Dragon Quest Monsters: Joker 2 (Nintendo DS)

Bilder der Ciao Community

Dragon Quest Monsters: Joker 2 (Nintendo DS)

Werde Monsterscout-Champion! In Dragon Quest Monsters: Joker 2 wird sich dann zeigen, wer zu den weltbesten Monsterscouts gehört. Auf einer geheimni...

> Detaillierte Produktbeschreibung

90% positiv

2 Erfahrungsberichte der Community

Erfahrungsbericht über "Dragon Quest Monsters: Joker 2 (Nintendo DS)"

veröffentlicht 11.10.2011 | claudiabrx
Mitglied seit : 14.06.2011
Erfahrungsberichte : 57
Vertrauende : 4
Über sich :
Sehr gut
Pro wird nicht langweilig, leichtes Handling, viele Monster
Kontra einfache Story, einfache Grafik
sehr hilfreich
Grafik
Sound
Bedienung
Spieltiefe:
Anleitung:

"Monster jagen, trainieren und bekämpfen"

Vorderseite

Vorderseite

Dragon Quest ist eine Rollenspielserie der Firma Square Enix (früher nur Enix) und nach Final Fantasy eines der erfolgreichsten Serien von Square Enix.
Mittlerweile sind 10 Teile erschienen, sowie viele Ableger und Anime-Serien. Dragon Quest gibt es für diverse Plattformen.
Dragon Quest Monster Joker 2 ist auf dem Nintendo DS spielbar.

Über Dragon Quest

Dragon Quest ist ein einfaches Rollenspiel, bei welchem die Kämpfe rundenbasierend sind. Es wird also nicht in Echtzeit gekämpft. Nach dem Kampf erhält man Erfahrungspunkte und Gold.

Dragon Quest Monsters: Joker 2


Beschreibung der Rückseite:

„Werde Monsterscout-Champion! Ein wütender Sturm lässt dein Luftschiff über einer seltsamen, unbekannten Insel abstürzen! Deine unglaubliche Reise auf dem Weg, der allergrößte Monsterscout zu werden, beginnt JETZT!“
Monsterscout?

Monsterscouts sind Vagabunden, welche Monster zähmen, diese trainieren und damit kämpfen. Die besten Monsterscouts kämpfen in der Monsterscout-Weltmeisterschaft gegeneinander.
Nur wenige Teams konnten sich Plätze in einem Luftschiff sichern, um zu der Arena zu gelangen.

Du (der Held) schmuggelst dich auf ein Luftschiff (der Albatros), dieses legt jedoch eine Bruchlandung hin. Die Crew ist verschollen, demnach musst du die Insel erkunden und alle Teammitglieder finden. Der Albatros ist dabei dein Hauptlager, indem du nützliche Tipps bekommst, Ausrüstung kaufen kannst oder Gegenstände erhältst.

Die Insel steckt voller verschiedener Orte vom Dschungel bis zu den schneebedeckten Bergen. Desto weiter die Story fortschreitet, desto mehr Orte kann man erkunden. Außerdem gibt es verschiedene Tageszeiten und Wetterzustände, also immer neue und interessante Monster zu entdecken.

Die Monster

Zu Beginn bekommt man ein Monster aus dem Monstergehege der Albatros, dieses gilt es zunächst hochzuleveln. Man kämpft also nicht selbst, sondern lässt Monster für sich kämpfen. Im Laufe des Spieles kann man aber Monster nicht nur bekämpfen, sondern auch für sich werben. Dabei greifen eigene Monster den Gegner an, auf einer Prozentuhr kann man dann sehen, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass der Gegner einem beitritt (kann z.B. bei 57% passieren, muss aber nicht, ist Zufall). Sollte das Werben fehlschlagen, analysiert der Gegner die Lage, entweder er flieht oder greift an.
So erhält man beim Untersuchen der Orte immer mehr und unterschiedliche Monster. Mit 3 Monstern kann man kämpfen, diese 3 kann man gegen 3 weitere Monster während des Kampfes ersetzen/austauschen, der Rest der erworbenen Monster sitzt im Monstergehege der Albatros.
Deine Monster werden nicht nur hochgelevelt während der Kämpfe, sondern können auch Fähigkeiten erwerben, dafür gibt es bei bestimmten Leveln Talentpunkte.
Außerdem hat man später im Spiel die Möglichkeit seine Monster in der Synthese zusammenzuführen. Dabei führt man zwei Monster (min. Level 10, eines positiv geladen, das andere negativ geladen) zusammen und hat die Wahl eines von 3 neuen Monstern zu wählen, die daraus entstehen würden, dabei gehen die ursprünglichen Monster verloren.
Handling und Gameplay

