für die Gäste die es noch etwas schärfer mögen kann man noch Tabasco zum nachwürzen hinzustellen.
Macht bei uns aber keiner, da wir sie schon recht würzig zubereiten.
Außerdem sollte man etwas vorsichtig sein, wenn man die Suppe schon einige Stunden vorher kocht, beim späteren aufwärmen am Abend wird sie noch etwas schärfer.


VORTEILE DER SUPPE AUS MEINER SICHT
****************************************

Die Suppe kann den ganzen Abend über warm gehalten werden, bleibt aber auch nach abstellen der Herdplatte noch lange heiß.
Jeder kann dann etwas essen wenn er es möchte.
Sie ist sehr sättigend.
Sie ist wirklich ganz leicht zuzubereiten.
Es ist nicht so zeitaufwendig wie ein Büfett oder ein Menü.


Partyerprobt ist unsere Suppe wirklich, sie kommt jedes Mal sehr gut an. Ich habe noch niemanden gehört der sie nicht mochte. OK, oft wurde erst einmal probiert, dann aber doch eine größere Portion als Nachschlag gegessen. Ich wurde auch schon oft nach dem Rezept gefragt, deshalb habe ich jetzt ja auch diesen Bericht geschrieben. Das eigentliche Rezept ist nur für vier Personen, also je nach Anzahl der Gäste dementsprechend die Zutatenmenge vergrößern.

Guten Appetit

Sandra

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 9821 mal gelesen und wie folgt bewertet:
100% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • Vampire-Lady veröffentlicht 04.07.2001
    Hi Sandra, erst mal danke fürs Vertrauen... Mittlerweile habe ich bei den Rezepten, die hier auftauchen, die Befürchtung, daß selbst ich noch kochen lerne. Gruß VL
  • Meli89 veröffentlicht 04.07.2001
    Hört sich richtig gut an. Gruß Meli
  • Schini veröffentlicht 04.07.2001
    Bei uns hat ja die Gulaschsuppe nach Bällen schon eine jahrhundertealte Tradition, nur dein Rezept scheint mir um vieles einfacher und billiger herzustellen zu sein. Noch ein kleines Bierchen dazu, und die Party kann munter ausklingen. Prösterchen! Lg, Teresa
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

Produktdaten : Die beste Mitternachtssuppe

Produktbeschreibung des Herstellers

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 31/07/2000