Döner Kebab vom türkischen Imbiß

Bilder der Ciao Community

Döner Kebab vom türkischen Imbiß

> Detaillierte Produktbeschreibung

95% positiv

66 Erfahrungsberichte der Community

Es gibt leider keine Angebote

Erfahrungsbericht über "Döner Kebab vom türkischen Imbiß"

veröffentlicht 14.07.2002 | Darkhound
Mitglied seit : 27.03.2001
Erfahrungsberichte : 1240
Vertrauende : 188
Über sich :
Man darf also keine Discounter-Produkte mehr vorschlagen, die man ganz normal im Discounter kaufen kann..., es zählen nur noch deren "Online-Produkte". Was soll das?
Ausgezeichnet
Pro krosses und dünnes Fleisch, viel Salat, leckere Soße, macht satt
Kontra schmeckt nicht überall gleich gut, manchmal hoher Preis
sehr hilfreich
Geschmack:
Sauberkeit:
Service
Dauer des Besitzes/der Nutzung
Häufigkeit der Nutzung

"EIN LECKERES STÜCK TÜRKEI!"

Wer an die Türkei denkt, verbindet damit meist nicht nur ein superschönes sonniges Land und die muslimische Kultur, sondern auch die türkischen Mitbewohner in Deutschland und die zahlreichen Döner-Läden, welche an sich in jeder Großstadt haufenweise zu finden sind.
Besonders auffällig ist, daß diese Stände oder Lokale eigentlich IMMER recht gut besucht sind....nie ist man alleine :o) Dies liegt sicher daran, daß neben McDonalds und Burger King die türkische Küche in Deutschland sehr beliebt ist.

Und gerade um das meiner Meinung nach beste türkische Gericht soll es in diesem Bericht gehen: Die Rede ist vom Döner Kebab !

Vorgeschichte
-------------

Tja, ich muss zugeben, daß ich erst mit knapp 18 Jahren (also vor 7 Jahren) das erste Mal dieses Wort überhaupt gehört hatte. Ein Kumpel meinte "Lass uns mal ne Pizza essen gehen!", worauf zwei andere erwiderten, sie würden doch lieber einen Döner essen. Dann wurde ich gefragt, was mir lieber wäre, doch konnte ich demnach auch kaum beurteilen, was besser schmecken würde. Nach einer kurzen Weile jedoch standen wir dann hungrig vor einem Dönerstand und...Darkhound war skeptisch !
Sah irgendwie eigenartig aus, was meine Freunde da aßen, aber ich durfte immerhin mal kosten und war restlos begeistert, wie toll dieses an sich günstige und sättigende Gericht schmeckt - ich kaufte mir auch sofort einen :o)
Seit dem ersten Essen bin ich ein richtiger Fan davon und kann es mir oftmals nicht verkneifen, mir den Bauch mit dieser Spezialität zu füllen.

Doch halt ! Döner ist nicht gleich Döner, da es erstens auf die Zutaten ankommt und zweitens auf die Soße. Natürlich ist auch die Zubereitung sehr wichtig, da man an einigen Ständen innerhalb einer halben Minute einen "zusammengeklatschten" Döner bekommt, während es bei anderen Läden manchmal gut bis zu acht Minuten dauern kann. Ein gutes, frisch gezapftes Bier dauert immerhin auch sieben Minuten und keine zehn Sekunden :o)

Was ist ein Döner?
------------------

Ich denke mal, daß ich mich nicht ganz irre wenn ich sage, daß der Döner für die Türken in etwa dem Hamburger der Deutschen entspricht. Na ja, der Döner wird komplett anders zubereitet und schmeckt demnach auch ganz anders, aber ich bezog mich damit auch nur auf sogenanntes "Fast Food": Schnell zubereitet, handlich und rasch aus der Hand zu verzehren.

Die Zutaten sind eigentlich immer die selben, doch jeder "Döner-Mann" hat sicher sein eigenes Rezept, daher schmeckt's bei dem einen besonders gut, beim nächsten eben weniger. Grundsätzlich sollte ein Döner wie folgt aussehen:

Ein aufgeschnittenes, geröstetes Fladenbrot mit Sauce innen bestrichen, meist handelt es sich entweder um Knoblauchsoße (mein Favorit !), Kräutersoße oder eine rote, feurig-scharfe Soße. Dort hinein gehört dann eine große Portion Rindfleisch, welches an einer Stange geröstet wird und hinterher in Streifen oder kleinen Stücken mit einem sehr scharfen Messer vom Spieß abgeschnitten wird. Darauf folgt als nächste Lage ein wenig Rotkohl oder Weißkraut, an einigen Ständen bekommt man auch beides zugleich. Nicht zu vergessen sind die Zwiebeln, die Gurkenstückchen und die Tomaten. Den krönenden Abschluß bildet dann noch ein großer Klecks der eben erwähnten Soße, welche meist noch mit ein wenig Salz bestreut wird.
Fertig ist Euer Döner, eine wirklich gut sättigende Mahlzeit, die eben NICHT nach Fastfood schmeckt.