Positiv ist, dass man die Möglichkeit hat fast überall zu speichern. Wenn z.B. ein Riesenmonster in der Nähe ist kannst du nicht speichern – erst wenn die Gefahr vorbei ist.
Auf dem oberen Display wird mit Steuerkreuz und Tastenfeld gespielt. Auf dem unteren Display ist eine Lagekarte vom jeweiligen Ort. Da ich kein Touchscreen Liebhaber bin, finde ich es sehr angenehm mit dem Steuerkreuz zu spielen, die Lagekarte kann man aber via touchen verschieben.
Man findet in den unterschiedlichen Orten viele Gegenstände, auch Schatztruhen oder Pflanzen, eigentlich ist es nicht möglich zu sterben. Es gibt auch einen Stein, welcher sich meist in jedem neuen Ort befindet, welcher LP und MP heilt. Außerdem kann man sich jederzeit zur Albatros teleportieren (Scout Talent) und sich dort heilen und trotzdem sind manche Monster ziemlich knifflig, deswegen ist trainieren ein A und O!

Leider kann nur ein Spielstand erstellt werden, also immer alles absuchen, jeden ansprechen und versuchen alles richtig zu machen. Viele Gegenstände, wie Kristalle oder Steine kommen an selben Stellen (nachdem man sie genommen hat) wieder, so dass man diese zu Geld machen kann.
Die Grafik ist nicht sehr aufwendig und einfach gehalten, auch die Menüführung ist intuitiv nutzbar. Für Anfänger sollte es gar kein Problem darstellen, Fortgeschrittene könnte es vielleicht langweilen.

Fazit

Ich habe das Spiel noch nicht durchgespielt, bin aber bisher noch nicht gescheitert. Wenn man weiß, dass das Ausrufezeichen über den Helden (welches manchmal erscheint) ein Riesenmonster ankündigt, welches noch nicht zu besiegen ist, hat man keine Probleme zu bestehen. Die Monster leveln sich schnell auf, Gegenstände, vor allem Heilkräuter findet man oft und an manchen Stellen, wenn man sich Zeit lässt, zu genüge.
Die Spielanleitung umfasst knapp 60 Seiten und erklärt alles genauestens. Ich habe sie bisher nicht gebraucht, da sich vieles im Spiel von selbst erklärt und durch Probieren herausgefunden werden kann.
Ich weiß noch nicht, wie lang die Spielzeit insgesamt betragen wird, ich kann aber sagen, dass bisher noch keine lange Weile aufgetreten ist. Die Orte sind immer interessant und wenn man versucht jedes neue Monster zu fangen, hat man einiges zu tun!
Ich kann dieses Spiel nur empfehlen, auch Anfänger sollten keinerlei Probleme haben. Für Rollenspiel Fans ist die Dragon Quest Serie eh ein Muss. Für Rollenspiel Neulinge werden die vielen Dialoge wahrscheinlich störend sein, aber nur kämpfen wäre ja auch langweilig!
Ich hätte ja noch mehr erklärt, aber ich denke das Wichtigste ist gesagt und wenn sich jemand das Spiel kaufen sollte, ist nach der Spielanleitung alles gesagt.


