Bratkartoffeln mit Schinkenwürfeln

5  16.01.2001

Pro:
schmecken immer wieder gut ,geht sehr einfach in der Zubereitung

Kontra:
-  -  -

Empfehlenswert: Ja 

mw2000

Über sich:

Mitglied seit:01.01.1970

Erfahrungsberichte:500

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 105 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Heute verrate ich euch mal mein Rezept über meine besten Bratkartoffeln, die ich und mein Mann sehr gerne essen ,weil sie so lecker schmecken und vor allem sehr Nahrhaft sind.

Alles was ihr dazu braucht sind:

Ca 1-2kg Kartoffeln (man kann die vom Aldi ruhig nehmen )

1große Zwiebel(Gemüsezwiebel)

Schinkenwürfel

Bratkartoffelngewürz (gibt es in Lebensmittelgeschäften zu kaufen)

Öl zum Braten der Bratkartoffeln


Zubereitung:
+++++++++++++
Als aller erstes werden die Kartoffeln geschält ,und danach gründlich gewaschen.

Wenn man das gemacht hat werden die gewaschenen ganzen Kartoffeln in dünne Scheiben mit dem Messer geschnitten , oder aber man nimmt die Küchenmaschine um Scheiben zu Schneiden.

Als nächstes braucht man eine große Bratpfannen mit Deckel Größe 28 oder30 (Antihaftbeschichtet) damit die Bratkartoffeln auch darin gelingen.

Nun gibt man etwas Öl in die Pfanne hinein ,wenn das Öl schön heiß ist ,gibt man etwas Schinkenwürfel c.a . 100g und die Zwiebelwürfel dazu und Brät das ganze etwas an.

Danach muss man die geschnittenen Kartoffelscheiben hinzugeben und mit dem Bratkartoffelgewürz etwas würzen.

Wenn man das gemacht hat müssen die Bratkartoffeln durch mehrfaches Wenden mit dem Heber schön knusprig gebraten werden .

Man sollte darauf ,dass die Bratkartoffeln auf Stufe 2 gebraten werden und dass die Kartoffeln genügend Öl in der Pfanne haben, da sie sehr schnell sonst anbrennen .

Im allgemeinen brauchen die Bratkartoffeln c. a 45 Minuten wenn sie fertig gebraten sind.

Als Beilage kann man entweder Sülze ,Fischstäbchen, Schnitzel, oder andere gebratene Produkte dazu essen ,oder aber man kann sie auch so mit etwas Ketchup oder ein Stück Brot oder Brötchen essen.

Wenn man möchte damit die Bratkartoffeln optisch besser aussehen,kann man noch etwas frische oder getrocknete Petersiellie darüber streuen.

Ich hoffe mein Rezept über meine leckeren Bratkartoffeln hat euch gefallen, die sehr einfach in der Zubereitung sind und vor allem sehr köstlich schmecken zu jeder Gelegenheit.


Ich wünsche euche viel Spaß beim Ausprobieren und einen guten Appetit!!!!


Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
kopfnickachica

kopfnickachica

23.02.2007 14:47

hABE GERADE vor Bratkartoffeln zu machen, und habe genau die Zutaten zu hause die du verwendest, also hopp mach ich mich auf zum kocken :-) lg jenny

HomerVonSimpson

HomerVonSimpson

12.07.2001 04:17

Schöner Bericht... weiter so.... Gruß Homer ;-)

IreneS

IreneS

18.01.2001 17:26

Bei uns in Österrich gibt es kein Bratkartoffelgewürz. Was ist da eigentlich drin ? Wwürde dein Rezept gerne ausprobieren. Grüße Irene

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 9161 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"sehr hilfreich" von (99%):
  1. deliziosi
  2. kopfnickachica
  3. HomerVonSimpson
und weiteren 130 Mitgliedern

"hilfreich" von (1%):
  1. Quapseli

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.