Welche Varianten gibt es ?
--------------------------

Auch dies ist von Lokal zu Lokal verschieden, doch die gängigsten Varianten sind meiner Meinung nach:

-Döner (normal)
-Big Döner (extra viel Fleisch)
-Chicken Döner (mit Hähnchenfleisch)
-Cheese Döner (mit extra Käse)

und diese jeweils mit Knoblauchsoße, Kräutersoße oder scharfer roter Soße (keine Ahnung wie sie heißt...unser "Dönermann" sagt selber nur "scharfe Soße" :o)

Jede dieser Varianten bekommt man entweder wie oben erwähnt im Fladenbrot, oder auf Wunsch oftmals auch als "Döner-Teller". Hierbei wird das Fladenbrot weggelassen und auf einem Plastikteller serviert...z.B. links das Fleisch, rechts der Salatmix und unten die Soße. Macht sich halt im Stehen nur schlecht mit dem Essen :o) Wie in jedem Lokal üblich, kann man sich seinen Döner jedoch auch in Aluminiumfolie zum Mitnehmen servieren lassen.

Wo bekommt man den besten Döner ?
---------------------------------

Das ist kaum zu sagen, da die Geschmäcker unterschiedlich sind. Am besten heißt die Devise "Versuch macht kluch". Hört auf die Worte Eurer Freunde oder eben auf die Mehrheit, denn meist können sich Millionen Leute kaum irren. Okay, so extrem nun nicht, aber oftmals spiegelt dies eine Art Durchschnitt wider, wo man den besten Döner bekommt.
Was die Soße betrifft, möchte ich nur soviel sagen: Viele kleine Läden bereiten ihre Soßen selbst und täglich frisch zu, um mit den großen Ladenketten mithalten zu können. Wie das ? Na ja, um nicht ganz unterzugehen, geben sich die "kleinen" Leute eben bedeutend mehr Mühe, da ich einen 0815-Döner überall bekomme, meinen Kundenstamm aber nur mit exclusiver Qualität halten kann. Ich gehe gerne lieber zu kleinen Ständen, wo ich weiß, daß alle Soßen eben NICHT bloß aus der Tube kommen.
Hier in Berlin möchte ich Euch zwei wirklich gute Dönerläden nennen:

-Euro Kebap 2001 (in Weißensee)
-Dürüm Döner (in Hohenschönhausen)

Preise
------

Vor der (T)Euro-Umstellung traf man hier in Berlin auf Läden, die sich gegenseitig mit Dumping-Preisen von unter 2,00 DM unterboten...der Regelfall in Berlin lag meines Erachtens nach so um die 3,50 DM. Mittlerweile liegen die Preise jedoch deutlich höher, so um die 2,60 - 3,00 Euro sollte man locker einplanen :o(

Der Verzehr
-----------

Oh je, die Waschmaschine ruft !
Die Füllung eines Döners ist in der Regel nicht besonders gering, und das Fladenbrot nicht besonders dick...also ist es beinahe vorprogrammiert, daß Euer erster Döner definitiv zu einem Geschmadder werden wird :o) Überall wird die Soße heruntertropfen, das Brot brechen und der Inhalt herausquillen. Ist bei diesem Gericht ganz einfach so, doch nach dem zweiten oder dritten Verzehr stellt auch dies keine allzu große Herausforderung mehr dar. Bei manchen extrem großen Varianten sind einige Dönerverkäufer auch einen Schritt vorsichtiger vorgegangen und legen dem eingepackten Döner gleich noch eine Plastikgabel bei - find ich klasse !

Mein Urteil
-----------

Ich esse lieber einen gut gemachten Döner, als lasches Futter an der Imbissbude. Der Salat ist eine perfekte Ergänzung zum Fleisch, so kann man eher davon ausgehen, sich gesund zu ernähren, als wenn ich in die nächste Pommesbude renne. Zu alledem kostet heutzutage eine Currywurst mit Pommes auch schon gute 5 Euro, schmeckt aber nicht annährend so lecker. Wenn Ihr Euch mit dem (zugegebenermaßen für Deutsche) unüblichen Geschmack anfreunden könnt, werdet auch Ihr des öfteren überlegen ob Ihr nun selber kochen solltet, oder einen Döner zu kaufen. Denn diese Köstlichkeit sättigt alleine schon des krossen Fladenbrotes (immerhin 1/4 Brot !) für eine ganze Weile.
Ich bin begeistert, Ihr auch ? Beste Grüße, Euer Darky

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 1942 mal gelesen und wie folgt bewertet:
100% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • Dr.Claudia veröffentlicht 11.07.2004
    Wie gut, daß ich schon gegessen habe *g*! LG Claudia
  • PadiZH veröffentlicht 11.07.2004
    Mag ich auch ganz gern...vor allem, wenn ich mal zu faul zum Kochen bin. LG, Patrick
  • MarStr veröffentlicht 18.08.2002
    Hi! Super Bericht! Jetzt ist bei mir die Entscheidung über das Abendessen gefallen... Grüße, Markus
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

Produktdaten : Döner Kebab vom türkischen Imbiß

Produktbeschreibung des Herstellers

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 01/08/2001