Also entdecke die Insel, entkomme von dort um rechtzeitig zur Monsterscout Meisterschaft zu gelangen. Und? Wirst du es versuchen?

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 2333 mal gelesen und wie folgt bewertet:
96% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • zuckerbrot veröffentlicht 17.10.2011
    Einfache Grafik bei Kontra? Für DS ist die Hammer
  • JokerOma veröffentlicht 13.10.2011
    eigentlich bin ich ja kein Fan von solchen Spielen, aber das klingt richtig gut...
  • SHIN-AKUMA veröffentlicht 11.10.2011
    Mutierte POKE-Monster !? Naja, besser ein Spielprinzip sehr gut kopiert, als selber sehr schlecht erfunden, gell ? Schöner Bericht, Gruß, SHIN-A.
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

beliebteste ähnlich Produkte

Produktdaten : Dragon Quest Monsters: Joker 2 (Nintendo DS)

Produktbeschreibung des Herstellers

Werde Monsterscout-Champion! In Dragon Quest Monsters: Joker 2 wird sich dann zeigen, wer zu den weltbesten Monsterscouts gehört. Auf einer geheimnisvollen Insel suchen die Spieler in dem rundenbasierten Rollenspiel nach Monstern. Wer sie gefunden und angeworben hat, kann sie anschließend für sich kämpfen lassen. Im neuesten Titel der beliebten Dragon Quest-Reihe stürzt ein Albatross-Luftschiff auf einer einsamen Insel ab. Passagiere und Besatzung werden über das ganze Eiland verstreut. Die Aufgabe der Spieler ist es, sie wiederzufinden und in Sicherheit zu bringen. Dafür aber benötigen sie die Hilfe der Monster, von denen mehr als 250 verschiedene Exemplare die Insel bevölkern, darunter auch Boss-Gegner aus den früheren Teilen der Serie. Es gilt, die wilden Kreaturen zu jagen, zu fangen und zu trainieren. Jedes Monster verfügt über individuelle Fähigkeiten, Zaubersprüche und Attribute und gehört zu einer von sieben Monsterfamilien - z.B. Schleim, Drache, Dämon oder Zombie. Gefangene Monster entwickeln sich mit der Zeit weiter, aber allein die Spieler entscheiden, welche neuen Fähigkeiten sie erwerben. Sie haben sogar die Möglichkeit, ganz neue Monster zu erschaffen, noch mächtigere Kreaturen, deren Fähigkeiten exakt auf ihre Bedürfnisse abgestimmt sind. Das Ziel ist aber nicht nur die Rettung der Schiffbrüchigen: Mit ihrem Monster-Team treten die Spieler im jährlichen Wettbewerb gegen andere Monsterscouts an, um zu beweisen, dass sie die besten der Welt sind! Darüber hinaus können sie über eine lokale, drahtlose Verbindung oder über die Nintendo Wi-Fi-Connection die Monster anderer Spieler von Dragon Quest Monster: Joker 2 bekämpfen oder ihre Kreaturen mit ihnen tauschen. Im Zufallsbegegnungs-Modus lassen sich die Monster anderer Spieler auskundschaften, anwerben oder bekämpfen. Verbinden sie sich mit Besitzern von Dragon Quest VI: Wandler zwischen den Welten oder Dragon Quest IX: Hüter des Himmels, können sie sogar Monster aus noch weiter entfernten Ländern entdecken und anwerben. Und der Spielspaß ist noch lange nicht vorbei, wenn alle Insassen des Luftschiffs gerettet sind: Mit frischen Kräften können die Spieler nun zur Insel zurückfliegen und dort viele weitere Monster hoher Level antreffen.

Haupteigenschaften

Studio: Nintendo

Erscheinungsdatum: 2011-10-07

USK: ab 6 Jahren

EAN: 0045496471408

Genre: Rollenspiel; Adventurespiel

Zusatzinfos: 1-8 Spieler; WiFi Connection, Wireless Gaming (Multicard).

Onlinespiel: nein

Online-Registrierung: nein

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 16/08/2011