Gefüllte Weinblätter

5  27.06.2001

Pro:
Sehr schnell zubereitet

Kontra:
-  -  -  -  -

Empfehlenswert: Ja 

Wanduhr

Über sich:

Mitglied seit:26.04.2000

Erfahrungsberichte:112

Vertrauende:26

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 198 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Gefüllte Weinblätter

Ich muss gestehen, dass ich unheimlich gerne gefüllte Weinblätter esse. Aus diesem Grund gehe ich auch sehr gerne zum Türken um mir gefüllte Weinblätter zu kaufen.

Da ich ein sehr guter Kunde bzw. Kundin in diesem Geschäft bin, hat mir die Mutter (übrigens eine sehr liebe und nette alte Dame) mir ihr Rezept verraten.

Jetzt mache ich mir ab und zu die Weinblätter selber.... Wenn meine Schwester oder meine Eltern davon hören, dass es bei mir wieder Weinblätter gibt, dann sind sie schneller bei mir, als man gucken kann....

Versucht sie doch auch mal; sind sehr einfach zuzubereiten.......


Für 6-8 Personen benötigt man folgende Zutaten:

1 Beutel eingelegte Weinblätter (aus dem türkischen Spezialgeschäft),
50 g Korinthen,
2 Zwiebeln,
1 Tasse Olivenöl,
1 Tasse Reis,
100 g Pinienkerne,
1 Teelöffel. Zimt,
Salz,
Pfeffer,
2 El. frisch gehackte Petersilie,
1 unbehandelte Zitrone


Und so werden sie dann zubereitet:

Die Weinblätter werden zuerst in warmes Wasser gelegt.

Getrennt davon lässt man dann die Korinthen dann 20 Minuten lang in warmes Wasser quellen. Die Zwiebeln werden dann geschält und dann feingeschnitten. Die Hälfte des Olivenöls wird in einem Topf erhitzt und die Zwiebeln werden darin angebraten. Dann werden der Reis, die Korinthen, die Pinienkerne, der Zimt, das Salz, der Pfeffer und die Petersilie in einem Topf gegeben.

Jetzt wird alles erst einmal angebraten. Anschließend werden 1 1/2 Tassen Wasser beigefügt. Danach wird alles bei schwacher Hitze zugedeckt gegart - bis das Wasser aufgesogen ist. Das dauert etwa ca. 35 Minuten.

Anschließend den Topf vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Einen anderen Kochtopf zunächst mit einigen Weinblättern auslegen. Die restlichen Weinblätter mit jeweils etwas Reismischung füllen, oben und unten einschlagen und zusammenrollen. Die gerollten Blätter nebeneinander in den Kochtopf auf die ausgebreiteten Blätter setzen. Die Zitrone waschen, in Scheiben schneiden und oben auf die gefüllten Weinblätter legen. Den Rest des Olivenöls darüber gießen. Dann mit 1 1/2 Tassen Wasser aufgießen und salzen. Einen kleineren Teller umgekehrt auf die Weinblätter legen, damit sie sich während des Garens nicht aufrollen können. Den Topf zudecken und die gefüllten Weinblätter bei mittlerer Hitze 20 min kochen. Dann gut durchkühlen lassen.

Die Weinblätter werden dann kalt serviert...

Ich wünsche Euch viel Spaß bei der Zubereitung und vor allem guten Hunger.....


Gruß Eure Wanduhr


Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
Johnboymg

Johnboymg

15.08.2001 13:06

Mmmh, Weinblätter habe ich noch nier probiert, ich glaube ich bleibe bei meinen Steaks und Co...Gruß Johnboymg

Mini-Idefix

Mini-Idefix

18.07.2001 12:21

Bis jetzt dachte ich immer, gefüllte Weinblätter brauchen eeewig und sind zudem sehr teuer. Da mich diese Argumente nach dem Bericht nicht mehr abschrecken können, werde ich es auf alle Fälle mal ausprobieren!

suzy331

suzy331

18.07.2001 11:05

Da läuftmir wirklich das Wasser im Mund zusammen. Ich esse gefüllte Weinblätter auch sehr gern und freue mich, dass ich jetzt endlich ein Original-Rezept habe. Danke ! Liene Grüße Suzy :-)

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 3016 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"sehr hilfreich" von (98%):
  1. jockel2001
  2. ILARO
  3. silver85
und weiteren 229 Mitgliedern

"hilfreich" von (2%):
  1. Aquakid
  2. JarodX
  3. Lilli1906
und einem weiteren Mitglied

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.