Die neue Nintendo Switch

Bilder der Ciao Community

Die neue Nintendo Switch

> Detaillierte Produktbeschreibung

87% positiv

3 Erfahrungsberichte der Community

Es gibt leider keine Angebote

Erfahrungsbericht über "Die neue Nintendo Switch"

veröffentlicht 27.04.2017 | CaptainHank
Mitglied seit : 11.03.2017
Erfahrungsberichte : 70
Vertrauende : 1
Über sich :
Ich heiße Sascha und komme aus Bad Nenndorf (Nds). Finde es schön dass man sich hier gegenseitig unterstützt, statt wie sooft jeder gegen jeden. Habt Spaß.
Sehr gut
Pro Stationär- und Mobil nutzbar, Innovativ.
Kontra Wenig Spiele, Technisch eher schwach, Preis.
sehr hilfreich

"Zum spielen für zwischendurch und an jedem Ort eine gute Wahl."

Die neue Nintendo Switch

Die neue Nintendo Switch

KAUFGRUND


Zuhause habe ich mehr als genug Konsolen, für mich war hier also in erster Line die Handheldfunktion interessant bzw. die Kombination.
Zwar hat man stets sein Smartphone oder ggf. Tablet dabei, aber die Spiele sind dann dort in der Regel Qualitativ nicht besonders hochwertig.

Die Verarbeitung des Tablets ist sehr Gut und passt auch ohne Probleme in viele Tablettaschen. Bei der Performance muss man sich im klaren sein, dass die Switch von der Leistung her gut 5 Jahre zurückliegt. So weigern sich die meisten Hersteller Ihre Spiele auf die Switch wegen fehlender Leistung zu portieren.

TABLETMODUS

Kurz zusammengefasst:

+Gute Verarbeitung und Handhabung.
+volle Mobilität, Heimkonsole muss also nicht in der Nähe sein.
+Leistung für diesen Bereich sehr Gut.
+Wird auch nach längerem Spielen nicht nennenswert heiss.
+Guter Kontrast, Display spiegelt durchschnittlich
+Der Akku ist fest verbaut

Besonders ist hierbei anders als bei Tablets das man seine physischen Controller stets mit dabei hat. Diese auch abnehmen kann und dann irgendwo auch etwas zu zweit spielen kann, stellt sie dann auf wie einen kleinen Fernseher.

Konsole im TV Modus


Einfaches Plug&Play, wie man es sich von einer Konsole wünscht. Kabel dafür liegen bei.

Spiele


Diese befinden sich auf einer SD Card und sind somit sehr handlich und auch bestens für unterwegs geeignet.

Momentan kaum Auswahl und auch wenig angekündigt. Das wird sich noch zeigen ob es zu 90% bei niedlichen Kinderspielen bleibt, dann wird es langfristig für mich nicht das richtige sein. In Zelda steckt aber wirklich viel Liebe drin, muss ich auch ganz klar sagen. Nur muss es weiter gehen. Auch Mario Kart gefällt mir ziemlich gut. Aber wegen 1-2 Spielen kauft man denke ich erstmal noch keine doch recht teure Konsole.

Technische Daten


• Bildschirm: kapazitiver Touch-Screen
• Displaygröße: 6,2 Zoll
• Auflösung mobil: 1.280 x 720
• Auflösung am Dock: 1.920 x 1.080
• Interner Speicher: 32 GB (erweiterbar per SDHC/HX)
• Akkulaufzeit: Je nach Spiel 2,5-6,5 Stunden
• Anschlüsse Handheld: USB Type C (Laden), Kopfhörer (Klinke)
• Dock: 5.1-Surround-Sound
• Speichermedium: SD Game Cards
• Region Lock: nicht vorhanden
• Lokaler Multiplayer: Bis zu acht Systeme
• WLAN: 802.11AC

Weiterere Erfahrungen

1. Joycon Probleme! Auch ich habe starke Probleme mit dem linken Joycon, so sehr, dass ein spielen nur im Umkreis von max 2m zur Konsole möglich ist.

2. Rudimentäres OS. An sich ist die cleane Oberfläche mit den aufgeräumten Funktionen wunderbar. Warum man aber Speicherstände nicht auf die optionale SD Karte kopieren geschweige überhaupt sichern kann ist für mich ein Rätsel.

3. In der Switch Konsole initialisierte SD Speicherkarten sollen an die Konsole gebunden sein. Finde ich unnötig, heruntergeladene / gekaufte eShop Spiele könnte man besser an den Account binden, als denn an eine Konsole oder die Speicherkarte. Denn beides könnte man zu einem späteren Zeitpunkt wechseln wollen.


4. Verarbeitung und Haptik der Joycons: Nach 2 maligen auf- und abnehmen der Handschlaufen an den Joycons (was im Spielverlauf von 1-2 Switch des öfteren erforderlich ist) weisen diese schon Kratzspuren auf. Auch der Umstand, dass versehentliches vertauschen der linken und rechten Handschlaufe zu defekten an den Joycons durch nicht mehr mögliche Demontage hervorrufen kann ist für mich ein klarer Designfehler.

Zielgruppe


Nintendo scheint weiterhin in erster Linie die Zielgruppe unter 18 ansprechen zu wollen bzw. Gelegenheitsspieler. Die bisherigen Spiele deuten jedenfalls darauf hin.


FAZIT


Mobil sehr Gut, als Heimkonsole aber nur unteres mittelmaß bezüglich der Leistung, Funktionen und Spieleauswahl. Da würde ich dann noch eher zur PS3, XBOX 360 Generation greifen oder halt zu den aktuellen.

Allgemein ist sie wieder als reine Spaß Konsole zu sehen, anders als die Multimedia Stationen für Hardcore Spieler PS4 und XBOX One.

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 209 mal gelesen und wie folgt bewertet:
94% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • esposa1969 veröffentlicht 13.08.2017
    lg
  • tommynews veröffentlicht 19.05.2017
    Gratulation zum Debattengewinn
  • Ela675 veröffentlicht 12.05.2017
    Nix für mich, keine Zeit für so "Spielchen"
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

Produktdaten : Die neue Nintendo Switch

Produktbeschreibung des Herstellers

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 27/04/2017